1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oracle gegen Google: Larry…

Java bald endlich tot!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Java bald endlich tot!

    Autor: fork 19.04.12 - 01:30

    Java hat mich ja noch nie wirklich gezogen und auch wenn's die ein oder andere nützliche Anwendung gibt, allesamt sind lahme cpu- und speicherfressende Bloatmonster.

    Meinetwegen kann Java in der Enterprise-Versenkung verschwinden! Insofern gehe ich mit Ellison d'accord. Java soll nicht frei sein. Java darf sterben!

  2. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: H.Brecht 19.04.12 - 06:25

    Ich mag Java als Programmiersprache, aber die Programme sind immer um einiges langsamer als die nativen Kollegen. Da können mich keine Benchmarks oder sonst was überzeugen, ich sehe was ich seit Jahren sehe und das ist ziemlich lahm im Vergleich zu anderen Programmiersprachen.

  3. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: vistahr 19.04.12 - 08:10

    oje oje, ihr seid ja 2 Experten.
    Erinnert mich an die Experten die Abends vorm Kiosk stehen sich ein Bier nachm anderen reinzischen und über Innen- und Aussenpolitik diskutieren.

  4. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: Korashen 19.04.12 - 08:33

    +1 für vistahr

  5. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: sn1x 19.04.12 - 09:00

    +1

    Das Gerücht stammt aus der Zeit, als Java überwiegend in Applets verwendet wurde.
    Heute ist es kaum bis garnicht mehr langsamer, als andere Hochsprachen.
    Wenn, dann liegt es am Programmierer, nicht an der Sprache.

  6. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: fork 19.04.12 - 09:16

    > Wenn, dann liegt es am Programmierer, nicht an der Sprache.

    Das würde ja bedeuten, dass wenn die Sprache mittlerweile sehr performant ist und viele Anwendungen trotzdem langsam sind, heisst das, dass ein Großteil der Programmierer schlecht ist?

    Ich glaube nicht. Ich kann mir da eher vorstellen, dass es da unterschiedliche Vorstellungen gibt, was man unter performant versteht.

    Ich bin kein Java-Programmierer. Ich nutze nur Java-Programme, die von der Funktionalität her das bieten, was ich brauche: auf dem Desktop oder auf dem Server. Und meine Erfahrung ist: Bloat. Es gibt natürlich Ausnahmen, wo das gefühlt nicht so ist. Die kann ich aber an einem Finger abzählen. Meine Kritikpunkte sind:

    a) lange Ladezeiten von Standalone-Programmen
    b) Hoher Arbeitsspeicherverbrauch
    c) gefühlte Trägheit von Desktop-GUIs

    Mit welchen Programmen würdet Ihr denn die Performanz und Leichtgewichtigkeit von Java belegen?

    Im Falle eines Java-Programmierers, würde ich dazu neigen, vielleicht auch eine gewisse Betriebsblindheit für die Welt, in der man tagtäglich arbeitet, unterstellen um so vielleicht den Unterschied diesbezüglich nicht klar vor Augen zu haben. Weiterhin vielleicht eine gewisse Begeisterung für eine Technologie, mit der man selbst viel erreicht hat und die man deswegen auch eher positiv als kritisch sieht.

    In meinem eigenen Fall ist die Meinung vielleicht eher durch lang anhaltende unangenehmer Erfahrungen mit Java negativ vorgeprägt.

    Nichts desto trotz: Im Bewusstsein meiner Vorprägung hinterfrage ich mich und komme zu dieser Meinung in meinem persönlichen Erfahrungsbereich.

    fork()



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.12 09:27 durch fork.

  7. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: Kartoffel 19.04.12 - 09:19

    fork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn, dann liegt es am Programmierer, nicht an der Sprache.
    >
    > Das würde ja bedeuten, dass wenn die Sprache mittlerweile sehr performant
    > ist und viele Anwendungen trotzdem langsam sind, heisst das, dass ein
    > Großteil der Programmierer schlecht ist?
    >
    > Ich glaube nicht. Ich kann mir da eher vorstellen, dass es da
    > unterschiedliche Vorstellungen gibt, was man unter performant versteht. Ich
    > bin kein Java-Programmierer. Ich nutze nur Java-Programme, die von der
    > Funktionalität her das bieten, was ich brauche: auf dem Desktop oder auf
    > dem Server. Und meine Erfahrung ist: Bloat. Es gibt natürlich Ausnahmen, wo
    > das gefühlt nicht so ist. Die kann ich aber an einem Finger abzählen. Meine
    > Kritikpunkte sind:
    >
    > a) lange Ladezeiten von Standalone-Programmen
    > b) Hoher Arbeitsspeicherverbrauch
    > c) gefühlte Trägheit von Desktop-GUIs
    >
    > Mit welchen Programmen würdet Ihr denn die Performanz und
    > Leichtgewichtigkeit von Java belegen?

    Netbeans,Eclipse welche auch gerne von C und C++ Entwickler genutzt werden.

  8. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: fork 19.04.12 - 09:30

    Netbeans ist jetzt aber keine Anwendung sondern eine Technologie. Ich fände was greifbares gut.

  9. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: Kartoffel 19.04.12 - 09:36

    fork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netbeans ist jetzt aber keine Anwendung sondern eine Technologie. Ich fände
    > was greifbares gut.


    Hä? Was?
    http://netbeans.org/downloads/index.html
    http://www.eclipse.org/downloads/

  10. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: Walialu 19.04.12 - 09:50

    Kartoffel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Mit welchen Programmen würdet Ihr denn die Performanz und
    > > Leichtgewichtigkeit von Java belegen?
    >
    > Netbeans,Eclipse welche auch gerne von C und C++ Entwickler genutzt werden.

    Eclipse / Aptana und Netbeans sind träge, auch wenn ich täglich mit Eclipse und Aptana arbeite - die nativen Anwendungen reagieren deutlich schneller ;)

  11. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: Kartoffel 19.04.12 - 10:04

    Walialu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kartoffel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > fork schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > Mit welchen Programmen würdet Ihr denn die Performanz und
    > > > Leichtgewichtigkeit von Java belegen?
    > >
    > > Netbeans,Eclipse welche auch gerne von C und C++ Entwickler genutzt
    > werden.
    >
    > Eclipse / Aptana und Netbeans sind träge, auch wenn ich täglich mit Eclipse
    > und Aptana arbeite - die nativen Anwendungen reagieren deutlich schneller
    > ;)

    Kann ich nicht bestätigen. Ich nutze diversen Editoren unter Linux mit C.
    Im Anbetracht was Eclipse und co. alles können ist es okay.
    Was ist den an Eclipse träge? Die GUI ?

  12. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: bernd134 19.04.12 - 10:25

    > Kann ich nicht bestätigen. Ich nutze diversen Editoren unter Linux mit C.
    > Im Anbetracht was Eclipse und co. alles können ist es okay.
    > Was ist den an Eclipse träge? Die GUI ?

    Na die GUI kann es ja nicht sein - die basiert auf SWT und dieses benutzt native Bindings, da Java-only GUIs wie Swing & co viel zu langsam wären. Vielleicht liegt es daran, dass Eclipse gut und gern 2-3 GB Arbeitsspeicher belegt (entsprechende Plugins vorausgesetzt, Spring o.ä.) und dann langsam aber sicher permanent swapped.

  13. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: Kartoffel 19.04.12 - 10:45

    Korrekt. Eclipse nutzt SWT.

    Trotzdem kann ich unter Netbeans nur die üblichen und einmaligen JIT in der GUi spüren.
    http://www.youtube.com/watch?v=hKljNUAOsvw

  14. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: VinoRosso 19.04.12 - 12:03

    Also ehrlich wenn man Java nur als Programmiersprache kennt um Desktop Applikationen zu schreiben, bitte dann unterschreib ich das Java nicht das gelbe vom ei ist. Java Applets sind sicher tot und sollten auch sterben.

    Java ist aber doch mehr als nur applets/desktop.

    Und ich würde diverse Webanwendungen nicht mit php schreiben wollen....

  15. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: Kartoffel 19.04.12 - 12:11

    VinoRosso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ehrlich wenn man Java nur als Programmiersprache kennt um Desktop
    > Applikationen zu schreiben, bitte dann unterschreib ich das Java nicht das
    > gelbe vom ei ist. Java Applets sind sicher tot und sollten auch sterben.
    Ich auch! Aber generell als lahm zu bezeichnen ist auch nicht richtig.
    Java auf dem Desktop ist out und ich muss leider sagen auch zu recht.
    Ich gebe Sun und Oracle die schuld weil sie sowas wie Dalvik nie auf dem Desktop umgesetzt haben.

    > Java ist aber doch mehr als nur applets/desktop.
    >
    > Und ich würde diverse Webanwendungen nicht mit php schreiben wollen....
    Am besten mit HTML5/jscript/WebGL und haste nicht gesehen.
    *duck*und*weck*

  16. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: Fragile Heart 19.04.12 - 13:27

    Und ich wurde geprügelt als ich Java und Java Script auch nur in ein und den gleichen Thread erwähnt habe ^^

    -------------------
    Only fools believe that nothing changes, nothing leaves, but I need to believe that we at least will have some dignity

  17. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: petameter 19.04.12 - 13:33

    Kartoffel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und ich würde diverse Webanwendungen nicht mit php schreiben wollen....
    > Am besten mit HTML5/jscript/WebGL und haste nicht gesehen.
    > *duck*und*weck*

    Du vergleichst nicht ernsthaft Frontend markup und -scripting mit serverseitiger Entwicklung?

    Das ist wie Java mit Java-Script zu vergleichen oder Bier mit Sand.

  18. Re: Java bald endlich tot!

    Autor: theonlyone 19.04.12 - 14:54

    petameter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kartoffel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Und ich würde diverse Webanwendungen nicht mit php schreiben
    > wollen....
    > > Am besten mit HTML5/jscript/WebGL und haste nicht gesehen.
    > > *duck*und*weck*
    >
    > Du vergleichst nicht ernsthaft Frontend markup und -scripting mit
    > serverseitiger Entwicklung?
    >
    > Das ist wie Java mit Java-Script zu vergleichen oder Bier mit Sand.


    Das erschreckende ist, einige der Leute die sagen "Java ist total lahm" meinen Javascript IST Java.


    Da gibt es so dermaßen viel Missverständnisse.

    Für Java gibt es nunmal auch aber viele Erweiterungen die in Sachen Performance einiges rausholen.


    Zum Thema programmierer sind einfach zu schlecht.

    Ja das ist einfach so. Es gibt einfach viel zu viele Leute die meinen "Ich code jetzt mal was" und das funktioniert dann in einem Prototyp Status und wird nicht weiter angefasst, den "es läuft ja".

    Hat man coden richtig gelernt und folgt Paradigmen die sich erwiesen haben, dann ist der Code robuster, flexibler und einfacher zu erweitern.

    Schaut man sich Projekte an die von Anfang an konsequent Test-Driven entwickelt wurden erkennt man sehr schnell das man mit diesen Produkten auf Dauer viel besser fährt als mit Code der "irgendwie" funktioniert (gerade in C Sprachen hat man meist so dermaßen veraltete Bibliotheken das so viele hard coded "hacks" und workarounds im Code stecken das es kracht).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Henry Schein Services GmbH, Langen (Hessen)
  3. Rodenstock GmbH, München
  4. Kreis Offenbach, Dietzenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 77€ (Bestpreis)
  2. (u. a. WD MyPassport externe HDD 5TB für 99€, Sony KD-55XH9077 55Zoll LED für 799€ (inkl...
  3. (u. a. Lords of the Fallen Game of the Year Edition für 2,50€, Toybox Turbos für 3,33€, Heavy...
  4. (u. a. bis zu 50 Prozent Rabatt auf PC-Gehäuse bis -50% und bis zu 130€ Cashback bei Kauf von...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme