Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parteiausschluss: Piraten wollen…

Antisemit? Das ist Verleumdung!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Antisemit? Das ist Verleumdung!

    Autor: StefanKrauss 07.07.09 - 16:45

    Wieso nennt Ihr Bodo Thiesen einen Antisemit? Da ist nichts von zu lesen irgendwo. Auch nicht, dass er rechts wäre oder sonst irgendwas... Er ist halt ein Spinner, der gerne alles hinterfragt, aber das was ihr schreibt geht entschieden zu weit!!!

    Das ist ja wohl eine Verleumdung schlechthin!

  2. Re: Antisemit? Das ist Verleumdung!

    Autor: Strategios 07.07.09 - 16:51

    Stimmt das ist nicht ganz zutreffen denn gegen Juden hat er ja nicht direkt was gesagt. Dennoch gingen seine Äußerungen klar in eine gewisse Richtung von wegen Hitler wollte keinen Krieg usw.

  3. Re: Antisemit? Das ist Verleumdung!

    Autor: df-AE-Post#1 07.07.09 - 16:59

    Bodo Thiesen ist leider so dumm, seine Hinterfragerei so schlecht zu vollführen dass man nicht umhinkommt ihn als Holocaust-Leugner hinzustellen.

  4. Re: Antisemit? Das ist Verleumdung!

    Autor: Rinc 07.07.09 - 17:26

    Also ganz ehrlich... ich hab mir den Kram duchgelesen den er geschrieben hat... und er hat lediglich gesagt das es ein unding ist das man diese Meinung unter Strafe stellt.
    Sehe ich genauso, meiner Meinung nach hat der Holocaust statgefunden, war nen schwarzes Kapitel, aber jegliche Zweiflungen an irgendeinem Punkt der Geschichte unter Strafe zu stellen ist meiner Meinung nach vollkommen übertrieben, wieso darf man das nicht hinterfragen ohne gleich als Nazi hingestellt zu werden?

    Oh, und Hallo Verfassungsschutz, macht meine, jetzt angelegte, Akte bitte schön bunt ;)

  5. Re: Antisemit? Das ist Verleumdung!

    Autor: Woschtsupp' 07.07.09 - 17:37

    Rinc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oh, und Hallo Verfassungsschutz, macht meine,
    > jetzt angelegte, Akte bitte schön bunt ;)

    Wenn du Glück hast, wirst du auch gleich neben dem hier einsortiert. http://www.focus.de/panorama/vermischtes/ex-verfassungsrichter-ich-wuerde-die-holocaust-leugnung-nicht-unter-strafe-stellen_aid_316993.html

  6. Re: Antisemit? Das ist Verleumdung!

    Autor: Herb 07.07.09 - 18:31

    Rinc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sehe ich genauso, meiner Meinung nach hat der
    > Holocaust statgefunden, war nen schwarzes Kapitel,
    > aber jegliche Zweiflungen an irgendeinem Punkt der
    > Geschichte unter Strafe zu stellen ist meiner
    > Meinung nach vollkommen übertrieben, wieso darf
    > man das nicht hinterfragen[...]

    ... weil nicht alles bei den Nazis schlecht war (bspw. verbotene Meinungen).

    Ist das jetzt "Politiker-Schlagen mit der eigenen Nazikeule"?

  7. Re: Antisemit? Das ist Verleumdung!

    Autor: Pazifist_und_Bürger 07.07.09 - 18:40

    Strategios schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stimmt das ist nicht ganz zutreffen denn gegen
    > Juden hat er ja nicht direkt was gesagt. Dennoch
    > gingen seine Äußerungen klar in eine gewisse
    > Richtung von wegen Hitler wollte keinen Krieg
    > usw.
    Mal ehrlich - welcher "Spitzen"politiker beliebiger Zeiten hat denn gesagt, er wolle einen Krieg anfangen?
    Tatsache ist, dass in den meisten Fällen jegliche Form von Kriegsbeginn erstmal als Verteidigungsfall, Befreiungsaktion oder Unterstützung bei der Polizeiarbeit dargestellt wird, obwohl es sich dann im Endeffekt um einen Angriffskrieg mit klaren Zielen in Bezug auf Land, Rohstoffe oder Auslöschung des Gegners handelt.
    Das war 1939 so und es ist auch noch 2009 so.

  8. Re: Antisemit? Das ist Verleumdung!

    Autor: Satiriker 07.07.09 - 20:12


    > Tatsache ist, dass in den meisten Fällen jegliche
    > Form von Kriegsbeginn erstmal als
    > Verteidigungsfall, Befreiungsaktion oder
    > Unterstützung bei der Polizeiarbeit dargestellt
    > wird, obwohl es sich dann im Endeffekt um einen
    > Angriffskrieg mit klaren Zielen in Bezug auf Land,
    > Rohstoffe oder Auslöschung des Gegners handelt.
    > Das war 1939 so und es ist auch noch 2009 so.

    Hast du sie noch alle? 2009 führt niemand ein Angriffskrieg, wir kämpfen für die Demokratie (und son Zeug)!

  9. weil es keine meinung ist

    Autor: seiplanlos 07.07.09 - 21:21

    >meiner Meinung nach hat der Holocaust statgefunden<
    Das er statt gefunden hat, ist ein Fakt. Deshalb geht es nicht darum Meinungen zu verbieten, sondern das leugnen einer Tatsache zu verbieten.

  10. wenn jemand nachweislich eine straftat begeht und jemand anderes leugnet diese

    Autor: sadfsadfsda 07.07.09 - 22:07

    dann findest du dieses leugnen legitim?
    krank.

  11. Re: weil es keine meinung ist

    Autor: Rinc 08.07.09 - 00:05

    Oh, ja, reite darauf rum, wir können jetzt auch in die Philosophie gehen, wie willst du irgendwas beweisen?

    Ergo:
    Meiner Meinung nach == Ich bin der Ansicht

    Aber wir können gerne mit wortklauberei weitermachen

  12. Nur die Holocaustleugnung ist keine Meinung

    Autor: Jan Dörrenhaus 08.07.09 - 00:09

    Hallo seiplanlos,

    das ist so nicht ganz korrekt. Das Gesetz gegen Holocaustleugnung nimmt eine Sonderstellung ein, die nicht auf die Allgemeinheit übertragbar ist.

    Ich kann behaupten, dass es die russischen Gulags nie gegeben hätte. Dann mache ich mich wegen meiner mangelnden Geschichtskenntnis zum Gespött. Strafbar mache ich mich dabei allerdings nicht.

    Ganz anders beim Holocaust. Diesen zu leugnen ist strafbar (§130 Abs. 3 und 4). Dabei handelt es sich natürlich um ein Vehikelgesetz, um gegen rechte Propaganda dieser Art vorgehen zu können. Eigentlich wäre dieses Gesetz verfassungswidrig, da ja eigentlich Meinungsfreiheit garantiert ist. Und wie gesagt, der Meinung sein, dass es die russischen Gulags nicht gegeben hätte, das darf ich. Der juristische Kniff, den man da gefunden hat ist, Holocaustleugnung explizit nicht als Meinung zu definieren, und diese somit vom Schutz der Verfassung auszunehmen (Az. 1 BvR 23/94 der BVerfGE).

    Andere Länder, zum Beispiel Frankreich, haben das Problem etwas besser gelöst, und generell das leugnen, billigen oder rechtfertigen von Verbrechen gegen die Menschlichkeit unter Strafe gestellt. Anders formuliert: Russische Gulags oder Holocaust, beim Leugnen mache ich mich bei beidem strafbar. Ich finde das eine wesentlich greifbarere und bessere Lösung. Aber es ist wie es ist.

    Gruß,
    Jan Dörrenhaus
    http://twitter.com/jandoerrenhaus

  13. Re: wenn jemand nachweislich eine straftat begeht und jemand anderes leugnet diese

    Autor: Rinc 08.07.09 - 00:12

    erm, wo habe ich das gesagt? Ich habe lediglich gesagt das es nicht unter Strafe gestellt werden sollte.

    Mal angenommen ich bin alleiniger Herrscher von ganz Deutschland und ich sage die Amis haben bei der befreiung nochmal soviele umgebracht durch mangelnde Versorgung (welche Sie aber hätten liefern können) und sind deshalb Mitschuld an der hälfte der Toten... wohlgemerkt alles hypothetisch. Und nun stelle jegliche Zweifel daran unter Todesstrafe. Niemand könnte auch nur im Ansatz das Gegenteil beweisen weil es den sofortigen Tod als folge hätte... womit würdest du argumentieren das das vollkommen rechtens sein sollte?

    Wie gesagt, ich denke das der Holocaust so stattgefunden hat, es gibt momentan nichts an dem ich da zweifeln würde... aber einen Zweifel unter Strafe zu stellen ist ein unding.

  14. Re: Antisemit? Das ist Verleumdung!

    Autor: 09043434 08.07.09 - 06:27

    Freedom and Democracy ;)

  15. Re: Antisemit? Das ist Verleumdung!

    Autor: TheFlipside 08.07.09 - 07:42

    for Democracy! for Liberty!

  16. Re: weil es keine meinung ist

    Autor: Gläubiger 08.07.09 - 08:51

    seiplanlos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >meiner Meinung nach hat der Holocaust
    > statgefunden<
    > Das er statt gefunden hat, ist ein Fakt. Deshalb
    > geht es nicht darum Meinungen zu verbieten,
    > sondern das leugnen einer Tatsache zu verbieten.

    Seit wann maßen sich Gerichte, bzw. die Gesetzgeber, an, zu bestimmen was Fakten sind?
    Ist das nicht Aufgabe der (freien) Forschung?
    Steht es auch unter Strafe, wenn ein Pfaffe behauptet, der Mensch wurde von Gott nach seinem Ebenbild erschaffen?

    Falls hier jemand vom VS mitliest:
    Ich bin selbstverständlich 100 Prozent linientreu!


  17. Re: Antisemit? Das ist Verleumdung!

    Autor: Udo 08.07.09 - 08:57

    > Hast du sie noch alle? 2009 führt niemand ein
    > Angriffskrieg, wir kämpfen für die Demokratie (und
    > son Zeug)!
    >
    Wir kämpfen für Demokratie? Wo denn? Eher bekommen wir eine Internet-DDR inklusive genügend Spinner in Amerika, die sicherlich auch bald wieder mit spinnen anfangen ... Das einzigste wofür wir kämpfen ist, die völlige Zerstörung der Menschheit - mehr nicht.

  18. Re: Antisemit? Das ist Verleumdung!

    Autor: Ruhrpottl3r 08.07.09 - 09:00

    Muss man wirklich immer Ironie-Tags einbauen, oder wird es eine zeit geben wo menschen offensichtliche Ironie erkennen?

  19. Re: Antisemit? Das ist Verleumdung!

    Autor: GodsBoss 08.07.09 - 09:19

    Vielleicht hilft es ja dem armen Udo, wenn er in Zukunft auch auf die Namen der Poster schaut.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  20. Re: weil es keine meinung ist

    Autor: 9life-Moderator 08.07.09 - 09:29

    > Seit wann maßen sich Gerichte, bzw. die
    > Gesetzgeber, an, zu bestimmen was Fakten sind?

    Seit dem das deutsche Reich den Krieg verloren hat und die Siegermächte die "Wahrheiten" so diktieren, wie sie es für richtig halten.

    "Geschichte wird von denen geschrieben, die ihre Helden gehängt haben" - Zitat

    Und um Missverständnisse auszuräumen: Ich glaube daran, dass der Holocaust statt gefunden hat, denn der Vater einer Freundin hatte seine Nummer im Arm... Und Aussagen aus erster Hand sind für mich glaubhafter, als alle Vorschriften des Gesetzgebers...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  3. nexible GmbH, Düsseldorf
  4. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
        AT&T
        Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

        Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

      2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
        Netzausbau
        Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

        Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

      3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
        Ladesäulenbetreiber Allego
        Einmal vollladen für 50 Euro

        Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


      1. 19:45

      2. 19:10

      3. 18:40

      4. 18:00

      5. 17:25

      6. 16:18

      7. 15:24

      8. 15:00