1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentstreit: Samsung muss 1…
  6. Thema

AndroidPIT bringt es auf den Punkt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: Pflechtfild 27.08.12 - 10:38

    Funky303 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und Apple lizensiert nicht. Mit Microsoft hat man ein Agreement
    > geschlossen, aber nur wenn Microsoft die Sachen nicht klont (also de facto
    > nicht nutzen darf).

    Auch wenn es deine Nerven arg zum Schaudern bringen wird: Apple hat für diese besagten Patente eine Lizenz angeboten.

    Samsung hat nüchtern kalkuliert und entschieden, diese Patente einfach für lau zu nutzen. Samsung hätte die besagten Patente ja anfechten können. Das fiel ihnen aber erst Jahre später ein; erfolglos zudem.
    Man hat es halt darauf ankommen lassen.

  2. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: tingelchen 27.08.12 - 11:21

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ruhig Brauner - Samsung bringt null Innovation bis auf neue Geräte auf dem
    > Markt schmeißen mit verbesserten techn. Details.
    >
    Und? Da sind sie nicht die einzigen. Auch Apple bringt nur noch neue Geräte raus und lustigerweise wird da auch nur fleißig vom Konkurrenten kopiert. Echte Innovationen kommen da auch nicht.
    Und die kleinen Details sind, dank erlaubter Softwarepatente, Trivial Patente und Prior Art, schon von irgend einem Konzern reserviert worden. Daher wird da in den nächsten Jahren auch nicht viel an großen Innovationen mehr kommen. Kann nicht...

    > Android 4 scheint sich wieder deutlich von IOS zu unterscheiden und die
    > Gehäusegeschichten sind relativ einfach abänderbar. Die Beweise wie Samsung
    > beim ihren alten Geräten "aufgeholt" hat war zu offensichtlich.
    >
    Android 4 oder S3? Der Spielraum bei der Gestaltung der Oberfläche ist bei SmartPhones sehr klein. Kleine Display gekoppelt an dicke Finger, sorgen dafür das man auf kleine Controls verzichten muss. Die UI wird sonst schnell sehr fummelig zu bedienen. Und das macht keinen Spaß.

    > Ich besitze auch ein Android 3.5" Gerät. Größer will ich es gar nicht
    > haben.
    >
    Ich bin mit meinem ca. 4,7" Display sehr zufrieden. Trotz der Größe, trägt es sich in der Hosentasche erstaunlich gut und sogar besser, als mein altes Handy. Welches kleiner ist als mein jetziges SmartPhone.

  3. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: Male 27.08.12 - 11:36

    Aha weil Apple ein paar große Innovationen gelungen ist müssen sie jedes Jahr was neues machen? Wer mit den Zeigefinger auf jemanden zeigt, zeigt auch automatisch 3 seiner Finger auf sich selbst. Was hast du denn innovatives geleistet?
    Dreister als Samsung finde ich allerdings das "AirPhone"... aber das ist auch nicht das Thema.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.12 11:39 durch Male.

  4. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: tingelchen 27.08.12 - 11:41

    Meinst du mich? Manchmal hab ich das Gefühl, einige Posten mit der falschen Ansicht. ^^

  5. Re: Sascha Pallenberg hat es finde ich noch treffender formuliert!

    Autor: tingelchen 27.08.12 - 11:55

    Es gibt nicht viele Möglichkeiten. Mir fallen nur 2 ein. Entweder über extra Tasten, oder eben über das auseinander/zusammen ziehen bzw. drehen mit 2 oder mehr Finger.

    Extra Tasten sind bei einem SmartPhone sehr unpraktisch und zudem fummelig zu bedienen. Die Gesten sind schon eine gute Sache. Wie würdest du denn diese Problemstellung lösen?

  6. Re: Sascha Pallenberg hat es finde ich noch treffender formuliert!

    Autor: tingelchen 27.08.12 - 11:56

    > Wie es Samsung beim SGS3 gemacht hat weiß ich aber Grad nicht.
    >
    Beim S3 wird die Verfärbung am Rand genutzt. Bei Listen allerdings nicht so auffällig. Dafür aber in der Galerie gut zu sehen.

  7. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: Quantumsuicide 27.08.12 - 12:01

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ruhig Brauner - Samsung bringt null Innovation bis auf neue Geräte auf dem
    > Markt schmeißen mit verbesserten techn. Details. Im Gegensatz zu Google.
    > Und selbst Amazon riskiert mehr indem sie billige Tablets produzieren und
    > mit ihrem Store integriert.
    > Android 4 scheint sich wieder deutlich von IOS zu unterscheiden und die
    > Gehäusegeschichten sind relativ einfach abänderbar. Die Beweise wie Samsung
    > beim ihren alten Geräten "aufgeholt" hat war zu offensichtlich.
    > Ich besitze auch ein Android 3.5" Gerät. Größer will ich es gar nicht
    > haben.

    Und? Was DU grade willst geht Apple am Arsch vorbei. DER MARKT will was andres.

    Genau deswegen kauft man sich neue Hardware... weils bessere Hardware gibt. Macht man so auch bei Autos und Fernseher. Und Radios. und MP3-Player. Eig. überall.
    Ich hab die letzten 2 Handys jeweils immer einfach zur aktuell besten Hardware gewechselt als ichs von der Firma bekommen hab.
    Hardware allein bringt nix? Mag sein, aber zu 95% iss die Hardware.
    Mir wär n S3 mit Android 2.3 lieber als mein S2 mitm 4.1.1. Wieso? Weil das bessere Display ALLEIN schon besser ist als alle Verbesserungen der restlichen Handy-Welt (incl. Apple) im Vergleichszeitraum zwischen S2 und S3 ist.
    Bessres Display ist für ALLES besser - und auf dem S2 läuft (auch mit 2.3.3) 3D-Städtenavi schön flüssig, was am S1 noch geruckelt hat (aufm iP3GS und iP4 hats 3D-Navi soweit ich weiß garnet gegeben - ouch)
    Schon allein deswegen KANN ein Mensch mit bisschen Restverstand keine Ähnlichkeit zwischen nem S2 und den iPs sehen.

    Der Grund wieso sich so viele Leute die Top Samsungs und HTCs kaufen ist schlichtweg, dass man weit bessre Hardware um oft sogar noch weniger Geld bekommt. DAS und sonst nichts.

    Über die Qualität der Software lässt sich streiten - mein Standpunkt dürfte klar sein.

  8. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: tingelchen 27.08.12 - 12:10

    Du meinst das "letzte Wort" ^^

    Samsung hat ja bereits angekündigt, das sie in Berufung gehen werden.

  9. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: ImBackAlive 27.08.12 - 19:11

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > besser als Android, zumindest gibts keine Augenschaeden durch ruckelnde
    > Oberflaechen mehr ... der Rest ist die gleiche Bruehe ...
    Nimm deinen Fisch und lass die Jungs hier in Ruhe diskutieren:
    ><((((º>

  10. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: ImBackAlive 27.08.12 - 19:12

    Pflechtfild schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn es deine Nerven arg zum Schaudern bringen wird: Apple hat für
    > diese besagten Patente eine Lizenz angeboten.
    Mhm... ich bin da bislang auch auf einem anderen Stand. Hast du da einen Link zu? Konnte jetzt so nichts finden...

  11. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: neocron 27.08.12 - 20:53

    Yay. Ignoranz ist natuerlich hilfreicher in einer Diskussion, nicht wahr?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARRI Media GmbH, München
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Hays AG, Raum Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-78%) 7,99€
  3. 32,99€
  4. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

  1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

  3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
    Lime
    E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

    Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


  1. 20:02

  2. 18:40

  3. 18:04

  4. 17:07

  5. 16:47

  6. 16:28

  7. 16:02

  8. 15:04