1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Operation Darknet: Anonymous…

Sinnvoll ja, weil ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnvoll ja, weil ...

    Autor: ihqook 24.10.11 - 19:33

    gibt es denn eine andere alternative gegen den Missbrauch von Kindern vorzugehen? Diese Seiten melden hilft wohl recht wenig, ich gehe davon aus, dass sie den zuständigen Behörden auch bekannt sind, jedoch recht wenig über den "legalen"(mit viel Bürokratie verbundenen) Weg unternommen werden kann.

    Alleine die Tatsache das sich jeder der betroffenen Perversen jetzt im Unklaren ist was mit seinen Daten passiert empfinde ich als einen kleinen Teil der Genugtuung. Vielleicht überlegt man sich jetzt in dieser Szene genau ob man sich seinen perversen Neigungen ergibt oder sich vielleicht doch besser in Behandlung begibt.
    Zumindest steht fest, dass die Zahl der Mitglieder dieser Szene etwas zurückgeht wenn auch wohl nur unwesentlich aber wenn dadurch nur ein Kind einem schlimmen Schicksal entgeht hat sich die "Operation Darknet" gelohnt weil eine Familie mehr friedlich schlafen kann.

    Gerne mehr davon Anonymous

  2. Re: Sinnvoll ja, weil ...

    Autor: grorg 24.10.11 - 19:57

    ihqook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alleine die Tatsache das sich jeder der betroffenen Perversen jetzt im
    > Unklaren ist was mit seinen Daten passiert empfinde ich als einen kleinen
    > Teil der Genugtuung. Vielleicht überlegt man sich jetzt in dieser Szene
    > genau ob man sich seinen perversen Neigungen ergibt oder sich vielleicht
    > doch besser in Behandlung begibt.
    Die Daten sind nicht von Lolita City, weil da keine Daten angegeben werden/wurden.

    >aber wenn dadurch nur ein Kind
    > einem schlimmen Schicksal entgeht hat sich die "Operation Darknet" gelohnt
    > weil eine Familie mehr friedlich schlafen kann.
    Totschlagargument.
    Im Internet werden keine Kinder vergewaltigt, dass passiert immernoch meistens Zuhause, also wie wird einem Kind dadurch ein schlimmes Schicksal erspart?

  3. Re: Sinnvoll ja, weil ...

    Autor: Fosolif 24.10.11 - 20:04

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Totschlagargument.
    > Im Internet werden keine Kinder vergewaltigt, dass passiert immernoch
    > meistens Zuhause, also wie wird einem Kind dadurch ein schlimmes Schicksal
    > erspart?

    Wohl kaum ein gutes Argument. Was hier geschah, hat Signalwirkung. Abgesehen davon schonmal was von Nachfrage und Angebot gehört? Wenn dir das klar wird, begreifst du auch, warum es Kinder schützen wird.

  4. Re: Sinnvoll ja, weil ...

    Autor: ihqook 24.10.11 - 20:12

    oh, also ich denke, dass das Angebot welches wo auch immer zur Verfügung gestellt wird nur dort ist, weil es auch die Nachfrage gibt.
    Der niveauvollste Satz von dir ist ja wohl "im Internet werden keine Kinder vergewaltigt" was schaut man sich denn dann da an? die Tat selbst findet vielleicht nicht dort statt aber sie gelangen dort nicht ohne Grund hin sondern höchst wahrscheinlich zum Austausch.

    Wenn es keiner mehr nutzen würde, würde weniger schlimmes passieren. Ich schrieb doch bereits die Hemmschwelle was anzuschauen oder was onzustellen wenn man sich nicht sicher sein kann ob die Daten anonym bleiben steigt. ergo überlegen es sich wohl (wenn auch nur) wenige es bleiben zu lassen.

    Zudem hat ein Kind bzw. eine Familie auch ein schlimmes Schicksal wenn sie so etwas von einem eigenem Kind online sehen.

  5. Re: Sinnvoll ja, weil ...

    Autor: grorg 24.10.11 - 20:18

    ihqook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oh, also ich denke, dass das Angebot welches wo auch immer zur Verfügung
    > gestellt wird nur dort ist, weil es auch die Nachfrage gibt.
    Das stimmt vermutlich. Allerdings ist das "Angebot" nur die Tauschbörse, das Material wird auch erstellt, wenn man nicht tauscht, da es kein "Geld gegen Ware"-Geschäft ist.
    Das Material wird zu 99% von privater Seite aus erstellt für den eigenen Gebrauch und dann eventuell online geteilt.

    > Wenn es keiner mehr nutzen würde, würde weniger schlimmes passieren.
    Das hingegen bezweifel ich, nur ein Bruchteil der tatsächlichen Gewalttaten gegen Kinder und Jugendliche dürften per Kamera oder Video dokumentiert werden (und davon wohl auch nur ein Bruchteil online gestellt werden).

    > Zudem hat ein Kind bzw. eine Familie auch ein schlimmes Schicksal wenn sie
    > so etwas von einem eigenem Kind online sehen.
    Dem stimme ich wieder zu.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.11 20:24 durch grorg.

  6. Re: Sinnvoll ja, weil ...

    Autor: Anonymer Nutzer 24.10.11 - 20:56

    > schonmal was von Nachfrage und Angebot gehört?

    schon mal von "triebhaftem Verhalten" gehört? Ich hab dieses Argument schon oft gehört, von wegen, dass es das Angebot gibt nur wegen der Nachfrage. Jaja, der Trieb eines gestörten Menschen reagiert ja auch sensibel auf Angebot und Nachfrage.

    Dieses (Stammtisch-)Argument lässt leider jedwede Kompetenz in Sachen Sexualbiologie vermissen...

  7. Re: Sinnvoll ja, weil ...

    Autor: slashwalker 24.10.11 - 21:19

    ihqook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gibt es denn eine andere alternative gegen den Missbrauch von Kindern
    > vorzugehen? Diese Seiten melden hilft wohl recht wenig, ich gehe davon aus,
    > dass sie den zuständigen Behörden auch bekannt sind, jedoch recht wenig
    > über den "legalen"(mit viel Bürokratie verbundenen) Weg unternommen werden
    > kann.
    >
    Und wenn du sowas meldest, wirst noch doof angemacht. Mir vor 10+ Jahren passiert. War damals zugegebenermaßen noch sehr in der warez scene unterwegs, als da so ein kranker Scheiß in einem Popup auftauchte. Also URL kopiert und per E-Mail ans BKA, hab natürlich dazu geschildert wie das ablief mit Popup und so.

    Antowort sinngemäß: "Sie sollten abstand davon nehmen, solche Links zu verfolgen da bereits der Download strafbar sein könnte."

    Ja ne is klar, danke für's Gespräch!

  8. Re: Sinnvoll ja, weil ...

    Autor: BLi8819 24.10.11 - 21:24

    > Alleine die Tatsache das sich jeder der betroffenen Perversen jetzt im Unklaren ist was mit seinen Daten passiert empfinde ich als einen kleinen Teil der Genugtuung

    Weil die auch ihre echten Daten dort angegeben haben....

    > Vielleicht überlegt man sich jetzt in dieser Szene genau ob man sich seinen perversen Neigungen ergibt oder sich vielleicht doch besser in Behandlung begibt

    Wegen eines Hack-Angriffs? Das ist kein Husten, der mit ein paar Tablette weg geht.

    > Zumindest steht fest, dass die Zahl der Mitglieder dieser Szene etwas zurückgeht

    Wo steht das Fest? Quellen?

    > wenn dadurch nur ein Kind einem schlimmen Schicksal entgeht

    Die Taten passieren im Real Life. Nicht auf den Servern von irgend welchen Plattformen.

  9. Re: Sinnvoll ja, weil ...

    Autor: book 25.10.11 - 01:26

    grorg schrieb:

    > Das Material wird zu 99% von privater Seite aus erstellt für den eigenen
    > Gebrauch

    Das ist völliger Blödsinn.

  10. Re: Sinnvoll ja, weil ...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.11 - 01:43

    aha, das weiß es jemand besser :)

  11. Re: Sinnvoll ja, weil ...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.11 - 15:02

    Der weißt alles besser.
    Deshalb hinterlässt er auch nur Reviermarken und keine wirklichen Meinungen :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. über LAB & Company Düsseldorf GmbH, Langenfeld (Rheinland)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 4,99€
  3. 2,49€
  4. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Trotz Software-Problemen VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest
  2. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  3. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos

Matebook D14 (2020) im Test: Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt
Matebook D14 (2020) im Test
Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt

Mit dem Matebook D14 bringt Huawei seinen günstigen AMD-Laptop auch nach Deutschland: Der 14-Zöller ist für den Preis passabel ausgestattet, das Display sogar heller als beworben. Vor allem aber hat Huawei den Ryzen-Prozessor gut im Griff, was Laufzeit und Leistung anbelangt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. WLAN Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem
  2. Matepad Pro Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
  3. Mate Xs angeschaut Huawei zweites faltbares Smartphone kostet 2.500 Euro

  1. PC-Cooling: Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht
    PC-Cooling
    Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht

    Das Unternehmen PC-Cooling GmbH stellt den Handel mit Komponenten ein. Neben anderen Marken war der Distributor etwa für Marken wie Scythe und Thermalright verantwortlich - beides bekannte Hersteller von Kühlern. Es ist nicht klar, wer den Verkauf nun übernimmt.

  2. Internet Archive: VHS Vault bewahrt Videokassetten aus den 90ern für alle auf
    Internet Archive
    VHS Vault bewahrt Videokassetten aus den 90ern für alle auf

    Im Internet Archive haben einige Nutzer diverse alte VHS-Kassetten digitalisiert und zur freien Verfügung gestellt. Darunter finden sich Filme wie König der Löwen, Serien wie Power Rangers und Dragonball und eine Menge Nostalgie.

  3. Windows 10: Cortana verschwindet von Offline-Konten und hilft in Office
    Windows 10
    Cortana verschwindet von Offline-Konten und hilft in Office

    Microsoft wird Cortana umstrukturieren. Künftig können wohl nur noch Kunden die Sprachassistentin nutzen, die sich mit einem Microsoft-Konto an ihrem PC anmelden. Die neue Cortana wird beim Eintragen von Kalenderterminen, Tasks und bei der Bing-Suche helfen. Einige Skills verschwinden aber.


  1. 12:47

  2. 12:27

  3. 12:07

  4. 01:26

  5. 18:16

  6. 17:56

  7. 17:05

  8. 16:37