1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oracle vs. Google: Wie man…

Ist das nicht Schwachsinn? Weil...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das nicht Schwachsinn? Weil...

    Autor: FlowPX2 25.05.16 - 09:50

    Wenn ich als Unternehmen eine API veröffentliche.
    Biete Methoden an welche beispielsweise eine Zahl multipliziert.

    ##### Die Funktion meiner API #####
    Func MultiplyNumbers(float a, float b) {
    return a*b;
    }


    ##### Jemand implementiert Sie nach #####
    Func MultiplyNumbers(float number_a, float number_b) {
    if(number_a > 0 && number_b > 0){
    return number_a*number_b;
    }
    return 0;
    }


    Ob dies so jetzt Sinn ergibt oder nicht, sei mal dahin gestellt...
    Ich frage mich, ab wann ist sowas denn bitte schützenswert?
    In sagen wir mal 90% der Software gibt es die berühmte "for i" Schleife.
    Ok... Beschränken wir uns auf Methodennamen... auch diese sind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mit anderen Programmen Identisch.

    Nehmen wir mal ReactOS, die bauen ein komplettes Windows nach und bilden die komplette Win32 API nach.

    Kann mir jemand erklären was in diesem Fall nun anders ist und warum Oracle wohl gewinnt? Darf ich als Programmierer also nun nicht mehr Software schreiben, welche kompatibel zu beliebten Dingen ist?

    Nun ja, hoffe man versteht auf was ich hinaus möchte, ich verstehe nicht wo dort die grenze gezogen wird, ich finde solange nicht der Code an sich einfach nur kopiert wurde geht dies in Ordnung. Oder wurde genau dies getan?

  2. Re: Ist das nicht Schwachsinn? Weil...

    Autor: bofhl 25.05.16 - 10:03

    Es wurden 37 Dateien, die jede Java-Implementierung braucht um überhaupt verwendet/benutzbar zu werden, kopiert.
    37! Nicht 100, nicht 1000!
    Großteils handelt es sich dabei sogar um Interfaces - in C wären das die Header-Dateien!
    Das meiste ist trivial und eine andere Implementierung wäre eigentlich kaum machbar - oder baut tatsächlich einer einen Code speziell umständlich und langsamer ausführbar nur um ihn anders aussehen zu lassen?

    PS: ich frage mich eigentlich immer noch, warum Android ausgerechnet Java als Source genutzt hat!? Ok, es ist (und war) bekannt - aber es ist absolut ungeeignet für ARM-CPUs und wird daher nach dem Kompilerlauf durch einen Java-Compiler noch 2x transferiert bzw. übersetzt (Java-Binary -> Dalvik-Binary -> ARM-Code) um überhaupt lauffähig zu sein! Sinnvoll?

  3. Re: Ist das nicht Schwachsinn? Weil...

    Autor: Destroyer2442 25.05.16 - 11:06

    Natürlich ist das Schwachsinn und das weiß auch jeder mit ein wenig Sachverstand, deshalb wurden diese vorher auch schön aussortiert damit man auch für Schwachsinn recht bekommt.

  4. Re: Ist das nicht Schwachsinn? Weil...

    Autor: ZofiaHollister 25.05.16 - 15:39

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wurden 37 Dateien, die jede Java-Implementierung braucht um überhaupt
    > verwendet/benutzbar zu werden, kopiert.
    > 37! Nicht 100, nicht 1000!
    > Großteils handelt es sich dabei sogar um Interfaces

    Du merkst gar nicht, dass du mit der gleichen Logik wie Oracle argumentierst, nur eine andere Schmerzgrenze hast.

    Relativ gesehen hat google fast alle Interfaces kopiert. In wer entwicklen kann, der weiß, dass genau darin der Kern der Arbeit liegt. Die Implementierung am Ende ist zweitrangig.

  5. Re: Ist das nicht Schwachsinn? Weil...

    Autor: theonlyone 25.05.16 - 17:03

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wurden 37 Dateien, die jede Java-Implementierung braucht um überhaupt
    > verwendet/benutzbar zu werden, kopiert.
    > 37! Nicht 100, nicht 1000!
    > Großteils handelt es sich dabei sogar um Interfaces - in C wären das die
    > Header-Dateien!
    > Das meiste ist trivial und eine andere Implementierung wäre eigentlich kaum
    > machbar - oder baut tatsächlich einer einen Code speziell umständlich und
    > langsamer ausführbar nur um ihn anders aussehen zu lassen?
    >
    > PS: ich frage mich eigentlich immer noch, warum Android ausgerechnet Java
    > als Source genutzt hat!? Ok, es ist (und war) bekannt - aber es ist absolut
    > ungeeignet für ARM-CPUs und wird daher nach dem Kompilerlauf durch einen
    > Java-Compiler noch 2x transferiert bzw. übersetzt (Java-Binary ->
    > Dalvik-Binary -> ARM-Code) um überhaupt lauffähig zu sein! Sinnvoll?

    Die Sache bei der API ist eben, das mit der API schon ein "großteil" des Gerüsts steht.

    Fängt man bei einer Implementierung bei null an, muss man sich alles selbst erdenken, hat man eine ausführliche API , kann man allein dadurch schon viel einsparen, weil sich jemand da nunmal schon Gedanken gemacht hat (und dieses "Gedanken-machen" ist ein großteil der Arbeit eines Programmierers der nunmal Schnittstellen entwickelt und da kann man großartig Mist bauen, oder sehr gute intuitive Schnittstellen bauen, die dann auch viel besser zu Implementieren sind und nicht nur verwirren und/oder doppelte Logik enthalten).



    Eine gute API darf man eben nicht unterschätzen und da ist meine ich ohne Frage eine echte Leistung dahinter die eben auch nicht einfach als irrelevant abgestempelt werden darf.


    Allein zu schauen das die API so "schlank" wie möglich bleibt und keine Methoden unnötige Parameter enthalten (die sich letztlich aus Kontext und Syntax ergeben).

    Den wer mal "schlechte" APIs gesehen hat und damit arbeiten musste, der weiß auch was ein Krampf es ist.

  6. Nicht unbedingt

    Autor: 486dx4-160 25.05.16 - 20:48

    Es geht um die USA, und da ist das Rechtssystem sehr verquer. Außerdem geht's um "Geistiges Eigentum", und da sind wir Europäer (zum Glück noch) Waisenknaben. Ohne US-Jurastudium wage ich nicht, hier irgendwas zu beurteilen. IT-Sachverstand bringt da tatsächlich kaum was.

  7. Re: Ist das nicht Schwachsinn? Weil...

    Autor: divStar 25.05.16 - 21:01

    Die Frage ist doch eigentlich nur: dürfte Google die API reimplementieren ohne dafür an Sun bzw. Oracle zu zahlen und wenn Google schon angefangen hatte bevor Oracle Sun kaufte: dürfte Oracle die Lizenzart einfach so ändern und rückwirkend fördern, dass alle anderen zur neuen Lizenzbestimmung konform werden?

    Dabei ist es relativ unerheblich was eine Java-API im Detail ist. Übrigens geht es allem Anschein nach um 37 Packages - nicht Klassen.

    Die größte Frage aber ist: wie schützenswert ist so eine Programmiersprache überhaupt und hat die Programmiersprache nicht erst durch ihre Offenheit eine nennenswerte Popularität erlangt? Sonst hätte nämlich kaum einer die Sprache genutzt und es wäre zu diesem Rechtsstreit niemals gekommen, denn die Sprache wäre niemals aus der Bedeutungslosigkeit gekrochen. Die Beliebtheit einer Programmiersprache steht und fällt mit ihrer Attraktivität und Java war vor Version 1.4 unbenutzbar (ich spreche da aus Erfahrung).

    Am Ende des Tages geht es aber nicht m Klarheit und Gerechtigkeit, sondern ausschließlich um Profit. Und da tricksen beide so viel wie möglich. Die arme Jury...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Prüfer*in (m/w/d)
    Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB, München
  2. Data Analyst Logistics (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. IT Manager (m/w/d)
    Woodward German Holding GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Business Consultant Digitalization (m/w/d)
    Railpool GmbH, München, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (mit Ryzen 5 3600 + Geforce RTX 3060 für 999€ statt 1.199€) + Tastatur gratis
  2. (u. a. Philips 55OLED856/12 (2021) 55 Zoll OLED Ambilight 120Hz für 1.849€ inkl. Cashback)
  3. 87,90€ (Bestpreis)
  4. 99,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de