1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Data Blog: Influence…

das ding ist nichts wert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das ding ist nichts wert...

    Autor: b166er 08.04.11 - 21:04

    ..bis die daten öffentlich gemacht werden (stichwort: open-data)! wo steht es geschrieben dass die Organisatoren die gesammelten Daten nicht einfach mal für sich beanspruchen und die seite später offline schalten?

    nachtrag: witzig, auf der hauptseite (http://app.owni.fr/influence-networks/) steht was von "open-source", was wird damit gemeint der code der webseite oder die datenbank selbst? Wo kann man die Datenbank herunterladen? nur weil da was von "open" steht, sollen tausende leute ihre freie zeit für recherchen opfern. wer hat das Projekt nochmal Initiiert? Zeit Online? sind denen die Journalisten ausgegangen oder ist die graue masse im internet einfach günstiger?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.11 21:21 durch b166er.

  2. Super-GAU-Fail!

    Autor: impulsblocker 09.04.11 - 09:22

    Verknüpfungen dort einzutragen hat deutlichen Mehrwert für Journalisten. Die sehen dann nämlich auf anhieb das sich daraus ergebende Netzwerk (aus vorher bereits bekannten Verknüpfungen). Des weiteren eröffnet die Plattform Mitarbeitern in Behörden und Unternehmen, die mehr wissen als die Öffentlichkeit, ihr Wissen zu teilen, vermutlich mit recht wenig Risiko.

    Gerade solche Plattformen sind in unserer modernen Lobbykratie die Mittel der Wahl.

  3. Re: das ding ist nichts wert...

    Autor: b166er 09.04.11 - 21:49

    dass die Idee hinter diesem Projekt ein Mehrwert mitbringt, steht ausser Disskusion!!! mir fehlt der direkte zugriff auf die arbeit bzw. die datenbank wo die verknüpfungen gespeichert werden! wenn viele leute mehrere monate oder gar jahre, millionen von daten eintragen und dann kommt der eigentümer vom server, sperrt den zugriff und benutzt die daten für eigene interessen (zb. weiterverkaufen). wo steht es geschrieben, dass die daten nach open-data prinzip für alle zur verfügung stehen? wie gesagt, meine kritik geht nicht an die Idee sondern an deren umsetzung!
    ich verstehe ja dass das Projekt noch ziemlich im Beta steckt, wenn sich jedoch danach nichts an der daten-politik ändert, würde ich jedes fork-projekt mit offener datenhaltung gerne unterstützen oder gar mitgründen!
    warten wir mal ab!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.11 22:02 durch b166er.

  4. Re: das ding ist VIEL wert!

    Autor: b166er 12.04.11 - 10:43

    alles klar! das thema hat sich geklärt, der Entwickler hat mir bestätigt dass die bereits an der API für den zugriff auf die DB arbeiten! der code ist bereits unter MIT-lizenz offen, hier: https://github.com/Pirhoo/Influence-Networks
    super projekt! ich hab bereits die Bilderberg-Gruppe aus wiki abgeschrieben!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.11 10:43 durch b166er.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. WEG Germany GmbH, Kerpen
  3. Carl Roth GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  4. vitero GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star auf Disney+: Erstmal sollten Fehler korrigiert werden
Star auf Disney+
Erstmal sollten Fehler korrigiert werden

Statt zunächst Fehler zu beheben, bringt Disney+ lieber neue Inhalte - und damit auch neue Fehler.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Neue Profile von Disney+ im Hands-on Gelungener PIN-Schutz und alte Fehler
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ noch zum günstigeren Abopreis zu bekommen
  3. Raya und der letzte Drache Zweiter VIP-Film kostet bei Disney+ 22 Euro zusätzlich

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Bundestagswahl 2021: Die Rache der Uploadfilter
    Bundestagswahl 2021
    Die Rache der Uploadfilter

    Die Bundestagswahl im September scheint immer noch weit weg zu sein. Doch gerade das Thema Corona könnte die Digitalisierung in den Mittelpunkt des Wahlkampfs rücken.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis