Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Data: Teure Hochwasserdaten

Open Data: Teure Hochwasserdaten

Expensive Data: Ein Blogger aus Sachsen-Anhalt wollte mit hochauflösenden Karten der Überschwemmung die Hilfsmaßnahmen erleichtern. Auf Open Data hoffte er aber vergeblich: Für die Daten des Zentrums für Satellitengestützte Kriseninformation sollte er 800 Euro bezahlen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. richtig so 6

    WolfgangS | 16.06.13 09:37 17.06.13 12:58

  2. einfach nur abartig... (Seiten: 1 2 3 ) 51

    detructor15 | 12.06.13 15:12 15.06.13 20:31

  3. Und was ist mit Datenschutz? 17

    felix1506 | 13.06.13 09:04 14.06.13 16:51

  4. Völlig in Ordnung (Seiten: 1 2 ) 31

    expat | 12.06.13 16:07 14.06.13 16:37

  5. Creative Commons beim DLR 3

    Leverator | 14.06.13 10:16 14.06.13 15:27

  6. Abgabe mindestens in Krisenfällen! 9

    elgooG | 13.06.13 08:05 14.06.13 13:38

  7. Wo liegt das Problem? 9

    MachoMacho | 12.06.13 17:58 13.06.13 23:08

  8. Typisch für Menschen, die in Kategorien wie "Geistigem Eigentum" denken! 3

    Smaug | 13.06.13 10:13 13.06.13 17:11

  9. Ich hätte gezahlt... 7

    Lala Satalin Deviluke | 12.06.13 17:19 13.06.13 16:17

  10. Man könnte die Daten auch zum Schuldnachweis nutzen. 2

    Charles Marlow | 13.06.13 00:51 13.06.13 09:06

  11. Steuersünder CD als Open Data 7

    Vollstrecker | 12.06.13 14:54 13.06.13 02:15

  12. Mögliche strafbare Handlung der Behörde? 4

    __max__ | 12.06.13 16:04 12.06.13 20:54

  13. Auf Alpha Centauri gibt es die Daten kostenlos. 1

    Atalanttore | 12.06.13 20:40 12.06.13 20:40

  14. Haiti-Erdbeben 2010: 1

    Sheep_Dirty | 12.06.13 19:39 12.06.13 19:39

  15. @Golem #2 3

    humppa | 12.06.13 17:19 12.06.13 18:49

  16. Gelder einfach streichen 3

    AntiMac | 12.06.13 15:51 12.06.13 17:58

  17. Bin fuer freie Daten von Behoerden 1

    velo | 12.06.13 17:04 12.06.13 17:04

  18. @ golem 6

    julesrules | 12.06.13 14:57 12.06.13 16:58

  19. Typisch Bürokraten 1

    Kasabian | 12.06.13 15:21 12.06.13 15:21

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  3. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  2. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.

  3. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.


  1. 17:39

  2. 16:45

  3. 15:43

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:55