1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oracle gegen Google: Supreme…

Java VMs / JVM-Sprachen bedroht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Java VMs / JVM-Sprachen bedroht

    Autor: SoulTransfer 15.11.19 - 22:25

    Wenn der Supreme Court nun entscheidet, dass das kein Fair-Use ist, wie sieht es dann aus für:
    - RedHats openJDK
    - Sprachen welche gegen die JVM kompilieren (Groovy, Scala)
    hat Oracle dann einen Hebel, über welchen sie Gebühren einfordern können?
    Grundsätzlichen nutzen ja auch diese Tools, die Java-API.

  2. Re: Java VMs / JVM-Sprachen bedroht

    Autor: bionade24 15.11.19 - 22:42

    SoulTransfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Supreme Court nun entscheidet, dass das kein Fair-Use ist, wie
    > sieht es dann aus für:
    > - RedHats openJDK
    > - Sprachen welche gegen die JVM kompilieren (Groovy, Scala)
    > hat Oracle dann einen Hebel, über welchen sie Gebühren einfordern können?
    > Grundsätzlichen nutzen ja auch diese Tools, die Java-API.


    Inwiefern sollten hier denn JVM-Sprachen bedroht sein. Geht doch nur um die API, nicht um Patente.

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  3. Re: Java VMs / JVM-Sprachen bedroht

    Autor: devman 15.11.19 - 23:30

    SoulTransfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Supreme Court nun entscheidet, dass das kein Fair-Use ist, wie
    > sieht es dann aus für:
    > - RedHats openJDK
    > - Sprachen welche gegen die JVM kompilieren (Groovy, Scala)
    > hat Oracle dann einen Hebel, über welchen sie Gebühren einfordern können?
    > Grundsätzlichen nutzen ja auch diese Tools, die Java-API.

    Der Prozess bezieht sich auf eine Android-Version vor der Freigabe der OpenJDK. Sun hätte da niemals geklagt, aber durch die Übernahme durch Oracle musste Java Open Source werden (Bedingung einer Kartelbehörde). Aber Oracle hat die Chance genutzt um alte Rechnungen zu begleichen und Google verklagt. Es wurde auch nachgewiesen das Google Teile der Hotspot (die properitäre Java-Runtime) kopiert hat.

    Insgesamt wirft es kein gutes Licht auf Oracle. Aber Java und JEE lebt entdessen weiter auf. Oracle hat viel dazu beigetragen, die Weiterentwicklung abzugeben. Man kann entdessen die OpenJDK auch forken, das hat Red Hat auch gemacht.

  4. Re: Java VMs / JVM-Sprachen bedroht

    Autor: Das Osterschnabeltier 16.11.19 - 01:20

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SoulTransfer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn der Supreme Court nun entscheidet, dass das kein Fair-Use ist, wie
    > > sieht es dann aus für:
    > > - RedHats openJDK
    > > - Sprachen welche gegen die JVM kompilieren (Groovy, Scala)
    > > hat Oracle dann einen Hebel, über welchen sie Gebühren einfordern
    > können?
    > > Grundsätzlichen nutzen ja auch diese Tools, die Java-API.
    >
    > Der Prozess bezieht sich auf eine Android-Version vor der Freigabe der
    > OpenJDK. Sun hätte da niemals geklagt, aber durch die Übernahme durch
    > Oracle musste Java Open Source werden (Bedingung einer Kartelbehörde). Aber
    > Oracle hat die Chance genutzt um alte Rechnungen zu begleichen und Google
    > verklagt. Es wurde auch nachgewiesen das Google Teile der Hotspot (die
    > properitäre Java-Runtime) kopiert hat.
    >
    > Insgesamt wirft es kein gutes Licht auf Oracle. Aber Java und JEE lebt
    > entdessen weiter auf. Oracle hat viel dazu beigetragen, die
    > Weiterentwicklung abzugeben. Man kann entdessen die OpenJDK auch forken,
    > das hat Red Hat auch gemacht.

    +1

  5. Re: Java VMs / JVM-Sprachen bedroht

    Autor: Golressy 16.11.19 - 09:26

    Ich hoffe die Urteilen so, dass Java einen GROSSEN Rückschlag erhält.

    Damit Unis endlich aufhören, diese Uralte sprachen ihren Dozenten auf-zu-zwingen.


    Gott ich habe die Sprache lernen zu müssen gehasst. Gibt doch inzwischen so viele bessere. Und hoffentlich sattelt danach auch Android richtig um.

    In der Wirtschaft wird die so gut wie gar nicht mehr gefragt.
    Nur ganz selten sieht man noch das ein Java EE oder so gebraucht wird.
    Selbst unter Android ist quasi jede APP schon geschrieben worden.
    Der Markt ist übersättigt.

    PS: Und dann ist die Sprache leider in der Hand von Oracle, welches gar nicht weiss, was es damit eigentlich anfangen soll. Ausser jetzt damit so viel Kohle zu machen. Ich vermisste das gute alte SUN.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.19 09:28 durch Golressy.

  6. Re: Java VMs / JVM-Sprachen bedroht

    Autor: demon driver 16.11.19 - 09:43

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gott ich habe die Sprache lernen zu müssen gehasst. Gibt doch inzwischen so
    > viele bessere.

    Ich fand Java auch teilweise einen Rückschritt, als ich beruflich von Object Pascal dorthin wechselte, aber das Gefühl hatte damals auch mit der Delphi-IDE zu tun. Ja, klar gibt es bessere Sprachen. Aber so schlimm ist Java nun auch nicht, zumal wenn man eine normale IDE verwendet, die einem dumme Schreibarbeit abnimmt. Und es reicht nicht, in einem Betrieb eine tolle Sprache zu haben, man braucht auch Leute, die sie sprechen.

    > In der Wirtschaft wird die so gut wie gar nicht mehr gefragt.

    Wenn du dich da mal nicht irrst. Für Geschäftsanwendungen ist Java immer noch ganz vorn bei den wichtigsten dabei. Ich wüsste auch nicht, was ich sonst nehmen sollte, außer heute vielleicht eine der moderneren Sprachen auf der JVM wie Scala, aber das muss man der Belegschaft dann erstmal beibringen. Und wenn die was kann, dann ist das Java.

    Wenn du mal zu einem bestimmten Zeitpunkt keine Ausschreibungen für Java/Java-EE-Positionen siehst, dann heißt das, dass die Massen von Stellen alle besetzt sind, nicht, dass niemand mehr Java programmieren würde.

    Das hat halt längst auch schon zu einem großen Teil mit dem "Ökosystem" zu tun und dem Vorrat von Libraries und Frameworks, auf das sich jederzeit zugreifen lässt.

  7. Re: Java VMs / JVM-Sprachen bedroht

    Autor: tech0rca 16.11.19 - 10:58

    > In der Wirtschaft wird die so gut wie gar nicht mehr gefragt.
    Kann ich so nicht bestätigen. Java entwickelt sich ständig weiter und ist immer noch eine der populärsten Sprachen. Die Masse an Libraries ist riesig, die Systeme funktionieren und Java unterstützt auch moderne Architekturen.

  8. Re: Java VMs / JVM-Sprachen bedroht

    Autor: divStar 16.11.19 - 11:32

    Hahahaha, Java wird in der Wirtschaft nicht mehr gefragt? Der war gut. Als guter Java-Entwickler bist du überall gefragt. So wenig wird die Sprache in der Wirtschaft nachgefragt...

    Ich finde auch, dass Java - altersbedingt an einigen Dingen leider, die z.B. sogar Kotlin besser macht. Aber einige andere Dinge macht es gut und es hat sich bewährt. Wenn man z.B. Natural / Cobol nimmt, ist Java ein großer Schritt vorwärts in Sachen Wartbarkeit und Design Patterns. Da müssen sich die "neuen" Sprachen erst beweisen.

    Wobei ein guter Entwickler nicht nur eine Sprache kann.

  9. Re: Java VMs / JVM-Sprachen bedroht

    Autor: sg (Golem.de) 16.11.19 - 13:06

    Der Rechtsstreit bezieht sich auf die ursprünglich nicht lizenzierte Nutzung der Java-APIs in Android, die teilweise aus Apache Harmony stammten.
    Die Nutzung des OpenJDK ist natürlich eine lizenzierte Nutzung und damit kein Verstoß gegen das Urheberrecht.

    ---------
    Sebastian Grüner

    Golem.de

  10. Re: Java VMs / JVM-Sprachen bedroht

    Autor: tomate.salat.inc 16.11.19 - 15:36

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe die Urteilen so, dass Java einen GROSSEN Rückschlag erhält.
    Warum?

    > Damit Unis endlich aufhören, diese Uralte sprachen ihren Dozenten
    > auf-zu-zwingen.
    Was spricht den dagegen eine Sprache zu lernen, die gefragt ist und mit der man gut Geld verdienen kann?

    > In der Wirtschaft wird die so gut wie gar nicht mehr gefragt.
    Quelle :-)?

    > Selbst unter Android ist quasi jede APP schon geschrieben worden.
    > Der Markt ist übersättigt.
    Wenn du das sagst :-)

    > PS: Und dann ist die Sprache leider in der Hand von Oracle, welches gar
    > nicht weiss, was es damit eigentlich anfangen soll. Ausser jetzt damit so
    > viel Kohle zu machen. Ich vermisste das gute alte SUN.
    Du vermisst SUN? Vorhin war die Sprache noch schrecklich und jetzt vermisst du SUN? Den ironischerweise tut Oracle das, was SUN nicht getan hat: die Sprache weiter entwickeln.

    Oracle tut Java aus andern Gründen nicht gut - aber ich wüsste dann doch mal gerne deine Gründe :-)

  11. Re: Java VMs / JVM-Sprachen bedroht

    Autor: Ofenrohr! 16.11.19 - 19:16

    > Der Rechtsstreit bezieht sich auf die ursprünglich nicht lizenzierte
    > Nutzung der Java-APIs in Android, die teilweise aus Apache Harmony
    > stammten.
    Eine API unterliegt dem Urheberrecht genauso, wie eine normgerechte technische Zeichnung, nämlich gar nicht.

    Grüße
    arce

  12. Re: Java VMs / JVM-Sprachen bedroht

    Autor: nille02 16.11.19 - 19:32

    Ofenrohr! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine API unterliegt dem Urheberrecht genauso, wie eine normgerechte
    > technische Zeichnung, nämlich gar nicht.

    Gerichte in den USA haben das bisher anders gesehen. Es geht nun nur noch darum ob man sie Fair Use nutzen darf oder eben nicht.

    Auch wenn das bei uns anders ist, hat das Urteil aus den USA auch bei uns Konsequenzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  2. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  3. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 44€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 53...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de