Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Observer: Gericht lehnt…

Einsen und Nullen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einsen und Nullen

    Autor: Shadow27374 24.10.15 - 15:55

    Da hat also jemand Einsen und Nullen hintereinander gereiht und soll deshalb 400¤ Straße zahlen + 555¤ für anderweitige Dünnpfiff?

    Urheberrechtsverletzungen... Irgendwann, lange nach meinem Tod, wird es hoffentlich so etwas nicht mehr geben.

  2. Re: Einsen und Nullen

    Autor: User_x 24.10.15 - 22:45

    ne - Urheberrechtsverletzungen werden uns nur ins Zeitalter der DDR zurückkatapultieren. Man wird für alles Geld haben, es wird aber nix zum kaufen geben...

  3. Re: Einsen und Nullen

    Autor: Jasmin26 24.10.15 - 23:55

    an den Haaren herbei gezogen ..... aber mächtig

  4. Re: Einsen und Nullen

    Autor: User_x 25.10.15 - 02:06

    ist eine option...

    und du kennst die Zukunft? dann sach mir mal die LOTTO Zahlen für den nächsten Eurojackpot... :)

  5. Re: Einsen und Nullen

    Autor: maverick1977 25.10.15 - 09:07

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat also jemand Einsen und Nullen hintereinander gereiht und soll
    > deshalb 400¤ Straße zahlen + 555¤ für anderweitige Dünnpfiff?

    Ja ja... Die immer dreisteren Behauptungen der Leute, die illegale Vervielfältigung gutheißen... Nur mal zur Info. Wer hat denn die Nullen und Einsen geordnet? Das war doch wohl der Filmemacher, oder? Und der sowie alle an der Produktion beteiligten Personen wollen ihr Geld haben. Über die Höhe der Verdienste können wir gerne diskutieren. Aber nicht über den Vertriebsweg. Jemand erzeugt ein digitales Produkt, hatte Ausgaben, Angestellte. Da MUSS Geld rein kommen.

    Oder bietest Du deinem Chef auch gelegentlich an, mal ne Woche für Umme zu arbeiten, wenn wieder mal ein Kunde vergisst, die Rechnung zu begleichen?

  6. Re: Einsen und Nullen

    Autor: ernstl 25.10.15 - 13:11

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat also jemand Einsen und Nullen hintereinander gereiht und soll
    > deshalb 400¤ Straße zahlen + 555¤ für anderweitige Dünnpfiff?

    Naja, über Abstraktion lässt sich alles verharmlosen: "Nur weil jemand einen Haufen Atome beschleunigt und dieser einen anderen Haufen getroffen hat, soll er lebenslänglich ins Gefängnis?"

    > Urheberrechtsverletzungen... Irgendwann, lange nach meinem Tod, wird es
    > hoffentlich so etwas nicht mehr geben.

    Es wird immer jemanden geben, der das Urheberrecht verletzt ;)

  7. Re: Einsen und Nullen

    Autor: User_x 26.10.15 - 02:26

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shadow27374 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da hat also jemand Einsen und Nullen hintereinander gereiht und soll
    > > deshalb 400¤ Straße zahlen + 555¤ für anderweitige Dünnpfiff?
    >
    > Ja ja... Die immer dreisteren Behauptungen der Leute, die illegale
    > Vervielfältigung gutheißen... Nur mal zur Info. Wer hat denn die Nullen und
    > Einsen geordnet? Das war doch wohl der Filmemacher, oder? Und der sowie
    > alle an der Produktion beteiligten Personen wollen ihr Geld haben. Über die
    > Höhe der Verdienste können wir gerne diskutieren. Aber nicht über den
    > Vertriebsweg. Jemand erzeugt ein digitales Produkt, hatte Ausgaben,
    > Angestellte. Da MUSS Geld rein kommen.
    >
    > Oder bietest Du deinem Chef auch gelegentlich an, mal ne Woche für Umme zu
    > arbeiten, wenn wieder mal ein Kunde vergisst, die Rechnung zu begleichen?

    Klar, schau dir mal Unternehmen an wo der Job sonst wegen schlechter Lage auf dem Spiel steht. Entweder man bekommt weniger oder man wird gekündigt - gibts also schon.

    Wären die Forderungen der Urheber dem realen Leben vergleichbar, gäbe es auch keine Probleme. Reformieren will aber niemand, weil man sich ja im Mitleid wegen der pösen Raubkopiermörder suhlt und permanent recht bekommt. Kreativität zum lügen wegen Gewinnverlust ist wohl die größte Kreativität von Kreativen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 2,99€
  3. (-50%) 4,99€
  4. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

  1. Digitaler Assistent: Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf
    Digitaler Assistent
    Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf

    Die Nutzung des Google Assistant wird einfacher. Anwender können zwei bis drei Befehle mit einem Zuruf ansagen, diese arbeitet das Gerät nacheinander ab. Der Nutzer muss nicht erst warten, bis ein Kommando ausgeführt wird.

  2. Symfonisk: Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher
    Symfonisk
    Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher

    Es gibt neue Details zur Zusammenarbeit zwischen Ikea und Sonos. Das schwedische Möbelhaus Ikea will im August Multiroom-Lautsprecher unter der Bezeichnung Symfonisk auf den Markt bringen, in denen Sonos-Technik stecken wird.

  3. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.


  1. 11:08

  2. 10:43

  3. 15:39

  4. 15:13

  5. 14:16

  6. 13:17

  7. 09:02

  8. 18:04