Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentantrag: Apple will iPhone…

Klasse, ein USD1000 Touchpad

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klasse, ein USD1000 Touchpad

    Autor: pica 24.03.17 - 19:15

    Den einzigen Grund, den ich für dieses Konzept sehe, ist Gewinnmaximierung seitens Apple. Apple spart sich die Zahlung an Synaptics o.ä. und der Kunde muss USD1000 drauflegen.

    @Golem ich hoffe, dass ihr bei Tests die Kosten für das "Touchpad" mit einrechnet. Oder Alternativ den Bedienkomfort ohne Touchpad bewertet.

    Gruß,
    pica

  2. Re: Klasse, ein USD1000 Touchpad

    Autor: wasabi 25.03.17 - 05:48

    Hier scheint es mehrere zu geben, die das Konzept falsch verstehen. Vielleicht liegt es an der Artikel-Überschrift. Vielleicht aber habe ich jetzt auch nur deinen Beitrag missverstanden.

    Es geht hier nicht um ein vollständiges MacBook, dem das Touchpad fehlt, und man dann stattdessen ein iPhone einsetzt. Das wäre in der Tat Quatsch. Sondern um ein "dummes Dock", eine Hülle die nur aus Display, Tastatur und Akku besteht. Von der Grundidee einfach Umsetzung von so etwas wie Microsofts Continuum, also dass man Bildschirm, Maus und Tastatur an ein Smartphone anschließen kann, und dieses dann als Desktop -PC genutzt wird.

  3. Re: Klasse, ein USD1000 Touchpad

    Autor: Evron 26.03.17 - 15:53

    pica schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den einzigen Grund, den ich für dieses Konzept sehe, ist Gewinnmaximierung
    > seitens Apple. Apple spart sich die Zahlung an Synaptics o.ä. und der Kunde
    > muss USD1000 drauflegen.
    >
    > @Golem ich hoffe, dass ihr bei Tests die Kosten für das "Touchpad" mit
    > einrechnet. Oder Alternativ den Bedienkomfort ohne Touchpad bewertet.

    Ein Test ohne Touchpad ist nicht möglich, da ohne Touchpad/iPhone die CPU und das OS fehlt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. über duerenhoff GmbH, Schwäbisch Hall

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
      Uploadfilter
      EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

      In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

    2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
      Datenschutz
      18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

      Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

    3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
      Erneuerbare Energien
      Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

      Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


    1. 16:51

    2. 13:16

    3. 11:39

    4. 09:02

    5. 19:17

    6. 18:18

    7. 17:45

    8. 16:20