Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Operation Last Resort: Anonymous…

Immer Rache Aktionen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer Rache Aktionen

    Autor: red creep 28.01.13 - 22:12

    Wenn Anonymous wirklich als Organisation ernst genommen werden will müssen sie von Rachefeldzügen Abstand nehmen. Das Verhalten auf Kindergartenniveau und führt quasi nie zu einer Lösung. Anonymous verhält sich im Grunde wie eine Terrororganisation (Angriffe, Erpressung) aber wundert sich, dass sie als solche behandelt werden.
    Angebracht wäre es nach festen Grundsätzen zu handeln. Aber Anonymous springt einfach auf das, was gerade in dem Medien ist und bedroht irgendwelche Organisationen, die mit der Sache nur entfernt zu tun haben.

    Was ich bei Anonymous nicht verstehe ist, wie die "Operationen" organisiert sind. Angeblich gibt es ja keine zentrale Führung und es ist nur eine lose Gruppierung ohne feste Mitgliedschaft. Aber wer zettelt dann diese Operationen immer an?
    Ich werde das Gefühl nicht los, dass Anonymous in Wahrheit von wenigen Personen gleitet wird, die geschickt die Illusion erzeugen eine riesige Menge von Sympathisanten zu haben woraufhin sich eine Horde von Mitläufern denkt, dass man da dabei sein müsse und sich dann tatsächlich hinter Anonymous stellt. Ein überaus ausgeklügeltes System der Manipulation ohne sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen.

  2. Re: Immer Rache Aktionen

    Autor: Breave 29.01.13 - 09:01

    red creep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Anonymous wirklich als Organisation ernst genommen werden will müssen
    > sie von Rachefeldzügen Abstand nehmen. Das Verhalten auf Kindergartenniveau
    > und führt quasi nie zu einer Lösung. Anonymous verhält sich im Grunde wie
    > eine Terrororganisation (Angriffe, Erpressung) aber wundert sich, dass sie
    > als solche behandelt werden.
    > Angebracht wäre es nach festen Grundsätzen zu handeln. Aber Anonymous
    > springt einfach auf das, was gerade in dem Medien ist und bedroht
    > irgendwelche Organisationen, die mit der Sache nur entfernt zu tun haben.
    >
    > Was ich bei Anonymous nicht verstehe ist, wie die "Operationen" organisiert
    > sind. Angeblich gibt es ja keine zentrale Führung und es ist nur eine lose
    > Gruppierung ohne feste Mitgliedschaft. Aber wer zettelt dann diese
    > Operationen immer an?
    > Ich werde das Gefühl nicht los, dass Anonymous in Wahrheit von wenigen
    > Personen gleitet wird, die geschickt die Illusion erzeugen eine riesige
    > Menge von Sympathisanten zu haben woraufhin sich eine Horde von Mitläufern
    > denkt, dass man da dabei sein müsse und sich dann tatsächlich hinter
    > Anonymous stellt. Ein überaus ausgeklügeltes System der Manipulation ohne
    > sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen.

    Glaube mal Sie werden mehr wie ernst genommen. Ich werde auf jeden Fall diese Aktionen befürworten, die Regierungen sollten wissen das man mit den Usern nicht alles machen kann. Man könnte glauben das du Regierungs und/oder Justizkreisen mehr als nahe stehst!!

  3. Re: Immer Rache Aktionen

    Autor: __destruct() 29.01.13 - 12:38

    Wieso sollten solche Aktionen nicht aus der Masse hervorgehen und immer von verschiedenen Personen ausgehen können?

    Diese Aktion speziell muss aber zwangsläufig einige Personen mit besonderer Macht versehen, damit der Schlüssel erst bekannt wird, wenn das gewollt wird. Deswegen wird er nur an eine einstellige Anzahl von Personen verteilt worden sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. A.M.P.E.R.E. Deutschland GmbH, Dietzenbach
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. 249,29€ (Vergleichspreis 305€)
  3. ab 453,17€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

  1. Smartphone: Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
    Smartphone
    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

    Das kürzlich vorgestellte neue Y6 von Huawei kostet im Onlinehandel 180 Euro, bei Aldi wird das Smartphone ab dem 27. Juli für 150 Euro erhältlich sein. Das Angebot gilt sowohl für die Aldi-Nord- als auch für die Aldi-Süd-Filialen.

  2. Nahverkehr: 18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn verhaftet
    Nahverkehr
    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn verhaftet

    Wer eine Sicherheitslücke an ein Unternehmen meldet, sollte dafür eigentlich nicht im Gefängnis landen. Doch ein Schüler in Ungarn wurde verhaftet, nachdem er Schwachstellen im neuen E-Ticket-System der Budapester U-Bahn fand.

  3. Bundesinnenministerium: Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
    Bundesinnenministerium
    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

    Die gesamte deutsche Verwaltung soll digitalisiert werden und in ein Portal kommen. Und alles soll mit drei Klicks erreichbar sein.


  1. 14:30

  2. 14:00

  3. 13:29

  4. 13:13

  5. 11:59

  6. 11:58

  7. 10:51

  8. 10:30