Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offenerhaushalt.de: Wohin fließt…

Anscheinend reicht nicht mal so eine Seite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anscheinend reicht nicht mal so eine Seite

    Autor: Ralf_ 21.09.10 - 22:32

    für die fehlende Intelligenz vieler Bürger. Sieht man wieder an einigen Kommentaren.

    Das Arbeit und Soziales != Harz4 ist wissen die Wenigsten und da auch auf dieser Seite mindestens noch ein Klick mehr notwendig ist um das zu sehen ist der Sinn anscheinend schon wieder verfehlt...
    Traurig

    Dann hab ich auch noch leise Kritik: Die Bundesschuld wird mit 38,8 Mrd angegeben. Laut Bund der Steuerzahler steht die aktuelle Zins-Uhr jetzt schon bei 45,7 Mrd und wir haben erst September.
    Dazu kommen dann noch erhebliche Schulden des Bundes die verschleiert werden, als Sondervermögen des Bundes z.B.
    Etliche unabhängige Blogger haben da mal nachgerechnet und kommen für 2010 auf eine Zinslast > 100 Mrd

  2. und falls jemand wirklich an den tatsächlichen Zahlen interessiert ist

    Autor: Ralf_ 21.09.10 - 22:44

    http://www.bmas.de/portal/15532/haushaltsplan__einzelplan__11.html

    Und für alle die nicht rechnen können:

    ALG II (Harz4) Grundsicherung und Unterkunft zusammen: 29.3 Mrd

    Selbst wenn das auf 0 gekürzt wird ändert es rein gar nichts an unserer Lage. Niemand der wirklich arbeitet hätte deswegen auch nur einen Cent mehr in der Tasche.

  3. Re: Anscheinend reicht nicht mal so eine Seite

    Autor: darkfart 22.09.10 - 09:18

    die Betreiber fordern kundige Besucher explizit zur Korrektur auf:
    http://bund.offenerhaushalt.de/intro.html

    Ich behaupte allerdings, dass bei den vielen Zahlen zum selben Thema, die im öffentlichen Raum so herumschwirren, die Berechnungsgrundlage oft sehr unterschiedlich ist.

    Je nachdem was der Autor bewirken will.

  4. Re: Anscheinend reicht nicht mal so eine Seite

    Autor: Rainer Haessner 22.09.10 - 09:48

    > Dann hab ich auch noch leise Kritik: Die Bundesschuld wird mit 38,8 Mrd
    > angegeben. Laut Bund der Steuerzahler steht die aktuelle Zins-Uhr jetzt
    > schon bei 45,7 Mrd und wir haben erst September.

    Nicht durcheinanderbringen!
    Die erste Zahl sind die jaehrlichen Zinsen fuer *alle* bisherigen Schulden, die zweite Zahl ist die Neuverschuldung, die dann ab naechsten Jahr so Pi*Zeigefinger mit weiteren 2 Mrd. an Zinsen aufschlagen wird. Daneben sind dann freilich auch ein paar alte Kredite getilgt.

  5. Re: und falls jemand wirklich an den tatsächlichen Zahlen interessiert ist

    Autor: Der Kaiser! 22.09.10 - 17:43

    > ALG II (Harz4) Grundsicherung und Unterkunft zusammen: 29.3 Mrd*

    > Selbst wenn das auf 0 gekürzt wird ändert es rein gar nichts an unserer Lage.

    > Niemand der wirklich arbeitet hätte deswegen auch nur einen Cent mehr in der Tasche.

    > *[www.bmas.de]
    Gut zu wissen. :)

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

  1. Alexa-Lautsprecher: Sonos plant keine Anbindung an Amazons Multiroom-Audio
    Alexa-Lautsprecher
    Sonos plant keine Anbindung an Amazons Multiroom-Audio

    Sonos wird sich auch nach Öffnung von Amazons Multiroom-Audio nicht daran beteiligen. Somit wird es langfristig also nicht möglich sein, Sonos-Produkte mit Echo-Lautsprechern über ein Multiroom-Audio-System anzusprechen.

  2. Flottenmanagement: Tomtom verkauft Firmenteil für 1 Milliarde US-Dollar
    Flottenmanagement
    Tomtom verkauft Firmenteil für 1 Milliarde US-Dollar

    Tomtom trennt sich von einem Firmenteil, um sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Doch das Geld fließt nicht in Übernahmen.

  3. Jahrescharts 2018: Fifa 19 besiegt Red Dead Redemption 2
    Jahrescharts 2018
    Fifa 19 besiegt Red Dead Redemption 2

    Fußball ist nicht zu schlagen: Fifa 19 ist in der Jahresübersicht das 2018 am meistverkauften Computerspiel in Deutschland. Auf dem zweiten Platz folgen Red Dead Redemption 2 und dann ein Fahrspaß mit Mario.


  1. 15:26

  2. 15:09

  3. 14:56

  4. 14:41

  5. 14:19

  6. 13:58

  7. 13:46

  8. 13:25