1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentstreit: Samsung muss 1…

Android R.i.P.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Android R.i.P.

    Autor: schap23 25.08.12 - 07:30

    Wenn die Richterin nicht noch das Ergebnis deutlich zu Gunsten von Samsung ändert (was möglich ist), so dürfte daß das Ende von Android sein.

    Niemand außer Samsung hat soviel Geld in der Kasse, um einen derartigen Streit überleben zu können. Und mit dem Urteil können alle anderen Androide-Geräte kassiert werden.

    Damit hat Apple dann ein gesetulich bebglaubigtes Monopol auf Smartphones. Die angeblichen Alternativen RIM und Nokia funktionieren ja offensichtlich nicht. Es wird Zeit, daß sich die EU-Kommission darum kümmert.

  2. Re: Android R.i.P.

    Autor: H.Brecht 25.08.12 - 07:45

    Auch das wird die Android nicht die Marktführung kosten. Allein Nexus wird einschlagen wie eine Bombe, dann ist da nur noch Apfelmus übrig.

  3. Re: Android R.i.P.

    Autor: Emulex 25.08.12 - 08:05

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Richterin nicht noch das Ergebnis deutlich zu Gunsten von Samsung
    > ändert (was möglich ist), so dürfte daß das Ende von Android sein.
    >
    > Niemand außer Samsung hat soviel Geld in der Kasse, um einen derartigen
    > Streit überleben zu können. Und mit dem Urteil können alle anderen
    > Androide-Geräte kassiert werden.

    Was redest denn du bitte für einen Unsinn ?
    Erstens ist 1 Mrd $ nicht wirklich viel Geld - nicht für Samsung und auch nicht für Google (denen bekanntermaßen Motorola gehört).
    Zweitens wird Apple auch weiterhin hauptsächlich auf Samsung rumhacken.
    Drittens rollt sowieso erstmal Microsoft das Feld von hinten auf - vorausgesetzt Windows8 kann Whatsapp :D

  4. Re: Android R.i.P.

    Autor: schap23 25.08.12 - 10:25

    Itgendwie hast Du wohl wenig verstanden. Die 1 Mrd. ist ein Ausgleich für früher. Für zukünftige Geräte werden dann auch Lizenzgebühren fällig, wenn nicht alle beanstandete Funktionalität entfernt wird. Und wenn Geräte immer wieder vom Markt genommen werden müssen, lohnt sich das auch nicht.

    Zudem muß man sehen, daß z.B. aus Android schon "Univerals Search" entfernt wurde, damit es nicht mit einem Apple-Patent kollidiert. Das, obwohl ja Google die Desktopsuche schon Jahre zuvor eingeführt hat. Wenn das der Weg ist, wird Android bald zu einem Krüppelsystem.

    Apple hat sich alles, was Benutzbarkeit betrifft, mit Trivialpatenten abgedeckt. Und technische Patente werden unter dem Begriff FRAND gefaßt, was bedeutet, daß sie jedem unter fairen Bedingungen lizensiert werden müssen. Fair heißt aus Apples Sicht: für Apple kostenlos und ohne den Patentbesitzer fragen zu müssen. Damit sind die Motorola-Patente wenig wert.

    Und davon, daß Windows 8 irgendwie ein Erfolg werden könnte, sehe ich jedenfalls nichts. Oder hast Du schon Dein Nokia mit Wondows 8 vorbestellt?

  5. Re: Android R.i.P.

    Autor: Anonymer Nutzer 25.08.12 - 10:30

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und davon, daß Windows 8 irgendwie ein Erfolg werden könnte, sehe ich
    > jedenfalls nichts. Oder hast Du schon Dein Nokia mit Wondows 8 vorbestellt?

    Unterschätze die Marktdynamik nicht. Du nennst den Grund ja selbst: "vorbestellen". Die Leute kaufen nicht nach Qualität. Die Leute kaufen Trends - oder wie willst du die Qualität deines Nokia Knüppels vorab feststellen? ;)

  6. Re: Android R.i.P.

    Autor: H.Brecht 25.08.12 - 10:32

    Apple steht schon lange nicht mehr für Qualität. Du kauft nur einen überteuerten Status ein.

  7. Re: Android R.i.P.

    Autor: bofhl 25.08.12 - 11:13

    Dass das Urteil so und nicht anders ausgehen kann war jeden klar!
    Korean. Konzern gegen ein ur-amerk. Konzern, der für sehr viele dort Quasi-Religions-Status zugesprochen wird - wie hätte so was anders ausgehen sollen.
    Als die Richterin im Vorfeld fast alle Eingaben der Samsung-Anwälte ablehnte und den Apple-Anwälten (beinahe) alles erlaubt war das Endergebnis klar!

    Und das Samsung sau-dämlich bei vielen Punkten agierte - darüber braucht man nicht mal nachdenken! Asiaten war immer schon die besten "Kopierer"...

  8. Re: Android R.i.P.

    Autor: Trollfeeder 25.08.12 - 11:15

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass das Urteil so und nicht anders ausgehen kann war jeden klar!
    > Korean. Konzern gegen ein ur-amerk. Konzern, der für sehr viele dort
    > Quasi-Religions-Status zugesprochen wird - wie hätte so was anders ausgehen
    > sollen.
    > Als die Richterin im Vorfeld fast alle Eingaben der Samsung-Anwälte
    > ablehnte und den Apple-Anwälten (beinahe) alles erlaubt war das Endergebnis
    > klar!

    Keep America green, spend your bucks here! Die haben das verinnerlicht.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  9. Re: Android R.i.P.

    Autor: Whitey 25.08.12 - 11:33

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass das Urteil so und nicht anders ausgehen kann war jeden klar!
    > Korean. Konzern gegen ein ur-amerk. Konzern, der für sehr viele dort
    > Quasi-Religions-Status zugesprochen wird - wie hätte so was anders ausgehen
    > sollen.
    > Als die Richterin im Vorfeld fast alle Eingaben der Samsung-Anwälte
    > ablehnte und den Apple-Anwälten (beinahe) alles erlaubt war das Endergebnis
    > klar!
    >
    > Und das Samsung sau-dämlich bei vielen Punkten agierte - darüber braucht
    > man nicht mal nachdenken! Asiaten war immer schon die besten "Kopierer"...

    Genau, wenn einem ein Urteil nicht passt, dann sind das Gericht und die Geschworenen voreingenommen. Hätte das Urteil anders ausgesehen, wäre es ein Musterbeispiel für die Justiz gewesen, nach dem Motto "Die Wahrheit/Gerechtigkeit setzt sich durch".

    Ein Musterbeispiel dafür, wie man sich die Wirklichkeit hinbiegen kann. Wer nicht die eigene Meinung teilt, der ist verblendet, hat keine Ahnung oder ist ein religiös-fanatischer-Sektenanhänger....

  10. Re: Android R.i.P.

    Autor: Peter Glaser 25.08.12 - 12:13

    H.Brecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple steht schon lange nicht mehr für Qualität. Du kauft nur einen
    > überteuerten Status ein.

    Der war gut! YMMD!

    --
    Nur echt mit HHvA

  11. Re: Android R.i.P.

    Autor: Anonymer Nutzer 25.08.12 - 12:21

    sagen wir mal so - will man wirklich geschworene, also laien* bei sowas haben.

    bzw. sind so dinge wie "abgerundete ecken" oder aber auch wisch-ziehgesten wirklich schützenswert?

    Ich persönlich habe nicht unbedingt etwas gegen Geschmacksmuster usw. (ich glaube das würde auf die Ecken passen sollN).

    Aber nicht, wenn man dadurch ganze Geräteklassen kontrollieren kann.

    * ob die nun schlechter sind als Richter und Anwälte? vermutlich nicht unbedingt, aber oft werden in den USA doch schon sehr merkwürdige Entscheidungen getroffen.
    (aus mitteleuropäischer sicht)

  12. Re: Android R.i.P.

    Autor: matok 25.08.12 - 12:32

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drittens rollt sowieso erstmal Microsoft das Feld von hinten auf -
    > vorausgesetzt Windows8 kann Whatsapp :D

    Jaja, die werden sicher ihren Marktanteil schnell verdoppeln und verdreifachen..... auf 2-3% oder so? ;)

  13. Re: Android R.i.P.

    Autor: hyperlord 25.08.12 - 12:34

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Richterin nicht noch das Ergebnis deutlich zu Gunsten von Samsung
    > ändert (was möglich ist), so dürfte daß das Ende von Android sein.
    >
    > Niemand außer Samsung hat soviel Geld in der Kasse, um einen derartigen
    > Streit überleben zu können. Und mit dem Urteil können alle anderen
    > Androide-Geräte kassiert werden.
    >
    > Damit hat Apple dann ein gesetulich bebglaubigtes Monopol auf Smartphones.
    > Die angeblichen Alternativen RIM und Nokia funktionieren ja offensichtlich
    > nicht. Es wird Zeit, daß sich die EU-Kommission darum kümmert.

    So ein Unfug. Erstmal gilt: Android != Samsung
    Klar ist Samsung da ein großer Anwender, aber eben nicht der Einzige.
    Dann bezieht sich das Urteil nicht auf die aktuellen Geräte wie das S3 oder das Google Nexus Gerät (von Samsung) - das macht auch Sinn, da diese Geräte sich optisch deutlich vom iPhone unterscheiden.
    In dem Prozess ging es in 1.Linie um das alte iPhone (3gs) und das alte Nexus (Nexus S) und da hat Samsung in meinen Augen definitiv das Design kopiert. Das generelle Geschmacksmuster von Apple (Rechteck mit runden Ecken) wurde ja explizit nicht zu Gunsten von Apple gewertet.

    Blieben halt noch die Entscheidungen im Hinblick auf die Softwarepatente die da im Spiel sind wie Tap-to-Zoom etc. Da ist mir nicht klar, wie allgemein die gefasst sind, weil laut Urteil auch nur einige der Samsung-Geräte das Patent verletzen, aber offenbar nicht alle.
    Ob das also auch Implikationen für Android allgemein hat, kann man derzeit noch überhaupt nicht sagen.

  14. Re: Android R.i.P.

    Autor: Dr.White 25.08.12 - 14:30

    schap23 Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Richterin nicht noch das Ergebnis deutlich zu Gunsten von Samsung
    > ändert (was möglich ist), so dürfte daß das Ende von Android sein.
    >
    > Niemand außer Samsung hat soviel Geld in der Kasse, um einen derartigen
    > Streit überleben zu können. Und mit dem Urteil können alle anderen
    > Androide-Geräte kassiert werden.
    >

    Das ist Bullshit. Weil..

    Samsung ist nicht Android. Samsungs UI Aufsatz(Bloatware) hat nichts mit Android zutun. Aber auch gar nichts. Deshalb ist Samsung auch selber schuld, weil sie mit ihren GUI Anpassungen die Autisten UI von IOS kopiert haben, was man beim Galaxy S und S2 gut sehen kann. Obwohl, kopiert schon übertrieben ist. Es ist leicht angelehnt daran, warum auch immer. Vanila Android bietet wesentlich effektivere Elemente und sind optisch auch ansprechbar. Das Apfel sich an Elementen von Froyo/ICS und Jelly Bean schamlos bedient, zeugt doch schon davon das diese Bloatware Aufsätze überhaupt nicht notwendig sind. Deshalb auch selber Schuld Samsung. Mir persönlich ist es scheißegal wo mein Nexus herkommt. Selbst wenn es von Apfel persönlich gebaut wäre(was ja nicht geht weil die bauen ja nichts selber), ist es mir egal.

    Und Tante Google selber wird das nicht viel jucken. Die verdienen auch an Apfel mit.

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  15. Re: Android R.i.P.

    Autor: Rogman 26.08.12 - 10:08

    Ich überlege gerade wirklich mein iPad 3 zu verkaufen und mir 3 Nexus 7 zu kaufen...

    H.Brecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch das wird die Android nicht die Marktführung kosten. Allein Nexus wird
    > einschlagen wie eine Bombe, dann ist da nur noch Apfelmus übrig.

  16. Re: Android R.i.P.

    Autor: JanZmus 26.08.12 - 10:21

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sagen wir mal so - will man wirklich geschworene, also laien* bei sowas
    > haben.

    Das ist völlig egal, hätte man Fachleute da sitzen gehabt, hätten die Apple-Hater-Boys doch argumentiert, dass die eh alle ein iPhone in der Tasche haben. Im Grunde also genau das, was Whitey angesprochen hat.

    > bzw. sind so dinge wie "abgerundete ecken" oder aber auch wisch-ziehgesten
    > wirklich schützenswert?

    Persönlich würde ich sagen, "abgerundete Ecken" natürlich nicht, "wisch-ziehgesten" zum Teil schon.

  17. Re: Android R.i.P.

    Autor: Schnarchnase 26.08.12 - 10:24

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zudem muß man sehen, daß z.B. aus Android schon "Univerals Search" entfernt
    > wurde, damit es nicht mit einem Apple-Patent kollidiert. Das, obwohl ja
    > Google die Desktopsuche schon Jahre zuvor eingeführt hat. Wenn das der Weg
    > ist, wird Android bald zu einem Krüppelsystem.

    Anzumerken ist, dass webOS Universal Search schon seit der Markteinführung integriert hat. Je nachdem wann das Patent erteilt wurde, darf man also an der Rechtmäßigkeit zweifeln.

  18. Re: Android R.i.P.

    Autor: JanZmus 26.08.12 - 10:30

    Dr.White schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schuld, weil sie mit ihren GUI Anpassungen die Autisten UI von IOS kopiert
    > haben,

    Was ist das denn? "Autisten UI", hab ich noch nie gehört.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Digitalsteuer: G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020
    Digitalsteuer
    G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020

    Nach Frankreich hat inzwischen auch Spanien eine nationale Digitalsteuer eingeführt. Bundesfinanzminister Scholz setzt dagegen trotz Widerstands der USA auf eine weltweite Reform des Steuersystems. Bis Ende 2020 soll es eine Einigung geben.

  2. Gigafactory Berlin: Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    Gigafactory Berlin
    Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt

    Trotz weiterer Baumbesetzungen ist der Wald für die geplante Gigafactory des US-Elektroautoherstellers Tesla so gut wie gefällt. Gegen die angeblich geforderte Aufhebung des Sonntagsfahrverbots für Elektro-Lkw dürfte es aber nicht nur in Grünheide Proteste geben.

  3. Bastelcomputer: Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern
    Bastelcomputer
    Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern

    Der Raspberry Pi 4 ließ sich ursprünglich nicht mit bestimmten USB-C-Netzteilen betreiben. Das Problem soll inzwischen behoben worden sein. Doch eine neue Revisionsnummer fehlt bislang.


  1. 17:37

  2. 17:08

  3. 14:41

  4. 12:29

  5. 12:05

  6. 15:33

  7. 14:24

  8. 13:37