Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Occupy Wall Street: Anonymous…

Modernes Mobbing

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Modernes Mobbing

    Autor: keineZeit 29.10.11 - 12:16

    Die können nicht selbstherrlich entscheiden, was richtig und was falsch ist, oder welche Daten über Personen veröffentlich werden. Schon gar nicht personenbezogene Daten. Das ist Mobbing, nicht mehr und nicht weniger. Auch wenn es gut gemeint ist, so geht es nun mal nicht.

    Diese selbstgefälligen Idioten bleiben natürlich anonym.

  2. Re: Modernes Mobbing

    Autor: Crass Spektakel 29.10.11 - 12:19

    Natürlich ist das Mobbing. Darum macht man sowas ja auch als Anonymous und nicht als Peter B. aus M. Zumal es ja primär um einen verirrten Tränengasbehälter und keinen gezielten tätlichen Angriff ging.

    Aber Du kannst nicht abstreiten daß Anonymous damit Lulz generiert. Und darum gehts ja eigentlich.

  3. Re: Modernes Mobbing

    Autor: Crass Spektakel 29.10.11 - 14:10

    Natürlich ist das Mobbing. Darum macht man sowas ja auch als Anonymous und nicht als Peter B. aus M. Zumal es ja primär um einen verirrten Tränengasbehälter und keinen gezielten tätlichen Angriff ging.

    Aber Du kannst nicht abstreiten daß Anonymous damit Lulz generiert. Und darum gehts ja eigentlich.

  4. Re: Modernes Mobbing

    Autor: Sea 29.10.11 - 16:12

    das Problem ist bei denen halt genau das gleiche wie bei uns:

    Solche Polizisten sind nicht zu identifizieren, da keine Erkennungszeichen und Helme auf. Und aus der eigenen Truppe wrd niemals einer Reden. Da wird gedeckt und Beweismaterial verloren, wo es nur geht.
    Und der Staat macht das übrigens genau so wie Anon. Wenn die Behörden eine gesuchte Person nicht identifizieren oder fassen können, wird ein Kopfgeld ausgesetzt in der Hoffnung, dass die Meute ihn findet.
    Da ein solcher (krimineller) Polizist aber vom System her nie gesucht wird, muss irgendwann mal der Bürger das System ersetzen und selbst solche Aktionen starten.
    Traurig, aber leider "alternativlos" !
    Und sie sagen ja extra, das es gewaltlos sein soll. Die Person mus öffentlich angeprangert werden. Denn wenn es in die Medien kommt, dann muss auch die Staatsanwaltschaft mal was machen.

  5. Re: Modernes Mobbing

    Autor: Tapsi 29.10.11 - 16:48

    Steh erst einmal selbst als Polizist bei solch einer Demonstration, wo am besten noch ein paar Holigans dabei sind, die mit Steinen werfen und soweiter. Und wenn dir dann mal ein missgeschick passiert, hey, das sind auch nur menschen, dann werden sie zur zielscheibe. Dafür riskieren polizisten täglich ihr leben , um dann doch immer das ar***loch der nation zu sein... Echt herrlich

    Anonymus ist ein club von feiglingen! Ihre meinung kann okay sein, aber wenn sie wirklich dazu stehen würden und dass auch für gerecht und moralisch halten, müssten sie sich nicht hinter der anonymität verstecken...

    Just my two cents

    while not sleep
    sheep++



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.10.11 16:49 durch Tapsi.

  6. Re: Modernes Mobbing

    Autor: Llame 29.10.11 - 17:16

    Es scheint irgendwie in Mode zu sein die Polizei zu hassen. Die machen nur ihren Job, werden von so gut wie allen Demonstranten gehasst und mit Steinen beworfen weil sie die Menschen davor bewahren wollen sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen. Ich finde es traurig wie hier ein Polizist an den Pranger gestellt wird weil er (höchstwahrscheinlich nicht mit Absicht) einen Menschen aus einer Gruppe verletzt hat die gewaltsam auf den Platz dringen wollte. Über Polizisten die in solchen Einsätzen verletzt werden wird nie berichtet, nur über die armen Demonstranten.

    Wenn eine Demonstration friedlich verläuft wird in der Regel niemand verletzt, wenn man sich dazu entscheidet Gewalt anzuwenden muss man mit sowas rechnen.

  7. Re: Modernes Mobbing

    Autor: SoniX 29.10.11 - 17:57

    Meinst du wirklich Daten von Polizisten zu veröffentlichen ist auch nur annähernd so schlimm wie wenn ausgebildete Polizisten Demonstaten angreifen und diese schwerst verletzen?

    Meiner Meinung sollte man noch viel weiter gehen.

    Mobbing hin oder her. Daten veröffentlichen ist lächerlich im Gegensatz was die getan haben.

  8. Re: Modernes Mobbing

    Autor: SoniX 29.10.11 - 18:11

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steh erst einmal selbst als Polizist bei solch einer Demonstration, wo am
    > besten noch ein paar Holigans dabei sind, die mit Steinen werfen und
    > soweiter.

    Wir sind hier nicht bei einem Fussballspiel sondern einer friedlichen Demonstration.

    > Und wenn dir dann mal ein missgeschick passiert, hey, das sind
    > auch nur menschen, dann werden sie zur zielscheibe. Dafür riskieren
    > polizisten täglich ihr leben , um dann doch immer das ar***loch der nation
    > zu sein... Echt herrlich

    Ja sag gehts noch? "mal ein Missgeschick passiert?" Ich glaub es hakt.

    Vermummte voll ausgebildete und ausgerüstete Polizisten haben Blend/Tränengas/Rauchgranaten in die Menge geworfen als diese sich um einen schwer verletzten kümmern wollten!

    > Anonymus ist ein club von feiglingen! Ihre meinung kann okay sein, aber
    > wenn sie wirklich dazu stehen würden und dass auch für gerecht und
    > moralisch halten, müssten sie sich nicht hinter der anonymität
    > verstecken...

    Ach nein?
    Hast du eine Ahnung vom Polizeistaat und wie schnell du deine Fresse hältst wenn du offiziell solche Sachen an den Tag bringst? Die Polizei ist nicht immer dein Freund und Helfer. Die können auch ganz anders.....

    > Just my two cents

    Aha

  9. Re: Modernes Mobbing

    Autor: Sea 29.10.11 - 18:18

    ist die logische Folge, das viele die Polizisten hassen, wenn sie sich so verhalten, wie sie es tun. Wie viele Demos gab es schon, wo die Polizisten mit übertriebener gewalt Plätze geräumt haben, Grundlos auf Demonstranten eingeprügelt haben, ihnen per Wasserwerfer verletzungen zugefügt haben etc etc. Und die Konsequenzen? KEINE!
    Ich erinnere nur mal an die Fälle bei den S21 Demos: Sitzblockaden mit ungestreutem Wasserwerfer weggespült, wobei ein Mann ein Auge verloren hat. Der gefilmte Agent provocateur, der seinen eigenen Kollegen Pfefferspray verpasste, nur damit die dann abgehen konnten ( http://www.youtube.com/watch?v=6G8NCkRtYK4 uvm. einfach mal durchklicken., da gibts noch bessere . Auch das von dem Typen der dann von den Demonstranten festgehalten wurde )

    Wäre das nicht der Fall, dann hätten wir eine ganz andere Situation.
    Llame schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn eine Demonstration friedlich verläuft wird in der Regel niemand
    > verletzt, wenn man sich dazu entscheidet Gewalt anzuwenden muss man mit
    > sowas rechnen.
    Ja für den Fall, das es friedlich abläuft haben wir obige Agents, die dann schon dafür sorgen, das es eskaliert.


    Zum Thema Polizisten hassen: Der übliche Polizist ist ein ganz normaler Mensch der seinen Job macht. Meisst ist der Kontakt mit der Polizei eher unangenehm weil Kontrollen oÄ. Selten ist er hilfreich. Glücklicherweise. Wenn wir die Polizei so oft bräuchten, das sie uns so oft helfen, dann wäre was anderes ganz schön schief gelaufen.
    Aber: Der typische Polizist, der auf eine Demo geschickt wird, stammt aus den "Beweissicherungs und Festnahme"-Einheiten. Und die stehen nicht grundlos im Ruf Hirntote Schläger zu bevorzugen. Mag sein das es da auch ganz normale drunter gibt, oder sogar das es mehrheitlich normalos sind, aber dennoch sind diese Haudrauf-Typen dabei und können sich da ungestraft austoben. Und wie immer gilt: Ein paar Einzelne Idioten reichen, um alle drumherum als Idioten darzustellen!

  10. Re: Modernes Mobbing

    Autor: sofias 29.10.11 - 18:26

    "die machen nur ihren job" ist schon eine ziemlich erbärmliche entschuldigung, nur weil die dafür geld bekommen, verlieren sie nicht die verantwortung für das was sie tun.

    und selbst wenn in diesem fall aus nucht aus absicht sondern inkompetenz einem menschen der schädel eingeschlagen wurde, das ist ja kein einzelfall. seht euch mal ne halbe stunde an wie es auf solchen demonstrationen zugeht, inzwischen gibt es ja glücklicherweise genügend kameras dort. wenn ihr dann noch die polizei verteidigen könnt hoffe ich nur niemals menschen mit euren moralvorstellungen zu begegnen.

    ----
    der selbsthilfeverein für halteprobleme kam zu keinem ergebnis.

  11. Re: Modernes Mobbing

    Autor: Tapsi 29.10.11 - 20:00

    Hmm glaub mir, mach es erst einmal selbst und dann erst wieder reden!

    Wir haben zwei Polizisten in der Familie und ich persönlich will nicht Polizist in einer Demonstration sein. Wenn du ein Übermensch bist, der in einer solchen Situation alles richtig macht, perfekt!
    Ach ja, über Demonstraten, die sich auch nicht immer fair verhalten, wird auch nicht immer berichtet. Dass wird dann auch schnell unter den Tisch gekehrt.

    while not sleep
    sheep++

  12. Re: Modernes Mobbing

    Autor: Tapsi 29.10.11 - 20:05

    > Wir sind hier nicht bei einem Fussballspiel sondern einer friedlichen
    > Demonstration.

    Sehr witzig... schonmal Castortransporte oder S21... friedlich.. was haben wir nicht gelacht.

    > Ja sag gehts noch? "mal ein Missgeschick passiert?" Ich glaub es hakt.

    Du bist ein Mensch, relativ gesehen, stehen dir mehrere hunderte Menschen gegenüber die Brüllen und demonstrieren und du must sie ruhig halten, die Situation unter Kontrolle bringen. Dann gibt es fast immer Handgreiflichkeiten bei solchen Demonstrationen und du willst mir weis machen, dass dabei keine Fehler passieren.

    > Vermummte voll ausgebildete und ausgerüstete Polizisten haben
    > Blend/Tränengas/Rauchgranaten in die Menge geworfen als diese sich um einen
    > schwer verletzten kümmern wollten!

    Warst du dabei ? Ich nicht, also mag ich weder mit den Finger auf die Demonstranten, noch auf die Polizisten zu zeigen...

    > Ach nein?
    > Hast du eine Ahnung vom Polizeistaat und wie schnell du deine Fresse hältst
    > wenn du offiziell solche Sachen an den Tag bringst?

    Selbst erlebt, oder aus NCIS,CSI,CSSDSRERTECSDFI, CSI New York, CSI Hanburg ( und was es nicht alles für ein Schrott gibt ) abgeguckt ?


    > Die Polizei ist nicht immer dein Freund und Helfer. Die können auch ganz anders.....

    Oh ja, aber die das Recht selber in die Hand nehmen, über gut und schlecht zu entscheiden, dass ist dann die wahre Gunst? Ich glaube eher nicht!

    while not sleep
    sheep++

  13. Re: Modernes Mobbing

    Autor: Tapsi 29.10.11 - 20:07

    Genau am besten gleich auf dem Scheiterhaufen verbrennen!

    Ja ne ist klar... Wärst ein prima Priester geworden :P

    while not sleep
    sheep++

  14. Re: Modernes Mobbing

    Autor: SoniX 29.10.11 - 22:47

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wir sind hier nicht bei einem Fussballspiel sondern einer friedlichen
    > > Demonstration.
    >
    > Sehr witzig... schonmal Castortransporte oder S21... friedlich.. was haben
    > wir nicht gelacht.

    Hier geht es aber auch nicht um Castortransporte....

    Warum eigentlich die Aussage?
    Weil es dort gern mal heftig wird dürfen sie überall so eingreifen?

    > Du bist ein Mensch, relativ gesehen, stehen dir mehrere hunderte Menschen
    > gegenüber die Brüllen und demonstrieren und du must sie ruhig halten, die
    > Situation unter Kontrolle bringen. Dann gibt es fast immer
    > Handgreiflichkeiten bei solchen Demonstrationen und du willst mir weis
    > machen, dass dabei keine Fehler passieren.

    Ich bin ein Mensch ja. Polizisten auch. Aber im Gegensatz zu mir geniessen Polizisten jahrelange Ausbildung in Konfliktvermeidung. Ausserdem haben Polizisten aus Organ des Gesetzes erst Recht darauf zu achten was sie tun und was nicht.

    > Warst du dabei ? Ich nicht, also mag ich weder mit den Finger auf die
    > Demonstranten, noch auf die Polizisten zu zeigen...

    Wenn ich sehe, dass ein Polizist eine Blendgranate auf einem sonst leeren Platz genau dahin wirft, wo ein paar Menschen einem am Boden liegenden schwer Verletzten helfen wollen, dann ist das in mehrfacher Hinsicht einfach nur falsch. Keiner hat die Polizisten angegriffen. Diese standen gut abgeschirmt hinter einer Abgrenzung. Die Polizisten haben nicht nur Ihre Pflicht verletzt Verletzten zu helfen, sie haben auch Waffen eingesetzt wo sie nicht nötig waren und sie haben sich nicht an die Vorschriften gehalten die im Umgang mit solchen Waffen einzuhalten sind. Nein man wirft niemals! Blendgranaten mitten auf! Menschen!!!

    Ja, da zeige ich gerne mit dem Finger.
    Das war kein Unfall oder Versehen....

    > Selbst erlebt, oder aus NCIS,CSI,CSSDSRERTECSDFI, CSI New York, CSI Hanburg
    > ( und was es nicht alles für ein Schrott gibt ) abgeguckt ?

    Zum Glück nicht. Aber es gibt neben CSI Fernsehen auch etliche Dokumentationen, Niederschriften etc darüber.

    > > Die Polizei ist nicht immer dein Freund und Helfer. Die können auch ganz
    > anders.....
    >
    > Oh ja, aber die das Recht selber in die Hand nehmen, über gut und schlecht
    > zu entscheiden, dass ist dann die wahre Gunst? Ich glaube eher nicht!

    Wieso denn? Was haben sie denn schlimmes getan?
    Ja sie haben die Daten von Polizisten veröffentlicht. Finde ich nun wirklich lächerlich wenig...

    Voriges Jahr wurde in meiner Nähe in eine Tankstelle eingebrochen. Es waren zwei Jugendliche die schnell an Geld wollten. Nun, einer der Polizisten fühlte sich bedroht und hatte sie ohne Grund erschossen. Die Jugendlichen waren unbewaffnet....

    Dem Polizisten ist nichts geschehen!

    Und so ist es überall auf der Welt. Polizisten können tun und lassen was sie wollen, denn ihnen passiert eh nie was. Und das kanns nicht sein.

    Und ja, deshalb finde ich es gut wenn Menschen das selbst in die Hand nehmen.
    Sie wollen den Schuldigen finden und sie wollen, dass dieser jene eben eine Gerichtsverhandlung bekommt und nicht wie immer ungeschoren davonkommt.

    Keiner hat etwas von Selbstjustiz gesagt....

  15. Re: Modernes Mobbing

    Autor: Tapsi 29.10.11 - 23:41

    > Hier geht es aber auch nicht um Castortransporte....
    > Warum eigentlich die Aussage?
    > Weil es dort gern mal heftig wird dürfen sie überall so eingreifen?

    Das habe ich auch nicht gesagt. Aber dass bei problematischen Demonstrationen es auch mal zu rangeleien kommen kann,mwas auch zu Fehlentscheidungennführen. Dasmist mMn nur zu menschlich. Gerade bei S21 haben viele Medien verschwiegen dass sich auch viele Demonstranten daneben benommen haben.


    > Ich bin ein Mensch ja. Polizisten auch. Aber im Gegensatz zu mir geniessen
    > Polizisten jahrelange Ausbildung in Konfliktvermeidung.

    Richtig, aber zwischen Realität und Ausbildung liegen oftmals doch Welten. Wie will man solch schwierige Situationen trainieren...

    > Ausserdem haben
    > Polizisten aus Organ des Gesetzes erst Recht darauf zu achten was sie tun
    > und was nicht.

    Hat das nicht jeder von uns? Glaubst du ernsthaft dass Polizisten von Natur aus Gewalt ausüben ( von Einzelfällen abgesehen, die es aber sicher auf beiden Seiten gibt ).


    > > Warst du dabei ? Ich nicht, also mag ich weder mit den Finger auf die
    > > Demonstranten, noch auf die Polizisten zu zeigen...
    >
    > Wenn ich sehe, dass ein Polizist eine Blendgranate auf einem sonst leeren
    > Platz genau dahin wirft, wo ein paar Menschen einem am Boden liegenden
    > schwer Verletzten helfen wollen, dann ist das in mehrfacher Hinsicht
    > einfach nur falsch.

    Gibt es einen Videobeweiss? Hast su den Mann verhört? Weist du also dass er das definitiv mutwillig gemacht hat, um die Menschen zu verletzen?


    > Keiner hat die Polizisten angegriffen. Diese standen
    > gut abgeschirmt hinter einer Abgrenzung. Die Polizisten haben nicht nur
    > Ihre Pflicht verletzt Verletzten zu helfen, sie haben auch Waffen
    > eingesetzt wo sie nicht nötig waren und sie haben sich nicht an die
    > Vorschriften gehalten die im Umgang mit solchen Waffen einzuhalten sind.


    > Nein man wirft niemals! Blendgranaten mitten auf! Menschen!!!

    Das mag sein, hat auch niemand abgestritten.

    > Ja, da zeige ich gerne mit dem Finger.
    > Das war kein Unfall oder Versehen....

    Sicher? Woran machst du das fest? Einfach zu sagen, ich habe mir keine Aussagen über die Beteiligten angehört, aber ich habe mein eigenes Weltbild und daher sind diese schuldig. Ohne dass sie sich verteidigen durften...
    Klingt nach selbstjustiz..


    > > Oh ja, aber die das Recht selber in die Hand nehmen, über gut und
    > schlecht
    > > zu entscheiden, dass ist dann die wahre Gunst? Ich glaube eher nicht!
    >
    > Wieso denn? Was haben sie denn schlimmes getan?
    > Ja sie haben die Daten von Polizisten veröffentlicht. Finde ich nun
    > wirklich lächerlich wenig...

    Ach deine Daten darf ich bestimmt nicht veröffentlichen, oder ? Aber deren schon...
    Ist Darenschutz nun ein Grundrecht oder nicht?


    > Voriges Jahr wurde in meiner Nähe in eine Tankstelle eingebrochen. Es waren
    > zwei Jugendliche die schnell an Geld wollten. Nun, einer der Polizisten
    > fühlte sich bedroht und hatte sie ohne Grund erschossen. Die Jugendlichen
    > waren unbewaffnet....

    Ganz ehrlich, wenn ich das nicht sehen kann, dann weis ich auch nicht wenn sich einer dumm bewegt, ob ich schießennwürde. Mach es noch realistischer! Ein Banküberfall, gibt es hin und wieder auch ohne , oder mot Spielzeugwaffen. Einer macht eine dumme Bewegung... Entscheide dich was du tust, in einem Bruchteil einer Sekunde!
    Hier geht es nicht darum irgendetwas gutzuheißen, aber so ein Beispiel zu bringen, naja... Typisches Bild Nachrichtenwissen.. Die bauschen sowas immer hoch... Der schuldige wird dabei gleich in der Überschrift dingfest gemacht

    > Dem Polizisten ist nichts geschehen!
    > Und so ist es überall auf der Welt. Polizisten können tun und lassen was
    > sie wollen, denn ihnen passiert eh nie was. Und das kanns nicht sein.

    Glaub mir, dadurch das wir Polizisten in der Familie haben... sowas belastet die auch. wenn siemjemanden verletzen oder jemanden durch notwehr anschießen müssen... Aber das interessiert keinen!
    Auch das sie täglich ihr keben riskieren interessiert keinen.


    > Und ja, deshalb finde ich es gut wenn Menschen das selbst in die Hand
    > nehmen.

    Wenn man moral hinter sich lässt und die Regeln nach eigener Meinung je nach Situation biegt, dann bitte. Aber sann bist du mMn nicht besser, als das was du anprangerst.

    > Sie wollen den Schuldigen finden und sie wollen, dass dieser jene eben eine
    > Gerichtsverhandlung bekommt und nicht wie immer ungeschoren davonkommt.

    Durchaus, trotzdem der falsche Weg... mMn


    > Keiner hat etwas von Selbstjustiz gesagt....

    Ich meine dies nir im Sinne vom anprangern, einer Tat einfach so bezichtigen... Nicht die ausführende Gewalt..
    Aber mal ne andere Frage, was soll diese Veröffentlichung sonst bringen?

    while not sleep
    sheep++

  16. Re: Modernes Mobbing

    Autor: muhzilla 30.10.11 - 12:11

    Habe auch Polizisten in der entfernten Verwandtschaft. Es gibt da durchaus verschiedene Charakter: Einer ist tatsächlich eher der grobe, der blind Befehle ausführt. Ein anderer ist mehr der ruhige Typ, der Situationen durchaus geschickt lösen kann mit Worten und Auftreten.

    Mir sind Polizisten mittlerweile leider auch von Natur aus unsympathisch:

    Zum einen kenne ich tatsächlich Leute gleichen Alters, die sich einfach nur geil in ihrer Uniform finden und das gerne ausleben. Leute, von denen ich weiß, dass ihr IQ unterdurchschnittlich ist, aber für den Demoschutzcop reicht es halt.

    Zum anderen ist es nun einmal Fakt, dass man bei diesem Job das eigene Denken abschalten muss in diversen Situationen. Befehle müssen durchgesetzt werden, auch wenn sie evtl. den eigenen Vorstellungen von Moral, Ethik und Gerechtigkeit widersprechen. Damit habe ich ein großes Problem, verstehe aber auch, dass es zum Beruf gehört.

    Dann gibt es noch diverse persönliche Erfahrungen, die ich gesammelt habe. Das müssen nicht mal Demonstrationen gewesen sein, sondern da reicht schon unfreundliches Auftreten bei Routinekontrollen.

    Alles in allem haben diese Dinge mein ehemals sehr positiv gefärbtes Bild der Polizei sehr getrübt. Ich will das nicht pauschalisieren, aber all das führt zu einem großen Imageproblem der Polizei. Dazu kommen dann auch noch Einzeltäter, die meinen es wäre notwendig den Gewaltfetisch auszuleben. Und dann wird tatsächlich noch gefragt, warum man als Polizist mittlerweile mehr Zielscheibe als Helfer ist?

  17. Re: Modernes Mobbing

    Autor: muhzilla 30.10.11 - 12:13

    Kennzeichnungspflicht und konsequente Aufklärung. Jeder verdient seinen Prozess, aber in bestätigten Fällen gehört solches Pack aus dem Polizeidienst entlassen. Traurig genug, dass man darüber überhaupt diskutieren muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. MicroNova AG, Braunschweig, Leonberg, Ingolstadt, Wolfsburg, Vierkirchen
  3. windeln.de, Munich
  4. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 769,00€
  2. 239,90€ (Bestpreis!)
  3. 58,90€
  4. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Tiger Lake: Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs
    Tiger Lake
    Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

    Einen Bericht, dass Intel überhaupt keine 10-nm-Desktop-Prozessoren veröffentlichen werde, hat der Hersteller schnell dementiert. Offen bleibt, wie diese CPUs aussehen werden - erinnert sei an Broadwell. Derweil plant Intel für 2020, acht Threads bei den Core i3 freizuschalten.

  2. Blink XT2: Amazon bringt Überwachungskamera mit zweijähriger Laufzeit
    Blink XT2
    Amazon bringt Überwachungskamera mit zweijähriger Laufzeit

    Die neue Blink XT2 kann im Überwachungsmodus zwei Jahre lang mit einem Satz AA-Batterien betrieben werden. Zudem hat Amazon die Bewegungserfassung mit konfigurierbaren Aktivitätszonen verbessert. Aufnahmen landen direkt im Cloud-Speicher, für den nicht extra gezahlt werden muss.

  3. Streamingdienst: Disney verrät alle Serien und Filme zum Start von Disney+
    Streamingdienst
    Disney verrät alle Serien und Filme zum Start von Disney+

    Von Schneewittchen über Tron bis Star Wars: Drei Stunden lang zeigt Disney Szenen aus praktisch allen Filmen und Serien, die zum Start von Disney+ verfügbar sein werden. Einiges davon haben Zuschauer hierzulande wohl noch nicht gesehen.


  1. 11:00

  2. 10:47

  3. 10:32

  4. 10:16

  5. 09:00

  6. 08:28

  7. 16:54

  8. 16:41