Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Olympische Spiele: Firmen…

Ziviler Ungehorsam...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ziviler Ungehorsam...

    Autor: Sysiphos 27.07.16 - 12:52

    ... eigentlich müsste man jetzt hergehen und die Netze mit #Rio2016 zumüllen. Was wäre dann mit Unternehmen die darüber berichten aber keine Sponsoren sind? Dürfen die dann darüber twittern das sie darüber berichten das andere darüber twittern?

    Ernsthaft, wenn jetzt schon Hashtags markenrechtlich geschützt werden is echt bald Hopfen und Malz verloren

  2. #Rio2016 find ich gut

    Autor: dabbes 27.07.16 - 13:04

    bin auch keine Firma!

  3. Re: Ziviler Ungehorsam...

    Autor: Auaa 27.07.16 - 13:07

    Sysiphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... eigentlich müsste man jetzt hergehen und die Netze mit #Rio2016
    > zumüllen. Was wäre dann mit Unternehmen die darüber berichten aber keine
    > Sponsoren sind? Dürfen die dann darüber twittern das sie darüber berichten
    > das andere darüber twittern?
    >
    > Ernsthaft, wenn jetzt schon Hashtags markenrechtlich geschützt werden is
    > echt bald Hopfen und Malz verloren

    Genau das war auch mein erster Gedanke.
    Ich hab zwar kein Twitter, aber eigentlich müsste man genau das machen.
    Oder wie ich es mache, mich ein sch*i* für die Spiele zu interessieren.....

  4. Re: Ziviler Ungehorsam...

    Autor: Sphinx2k 27.07.16 - 13:17

    Ich finde das ist insgesammt sehr merkwürdig. #Berlin2016 #London2016
    Also ein Name einer Stadt + ein Jahr...was zum guckuck soll daran schütztenswert sein?
    Ich hoffe doch sehr darauf das der Hashtag einfach zugemüllt wird mit allem möglichen.

    Hab müll rausgebraucht #Rio2016

  5. Re: Ziviler Ungehorsam...

    Autor: Kakiss 27.07.16 - 13:26

    Da steht doch im Artikel, dass Privatpersonen und Medien sehr wohl den Hashtag benutzen dürfen:>...


    Edit:
    Dass es andere Firmen so rigoros trifft, find ich auch sehr abstrakt.
    Das geht ad absurdum



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.16 13:29 durch Kakiss.

  6. #Rip2016

    Autor: Enter the Nexus 27.07.16 - 13:27

    kT

  7. Re: Ziviler Ungehorsam...

    Autor: Elgareth 27.07.16 - 14:00

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass es andere Firmen so rigoros trifft, find ich auch sehr abstrakt.
    > Das geht ad absurdum

    Versteh ich auch nicht... da macht nun ne Firma n Betriebsausflug nach Rio, und die Firma twittert "War schön hier. #Rio2016" mit nem Strandbild der Belegschaft...und das soll verboten sein? Hat doch mit Olympia nunmal so garnix zu tun o_O

  8. Re: Ziviler Ungehorsam...

    Autor: nicoledos 27.07.16 - 14:28

    Die ganzen Sportorganisationen nehmen sich alle zu wichtig.

    Irgendwann werden noch die einzelnen Sportarten Markenrechtlich geschützt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.16 14:30 durch nicoledos.

  9. Re: Ziviler Ungehorsam...

    Autor: mnementh 27.07.16 - 18:27

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kakiss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass es andere Firmen so rigoros trifft, find ich auch sehr abstrakt.
    > > Das geht ad absurdum
    >
    > Versteh ich auch nicht... da macht nun ne Firma n Betriebsausflug nach Rio,
    > und die Firma twittert "War schön hier. #Rio2016" mit nem Strandbild der
    > Belegschaft...und das soll verboten sein? Hat doch mit Olympia nunmal so
    > garnix zu tun o_O
    Ich hege ernsthafte Zweifel dass das IOC damit vor Gericht durchkommt, aber das wird gerichtlich erst nach den olympischen Spielen entschieden sein.

  10. Re: Ziviler Ungehorsam...

    Autor: goto10 27.07.16 - 20:37

    mnementh schrieb:
    > Ich hege ernsthafte Zweifel dass das IOC damit vor Gericht durchkommt, aber
    > das wird gerichtlich erst nach den olympischen Spielen entschieden sein.

    Letztendlich wahrscheinlich schon, aber während der komischen "Spiele" wird es eher auf eine einstweilige Verfügung raus laufen.

    Und es passt ins Bild, die Juristen haben längst unbemerkt die Macht übernommen. ;-)

  11. Re: Ziviler Ungehorsam...

    Autor: Cok3.Zer0 28.07.16 - 00:09

    Das ist lächerlich. Hat denn keine Firma zuvor den Hashtag benutzt? Sie haben sich einfach den Account @Rio2016 geschnappt und meinen, ein Anrecht auf #Rio2016 zu haben?

  12. Re: Ziviler Ungehorsam...

    Autor: oliver.n.h 28.07.16 - 09:38

    Absurd wird es wenn die Sportlersponsoren dann #2016Rio nutzen um den von ihnen gesponserten Sportler zum Erfolg gratulieren oder gar #2016#Rio, was will da das IOC machen ohne den gedanken hinter den Spielen zu verraten?

    Wenn ich privat was tagen wollte würde ich eh nicht den ioc Accountname nutzen und für was anderes dürfte das IOC keine Unterlassung hervorbringen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. über SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH, Ravensburg, Biberach, Sigmaringen, Pfullendorf
  3. RFT kabel Brandenburg GmbH, Brandenburg an der Havel
  4. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 289€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Helio P65: Neues Mediatek-SoC kommt mit Mali-G52-Grafikeinheit
      Helio P65
      Neues Mediatek-SoC kommt mit Mali-G52-Grafikeinheit

      Mediatek hat mit dem Helio P65 ein neues SoC vorgestellt, das durchaus als Upgrade zum Helio P60 verstanden werden kann. Bei der Kernauswahl setzt der Hersteller aber auf die Aufteilung, die beim Helio P90 verwendet wird.

    2. Gigaset L800HX im Test: Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht
      Gigaset L800HX im Test
      Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht

      Mit Alexa über das Festnetz telefonieren? Das erlaubt Gigasets erster smarter Lautsprecher, der sich in eine bestehende DECT-Anlage integriert. Das Telefonieren auf Zuruf funktioniert gut, der Lautsprecher selbst hat aber eine entscheidende Schwäche.

    3. Autonomes Fahren: Apple kauft Startup Drive.ai
      Autonomes Fahren
      Apple kauft Startup Drive.ai

      Kurz bevor das Startup Drive.ai die Pforten geschlossen hätte, wird es von Apple gekauft. Das Unternehmen entwickelt Technik für autonomes Fahren, an dem auch Apple forscht.


    1. 10:12

    2. 09:43

    3. 08:57

    4. 08:42

    5. 08:01

    6. 07:17

    7. 07:00

    8. 19:45