1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patent: Google will Schlaglöcher…

Daten sind nicht automatisch sinnvoll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Daten sind nicht automatisch sinnvoll

    Autor: Keridalspidialose 26.08.15 - 09:31

    nur weil man sie erheben kann.

    Ich glaube Google ist inzwischen total durchgedreht und glaubt jedes Problem durch Datenerfassung und Algorithmen lösen zu können.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Daten sind nicht automatisch sinnvoll

    Autor: Niaxa 26.08.15 - 09:31

    Ich gebe dir schon recht. Aber hier sehe ich kein Problem.

  3. Re: Daten sind nicht automatisch sinnvoll

    Autor: Oktavian 26.08.15 - 09:38

    > Ich glaube Google ist inzwischen total durchgedreht und glaubt jedes
    > Problem durch Datenerfassung und Algorithmen lösen zu können.

    Du glaubst sie glauben? Na wenn das nicht mal ne religiöse Veranstaltung wird.

    Und Probleme durch Datenerfassung und Algorithmen zu lösen ist eben Googles Geschäftsmodell. Und gerade da sehe ich noch viel Potential.

    Nee, mal im Ernst. Den Straßenzustand über die Vibration des Smartphones zu erfassen ist kein Problem. Ein einzelnes sagt natürlich nichts aus, aber wenn man 100 durch eine Straße fahren lässt, und 90% vibrieren dabei überdurchschnittlich, dann scheint die Straße schwierig befahrbar zu sein.

    Mich hat mein Navi im hohen Norden auch schon über Feldwege geleitet, bei denen die Fahrbahn aus zwei Betonstreifen bestand. Offiziell war das eine Straße, sinnvoll war das kaum. Das könnte so ein Algorithmus lösen.

    Genauso funktioniert ja die Stauerkennung der Geräte. Wenn 100 Geräte an einer bestimmten Stelle der Autbahn Tempo 5 melden, dann scheint da ein Stau zu sein. Dann sollte man die anderen vorbei leiten. Mit der Methode bekommt man auch das Problem der überlasteten Umgehungsstrecken gut in den Griff, die ansonsten technisch nicht erfasst werden.

  4. Re: Daten sind nicht automatisch sinnvoll

    Autor: matok 26.08.15 - 09:49

    Die ganzen Dienste dienen doch sowieso dem Hauptzweck, die Geräte solange wie möglich mit Google in Verbindung zu halten. Pausenloses Tracking sorgt für bessere Benutzerprofile und damit für höhere Werbepreise. Was soll's? Den meisten Benutzern sind die Datenkonzentrationen ja schlicht weg egal, ansonsten würden sie ihr Verhalten ändern.

  5. Re: Daten sind nicht automatisch sinnvoll

    Autor: Oktavian 26.08.15 - 09:56

    > Die ganzen Dienste dienen doch sowieso dem Hauptzweck, die Geräte solange
    > wie möglich mit Google in Verbindung zu halten. Pausenloses Tracking sorgt
    > für bessere Benutzerprofile und damit für höhere Werbepreise.

    Natürlich, Navigationsgeräte waren nie kostenlos, egal ob von Medion, TomTom, Navigon oder Google. Man zahlt auf die eine oder andere Art.

    > Was soll's?
    > Den meisten Benutzern sind die Datenkonzentrationen ja schlicht weg egal,
    > ansonsten würden sie ihr Verhalten ändern.

    Richtig, das muss eben jeder für sich entscheiden.

  6. Re: Daten sind nicht automatisch sinnvoll

    Autor: Prypjat 26.08.15 - 10:21

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich hat mein Navi im hohen Norden auch schon über Feldwege geleitet, bei
    > denen die Fahrbahn aus zwei Betonstreifen bestand. Offiziell war das eine
    > Straße, sinnvoll war das kaum. Das könnte so ein Algorithmus lösen.

    Solche ehemaligen Landwirtschaftlichen Nutzwege gibt es im Norden zuhauf.
    Eine Umfahrung solcher meist kurzen Straßen (2 bis 3km), kann mal locker 10 bis 15 km mehr auf den Tacho bringen.

    Mit den erhöhten Aufkommen des Verkehrs, wurden diese Wege offiziell mit in das Straßennetz aufgenommen und in vielen Gemeinden schon mehrmals ausgebessert oder komplett ersetzt.

  7. Re: Daten sind nicht automatisch sinnvoll

    Autor: Oktavian 26.08.15 - 10:32

    > Solche ehemaligen Landwirtschaftlichen Nutzwege gibt es im Norden zuhauf.
    > Eine Umfahrung solcher meist kurzen Straßen (2 bis 3km), kann mal locker 10
    > bis 15 km mehr auf den Tacho bringen.

    In meinem Fall war es dunkel und neblig, und ich kannte mich in der Gegend nicht aus. Gefühlsmäßig bin ich durch den Acker gefahren, und das Auto sah danach auch so aus. Und bei dem Tempo wären 15km Umweg akzeptabel gewesen. Naja, man lernt nie aus.

  8. Re: Daten sind nicht automatisch sinnvoll

    Autor: Prypjat 26.08.15 - 10:43

    Wenn man nicht Ortskundig ist und dann noch wiedrigen Wetterbedingungen ausgeliefert ist, sieht die Sache ganz anders aus.

    Aber da kann man mal sehen wo die Navi Firmen überall lang fahren. :D

    Ich kenne auch einen Landwirtschaftlichen Nutzweg, den ich lieber meide und dann 4 km Umweg in Kauf nehme. Die sind eben teilweise noch von 1980 und so fährt es sich auch.

  9. Re: Daten sind nicht automatisch sinnvoll

    Autor: xammu 26.08.15 - 10:53

    Oder mit nem 3er BMW Coupe vom Navi einen Waldweg entlang geschickt zu werden. Gut, keine Sperrscheibe, Schanke oder so und die ersten 2 KM waren auch geteert, aber dann wurde es übel und im Dunkeln 2KM rückwärtsfahren war auch keine Option, also Augen zu, Licht auf Maximum, beten und Navigon am nächsten Tag eine geharnischte Email schreiben. Wie man sowas überhaupt ins Kartenmaterial aufnehmen.

    Zum Glück war ich nur Beifahrer.

  10. Re: Daten sind nicht automatisch sinnvoll

    Autor: Prypjat 26.08.15 - 11:15

    Da soll mal einer sagen, man kann heutzutage keine Abenteuer mehr erleben. :D

  11. Re: Daten sind nicht automatisch sinnvoll

    Autor: Oktavian 26.08.15 - 11:55

    > Da soll mal einer sagen, man kann heutzutage keine Abenteuer mehr erleben.
    > :D
    Nord-Niedersachsen, Schleswig-Holstein und McPommes, die letzten großen Abenteuer. Jetzt weiß ich auch, warum ein Nachbar von mir seit Jahren an nem Expeditions-Fahrzeug schraubt.

  12. Re: Daten sind nicht automatisch sinnvoll

    Autor: Prypjat 26.08.15 - 12:08

    Dann gib Deinen Nachbarn den Tipp, dass er genügend Nahrung und Wasser mitnehmen soll.
    Und nicht die Einheimischen Füttern! Die stehen unter Artenschutz und sind vom Aussterben bedroht.

  13. Re: Daten sind nicht automatisch sinnvoll

    Autor: photoliner 26.08.15 - 15:04

    Dann müsst ihr mal in Südengland fahren. Dagegen sind die Straßen in M-V regelrechte Autobahnen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  3. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig
  4. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€
  2. 39,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. HTC Desire 12s 32 GB für 111€ und Desire 19+ 64 GB für 199€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19