Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oracle-Anwältin nach…

Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: Der schwarze Ritter 28.05.16 - 13:37

    Weil jemand die Serversoftware neu implementiert hat, dabei aber APIs nutzt, die die originale Serversoftware auch hat (bzw. haben muss, denn der Client versucht ja mit diesen zu kommunizieren). Warum kann Blizzard nix dagegen tun? Weil es schlicht jeder Grundlage entbehrt. Okay, der Vergleich passt nicht in jeder Hinsicht, aber doch so ein bisschen. Solche Torfköpfe bei Oracle, müsste da eine Jury urteilen, die sich in der Entwicklung auskennt, wäre der Fall wohl nicht mal bei Gericht angenommen worden.

    Allein schon diese grotesk hohen Summen, um die es da immer gleich gehen soll. Pfff, so wird das ganze immer gleich noch alberner. "Uns gingen geschätzt/geraten/georaclet (hehe) drölf Milliarden Kunden verloren, von denen jeder im Schnitt mindestens prolf Drüllionen Dollar investiert hätte, das macht also mindestens 31 Fantastillarden Dollar Verlust!!"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.16 13:39 durch Der schwarze Ritter.

  2. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: QDOS 28.05.16 - 14:05

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum kann Blizzard nix dagegen tun?
    Hab sie doch schon: http://www.gamestar.de/spiele/world-of-warcraft/news/world_of_warcraft,33592,3270533.html

  3. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: bstea 28.05.16 - 14:07

    Man will immer nur die Nachrichten gelesen haben, die die eigene Meinung untermauern.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.16 14:07 durch bstea.

  4. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: nille02 28.05.16 - 14:15

    Es ging ihm nur um die Aussage das Blizzards nicht unternimmt. Das haben sie, auch wenn es nicht um die API oder die Implementierung an sich ging ;)

  5. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: SchreibenderLeser 28.05.16 - 14:28

    Der schwarze Ritter schrieb:
    > Solche Torfköpfe bei Oracle, müsste da eine Jury urteilen, die
    > sich in der Entwicklung auskennt, wäre der Fall wohl
    > nicht mal bei Gericht angenommen worden.

    Ich weiß nicht gut genug, wie das amerikanische Rechtssystem funktioniert, aber eine Grand Jury brauchts meines Wissens nur beim Strafrecht.

    Abgesehen davon: Wären Entwickler nicht ein wenig "betriebsblind" und könnten deshalb die Praxis gar nicht unvoreingenommen beurteilen? Oder sehe ich das hier falsch und es ging nicht um die Rechtmäßigkeit einer etablierten Praxis.

    > Allein schon diese grotesk hohen Summen, um die es da immer gleich gehen
    > soll.

    Ähhm.
    Naja, ein paar hunderttauschend machen einem Unternehmen mit Billiardenumsätzen nichts mehr aus. ;-)

  6. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: Trockenobst 28.05.16 - 14:34

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil jemand die Serversoftware neu implementiert hat, dabei aber APIs
    > nutzt, die die originale Serversoftware auch hat (bzw. haben muss, denn der
    > Client versucht ja mit diesen zu kommunizieren). Warum kann Blizzard nix
    > dagegen tun?

    Natürlich können sie was tun. Den Client kontrollieren sie ja weiterhin. (Siehe Posts unten). Die Betreiber nutzen WoW Texte und Bilder auf ihren Webseiten, die nicht frei sind.

    Das Protokoll ändert sich auch ständig, sodass man neue Änderungen die Blizzard gemacht hat, auch alle nachziehen muss. Viele von diesen Änderungen machen in einem eigenen Server keinen Sinn, sie machen nur Sinn weil man den offiziellen Client weiterhin nutzen will. Da verlässt man dann weit den Bereich des "Nachentwickelns" und die meisten haben nicht die Kohle diese sehr komplexen Copyright-Fragen vor Gericht zu klären.

    Vor allem, weil viele private Serverfarmen eben ohne monatliche Zahlungen, nennen wir sie mal Spenden, nicht überleben werden. Und bei ein paar 10.000¤ im Monat hört dann auch jeder "Spass" auf.

    Das Problem an Alternativen WoW Servern ist ja nicht mal deren Existenz (siehe mangos OpenSource Project). Sondern, dass sie auf Gedeih und Verderb auf Blizzards Client mit all der Grafik und Ton angewiesen sind. Ich frage mich was aus den vielen Versuchen geworden ist OpenSource-Engines und Games zu entwickeln. So schwer ist das alles inzwischen nicht und bei den Kickstarties sitzt das Geld immer noch locker.

  7. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: nille02 28.05.16 - 14:50

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage
    > mich was aus den vielen Versuchen geworden ist OpenSource-Engines und Games
    > zu entwickeln. So schwer ist das alles inzwischen nicht und bei den
    > Kickstarties sitzt das Geld immer noch locker.

    Zu viele Köche verderben den Brei. Wenn man sich die FOSS-Spiele anschaut, stellt man fest, dass es meist nur Kopien sind.

    Mit einer Engine ist es ja auch nicht getan. Wenn man sich auch mal die Credits einer größeren Produktion anschaut, stellt man fest, dass die reine Anzahl an Entwicklern relativ klein ist. Designer sind wichtig und hier mangelt es. Auch die Kommunikation zwischen beiden Gruppen ist oft schwer. Gegenseitiges Unverständnis erstickt schon jede Kooperation.

  8. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: zZz 28.05.16 - 14:57

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Allein schon diese grotesk hohen Summen, um die es da immer gleich gehen
    > soll. Pfff, so wird das ganze immer gleich noch alberner.

    Die geforderte Schadensersatzsumme sollte ja noch am ehesten nachvollziehbar sein. Anzahl aller Android-Geräte multipliziert mit der durchschnittlichen Lizenzgebühr pro Gerät. Eine oberflächliche Google-Suche hat ergeben, dass 2014 erstmals über 1 Milliarde Android-Geräte verkauft wurden. Android gibt es seit 2008, da schätze ich mal, dass mindestens 5 Milliarden Geräte verkauft wurden. Dem gegenüber erscheinen mir 8,8 Milliarden Dollar an Forderungen gar nicht so viel.

  9. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: serra.avatar 28.05.16 - 15:00

    freeshared server waren schon immer illegal ( lange vor WOW ) und wenn man derer habhaft wurde, wurden die auch stillgelegt! Es ist einfach eine Frage des Aufwands: ist es das nicht wert duldet man es halt einfach ... das gleiche beim filesharen: eigentlich ist auch der Download von urheberrechtlich geschütztem Material illegal, aber der Aufwand das zu verfolgen ist zu hoch und die Schadensersatzansprüche sind zu minimal um einen Nutzen zu haben, also lässt man es zähneknirschend bleiben., Anders beim Upload da kann man gleich zigtausendfachen Schaden geltend machen.

    Nicht alles was gedultet wird ist eben auch legal: alles nur ne billige Kosten/nutzen Rechnung ;P ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.16 15:01 durch serra.avatar.

  10. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: tingelchen 28.05.16 - 15:30

    > Abgesehen davon: Wären Entwickler nicht ein wenig "betriebsblind" und
    > könnten deshalb die Praxis gar nicht unvoreingenommen beurteilen? Oder sehe
    > ich das hier falsch und es ging nicht um die Rechtmäßigkeit einer
    > etablierten Praxis.
    >
    Auf der anderen Seite haben Menschen die von Softwareentwicklung keine Ahnung haben, überhaupt nicht das Wissen um eine adäquate Entscheidung treffen zu können. Denn ihnen fehlt einfach das Wissen dazu. Ich bin mir nicht sicher ob die Jury bis heute verstanden hat was der Unterschied zwischen Schnittstelle und Implementierung im Bereich Software ist. Deshalb kamen ja auch die ganzen komischen "Erklärungsversuche" überhaupt zustande.

    Des weiteren kann jeder in der US Prozessordnung seine eigenen Jury Mitglieder vorstellen und die Gegenseite hat die Möglichkeit diese ab zu lehnen. D.h. jeder kann also seine eigenen "betriebsblinden" Jury Mitglieder platzieren ;)

    Ein Urteil wird ja erst dann gefällt, wenn die Jury sich einheitlich entschieden hat.

    Sie sollten natürlich nicht in einer Form mit den beiden Unternehmen verbunden sein. Was zugegeben sehr schwer ist. Denn sowohl Java also auch die Google Services haben eine extrem hohe Verbreitung. Hier einen Unvoreingenommen zu finden ist nicht sehr leicht.

  11. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: Der schwarze Ritter 28.05.16 - 15:50

    Moment mal, es geht nicht um den Betrieb des Servers, sondern um die dazu geschriebene Software. Gegen die kann Blizzard schlicht und ergreifend nichts machen.

  12. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: TheUnichi 28.05.16 - 15:59

    Blizzard nimmt regelmässig private Server down.

    Die Server-Engine ist großteils neu implementiert, vieles wurde aber auch geleakt und ist im Original vorhanden. Außerdem hat die Community keinen eigenen Client, den nehmen sie von Blizzard und modifizieren ihn und genau das ist strafbar.

  13. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: bstea 28.05.16 - 16:02

    Um das zusammenzufassen: Ein hinkendes Beispiel und eine Hypothese zum Aufbau des eigenen Standpunkts. Ist die API von denen überhaupt frei zugänglich?

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  14. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: nille02 28.05.16 - 16:07

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die API von denen überhaupt frei zugänglich?

    Nicht seitens Blizzard. Wobei wir es in dem Fall eher Protokoll nennen sollten, als API.

  15. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: Thaodan 28.05.16 - 16:10

    Du Modifizierst am Client rein gar nichts aus das du die realmlist.wtf editierst und andere Server einträgst das wars.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  16. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: Trockenobst 28.05.16 - 17:53

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mangelt es. Auch die Kommunikation zwischen beiden Gruppen ist oft schwer.
    > Gegenseitiges Unverständnis erstickt schon jede Kooperation.

    Leider. :^/

    Ich wollte mit Leuten in der Anfangszeit von Android ein Game machen (das war ein wenig wie Puzzle Dragons, das Jahre Jahre später kam).

    Wir zwei Entwickler waren ziemlich schnell mit der Basics (und auch etwas naiv was große Projekte angeht). Irgendwann stapelten sich bei den Grafikern 100te von Sprites die fertig zu machen waren, die haben sich dann beim Stil irgendwie in die Haare gekriegt.

    Das Spiel lief, sogar mein VServer für damals 3¤ im Monat lief mit 20 Leuten am Tag oder so absolut gut.

    Später haben wir dann, vorsichtig Copyright. fast alle Monster und Grafiken aus gerippten Grafiken von alten japanischen Games "geliehen" ;^) Deswegen konnten wir das Ding nie in den Store bringen. Ach die gute alte Zeit.

    Der zweiter Entwickler ist dann abgesprungen, als das Balancing mit riesigen Excelsheets richtig viel Feintuning und Arbeit wurde. Das wollte er dann in der Freizeit nicht leisten :)

    Ja, ein OSS-MORPG zu bauen ist keine leichte Arbeit, weil sich Leute einem Designer für eine gewisse Zeit unterwerfen müssten. Ich würde aber darauf tippen, dass die Leute die jetzt schon ein WoW Server mit 800.000 aktiven Spielern betrieben haben keinerlei Probleme hätten 5-10¤ von ~50% dieser Basis zu bekommen.

    Das wären dann schon mal 2-3 Millionen. Und für den Betrieb würden einige sicherlich 5¤ im Monat lassen. Da kommt anständig was zusammen. Für 50-100¤ kriegst du in asiatischen Grafik-Klopperfarmen ein vollanimiertes Monsterchen mit Textur und alles.

    2016 ist eben nicht mehr 2010 was diese Themen angeht. Die Leute lernen immer mehr, dass wenn sie Freiheit haben wollen diese auch was kostet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.16 17:55 durch Trockenobst.

  17. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: Moe479 29.05.16 - 06:09

    die auseinandersetzung gab es u.a. auch schon bei daoc, die clientlizenz schloss es nicht aus einen solchen zu stellen(kann eine clientlizenz auch garnicht) und spieler mit originalclienten damit zu bedienen, war/ist deacto nicht illegal, und wenn dann liegt der verstoß bei denen welche ganz oder in teilen den original clienten einsetzen, nicht beim betreiber des alternativen servers, oder?

  18. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    Autor: TheUnichi 30.05.16 - 20:02

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du Modifizierst am Client rein gar nichts aus das du die realmlist.wtf
    > editierst und andere Server einträgst das wars.

    Und dann erklär mir noch mal, warum das Editieren der reamlist keine Modifikation am Client darstellt?
    AGBs gelesen?

    Der Client ist nicht die wow.exe, der Client ist alles, was im Programmordner von Blizzard liegt sowie weitere Dateien, die es irgendwo im System hält (Temp-Files etc.)

    Sie haben dir einen expliziten Bereich für Modifikationen gegeben, nennt sich AddOns. Da darfst du modifizieren. Sonst _nichts_, solange Blizzard es dir nicht explizit gestattet (z.B. durch ein Ticket)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen
  2. Rail Power Systems GmbH, München
  3. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  4. MKT Krankentransport Schmitt / Obermeier OHG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

  1. Libra: Facebook verrät Details zu seiner Kryptowährung
    Libra
    Facebook verrät Details zu seiner Kryptowährung

    Nun ist es offiziell: Gemeinsam mit 27 Unternehmen möchte Facebook die Kryptowährung Libra veröffentlichen. Diese soll 2020 kommen und mit einigen Besonderheiten aufwarten.

  2. Windows 10: Docker Desktop nutzt künftig WSL 2
    Windows 10
    Docker Desktop nutzt künftig WSL 2

    Das neue Windows Subsystem für Linux nutzt eine ähnliche Architektur, wie sie Docker bisher selbst gebaut hat - nur eben nativ. Das Docker-Team wechselt für den Windows-Support deshalb auf das WSL 2 und verspricht eine nahtlose Integration.

  3. Lidl Connect: Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE
    Lidl Connect
    Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE

    Der Lebensmittel-Discounter Lidl hat seine eigenen Smartphone-Tarife überarbeitet. In allen Optionen wird das enthaltene Datenvolumen erhöht. Lidl-Kunden nutzen das Vodafone-Netz, aber der LTE-Zugang ist weiterhin nicht dabei.


  1. 13:50

  2. 13:10

  3. 12:25

  4. 12:07

  5. 11:52

  6. 11:43

  7. 11:32

  8. 11:24