Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source: Auswärtiges Amt…
  6. Thema

Sind die bescheuert...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Bigfoo29 15.02.11 - 12:43

    Dann mach nicht bei Linux MIMIMI sondern geh zu den Treiberschreibern in den Firmen. Die entwickeln den Kram und geben keine Treiber für Systeme jenseits von Windows heraus.
    Witzigerweise bin ich seit 5 Jahren Windowsfrei (bis auf die obligatorische Notfall-Partition, die aber das letzte mal in meinem Fall vor 3 Monaten aktiv war, weil eine BluRay nicht das tat, was sie sollte.

    Regards, Bigfoot29

  2. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Bigfoo29 15.02.11 - 12:48

    Lass es... bringt nix. :-/

    Linux war Windows schon "5 jahre früher" um 5 Jahre voraus, wenn man die Netzwerk-Connectivity betrachtet. Und einige Distributionen auch, was die Softwareverteilung angeht. Ich sage nur "Appstore"...

    Das einzige, wo die Distributionen Probleme haben, ist die Vielzahl an individuellen GUIs. Ich z.B. mochte lange Zeit WindowMaker, bis ich jetzt dann doch zum Gnome gewechselt bin. Sie tun alle, was sie sollen. Nur leider viele nicht sonderlich intuitiv und ohne erste Erklärung.

    Aber wenn ich ehrlich bin: Wenn den DAUs niemand erklären würde, wie sie eine Webseite aufrufen oder ein Programm starten, würden die den Laptop auch irgendwann zum Fenster rauswerfen...

    Regards, Bigfoot29

  3. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: asd 15.02.11 - 13:00

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 486dx4-160 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >....
    > Wenn man einen DAU der keine Ahnung von Computer hat, an einen PC setzt,
    > ist es für den gleich ob da jetzt Linux mit KDE/Gnome etc., Windows oder
    > OSX drauf ist....

    Oh ganz bestimmt nicht. Meine Mutter hat 5 Jahre "geübt" um mit Windows klar zu kommen. Jetzt hat sie nen Apple und muss von vorne Anfangen. Mit ihren knapp 50 Jahren sollte sie perfekt die Altersklasse der DAU's repräsentieren.

    Nur weil man nicht mehr die Kommandozeile in Linux nutzen muss und eine GUI hat, ist es für den normalen DAU trotzdem nicht das selbe.

  4. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: deos 15.02.11 - 13:43

    hat überhaupt irgendwer hier eine ahnung was "DAU" heißt?
    für alle denen das wissen fehlt: es heißt "dümmster anzunehmender user". es hat nichts mit dem alter sondern einfach mit der geistigen unfähigkeit zu tun.
    jemand der schon 5 Jahre mit Windows "geübt" hat ist kein DAU mehr, sondern eher sowas wie ein basic-user (um hier mal mit anglizismen zu werfen). nicht erfahren, kommt aber mit standard sachen klar
    ein DAU schafft im normalfall nichtmal das unfallfrei

    nur ein beispiel für einen wirklichen DAU: (ja das gabs wirklich!)
    benutzer: "mein computer geht nicht"
    support: "was für eine fehlermeldung zeigt er?"
    b: "der bildschirm bleibt schwarz, ich sehe keine fehlermeldung"
    s: "piept der computer beim einschalten?"
    b: "er tut gar nichts"
    s: "ist er angesteckt?"
    b: "ah, jetzt"

  5. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: taudorinon 15.02.11 - 13:44

    asd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh ganz bestimmt nicht. Meine Mutter hat 5 Jahre "geübt" um mit Windows
    > klar zu kommen. Jetzt hat sie nen Apple und muss von vorne Anfangen. Mit
    > ihren knapp 50 Jahren sollte sie perfekt die Altersklasse der DAU's
    > repräsentieren.

    Ich glaube das war eher auf Personen bezogen die noch gar keinen Kontakt mit einem der Systeme hatte.
    Im Fall es Beitrages gab es sogar Schulungen und dank dem Linuxunterbau ist es möglich die Oberfläche sehr windowsnah auszuliefern.

    > Nur weil man nicht mehr die Kommandozeile in Linux nutzen muss und eine GUI
    > hat, ist es für den normalen DAU trotzdem nicht das selbe.

    Das selbe nicht, aber in der Regel sind die Grundfunktionen alle sehr ähnlich. Es gibt einen Arbeitsbereich und über das Startmenü können Programme aufgerufen werden, die in Fenstern dargestellt wird.
    Und im Fall, den der Artikel beschreibt ist für die Arbeitsoberfläche auch nicht mehr nötig.

  6. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: katzenpisse 15.02.11 - 13:46

    RazorHail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das Problem ist, dass die Leute zuhause wahrscheinlich Windows haben.
    > dementsprechend sind sie andere Paradigmen gewöhnt.

    Gib nem Windows XP Nutzer mal Windows 7...

  7. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Trollversteher 15.02.11 - 13:51

    >das sind doch alles vorgeschobene Gründe. Denn das alles hätte man schon vorher wissen müssen... Es sind wohl eher politische Gründe wieder zu Microschuft zu gehen...

    Komisch. Es sind exakt die Gründe, aus denen ich damals prophezeit hatte, dass es scheitert - warum sollte man da noch was vorschieben, es ist halt einfach so wie's ist: Die meisten Linux-Anwendungen und GUIs sind immer noch Anwendungen für IT-Erfahrene und nicht für den durchschnittlichen Beamten-DAU geeignet.

    >Und die Argumente der Mitarbeiter sind einfach lächerlich... Man sollte einfach ne Windows-Like-Oberfläche draufmachen und behaupten das wäre das neue Windows.. Und schon wäre es obercool und so benutzerfreundlich ;-)

    Wieso - die Linux-GUIs orientieren sich doch schon seit Jahren an Windows...

  8. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: der_wahre_hannes 15.02.11 - 13:51

    Dann wird er wahrscheinlich weniger Probleme haben sich umzugewöhnen, als wenn du nem XP-Nutzer Slackware in die Hand drückst...

  9. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: der_wahre_hannes 15.02.11 - 13:52

    Dann sagt die Firma:
    "Wat? Wer bist du denn??" und das war's.

  10. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: taudorinon 15.02.11 - 14:07

    Die Distribution ist egal, da in diesem Fall der Benutzer ein fix und fertig eingerichtetes System bekommt, welches direkt mit der grafischen Oberfläche startet.

    Und in anderen Fällen startet man mit einer Distribution die eine grafische Installation unterstützt.

  11. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Rapmaster 3000 15.02.11 - 14:09

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das sind doch alles vorgeschobene Gründe. Denn das alles hätte man schon
    > vorher wissen müssen... Es sind wohl eher politische Gründe wieder zu
    > Microschuft zu gehen...
    >
    > Und die Argumente der Mitarbeiter sind einfach lächerlich... Man sollte
    > einfach ne Windows-Like-Oberfläche draufmachen und behaupten das wäre das
    > neue Windows.. Und schon wäre es obercool und so benutzerfreundlich ;-)


    Echt mal, diese dummen DAUs, wollen einfach nicht das überlegene Linux nutzen und lügen sich dann die Realität zurecht, nur um zum Windoof von M$ zurückzukehren...

  12. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: der_wahre_hannes 15.02.11 - 14:10

    Und was muss bei Windows7 dann noch eingerichtet werden, was der XP-Anwender nicht schon von XP her kennt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.11 14:10 durch der_wahre_hannes.

  13. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: taudorinon 15.02.11 - 14:16

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was muss bei Windows7 dann noch eingerichtet werden, was der
    > XP-Anwender nicht schon von XP her kennt?

    Es muss überhaupt nichts eingerichtet werden, weil in der Behörde sehr wahrscheinlich ein fertig eingerichteter PC an den Arbeitsplätzen bereit gestellt wird, egal ob Windows oder Linux.

    Die Frage ist doch eher ob der Benutzter mit Win7 auf Anhieb besser klar kommt, als mit den Linuxsystemen, die bisher verwendet wurden.

  14. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Trollversteher 15.02.11 - 14:26

    >.. Zwischen Linux (ein modernes Linux, nicht gerade Debian), Windows und OSX gibt es keine großen Unterschiede in der Benutzerfreundlichkeit.

    *hüstel* und das ist schlichtweg eine Lüge. Nur, weil man sich an jede Zwangslage gewöhnen kann, wenn man muss (oder aus ideologischen Gründen gerne möchte), heißt das nicht, daß diese Zwangslage auch nur annähernd optimal ist...

    >Wenn man einen DAU der keine Ahnung von Computer hat, an einen PC setzt, ist es für den gleich ob da jetzt Linux mit KDE/Gnome etc., Windows oder OSX drauf ist....

    Man merkt, dass Du schon so tief im IT-Nerd-Denken verankert bist, dass Du dich einfach in einen "DAU" gar nicht mehr hineinversetzen kannst, um zu wissen, worauf es ankommt.

  15. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Bigfoo29 15.02.11 - 14:42

    Genau... wenn das Aussenministerium bei HP Drucker anfragt, die Support für ein OS beinhaltet, sagt HP "Wat?! Wer bissU denn?!"

    Wohl eher nicht...

    Regards, Bigfoot29

  16. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 15.02.11 - 14:47

    samy schrieb:
    ------------------------------------------------------------
    > das sind doch alles vorgeschobene Gründe. Denn das alles
    > hätte man schon vorher wissen müssen... Es sind wohl eher
    > politische Gründe wieder zu Microschuft zu gehen...

    Und selbst wenn: Es waren damals auch politische Gründe, überhaupt auf OpenSource umstellen zu wollen. Da war 'ne neue Regierung am Start die sich so waaaaahnsinnig modern und progressiv geben und deshalb in Deutschland erst einmal alles anders machen wollte als zuvor.

    Das muss nun nicht schlecht sein, denn anscheinend hat es dazu geführt, dass auf den Servern des Auswärtigen Amts nun OSS läuft. Statt sich nun über diesen Erfolg zu freuen, reißen IT-Ideologen die Klappe auf und üben sich in kollektiver Realitätsverweigerung.

    Die Realität ist dabei bestechend einfach: Die Leute, die letztendlich damit arbeiten sollten, kommen damit nicht klar.
    Ob die nun zu blöd, zu alt, zu verbeamtet oder was auch immer sind, ist dabei absolut nebensächlich - relevant ist, dass Aufgaben zu erledigen und die dafür erforderlichen Bedingungen herzustellen sind.

    Und so lange OpenSource-Fanatiker keine Fachkräfte herbei zaubern können, welche sowohl den Erfordernissen des Auswärtigen Amts als auch denen ihrer Software genügen, sollten sie gefälligst die Klappe halten und sich im stillen Kämmerlein Gedanken darüber machen, wie sie ihre ach so tollen Lösungen kompatibler zu jenen Leuten bekommen, welche sie benutzen sollen.

    Mich kotzt es allmählich an, dass sich in der OpenSource-Gemeinde, zu der ich mich selbst zähle, immer mehr dieser pseudo-elitäre Gedanke einschleicht, dass sich Menschen gefälligst den alternativen Ideen anzupassen haben. Dabei war es doch ursprünglich so gedacht, alternative Ideen für Menschen haben.

  17. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: samy 15.02.11 - 15:39

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Realität ist dabei bestechend einfach: Die Leute, die letztendlich
    > damit arbeiten sollten, kommen damit nicht klar.
    > Ob die nun zu blöd, zu alt, zu verbeamtet oder was auch immer sind, ist
    > dabei absolut nebensächlich - relevant ist, dass Aufgaben zu erledigen und
    > die dafür erforderlichen Bedingungen herzustellen sind.

    Natürlich. Aber wenn es eine neues MS-Office gibt oder ein neues Windows.. dann kommen die Leute automatisch damit klar?? Und die Schulungen für MS-Produkte sind ja sooo viel billiger als für OSS-Software, schon klar...


    > Und so lange OpenSource-Fanatiker keine Fachkräfte herbei zaubern können,
    > welche sowohl den Erfordernissen des Auswärtigen Amts als auch denen ihrer
    > Software genügen, sollten sie gefälligst die Klappe halten und sich im
    > stillen Kämmerlein Gedanken darüber machen, wie sie ihre ach so tollen
    > Lösungen kompatibler zu jenen Leuten bekommen, welche sie benutzen sollen.

    Lächerlich...

    > Mich kotzt es allmählich an, dass sich in der OpenSource-Gemeinde, zu der
    > ich mich selbst zähle, immer mehr dieser pseudo-elitäre Gedanke
    > einschleicht, dass sich Menschen gefälligst den alternativen Ideen
    > anzupassen haben. Dabei war es doch ursprünglich so gedacht, alternative
    > Ideen für Menschen haben.

    Noch lächerlicher... das zu gibt es nur "Kein Kommentar"...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  18. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: der_wahre_hannes 15.02.11 - 15:43

    Keine Ahnung, ob ich als der typische Anwender gelte, aber an Win7 konnte ich mich sehr viel schneller gewöhnen als an Ubuntu.

  19. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: der_wahre_hannes 15.02.11 - 15:44

    Beim Außenministerium vielleicht nicht, bei Nobody_2005 ganz bestimmt.

  20. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: taudorinon 15.02.11 - 15:56

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung, ob ich als der typische Anwender gelte, aber an Win7 konnte
    > ich mich sehr viel schneller gewöhnen als an Ubuntu.

    Ich will da auch keine Wertung abgeben. Aber Überlegungen diesbezüglich halte ich durchaus für gerechtfertigt. Immerhin ist die Migration zu Linux schon abgeschlossen und aus dem Text wird nicht ersichtlich inwiefern die Anwender mit Win7 einfacher zu recht kommen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen
  2. ITEOS, verschiedene Standorte
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  4. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Marvel's Spider-Man: Wie sich Entwickler in ihrem Spiel verewigen
    Marvel's Spider-Man
    Wie sich Entwickler in ihrem Spiel verewigen

    Gamescom 2019 Fotos von Freunden und der Familie, Anspielungen auf Hobbys und teaminterne Scherze: Jason Hickey von Insomniac Games hat erzählt, wie er und sein Team in Marvel's Spider-Man persönliche und politische Inhalte versteckt hätten.

  2. Erneuerbare Energien: Solarstraße in Frankreich ist ein Flop
    Erneuerbare Energien
    Solarstraße in Frankreich ist ein Flop

    Die erste Straße Frankreichs, die Strom aus Sonnenlicht gewinnen sollte, hat die Erwartungen nicht erfüllt. Sie hat nicht nur viel weniger Strom als erwartet erzeugt, sie fällt auch auseinander.

  3. Smartwatch: Apple Watch Series 5 soll Titan- und Keramikgehäuse erhalten
    Smartwatch
    Apple Watch Series 5 soll Titan- und Keramikgehäuse erhalten

    Einige in der Beta 6 von WatchOS 5 aufgetauchte Animationen verraten etwas über die Apple Watch Series 5. Die noch für dieses Jahr erwartete Smartwatch könnte mit einem Titan- und einem Keramikgehäuse auf den Markt kommen.


  1. 07:50

  2. 07:31

  3. 07:14

  4. 14:34

  5. 13:28

  6. 12:27

  7. 11:33

  8. 09:01