Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Occupy Wall Street: Anonymous…

Halbe Wahrheit

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Halbe Wahrheit

    Autor: Fincut 28.10.11 - 19:53

    Hier haben Demonstranten versucht, einem lebensgefährlich verletzten Mann zu helfen, der regungslos auf dem Boden lag. Als die Menschen um den Verletzten knieten, hat ein Polizist eine Blendgranate direkt in diese Gruppe geworfen. Dies ist deutlich auf Videos zu sehen.

    Das war ein Angriff, der durch nichts zu rechtfertigen ist und Anonymous verdient Respekt für die Courage in diesem Fall.

    Video: http://www.youtube.com/watch?v=xWXm3cd5S-o

  2. Re: Halbe Wahrheit

    Autor: thesparxinc 28.10.11 - 19:58

    Die einen bedanken sich ... die anderen lassen sich gerne schlagen.

    .. beklauen, überwachen, unterdrücken, rechte berauben.....

    Jedem sein fetisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.11 20:06 durch thesparxinc.

  3. Re: Halbe Wahrheit

    Autor: Bobby S. 28.10.11 - 20:12

    Fincut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier haben Demonstranten versucht, einem lebensgefährlich verletzten Mann
    > zu helfen, der regungslos auf dem Boden lag. Als die Menschen um den
    > Verletzten knieten, hat ein Polizist eine Blendgranate direkt in diese
    > Gruppe geworfen. Dies ist deutlich auf Videos zu sehen.
    >
    > Das war ein Angriff, der durch nichts zu rechtfertigen ist und Anonymous
    > verdient Respekt für die Courage in diesem Fall.
    >
    > Video: www.youtube.com

    Also, für mich persönlich (ich unterstreiche: für mich PERSÖNLICH!) sieht es in dem Video so aus, dass die Blendgranate von einem anderen Polizisten kommt, als dem der markiert ist. Wenn man sich die Bewegungen des Polizisten anschaut, kann man dies sehen.
    Ich denke, dass ein Polizist aus den Hinteren Reihen die Blendgranate geworfen hat.
    Ich denke auch, dass besagter Polizist nicht genau mitbekommen haben kann, was da los war und lediglich eine grosse Gruppe Demonstranten gesehen hat, die sich direkt vor der Linie versammelt und entsprechend reagiert hat.
    Ich sage nicht, dass es 100%ig so ist, aber meiner Meinung nach könnte es durchaus so gewesen sein.

  4. Re: Halbe Wahrheit

    Autor: Guttroll 28.10.11 - 20:29

    Keine Angst, selbst für sowas finden einige noch Rechtfertigungen...

  5. Re: Halbe Wahrheit

    Autor: endmaster 28.10.11 - 22:46

    Ihr meint, weil alle Polizisten böse sind und gerne ihr Gewaltmonopol ausnutzen um unbescholtene Bürger zu quälen, KANN das kein Versehen gewesen sein, wie von Fincut beschrieben?
    Ich sag ja nicht, dass es so war, aber man muss auch mal bedenken, dass die Polizisten auch nervös sind, nicht immer den besten Überblick haben und auch einfach aus Stress mal Fehler machen.

  6. Re: Halbe Wahrheit

    Autor: Threat-Anzeiger 28.10.11 - 23:58

    endmaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr meint, weil alle Polizisten böse sind und gerne ihr Gewaltmonopol
    > ausnutzen um unbescholtene Bürger zu quälen, KANN das kein Versehen gewesen
    > sein, wie von Fincut beschrieben?
    > Ich sag ja nicht, dass es so war, aber man muss auch mal bedenken, dass die
    > Polizisten auch nervös sind, nicht immer den besten Überblick haben und
    > auch einfach aus Stress mal Fehler machen.


    Sorry, aber gerade in deutschland ist es mir noch nicht einmal passiert, dass sich die Beamten der Polizei wie auch die Beamten des BKA gesetzeskonform verhalten hätten. Ganz im gegenteil. Ich habe gelernt, dass man in deutschland besser gar nicht erst versucht, seinen anwalt zu rufen, weil die beamten des BKA ihre Prügelandrohungen sonst wahr machen. Vor gericht deckt das pack dann seine Partner. Ganz ehrlich: Belohnung ist noch untertrieben, Anonymous hätte ein Kopfgeld aussetzen sollen!

  7. Re: Halbe Wahrheit

    Autor: sskora 29.10.11 - 00:48

    endmaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr meint, weil alle Polizisten böse sind und gerne ihr Gewaltmonopol
    > ausnutzen um unbescholtene Bürger zu quälen, KANN das kein Versehen gewesen
    > sein, wie von Fincut beschrieben?
    > Ich sag ja nicht, dass es so war, aber man muss auch mal bedenken, dass die
    > Polizisten auch nervös sind, nicht immer den besten Überblick haben und
    > auch einfach aus Stress mal Fehler machen.

    dann sind die falsch in dem Job, wenn sie bei so etwas einen so groben Fehler machen. Die Polizisten sind da um Ordnung zu schaffen, und wenn die sich unsicher sind, was da passiert, dann sollten sie entweder den Dienst lassen, oder einfach erstmal nix tun und abwarten, ob der ach so gefährliche Pöbel sich noch weiter nähert. Das sind Demonstranten, keine gegnerische Armee die sich nähert, wo jede Sekunde über Leben oder Tod der Polizisten entscheidet.

    Das ist absolut nicht nachvollziehbar, warum man da soll schnell einfach mal eine Granate rein wirft, wenn man sich unsicher ist!

  8. Re: Halbe Wahrheit

    Autor: Fincut 29.10.11 - 01:45

    endmaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr meint, weil alle Polizisten böse sind und gerne ihr Gewaltmonopol
    > ausnutzen um unbescholtene Bürger zu quälen, KANN das kein Versehen gewesen
    > sein, wie von Fincut beschrieben?
    > Ich sag ja nicht, dass es so war, aber man muss auch mal bedenken, dass die
    > Polizisten auch nervös sind, nicht immer den besten Überblick haben und
    > auch einfach aus Stress mal Fehler machen.

    Solche "Fehler" dürfen einem Polizisten nicht passieren, Gewalt kann nur das Ultima Ratio sein. Abgesehen davon war das hier kein "Fehler", die Granate flog ganz gezielt in die Ersthelfergruppe.

  9. Re: Halbe Wahrheit

    Autor: weezor 29.10.11 - 02:10

    Es ist ja nicht so, dass die eine Flashgranate der einzige Fall wäre. Es gibt noch viel deutlichere Übergriffe, die meisten davon sicher ohne das sie Aufgenommen wurden. Die Polizisten sind teilweise gezielt auf Leute mit Kameras gegangen und haben Handys einkassiert, ein anderes Video zeigt wie sie einem Mann ohne ersichtlichen Grund so eng Handschellen umlegen, das ihm Blut aus den Fingernägeln fließt.

    http://www.youtube.com/watch?v=Zgr3DiqWYCI sehr interessanter Bericht

  10. Re: Halbe Wahrheit

    Autor: Rhaegar 29.10.11 - 10:30

    Threat-Anzeiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > endmaster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ihr meint, weil alle Polizisten böse sind und gerne ihr Gewaltmonopol
    > > ausnutzen um unbescholtene Bürger zu quälen, KANN das kein Versehen
    > gewesen
    > > sein, wie von Fincut beschrieben?
    > > Ich sag ja nicht, dass es so war, aber man muss auch mal bedenken, dass
    > die
    > > Polizisten auch nervös sind, nicht immer den besten Überblick haben und
    > > auch einfach aus Stress mal Fehler machen.
    >
    > Sorry, aber gerade in deutschland ist es mir noch nicht einmal passiert,
    > dass sich die Beamten der Polizei wie auch die Beamten des BKA
    > gesetzeskonform verhalten hätten. Ganz im gegenteil. Ich habe gelernt, dass
    > man in deutschland besser gar nicht erst versucht, seinen anwalt zu rufen,
    > weil die beamten des BKA ihre Prügelandrohungen sonst wahr machen. Vor
    > gericht deckt das pack dann seine Partner. Ganz ehrlich: Belohnung ist noch
    > untertrieben, Anonymous hätte ein Kopfgeld aussetzen sollen!


    Wutbürger oder wie?!?

  11. Re: Halbe Wahrheit

    Autor: ed_auf_crack 29.10.11 - 10:45

    Rhaegar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Threat-Anzeiger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > endmaster schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ihr meint, weil alle Polizisten böse sind und gerne ihr Gewaltmonopol
    > > > ausnutzen um unbescholtene Bürger zu quälen, KANN das kein Versehen
    > > gewesen
    > > > sein, wie von Fincut beschrieben?
    > > > Ich sag ja nicht, dass es so war, aber man muss auch mal bedenken,
    > dass
    > > die
    > > > Polizisten auch nervös sind, nicht immer den besten Überblick haben
    > und
    > > > auch einfach aus Stress mal Fehler machen.
    > >
    > >
    > > Sorry, aber gerade in deutschland ist es mir noch nicht einmal passiert,
    > > dass sich die Beamten der Polizei wie auch die Beamten des BKA
    > > gesetzeskonform verhalten hätten. Ganz im gegenteil. Ich habe gelernt,
    > dass
    > > man in deutschland besser gar nicht erst versucht, seinen anwalt zu
    > rufen,
    > > weil die beamten des BKA ihre Prügelandrohungen sonst wahr machen. Vor
    > > gericht deckt das pack dann seine Partner. Ganz ehrlich: Belohnung ist
    > noch
    > > untertrieben, Anonymous hätte ein Kopfgeld aussetzen sollen!
    >
    > Wutbürger oder wie?!?

    Ah gleich jemanden als Wutbürger beschimpfen, der sich nicht treten, foltern, töten lassen will. Toll

    Staatlich geprüfter Crackkocher und Nadelputzer

  12. Re: Halbe Wahrheit

    Autor: Bassa 29.10.11 - 10:48

    Wenn jemand den Kopf eines Polizisten fordert, dann ist das noch untertrieben.

    Wenn der so gewalttätig vor der Polizei auftritt, dann ist es kein Wunder, dass er angegriffen wird.

  13. Re: Halbe Wahrheit

    Autor: kmork 29.10.11 - 12:12

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der so gewalttätig vor der Polizei auftritt, dann ist es kein Wunder,
    > dass er angegriffen wird.


    WO wurde im Zusammenhang mit Occupy in den USA gewalttätig aufgetreten? Zur Polizeibrutalität, die auf den Demonstrationen zu Tage trat, gibt es im Gegensatz zu dem Bullshit, den du hier behauptest, jede Menge Beweise auf Youtube und anderswo.

  14. Re: Die Frage sollte lauten:

    Autor: Anonymer Nutzer 29.10.11 - 14:20

    Wem dienen unsere Bediensteten in einer Demokratie eigentlich?

    Und:
    Beteiligen die sich schon wieder an den politischen Auswüchsen?

    Das wäre nicht das erste mal in der menschlichen Geschichte dass die eigentlichen Aggressoren jene sind welche auch die Mittel - Waffen - dazu haben und sich trotzdem im Recht sehen.

    Schaue ich mir die Wahlen in Libyen an, so muss man sich auch die Frage stellen ob freie Wahlen ohne Idioten-Test überhaupt sinnvoll sind. Vielen Wählern fehlt es an deutlich an Bildung, wie der Sieg einer Religionspartei in Libyen zeigt.

    Dann muss man sich auch wieder die Frage stellen: Was ist Demokratie überhaupt? Und ist diese so wirklich gut?

    Bei dem was ich selbst schon auf Wahlen gesehen habe, wo Frauen wie Blöd vor der Wahl-Urne stehend und ihren Mann fragend wo? Dieser ihr dann sagt wo Sie ihr Kreuz zu machen hat - so erlebt in Deutschland.

    Im anderen Fall hatte die Frau, auch mit einem Arsch an ihrer Seite, keinen Wahlschein dabei und den Perso ebenso wenig. Der Arsch an ihrer Seite fragte dann ob nicht auch ihr Führerschein reichen täte. Die Wahlhelfer schauten sich nur fragend an und wäre ich nicht dort gewesen und hätte mein Maul aufgerissen, dann wäre die oder er damit sogar durchgekommen. Ich musste mir daraufhin noch anhören was für ein linkes Dreckschwein ich sei, waraus ich dann tippen konnte: entweder war dieses Arschloch CDU- oder FDP-Wähler.

    Das ist aus unserer Demokratie geworden.

    PS: Ich bin tatsächlich eher dort wo mein Herz schläg. Und das wird niemals rechts sein!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.10.11 14:22 durch firehorse.

  15. Re: Die Frage sollte lauten:

    Autor: Bobby S. 29.10.11 - 19:56

    Bei all dem vergessen wir, dass auch Polizisten nur Menschen sind. Das Argument: Polizisten dürfen sich solche Fehler nicht erlauben, sonst eignen sie sich nicht als Polizisten!

    LEUTE!! Wenn wir dieses Argument konsequent anwenden würden, bestünde unsere Polizei aus ein Paar dutzend und nicht mehr!

    Wenn jemand vor einen Polizisten steht, mit seiner bescheuerten Handykamera eine Verhaftung filmt und dann auch noch mit dem Anwalt droht, wenn der Polizist das Video löschen will, der muss sich nicht wundern angeschnauzt zu werden!
    Und ja, die Polizei sollte Videos löschen dürfen, ob sie es aktuell per Gesetz dürfen, weiss ich nicht.
    Aber wenn ein Passant eine Verhaftung filmt, kann dies immer gegen den Polizisten verwendet werden, von wegen Polizeibrutalität.

    Die Polizei soll die Bürger beschützen, aber das kann sie nicht, wenn sie sich von jedem x-Beliebigen alles gefallen lassen muss!

    Also lasst von dieser Hetze gegen alle Polizisten! Denn wenn das Volk die Justiz und deren Ausführung übernimmt, dann endet es niemals gut. Populärstes Beispiel: als Jesus anstatt eines Schwerverbrechers gekreuzigt wurde.

  16. Re: Die Frage sollte lauten:

    Autor: d333wd 29.10.11 - 21:48

    Für mich und für mich persönlich sieht es so aus als ob ein Bazillus am Rande eine Kanaldeckels eine Selbstmordblend-Atombombe gezündet hat und Anon die Blendgranate definitiv nur DIGITAL eingefügt hat um mal wieder alle zu sensibilisieren.

    ~d333wd

    Für Menschenmaßen müßen Straßen eigentlich nicht ausgelegt sein und der Staat ist da nicht in der Pflicht dafür sorge zu tragen das eine Gruppe Großdemonstranten in einen Graben oder Erdspalt fallen oder eine Laterne auf den Kopf bekommen weil es auch woanders funktionieren kann, könnte.
    Niemand der nicht unheilbar Krank ist braucht Krieg als Religiös erlaubte Sterbehilfe und es ist denkbar das es morgen so kommen könnte das Demonstranten eine Tourismuseinnahmequelle sind. Demonstrieren im Lande der einen für die Rechte der anderen sozusagen.
    Bzw. von Gestern, da war ja mal so eine Weltmacht.. .

    Ich frag mich bloß wie Rom irgendwo hatte brodeln können in den Köpfen einiger gestörter Leute, hakt besser nicht nach. :P
    :D

  17. Re: Halbe Wahrheit

    Autor: Bassa 30.10.11 - 10:08

    Vielleicht solltest Du einfach mal die Antwortkette lesen.

    Rhaegar hat Threat-Anzeiger als Wutbürger bezeichnet, ed_auf_crack fand das unpassend und ich habe ed_auf_crack geantwortet, dass das meiner Ansicht nach doch passend ist.
    Das gewalttätige Auftreten, das ich meinte, bezog sich auf Threat-Anzeiger, der quasi Köpfe fordert.

    Da er das Kopfgeld nicht als einfache Belohnung sieht, bezweckt er wohl etwas anderes damit.

  18. Re: Die Frage sollte lauten:

    Autor: muhzilla 30.10.11 - 12:17

    Man muss sich ja wohl doch mal fragen, woher diese "Hetze" denn kommt? Es ist nun mal Fakt, dass schwarze Schafe dazwischen sind, die ihren Job gerne "ausleben" und dabei durch die Anonymität der Uniform geschützt sind.

    Im übrigen werde ich bei Demonstrationen auch durch die Polizei gefilmt, werde ausgelacht, wenn ich mich darüber beschwere und werde angepöbelt, wenn ich mich dagegen durch Vermummung schütze.

    Ich fotografiere und filme konsequent zurück, darf dafür jedesmal meine Daten abgeben. Erfreulicherweise musste ich bisher bei den Demos, an denen ich teilgenommen habe, nur wenig aufnehmen, was man als "Polizeitgewalt" bezeichnen würde.

  19. Re: Die Frage sollte lauten:

    Autor: azeu 30.10.11 - 13:56

    > Bei all dem vergessen wir, dass auch Polizisten nur Menschen sind.

    Da kann ich Dir nicht 100%ig zustimmen. Natürlich sind Polizisten auch Menschen, aber nicht nur. Sie sind Menschen mit entsprechender Ausbildung. Sie sollten schon in der Lage sein, in solchen Situationen besser zu reagieren als der Mob. Wenn sie das nicht können, dann verlieren sie auch ihre Daseinsberechtigung. Dann kann man auch jedem Hans-Wurst eine Uniform geben und diesen dann für Recht und Ordnung sorgen lassen.

    ... OVER ...

  20. Re: Die Frage sollte lauten:

    Autor: Der Kaiser! 31.10.11 - 11:54

    > Polizisten [..] sollten schon in der Lage sein, in solchen Situationen besser zu reagieren, als der Mob.

    > Wenn sie das nicht können, dann verlieren sie auch ihre Daseinsberechtigung.

    > Dann kann man auch jedem eine Uniform geben und diesen für Recht und Ordnung sorgen lassen.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.11 11:59 durch Der Kaiser!.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln
  4. Dental Wings GmbH, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. Tor-Netzwerk: Oberster Datenschützer kritisiert Darknet-Gesetzentwurf
    Tor-Netzwerk
    Oberster Datenschützer kritisiert Darknet-Gesetzentwurf

    Das Tor-Netzwerk ist nach Ansicht des Bundesdatenschutzbeauftragten Ulrich Kelber nicht pauschal mit dem Darknet gleichzusetzen. Er warnt vor Plänen von Bundesrat und Bundesregierung.

  2. Sony ZG9: Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    Sony ZG9
    Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft

    In den nächsten Wochen wird Sony eine neue Generation an Fernsehern an den Handel ausliefern. Die 85 und 98 Zoll großen Smart-TVs mit sehr hoher Auflösung werden allerdings einen fünfstelligen Betrag kosten und dank der Leistungsaufnahme im Kilowattbereich auch langfristig teuer.

  3. T-Online-Navigationshilfe: Telekom beendet DNS-Hijacking nach Strafanzeige
    T-Online-Navigationshilfe
    Telekom beendet DNS-Hijacking nach Strafanzeige

    Die Telekom beendet bei ihren Internetzugängen die Praxis, Anfragen nach nichtexistenten Domainnamen auf eine Navigationshilfe eines Drittanbieters weiterzuleiten. Der Hintergrund ist eine Strafanzeige eines Nutzers.


  1. 15:15

  2. 15:00

  3. 14:38

  4. 14:23

  5. 14:08

  6. 13:51

  7. 13:36

  8. 12:45