Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlineshops: Button-Lösung muss…

Gilt das auch für die Deutscha Bahn AG?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gilt das auch für die Deutscha Bahn AG?

    Autor: mfeldt 18.07.12 - 12:17

    Die verkauft doch immer noch gerne Fahrkarten mit der Aussage ,,Preisangabe nciht möglich" ...

  2. Re: Gilt das auch für die Deutscha Bahn AG?

    Autor: ad (Golem.de) 18.07.12 - 12:20

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die verkauft doch immer noch gerne Fahrkarten mit der Aussage ,,Preisangabe
    > nciht möglich" ...


    Wie wollen die diese Karten dann verkaufen? Ich denke eher, die Verbindungen werden angezeigt und sind nicht buchbar.

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  3. Re: Gilt das auch für die Deutscha Bahn AG?

    Autor: mfeldt 18.07.12 - 12:24

    Doch, sind sie - hab mich gerade extra nochmal durchgewurschtelt.

    Fast alle Verbindungen ins Ausland können bestellt werden wobei bis zum Schluß dasteht

    <begin copy/paste>


    Buchungsdaten
    Heidelberg Hbf
    St-Brieuc Di, 14.08.2012 09:13

    Gesamtpreis Preisauskunft nicht möglich

    Ihr Ticket Reservierungspflichtige Züge enthalten (Preis zzgl. Reservierungsaufpreis), Anschlussreservierung kostenpflichtig Preisauskunft nicht möglich

    Versandpauschale 3,50 EUR
    Gesamtpreis Preisauskunft nicht möglich
    Zustellart Fahrkarte per Post
    <end copy/paste>

  4. Re: Gilt das auch für die Deutscha Bahn AG?

    Autor: elgooG 18.07.12 - 12:52

    Ist schon etwas dreist.
    Tja, in Zukunft muss sich auch die Bahn festlegen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: Gilt das auch für die Deutscha Bahn AG?

    Autor: ad (Golem.de) 18.07.12 - 12:53

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, sind sie - hab mich gerade extra nochmal durchgewurschtelt.

    > Fast alle Verbindungen ins Ausland können bestellt werden wobei bis zum
    > Schluß dasteht

    > Versandpauschale 3,50 EUR
    > Gesamtpreis Preisauskunft nicht möglich
    > Zustellart Fahrkarte per Post

    Interessant. Ich nehme an das sind technische Gründe, weshalb der Preis nicht angezeigt werden kann bei Auslandsfahrten. Es wird mit Sicherheit keine "Bahn-Ausnahme" geben im Gesetz, folglich wird man diese Tickets nicht mehr online verkaufen können.

    Mit freundlichen Grüßen
    ad (golem.de)

  6. Re: Gilt das auch für die Deutscha Bahn AG?

    Autor: tingelchen 18.07.12 - 13:13

    Wenn es technische Probleme sind... wie verkaufen sie dann die Tickets am Schalter?

    Dort muss der Preis ja fest stehen. Aus technischer Sicht spielt es keine Rolle ob nun der Computer am Schalter die Preisabfrage am System absetzt, oder ein Server auf dem der Shop läuft.

  7. Re: Gilt das auch für die Deutscha Bahn AG?

    Autor: ad (Golem.de) 18.07.12 - 14:26

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es technische Probleme sind... wie verkaufen sie dann die Tickets am
    > Schalter?
    >
    > Dort muss der Preis ja fest stehen. Aus technischer Sicht spielt es keine
    > Rolle ob nun der Computer am Schalter die Preisabfrage am System absetzt,
    > oder ein Server auf dem der Shop läuft.


    Woher diese Detailkenntnis? ;) Wenn es so einfach wäre.. dann hätte man das sicherlich online so realisiert, meinen Sie nicht?

    Mit freundlichen Grüßen
    ad (golem.de)

  8. Re: Gilt das auch für die Deutscha Bahn AG?

    Autor: Tryce 18.07.12 - 14:32

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ihr Ticket Reservierungspflichtige Züge enthalten (Preis zzgl.
    > Reservierungsaufpreis), Anschlussreservierung kostenpflichtig
    > Preisauskunft nicht möglich

    Liegt wahrscheinlich daran.
    Und sich der Preis ändert je nachdem ob du ein Abteil oder Grossraum buchst.

  9. Re: Gilt das auch für die Deutscha Bahn AG?

    Autor: mfeldt 18.07.12 - 15:56

    Tryce schrieb:

    > Liegt wahrscheinlich daran.
    > Und sich der Preis ändert je nachdem ob du ein Abteil oder Grossraum
    > buchst.

    Nun, da es (meiner Kenntnis nach) nur bei Tickets ins Ausland auftritt sollte es was damit zu tun haben, daß die Kommunikation mit der ausländischen Bahngesellschaft nicht möglich ist.

    Möglicherweise dauert's beim Verkauf am Schalter halt ein paar Minuten, bis sie rausgefunden haben, was es kostet. Für ein paar Standardverbindungen funktioniert es ja auch online (ICE nach Paris und so), aber spätestens wenn man im Ausland umsteigen muß, kann online kein Preis mehr angegeben werden.

    Ich kann mir die technischen Hürden durchaus vorstellen, finde es nur etwas dreist daß sie die Tickets eben trotzdem - ohne Preisangabe - verkaufen!

  10. Re: Gilt das auch für die Deutscha Bahn AG?

    Autor: __destruct() 20.07.12 - 11:16

    Im Gegensatz zu dir habe ich dafür überhaupt kein Verständnis. Es wird doch wohl kein Ding der Unmöglichkeit sein, eine europweit verwendete Schnittstelle zu definieren. Oder die bestehende zu erweitern. Sie müssen ja zwangsläufig schon eine haben, wenn sie wissen, wann wo im Ausland ein Zug einer anderen Bahngesellschaft fährt.

  11. Re: Gilt das auch für die Deutscha Bahn AG?

    Autor: Der Andere 23.07.12 - 13:18

    mfeldt schrieb:

    > Nun, da es (meiner Kenntnis nach) nur bei Tickets ins Ausland auftritt
    > sollte es was damit zu tun haben, daß die Kommunikation mit der
    > ausländischen Bahngesellschaft nicht möglich ist.

    Nein, das ist auch beim Nahverkehr so. Wenn die diversen Verkehrsverbünde (RMV, NVV, etc) für Regionalbahn und -express "zuständig" sind, gibt die Bahn auch keinen Preis an. Allerdings sind diese Tickets dann auch nicht buchbar.

    Ich meine das wäre vor geraumer Zeit mal anders gewesen (Buchbarkeit und Preisanzeige), aber kann auch eine Fehlannahme meinerseits sein.

    Am bahneigenen Automaten vor Ort am Bahnhof geht's dann aber seltsamerweise doch mit Auskunft und Buchung... Der Offline? Automat schlauer und besser gepflegt als das Web? Na wohl eher unwilligkeit der Bahn das entsprechend umzusetzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. HB Technologies AG, Tübingen
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 469€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

  1. Let's Play: Valve streamt über Steam.tv
    Let's Play
    Valve streamt über Steam.tv

    Es könnte weitere Konkurrenz für Youtube und Twitch geben: Valve arbeitet an einem eigenen Angebot, das wahrscheinlich mit dem E-Sport-Turnier The International startet. Wie es dann weitergeht - unklar.

  2. In eigener Sache: Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
    In eigener Sache
    Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden

    Netflix legt viel Wert darauf, dass Nutzer sich Serien fast nahtlos ansehen können. Nun wird eine Funktion getestet, die zwischen einzelnen Episoden doch etwas Werbung einblendet - für Netflix-eigene Inhalte.

  3. Breitbandausbau: Bahn will eigenes Glasfasernetz neben Gleisen ausbauen
    Breitbandausbau
    Bahn will eigenes Glasfasernetz neben Gleisen ausbauen

    Die Bahn hat bereits ein umfangreiches Glasfasernetz und will es entlang der Gleise nun massiv ausbauen. Dafür wird ein Partner aus der Netzbetreiberbranche gesucht.


  1. 11:33

  2. 11:04

  3. 18:00

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:50

  7. 16:25

  8. 16:00