Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offener Brief: Jimmy Wales und…

Jetzt wo sie die WM 2018 nähert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt wo sie die WM 2018 nähert...

    Autor: park3r 13.06.18 - 16:52

    ...wird das Thema als "Tarnkappenbomber" durch EU Parlament gejagt, wo alle Aufmerksamkeit auf dem Fussball liegt.

    So ähnlich wie das im Sommer 2006 stattgefunden hat und das Thema mit der Mehrwertsteuererhöhung von 14% auf 19% in Deutschland über die Bühne gelaufen ist.

    Achtet nur darauf. Das Thema wird auf der 3-ten Seite unten rechts mit nicht ganz vollen 4 Sätzen nebenbei erwähnt werden.

  2. Re: Jetzt wo sie die WM 2018 nähert...

    Autor: IsMaWurscht 13.06.18 - 17:23

    Vielleicht nur ein Typo Von Dir, aber es waren vorher 16% nicht 14%. Im der Sache aber stimme ich zu.

    Wobei ich mich allerdings immer frage, wofür die Ablenkung durch Großereignisse immer wieder genutzt wird, etwa um Diskussionen zu vermeiden? Dabei können die Abgeordneten doch frei nach ihrem Gewissen entscheiden und bräuchten Diskussionen daher nicht scheuen;)

    Ihr Otterngezuecht!

  3. Re: Jetzt wo sie die WM 2018 nähert...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.06.18 - 17:26

    park3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wird das Thema als "Tarnkappenbomber" durch EU Parlament gejagt, wo alle
    > Aufmerksamkeit auf dem Fussball liegt.
    >
    > So ähnlich wie das im Sommer 2006 stattgefunden hat und das Thema mit der
    > Mehrwertsteuererhöhung von 14% auf 19% in Deutschland über die Bühne
    > gelaufen ist.
    >
    > Achtet nur darauf. Das Thema wird auf der 3-ten Seite unten rechts mit
    > nicht ganz vollen 4 Sätzen nebenbei erwähnt werden.

    Und wie immer fordern sie 100% und bekommen vom Volk 5% Zugeständnis
    obwohl das Volk eigentlich 0% will.

    #Salamitaktik #MitOffenenAugenDurchsLeben

  4. Re: Jetzt wo sie die WM 2018 nähert...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.06.18 - 17:29

    Ja, so sehe ich das auch. Gerade bei Herrn Voss kann man eigentlich kaum glauben, daß der nicht geschmiert ist oder erpreßt wird. Diese Beharrlichkeit für diesen ausgemachten Unsinn kann man anders nicht mehr rational erklären.

    Im deutschen Bundestag ist übrigens die Erhöhung der Parteienfinanzierung um 25 Millionen Euro als U-Boot während der Weltmeisterschaft geplant. Ich würde mich nicht wundern, wenn da noch mehr U-Boote auftauchen. Das neue Polizeigesetz in NRW beispielsweise soll ja auch möglichst schnell und lautlos abgesegnet werden.

  5. Re: Jetzt wo sie die WM 2018 nähert...

    Autor: park3r 13.06.18 - 17:33

    Du hast natürlich recht. Kann mich aber noch erinnern als es mal 14% war (tut aber nichts zur Sache).
    Danke für die Korrektur.

    IsMaWurscht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht nur ein Typo Von Dir, aber es waren vorher 16% nicht 14%. Im
    > der Sache aber stimme ich zu.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 17:36 durch park3r.

  6. Re: Jetzt wo sie die WM 2018 nähert...

    Autor: eidolon 13.06.18 - 18:17

    Natürlich werden nur 12 Leute bei der Sitzung anwesend sein und das in ca. 27 Sekunden durchwinken.

  7. Re: Jetzt wo sie die WM 2018 nähert...

    Autor: ML82 13.06.18 - 19:54

    ach das wäre immer noch viel zu lang, denn die wollen auch nur zum fussball ... ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 9 Duos N960F/DS 128 GB für 699€ inkl. Direktabzug und Apple iPhone XS...
  2. 55,70€
  3. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  4. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

  1. Microsoft: Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr
    Microsoft
    Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr

    Microsoft hat offiziell einen Termin für das Supportende für Windows 10 Mobile bekanntgegeben. Ab Dezember 2019 wird es keine Updates mehr für das Smartphone-Betriebssystem geben. Microsoft rät zum Wechsel auf Android oder iOS.

  2. Digitaler Assistent: Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf
    Digitaler Assistent
    Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf

    Die Nutzung des Google Assistant wird einfacher. Anwender können zwei bis drei Befehle mit einem Zuruf ansagen, diese arbeitet das Gerät nacheinander ab. Der Nutzer muss nicht erst warten, bis ein Kommando ausgeführt wird.

  3. Symfonisk: Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher
    Symfonisk
    Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher

    Es gibt neue Details zur Zusammenarbeit zwischen Ikea und Sonos. Das schwedische Möbelhaus Ikea will im August Multiroom-Lautsprecher unter der Bezeichnung Symfonisk auf den Markt bringen, in denen Sonos-Technik stecken wird.


  1. 11:46

  2. 11:08

  3. 10:43

  4. 15:39

  5. 15:13

  6. 14:16

  7. 13:17

  8. 09:02