Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Operation 13: Anonymous wird…

Art.13...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Art.13...

    Autor: heikom36 06.03.19 - 13:27

    ...und auch noch die Abstimmungen vorziehen, damit Kritikern alles genommen wird.

    Ich bleibe dabei - Europa hat man zu einem Arschloch gemacht.
    Es richtet sich voll gegen den Bürger und unterstützt zu 100% das Geld für die, die schon viel zu viel haben...
    Ein Korruptionsartikel kann man den nennen - Durch Korruption geschaffen.

  2. Re: Art.13...

    Autor: Muhaha 06.03.19 - 13:30

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich bleibe dabei - Europa hat man zu einem Arschloch gemacht.

    Die massive Gegenwehr von vielen Abgeordneten im EU-Parlament hast Du übersehen? Oder ignorierst Du sie, weil sie nicht in das Bild vom "phösen Europa" passen?

  3. Re: Art.13...

    Autor: Auspuffanlage 06.03.19 - 14:03

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und auch noch die Abstimmungen vorziehen, damit Kritikern alles genommen
    > wird.
    >
    > Ich bleibe dabei - Europa hat man zu einem Arschloch gemacht.
    > Es richtet sich voll gegen den Bürger und unterstützt zu 100% das Geld für
    > die, die schon viel zu viel haben...

    Einheitliche Ladekabel Für Mobiltelefone
    Senkung der Roaming Gebühren
    Kein Krieg
    frei Reisen innerhalb der EU
    Erasmus (Austausch von Studierenden innerhalb Europas)


    Hier eine Auflistung
    https://www.europa-union.de/fileadmin/files_eud/PDF-Dateien_EUD/Allg._Dokumente/Argumentationsleitfaden.pdf


    > Ein Korruptionsartikel kann man den nennen - Durch Korruption geschaffen.

    Das was mein Voredner (Muhaha) geschrieben hat sehe ich genauso.

    Die massive Gegenwehr vieler Abgeordneten wird ignoriert.


    Nenn doch ein paar Gründe warum deiner Meinung nach Europa ein Arschloch ist oder fällt dir keiner ein?

  4. Re: Art.13...

    Autor: theFiend 06.03.19 - 14:24

    Auspuffanlage schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nenn doch ein paar Gründe warum deiner Meinung nach Europa ein Arschloch
    > ist oder fällt dir keiner ein?

    Vorallem muss man in dem Kontext schlicht mal sagen, das viele dieser Regelungen die keiner wollte von der deutschen Regierung eingebracht wurden, und viele Regelungen die viele wollten von unserer deutschen Regierung blokiert wurden.
    Wer also behauptet "Europa ist ein Arschloch" muss das selbe auch für Deutschland attestieren...

  5. Re: Art.13...

    Autor: heikom36 06.03.19 - 14:25

    Du hast wohl übersehen, dass genau das der Grund ist, warum man es vorziehen möchte.

    Mein schlechtes Bild von DIESEM Europa wurde dadurch nur ein mal mehr bestätigt ;-)

  6. Re: Art.13...

    Autor: heikom36 06.03.19 - 14:28

    Ich habe einen Grund genannt - die Lobbyverseuchung.

    Wo haben wir einheitliche Ladekabel? Apple vergessen? ;-)

    Keine Kriege - ne? Komisch... im Ausland ballern sie weiter rum und der Frieden, den wir hier geniesen hat genau 0,0 mit der EU zu tun. Sie basiert auf die Verständigung der Nationen mit Respekt und dem eisernen Drang nach Demokratie, die aber durch die EU und rechtlastige Regierungen immer mehr fällt.
    Der Euro selbst fördert im übrigen den Hass unter den Nationen.

    Ich bin über dieses Europa sehr gut informiert.
    Ich habe auch nichts gegen Europa - im Gegenteil - ich habe aber was gegen die EU mit ihrer Ausgestaltung zu Lasten der kleinen.

  7. Re: Art.13...

    Autor: DeathMD 06.03.19 - 14:39

    +1

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  8. Re: Art.13...

    Autor: Herr Unterfahren 06.03.19 - 14:42

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Kriege - ne? Komisch... im Ausland ballern sie weiter rum und der
    > Frieden, den wir hier geniesen hat genau 0,0 mit der EU zu tun. Sie basiert
    > auf die Verständigung der Nationen mit Respekt und dem eisernen Drang nach
    > Demokratie...

    Man kann hier natürlich gerne diskutieren was zuerst da war - die EU oder die Demokratie.
    In meinen Augen bedingen beide einander:
    Die kriegsmüden Völker Europas haben ihre Differenzen durch Verhandungen und Verträge beigelegt, Aus denen ist die EU erwachsen, die nicht nur den Wohlstand mehrte, sondern in der die Demokratie erst kontinentweit erblühen konnte.
    Wo keine EU ist herrscht Krieg - siehe Türkei oder Ukraine, und möglicherweise auch bald wieder Nordirland.

  9. Re: Art.13...

    Autor: DeathMD 06.03.19 - 14:44

    In welcher Regierungsform und in welchem Jahrzehnt wurde bitteschön nicht "zu Lasten des Kleinen" regiert?

    Du hasst übrigens Deutschland, wie theFiend nämlich schon anmerkte, gehen die ganz tollen Regelungen immer von Deutschland aus.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: Art.13...

    Autor: heikom36 06.03.19 - 14:45

    Der Balkan ist nicht in Europa? ;-)
    Ziemlich vergesslich, oder?

    Und wenn man derzeit schaut, wie nationalistisch Europa geworden ist, wie sich zutiefst rechte Regierung an die Macht bringen und, gerade im Osten, die Demokratie nach und nach abschalten wird auch gerne übersehen.
    Ich behaupte weiterhin: Durch DIESE EU steigt die Kriegsgefahr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.19 14:46 durch heikom36.

  11. Re: Art.13...

    Autor: Herr Unterfahren 06.03.19 - 14:48

    Du kannst Dich ja gern daran beteiligen, DIESE EU in eine EU umzuwandeln, in der die Demokratie besser funktioniert udn die Menschenrechte überall geachtet werden.

    Vielleicht mache ich ja sogar mit, wenn mich Deine Vorschläge überzeugen.

  12. Re: Art.13...

    Autor: DeathMD 06.03.19 - 14:56

    Ja du sprichst das Problem ja schon an. Die Bürger sind zu doof um zu erkennen, welcher nationalistischen Propaganda sie auf dem Leim gehen. Sie laufen aber trotzdem lieber den Schreihälsen hinterher, als mal selbst den Arsch hoch zu bekommen um sich an der Demokratie zu beteiligen.

    Man hört zwar immer solche Phrasen ala: "Wir sind das Volk!", dieses Volk ist sich aber zu bequem sich auch zu beteiligen. Der Großteil bekommt nicht einmal mehr den Arsch hoch um ein Wahllokal von innen zu sehen und jammert dann wieder, warum alles so scheiße ist. Gleichzeitig faseln sie andauernd von mehr direkter Demokratie... ihr seid doch schon mit der derzeitigen Regierungsform überfordert und dann soll man euch auch noch was entscheiden lassen?! Frei nach dem Motto: "Dexit wir kommen!! YOLO!!1!".

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.19 15:10 durch DeathMD.

  13. Re: Art.13...

    Autor: Muhaha 06.03.19 - 15:05

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mein schlechtes Bild von DIESEM Europa wurde dadurch nur ein mal mehr
    > bestätigt ;-)

    Dann frage ich direkt: Was verstehst Du unter DIESEM Europa? Was soll das sein?

  14. Re: Art.13...

    Autor: Muhaha 06.03.19 - 15:10

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man hört zwar immer solche Phrasen ala: "Wir sind das Volk!", dieses Volk
    > ist sich aber zu bequem an der Demokratie zu beteiligen. Der Großteil
    > bekommt nicht einmal mehr den Arsch hoch um ein Wahllokal von innen zu
    > sehen und jammert dann wieder, warum alles so scheiße ist. Gleichzeitig
    > faseln sie andauernd von mehr direkter Demokratie... ihr seit doch schon
    > mit der derzeitigen Regierungsform überfordert und dann soll man euch auch
    > noch was entscheiden lassen?!

    Du wirfst hier vieles in einen Topf, was nicht zusammengehört. Denn die aktuellen "Wir sind das Volk"-Rufer gehen ja ganz ausdrücklich zur Wahl und geben ihre Stimme ab. Was glaubst, woher die AFD all ihre Stimmen her hat? So irgendwie aus der Luft? Zudem steigen die Wahlbeteiligungen nach Jahren eines langsamen Niedergangs konstant wieder an, gerade WEIL in der BRD wieder mehr Parteien als die Heilige Dreieinfaltigkeit aus CDU, SPD und FDP es über die 5%-Hürde schaffen. Mehr Auswahl, mehr Partizipation und die Welt geht trotzdem nicht unter, wenn die Politik beim Bilden einer regierungsfähigen Mehrheit mal Überstunden schieben muss und das Land ein paar Monate länger mit nur einer geschäftsführenden Regierung ganz normal weiterarbeitet :)

  15. Re: Art.13...

    Autor: heikom36 06.03.19 - 15:16

    Les doch zB den Lissabon-Vertrag oder befasse dich mit Artikel 13 oder einer DSGVO, die im Kern nicht schlecht ist aber keiner versteht oder soooo viele andere Regelungen.
    Als Kleingewerbetreibender hat man auch seine Last - da sind mir, dank der EU, auch schon Aufträge durch die Lappen gegangen weil ein Osteuropäer, aufgrund der geringen Lebenshaltungskosten, wesentlich günstiger anbieten kann.
    Will zB eine Kommune Fördergelder für ein Projekt haben, so MUSS in ganz Europa ausgeschrieben werden und der günstigste genommen werden. Lebenshaltungskosten in den günstigen Ländern fließen aber nicht mit ein. Man kann Preise bieten, wo man hier nichtmal seine Wohnung bezahlt bekommt - nur ein Ding von sooo vielen.
    Reisefreiheit - hatte ich auch vorher, Studentenaustausch, der hier genannt wurde, gab es auch schon und das mit der Arbeitsfreiheit ist wieder ein riesiger Nachteil - auch hier: Mindestlohn in der BRD = Spitzengehalt in Osteuropa und hier muss man sich noch staatlich unterstützen lassen weil es nicht reicht.
    Wenn ein einiges Europa, dann auch in allem einig Lebenshaltung, Lohnkosten usw...
    Aber man schafft es ja nichtmal im eigenem Land gerecht hinzubekommen - Ost/West...
    Und die superreichen Unternehmer/Unternehmen lachen sich über uns schief und krumm und vermelden einen Rekordgewinn nach dem anderen und der Bürger wird zunehmend ärmer.
    Die Armut hat den Mittelstand erreicht - Schuld ist in erster Linie das Europa fürs Geld und gegen den Bürger.
    Griechenlands Probleme oder die in Spanien, Italien, Protugal - das ist alles eine Folge DIESER Ausgestaltung der EU.
    Gysi hatte das Ende der 90'er, als über den Euro abgestimmt worden ist, genau vorhergesagt.
    Man kann ja von links halten, was man will. Aber erstaunlich, dass es zu 100% eingetreten ist, was er 1998 gesagt hat:
    https://www.youtube.com/watch?v=x1ef0BBtuYA

  16. Re: Art.13...

    Autor: DeathMD 06.03.19 - 15:27

    Die Korruption in Spanien, Italien, Portugal und Griechenland ist aber bestimmt keine Erfindung der EU und ihre Schieflage haben sie größtenteils selbst zu verantworten. Die EU ist jetzt eben ein gefundenes Fressen, da man ihr einfach die Schuld zuschieben kann.

    Gysi ist vermutlich einer der wenigen schlauen in der deutschen Politik, da hast du absolut recht und ich bin auch der Meinung, dass die EU-Erweiterung zu schnell von statten ging.

    Zur Arbeitsfreiheit: welcher Deutsche würde sich für den Stundenlohn eines rumänischen Feldarbeiters krumm schuften? Oder anders gefragt, wärst du bereit ein Kilo Äpfel um 10¤ zu kaufen, weil man keine billigen Erntehelfer mehr einsetzen kann?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  17. Re: Art.13...

    Autor: heikom36 06.03.19 - 15:34

    Die Korruption in den Ländern war nicht ansatzweise der Grund für die finanziellen Probleme.
    Der Grund ist schlichtweg der Euro auf großen Raum.
    Die Südländer mussten plötzlich mit dem industriestarken Norden mithalten, was absolut unmöglich war - die Politik wusste das genau!
    Der Euro hat nun das Mittel der Regionalen Auf- oder Abwertung einer Währung unmöglich gemacht darauf zu reagieren.
    Hinzu kommt, dass all unsere Rentenversicherungen und Lebensversicherungen zum großen Teil auf Staatsanleihen aufgebaut sind, was die Situation in den ärmeren Staaten noch drastisch verschlimmert hat.
    Nur wenige Reportagen, meist aus den öffentlich-rechtlichen Anstalten, haben das konstruktiv erläutert.
    Und, laut Regeln in der EU, hätte man Länder wie Griechenland oder einige osteuropäische Staaten gar nicht aufnehmen dürfen...
    Daher mag ich DIESES Europa, oder besser ausgedrückt diese EU, überhaupt nicht.
    Für Europa selbst bin ich schon immer aber nicht für die EU.

  18. Re: Art.13...

    Autor: Tantalus 06.03.19 - 15:39

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Grund ist schlichtweg der Euro auf großen Raum.
    > Die Südländer mussten plötzlich mit dem industriestarken Norden mithalten,
    > was absolut unmöglich war - die Politik wusste das genau!
    > Der Euro hat nun das Mittel der Regionalen Auf- oder Abwertung einer
    > Währung unmöglich gemacht darauf zu reagieren.

    Und warum haben diese Länder dann überhaupt den Euro eingeführt? EU != Eurozone.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  19. Re: Art.13...

    Autor: heikom36 06.03.19 - 15:42

    Da musst du die raffgierigen fragen.
    Ich kann nur wiedergeben, was die Kritiker gesagt haben oder die Reportagen ans Licht führten.

    Das Resultat ist doch das, dass der komplett unschuldige Bürger extrem leidet und es zahlen muss. Das ist das, was ich doch die ganze Zeit kritisiere - Eu fürs Geld, gegen den Bürger.

  20. Re: Art.13...

    Autor: theFiend 06.03.19 - 15:52

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Resultat ist doch das, dass der komplett unschuldige Bürger extrem
    > leidet und es zahlen muss. Das ist das, was ich doch die ganze Zeit
    > kritisiere - Eu fürs Geld, gegen den Bürger.

    Boh bitte... dieses "unschuldige Bürger" gerede geht mir so auf den Senkel. Gerade wir in Deutschland bestimmen ganz wesentlich die Politik in Europa! Und wer wählt denn immer wieder den gleichen Mist bei uns?

    Die EU bringt auch deinem "unschuldigen" Bürger eine MASSE an Vorteilen, nur ähnlich wie du sind viele nicht mehr in der Lage zu sehen was das ist, oder schlicht zu jung um sich daran zu erinnern wie es vorher war. Und NATÜRLICH gibt es auch sehr viele Dinge die schlecht oder negativ sind. Aber statt mal den Arsch hoch zu nehmen, sich Parteien anzuschließen die KONSTRUKTIV an einer Verbesserung arbeiten, offenbart man lieber in Foren seine Unkenntnis, und macht einen auf "kleiner Mann". Das ist mindestens genauso dämlich wie das was viele Politiker hier und eben auch in Europa veranstalten.

    Man muss aber schlicht auch anerkennen das deutlich mehr als die Hälfte der Deutschen ständig ein "weiter so" wählen, und damit auch aussagen das sie so zufrieden sind mit dem was passiert. Wenn du nicht dazu gehörst, kannst du das mit den üblichen demokratischen Mitteln zu ändern versuchen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Formware GmbH, Nußdorf am Inn
  2. über Nexperit GmbH, Ludwigsburg
  3. HYDRO Systems KG, / Baden
  4. über HRM CONSULTING GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. P30 Pro Teardown gewährt Blick auf Huaweis Periskop-Teleobjektiv
  2. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  3. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Chuwi Aerobook: Leichtes Notebook ab 350 Euro mit Core m3
    Chuwi Aerobook
    Leichtes Notebook ab 350 Euro mit Core m3

    Das Aerobook scheint ein für mobile Schreibarbeiten geeignetes Notebook zu sein. Wie für Chuwi üblich, versucht der Hersteller das Gerät möglich günstig anzubieten: Ab 350 Euro gibt es einen Core-m3-Prozessor und 128 GByte Speicher.

  2. Tim Sweeney: Weiter Streit um den Epic Games Store
    Tim Sweeney
    Weiter Streit um den Epic Games Store

    Der Chef von Epic Games diskutiert mit der Community über seinen neuen Store. Unter anderem will Tim Sweeney keine Exklusivspiele mehr anbieten - falls Konkurrent Steam seine Provisionen senkt.

  3. Cyber Week: Computec-Partner geben Rabatte auf Hard- und Software
    Cyber Week
    Computec-Partner geben Rabatte auf Hard- und Software

    Vom 26. April bis zum 5. Mai findet die Cyber Week statt: Die Computec Media GmbH und ihre Partner offerieren Preisnachlässe für Hard- und Software aus einem breiten Angebot.


  1. 11:38

  2. 10:42

  3. 10:30

  4. 10:24

  5. 10:13

  6. 09:39

  7. 09:15

  8. 09:02