1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ONT: Deutsche Glasfaser…
  6. Thema

Würde ich wie vorgesehen machen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: senf.dazu 20.01.21 - 08:57

    marcel151 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die DG hat grundsätzlich recht. Was ist so schlimm daran deren ONT zu
    > nutzen? Das Ding ist erstmal "nur" ein Modem. Beim Router kann man immer
    > noch nehmen was man will. Das ist z.B. der Unterschied zum Kabelrouter
    > warum die Routerfreiheit erst aufgekommen ist. Klar gibt es Leute die sich
    > gerne ein Gerät sparen möchten falls ein Glasfaser-Router vorhanden ist
    > (was für GPON Router gibt es überhaupt auf dem Markt?), die können dann das
    > gesetzlich vorgeschriebene machen.
    >
    > Ich persönlich bin froh wenn die Telekom uns demnächst ihren ONT da
    > hinsetzt, dann schließe ich dahinter meine UniFi Dream Machine an die nur
    > einen RJ45-WAN Anschluss hat. Es soll nämlich demnächst von der Telekom ein
    > All-in-1 Router kommen, da kommt man dann wieder in Schwierigkeiten mit
    > eigenen Routern die man verwenden will.

    Sobald die Provider mal mit mehr als 1GBit/s auf Kundenfang zu gehen - sprich sobald 1G mal zum Einstiegsstandard wird - wird das Ding aber ausgewechselt werden müssen. Z.b. für 60¤.

  2. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: HeroFeat 20.01.21 - 09:05

    Ja, bei unter 1 Gbits mag es eine RJ45 Ethernet Schnittstelle für die meisten tun und auch praktischer sein, jedoch wird es darüber schwierig. Denn 10 Gbit/s (oder auch die kleineren Standards dazwischen) über RJ45 verbrauchen nunmal mehr Strom als das bei Glasfaser mittels eines SFP+ Moduls der Fall wäre. Und man hat eben auch ein zusätzliches Netzeil am Medienwandler/Modem welches ein klein wenig Energie verbrät. Im kleinen mag das alles nicht relevant sein, aber Deutschlandweit wird sich das schon summieren.

    Außerdem zeigt einem ein Medienwandler nicht an wie gut oder schlecht ein Signal ist, wie warm das Gerät ist usw. Natürlich sollte man sich darum eigentlich nicht kümmern müssen, aber für manche sind das einfach interessante Informationen und manchmal ist es bei einer Störung (oder einer absehbaren Störung) hilfreich selber das Problem identifizieren zu können um hoffentlich etwas schneller das Problem behoben zu bekommen.

    Auch werden diese Modems/Medienwandler von Zeit zu Zeit ausfallen. Wenn man dann einfach selber ein neues kaufen kann mag das auch weniger frustrierend sein als sich mit dem Techniker des Providers herumschlagen zu müssen.

  3. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 20.01.21 - 09:11

    MarcusK schrieb:
    > Wir haben z.b. nur eine Faser (bidirektional). Ich denke bei uns geht jede
    > Faser auf einen eignen Port. Wie sollen sie sonst für jeden Kunden bis
    > 1Gbit anbieten, die Faser selbst wird ja auch nur mit 1 Gigabit betrieben.

    Nö, GPON schafft 2.5 GBit für alle Kunden. Und wenn die Deutsche Glasfaser dann 64 Kunden mit je 1 GBit auf diese Faser bucht, dann ist die Leitung eben entsprechend überbucht.

    Allerdings ist die Quote immer noch viel besser als z.B. bei Vodafone....

  4. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: MarcusK 20.01.21 - 09:14

    Telecom-Mitarbeiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > > Wir haben z.b. nur eine Faser (bidirektional). Ich denke bei uns geht
    > jede
    > > Faser auf einen eignen Port. Wie sollen sie sonst für jeden Kunden bis
    > > 1Gbit anbieten, die Faser selbst wird ja auch nur mit 1 Gigabit
    > betrieben.
    >
    > Nö, GPON schafft 2.5 GBit für alle Kunden. Und wenn die Deutsche Glasfaser
    > dann 64 Kunden mit je 1 GBit auf diese Faser bucht, dann ist die Leitung
    > eben entsprechend überbucht.

    https://www.deutsche-glasfaser.de/fileadmin/content/pdf/downloads/sonstiges/DG_Schnittstellenbeschreibung_2.pdf
    Interface: 1000BASEBX10-U

  5. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 20.01.21 - 09:17

    Du hast einen Vertrag mit der
    > Deutsche Glasfaser Wholesale GmbH
    abgeschlossen? Wäre mir neu...

  6. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: MarcusK 20.01.21 - 09:20

    Telecom-Mitarbeiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast einen Vertrag mit der
    > > Deutsche Glasfaser Wholesale GmbH
    > abgeschlossen? Wäre mir neu...

    Das Dokument entspricht aber genau meiner Hardware.
    Und die IP's gehören auch zur Deutsche Glasfaser Wholesale GmbH

  7. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 20.01.21 - 09:25

    Naja dann zeig doch einfach mal ein Foto von deinem "Medienkonverter". Die MAC-Adresse kannst du ja gern schwärzen.

    Anhand der Typenbezeichnung wird man ja absolut eindeutig sehen ob es GPON oder AON ist...

  8. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: MarcusK 20.01.21 - 09:30

    Telecom-Mitarbeiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja dann zeig doch einfach mal ein Foto von deinem "Medienkonverter". Die
    > MAC-Adresse kannst du ja gern schwärzen.
    >
    > Anhand der Typenbezeichnung wird man ja absolut eindeutig sehen ob es GPON
    > oder AON ist...

    ok, wird aber heute nichts mehr.

  9. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: drvsouth 20.01.21 - 10:44

    fesc2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hast Du dir gerade ausgedacht, oder? Das Endgerät bestimmt da gar nix,
    > das ist beim Provider hinterlegt. Das Endgerät sagt dem CMTS seine MAC
    > adresse, per Zertifikat beglaubigt, und bekommt dann die Bandbreite die
    > beim Provider in der Datenbank steht. Das wars.

    Dazu schickt dir der Provider aber eine config-Datei, wo deine Geschwindigkeit drin steht und die von deinem Modem verwendet wird, um die Geschwindigkeit zu begrenzen. Wenn du die manipulierst, kannst du upcapping betreiben.

  10. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: Messier 20.01.21 - 11:40

    Stellst du dich dumm oder verstehst du wirklich nicht, dass auf der anderen Seite der Leitung auch Geräte des Providers sind, die der zur "Beeinflussung des Datenstroms" verwenden kann? Dafür braucht der Provider kein Gerät bei dir im Haus.

  11. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: Messier 20.01.21 - 11:49

    Bleibt mal beim Thema. GPON ist nicht DOCSIS. Die ONTs sind (zwangsläufig) technisch nicht in der Lage, den Upstream der anderen Teilnehmer zu sehen. Die Steuerung des Medienzugriffs kann also nur vom OLT im Verteiler erledigt werden. Der ONT entscheidet nicht, wann und wie viel er senden darf. Was Downstream gesendet wird, entscheidet sowieso der Sender, also das OLT.

  12. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: bofhl 20.01.21 - 13:04

    Messier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stellst du dich dumm oder verstehst du wirklich nicht, dass auf der anderen
    > Seite der Leitung auch Geräte des Providers sind, die der zur
    > "Beeinflussung des Datenstroms" verwenden kann? Dafür braucht der Provider
    > kein Gerät bei dir im Haus.

    Und du denkst wirklich, dass für jeden einzelnen Kundenanschluss entsprechende Geräte beim Provider stehen? Denkst du wirklich, die Provider haben Millionen an "Anschlussgeräte" in ihren Rechenzentren herumstehen? Hast du auch nur die geringste Ahnung wie groß diese Teile sind und -vor allem- wie sauteuer diese sind?

  13. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: Messier 20.01.21 - 13:15

    Ist der Zirkus in der Stadt? Natürlich hat der Provider für jeden Kunden ein Gerät da stehen, oder was glaubst du, wie der sonst die Adressen zuteilt? Irgendwo steht im Regal ein kleiner Router nur für dich, der deine IP-Adresse warmhält, bis du sie abrufst.

  14. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: jak 20.01.21 - 13:50

    Telecom-Mitarbeiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja dann zeig doch einfach mal ein Foto von deinem "Medienkonverter". Die
    > MAC-Adresse kannst du ja gern schwärzen.
    >
    > Anhand der Typenbezeichnung wird man ja absolut eindeutig sehen ob es GPON
    > oder AON ist...


    Bei meinen Eltern ist ein Nokia G-010G-P verbaut.

    Auf https://www.normann-engineering.com/en/refurbished/products/1234/nokia-g-010g-p/ steht zu der Modellnummer:

    FEATURES
    Fully G.984 series GPON standard compliant
    Advanced data features such as VLAN tag manipulation, classification, and filtering
    IGMP v2/3 snooping
    Support for multicast GEM port
    G984.4 standard-compliant ONT Management Control Interface (OMCI) for ONT management and provisioning
    Auto-negotiation and MDI/MDIX auto-sensing
    AES decryption with key generation and switching
    Optics that support received signal strength indication (RSSI)
    FEC in both directions
    Performance monitoring and alarms

    Andere Anschlüsse haben andere ONTs, und nicht alle Anschlüsse sind GPON; frühe Ausbaugebiete waren IIRC anders ausgebaut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.21 13:51 durch jak.

  15. Re: Würde ich wie vorgesehen machen

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 20.01.21 - 22:28

    Frühere schon. Ja. Aber seit mindestens 3-4 Jahren gibt es bei der DG nun mal GPON.

    Und MarcusK behauptet aber gerade dass sein neu ausgebauter FTTH Anschluss wieder auf AON setzt. Und das bezweifle ich einfach gerade.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Fachinformatiker Systemintegration Bildungs-IT (m/w/d)
    Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
  3. Professur "Wirtschaftsinformatik und Mathematik"
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. ABAP-Entwickler/SAP-Speziali- st (m/w/d)
    Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.019€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Netgear GS305 5-Port-Switch für 16,89€, Netgear Nighthawk LAX20 4G LTE- & WiFi-6-Router...
  3. Norton 360 Deluxe 5 Geräte 1 Jahr für 18,99€
  4. (u. a. D-Link Überwachungskamera für Außenbereich für 139,90€, Samsung Q Soundbar Dolby Atmos...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de