1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentstreit: Samsung muss 1…
  6. Thema

AndroidPIT bringt es auf den Punkt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Sascha Pallenberg hat es finde ich noch treffender formuliert!

    Autor: rabatz 25.08.12 - 22:57

    Was noch lange nicht heißt, dass er nicht zitierwürdig ist. Seine Meinung kann man ja trotzdem teilen und unterstützen, vor allem wenn er soooooo Recht damit hat.

  2. Re: Sascha Pallenberg hat es finde ich noch treffender formuliert!

    Autor: rabatz 25.08.12 - 23:00

    Du brauchst nur "Multitouch" auf Wikipedia nachschlagen und findest eine Menge Produkte die es vor dem iPhone eingesetzt haben. Multitouch braucht man nicht erfinden. Sobald der Touchscreen erfunden war, war es nur eine Frage der Zeit bis jemand auch mehrere Druckpunkte gleichzeitig auswerten möchte.
    Das ist so ähnliche wie wenn man das erste mal eine Folientastatur mit einem Mikrocontroller ansteuert und draufkommt, dass das Programm nicht mehr das richtige macht, wenn man mehrere Tasten gleichzeitig drückt weil es hardwaremäßig gar nicht funktionieren kann.

  3. Re: Sascha Pallenberg hat es finde ich noch treffender formuliert!

    Autor: JanZmus 25.08.12 - 23:46

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du brauchst nur "Multitouch" auf Wikipedia nachschlagen und findest eine
    > Menge Produkte die es vor dem iPhone eingesetzt haben. Multitouch braucht
    > man nicht erfinden. Sobald der Touchscreen erfunden war, war es nur eine
    > Frage der Zeit bis jemand auch mehrere Druckpunkte gleichzeitig auswerten
    > möchte.

    Lol... es ging doch nicht nur um Multitouch. Es ging um kapazitives Multitouch, der unbeabsichtigte Touches rausfiltert und Gesten erkennt. Das ist ja wohl noch ein kleiner Unterschied. DAS haben sie erfunden, sagt Steve Jobs sehr eindeutig. Sie nennen es "Multitouch", was aber nicht nur das reine Erkennen mehrerer Druckpunkte beinhaltet.

  4. Re: Sascha Pallenberg hat es finde ich noch treffender formuliert!

    Autor: JanZmus 25.08.12 - 23:48

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was noch lange nicht heißt, dass er nicht zitierwürdig ist. Seine Meinung
    > kann man ja trotzdem teilen und unterstützen, vor allem wenn er soooooo
    > Recht damit hat.

    Klar, jeder kann seine Meinung dazu sagen, also auch Pallenberg, auch wenn es kindisch argumentiert ist, denn natürlich können die anderen Hersteller auch nachahmen, sie dürfen nur keine Patente dabei verletzen, das kann doch jetzt nicht so schwer zu verstehen sein...

  5. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: neocron 26.08.12 - 00:30

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die man bei der Auflösung überhaupt nicht mehr sieht.
    hast du ein Glueck ... ich wuenschte ich wuerde sie nicht sehen ...

    > Da stört mich
    > ungleichmäßige Pixelhelligkeit schon etwas mehr. Aber so ist es eben bei
    > AMOLEDs.
    Die ungleichmaessige pixelhelligkeit faellt mir nur auf, wenn die displayhelligkeit relativ niedrig ist ...
    auch die image persistance ist nicht unbedingt stoerend ... ist halt da bei AMOLEDs ...
    pentile jedoch ist kein muss, denn im galaxy s2 gings doch auch ... das galaxy s2 war um laengen heller, klarer, und das bild brillianter als auf meinem galaxy nexus gerade ... dafuer ist die software jetzt etwas weniger nervig ...

  6. Re: Sascha Pallenberg hat es finde ich noch treffender formuliert!

    Autor: neocron 26.08.12 - 00:32

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was noch lange nicht heißt, dass er nicht zitierwürdig ist. Seine Meinung
    > kann man ja trotzdem teilen und unterstützen, vor allem wenn er soooooo
    > Recht damit hat.
    nicht wirklich ... haett mich auch gewundert, bei einem Sascha Pallenberg, dem kleinen Drohzwerg ...

  7. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: Netspy 26.08.12 - 00:38

    Schön, dass es auch realistische und ehrliche Android-Nutzer gibt. Auch die Schlussfolgerung/Hoffnung auf jetzt mehr Innovation auf beiden Seiten kann ich nur unterstützen.

  8. Re: Sascha Pallenberg hat es finde ich noch treffender formuliert!

    Autor: nmSteven 26.08.12 - 00:53

    Im übrigen möchte ich anmerken, dass es fürs Rubber Band schon alternativen gibt. Der im Stock Android eingebaute Farbverlauf beim erreichen der Grenze verstößt nicht mehr gegen das Patent.

    Ebenso wenig wie das von HTC in ihren Sense 4 Geräten verwendete auseinander Ziehen der Einträge solange über bzw. Neben dem End Eintrag kein Freiraum entsteht der letzte Eintrag fest mit dem Ende verbunden ist.

    Wie es Samsung beim SGS3 gemacht hat weiß ich aber Grad nicht.

    Nunja zu Pich To Zoom gibt es keine wirkliche Alternative ich wüsste nicht wer das vor Apple verwendet hat oder was man daran verändern könnte.

  9. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: samy 26.08.12 - 09:16

    Multitouch gab es vorher schon. Und Pinch to zoom ist ja in Multitouch angelegt. Was soll der Scheiß?? Gibts jetzt für jede Multitouch-Geste ein Patent???

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  10. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: ChMu 26.08.12 - 09:36

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Multitouch gab es vorher schon.
    Du kannst dann sicher ein Telefon nennen, pre 2007, welches das hatte? Wer hat es hergestellt? Android kam erst ueber zwei Jahre spaeter drauf, muss also jemand anderes gewesen sein.
    Bitte die gleiche Technik, kapazitiv, nicht die alte Digitizer Technik oder Microsofts Kamera Aufbau beim Surface.

    > Und Pinch to zoom ist ja in Multitouch

    So ist es

    > angelegt. Was soll der Scheiß?? Gibts jetzt für jede Multitouch-Geste ein
    > Patent???

    Wohl nicht fuer jede, aber fuer viele. Darum ging es ja gerade in diesem Prozess.

  11. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: Male 26.08.12 - 09:37

    Schon mal ein iPad mit den Gesten benutzt? So trivial ist das auch wieder nicht wie ziehe mit vier oder fünf Fingern in einem beliebigen Programm nach oben um Multitasking - Leiste aufzurufen oder wechsle zuvor genutzte Apps durch wischen von 4 oder 5 Fingern nach links/rechts oder beende App durch zusammenziehen der Finger... Es ist so einfach dass es wieder genial ist - und ich nutzte es gerne.
    Dass es auch anders geht zeigt doch android auch.

  12. Re: Sascha Pallenberg hat es finde ich noch treffender formuliert!

    Autor: ChMu 26.08.12 - 09:50

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nunja zu Pich To Zoom gibt es keine wirkliche Alternative ich wüsste nicht
    > wer das vor Apple verwendet hat oder was man daran verändern könnte.

    Es gibt immer eine Alternative. Wie hat man denn bei Android vor PTZ seine Bilder vergroessert und verkleinert? Die Geste kam ja erst gut zwei Jahre nach der Vorstellung auf dem iPhone ueberhaupt auf andere Telefone? Selbst Multitouch hat Jahre gebraucht um ausserhalb des iPhones Verbreitung zu finden. Trotzdem konnte man seine Bilder vergroessern, verkleinern, drehen ect. Und schon vor zwei Jahren, als die Konkurenz anfing die Apple Gesten zu implementieren, war Android doch angeblich besser, weiter, schoener.

  13. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: samy 26.08.12 - 10:14

    Multitouch-Gesten zu patentieren, ist als wollte man Shortkeys oder bestimmt Buchstabenkombinationen mit der Tastatur patentieren. Das etwas STRG+S = Speichern nur noch MS-Produkten funktionieren darf etc. DAS sind Trivialpatente und die gehören verboten...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  14. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: Male 26.08.12 - 10:39

    Strg + S? Das kann Windows von mir aus gerne patentieren lassen , es gibt unzählige tastaturkombinationen die diese Funktion umgehen könntenwenn man es einstellt. Alternativ kann man aber auch auf die Diskette klicken oder Auto-Saven. Es ging in den letzten posts um Alternativen.

  15. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: samy 26.08.12 - 13:35

    Male schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Strg + S? Das kann Windows von mir aus gerne patentieren lassen , es gibt
    > unzählige tastaturkombinationen die diese Funktion umgehen könntenwenn man
    > es einstellt. Alternativ kann man aber auch auf die Diskette klicken oder
    > Auto-Saven. Es ging in den letzten posts um Alternativen.

    Das sagst du in deinem jugendlichen Leichtsinn. Man gewöhnt sich nun mal an eine Tastkombination. Und ich finde gut dass ich z.B. STRG+S bei fast jeder Software geht und man nicht überall ne andere hat.

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  16. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: Male 26.08.12 - 13:45

    Ja richtig, man gewöhnt sich dran. Ich würde mich auch an eine spezielle Taste gewöhnen die das Dokument oder den Spielstand speichert - Menschen gewöhnen sich an alles mögliche - es ihnen abzugewöhnen wär das schwieriger. Und in dem Fall auch egal.

  17. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: Pablo 26.08.12 - 14:04

    klarnamenzwang schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich halte nichts von Patenten. Aber sie sind notwendig, also Mittel zum
    > Zweck, um überhaupt Rechtsansprüche geltend zu machen.

    Patente sind schon Ok, aber einerseits ist der Schutzzeitraum von 25 Jahren heutzutage einfach viel zu lange und 95% der erteilten Patente sind Bullshit.

  18. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: neocron 26.08.12 - 14:15

    Ob die Patente Bullshit sind, wuerde ich mir nicht erlauben zu behaupten.
    Mit den Jahren der Geltung stimme ich aber ueberein. In anderen Bereichen wurde es auch angepasst!
    FRAND allein dauert zu lang ...
    aber da gibt es ganz andere Baustellen ... man denke an die 70+ Jahre bei Kunst/Musik ... ich lach mich kaputt ...
    In vielen Faellen ist da kaum schoepferische Tiefe zu sehen, und denoch gibt es ein Schutzrecht drauf ...
    laecherlich.
    Aehnlichkeiten sind da noch wesentlich gravierender als in anderen kreativen Feldern!

  19. Re: AndroidPIT bringt es auf den Punkt

    Autor: samy 26.08.12 - 14:56

    AndroidPit hat übrigens nachgelegt:
    http://www.androidpit.de/urteil-gegen-samsung-hat-die-jury-crack-geraucht

    Unter anderen soll die Jury den Punkt ob das Pantent "Pinch to Zoom" "piror art" ist einfach aus Zeitgründen übersprungen haben. Auch sonst gibt es viele Ungereimtheiten... Das Ende in dem Prozess ist noch nicht gesprochen...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  20. Re: Sascha Pallenberg hat es finde ich noch treffender formuliert!

    Autor: posix 26.08.12 - 14:56

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > samy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der ganze technische Fortschritt basiert auf Nachahmung, wenn das jetzt
    > > verboten ist, können wir alle mal anfangen das Rad neu zu erfinden....
    >
    > Und wehe es dreht sich! Das habe ich schon patentieren lassen!

    Absolut richtig, darum gehts im Prinzip +1 für euch 2

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sascha Pallenberg von Netbooknews.de hat es finde ich noch treffender
    > forlmuliert www.netbooknews.de:
    >
    > "Apple darf sich inspirieren lassen, Apple kann sich die Piermont-Kirschen
    > der technologischen Entwicklung rauspicken, Designs und Prozesse nachbauen
    > um diese dann in ein schickes Design zu verpacken und als magische
    > Weltneuheit verkaufen.
    >
    > Samsung darf dies nicht und auch nicht HTC, Motorola, LG, Acer, ASUS, Sony,
    > ZTE, Huawei…"
    >
    > Das einzige was ein intelligenter Mensch gegen diese arroganten
    > Machenschaften von Apple machen kann ist einfach keine Apple-Produkte zu
    > kaufen. In Zeiten dem iPhone (3G) war Apple in meiner Sympathie noch ganz
    > weit vorne und ich hätte mir gerne einen Mac gekauft, wenn ich ihn mir
    > damals hätte leisten können (ich war damals noch in der Ausbildung).
    > Heute könne ich es mir locker leisten Apple-Geräte zu kaufen, aber jetzt
    > will ich nicht mehr. Heute bin ich stolz darauf, dass Apple an mir niemals
    > auch nur einen Cent verdient hat. Mir ist dieses Unternehmen einfach nur
    > noch unsympathisch. Sollen sie doch an ihrer Arroganz und Ignoranz
    > ersticken. Mir ist schon klar, dass es Apple ziemlich egal sein wird, ob
    > ich jetzt ihre Produkte kaufe oder nicht. Wenn nur ich das so mache stimmt
    > das mit Sicherheit. Doch wenn viele das so handhaben, dann wird es Apple
    > bald nicht mehr so egal sein. Vielleicht kommen sie dann wieder zur
    > Besinnung und konzentrieren sich vielleicht wieder darauf sich
    > weiterzuentwickeln und nicht nur auf Marketing und Gerichtsprozesse, die
    > auf Trivialpatente beruhen.

    +1

    Besser könnte man das nicht ausdrücken, viel zu wenige sagen was sie wirklich denken.
    Persönlich muss ich sagen es ist doch sehr seltsam dass ein Unternehmen wie Apple derart viel klagt, dass von sich behauptet das innovativste und beste auf den Markt zu werfen was man bekommen könnte. Wäre Apple so gut, dann würde sich dort keiner mit Klagen beschäftigen könnte niemand denen das Wasser reichen. Es sieht eher so aus als stünde Apple das Wasser bis zum Kopf.

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier Sascha Pallenberg zu zitieren ist wie Aussagen von Udo Voigt in eine
    > Debatte über Ausländer als Diskussionsbeitrag zu akzeptieren.
    > Sascha P. ist weder kompetent(Blogger), noch objektiv(arbeitet für
    > Android-Plastikbude), noch gewillt auf Argumente der Gegenseite(siehe Blog
    > und Kommentare) einzugehen. Er ist der größte dt.-sprachige Fanboy der
    > Android-Fanszene.

    *rolleyes* danke Apple Fanboy

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabatz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was noch lange nicht heißt, dass er nicht zitierwürdig ist. Seine
    > Meinung
    > > kann man ja trotzdem teilen und unterstützen, vor allem wenn er soooooo
    > > Recht damit hat.
    >
    > Klar, jeder kann seine Meinung dazu sagen, also auch Pallenberg, auch wenn
    > es kindisch argumentiert ist, denn natürlich können die anderen Hersteller
    > auch nachahmen, sie dürfen nur keine Patente dabei verletzen, das kann doch
    > jetzt nicht so schwer zu verstehen sein...

    Ist genau der Punkt, für diesen Gedanken einmal weiter und stell dir vor man würde alles Apple zuschreiben an Patenten, keiner dürfte mehr irgendetwas in der Art entwickeln da es ja in jeder Art und Weise ähnlich sein könnte. Weisst du was das unterm Strich bedeutet? Technischer Stillstand, genau das verursachen Patente wenn man sie auf diese Weise einsetzt.

    Das Beispiel oben mit dem der das Rad erfunden hat, passt perfekt darauf. Wäre das patentierbar gewesen dann denk mal daruber nach wie die Welt heute aussehen würde...
    Ovale Räder? Viereckige? Rund geht ja nicht darf ja keiner benutzen und ebensowenig etwas ähnliches...
    Und Apple verstosst gegen der Grundsatz der Innovation, schlägt um sich nur um zu verhindern das irgendwer vorhandenes nutzen könnte um es zu verbessern, nur Apple darf das natürlich *rolleyes*

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob die Patente Bullshit sind, wuerde ich mir nicht erlauben zu behaupten.
    > Mit den Jahren der Geltung stimme ich aber ueberein. In anderen Bereichen
    > wurde es auch angepasst!
    > FRAND allein dauert zu lang ...
    > aber da gibt es ganz andere Baustellen ... man denke an die 70+ Jahre bei
    > Kunst/Musik ... ich lach mich kaputt ...
    > In vielen Faellen ist da kaum schoepferische Tiefe zu sehen, und denoch
    > gibt es ein Schutzrecht drauf ...
    > laecherlich.
    > Aehnlichkeiten sind da noch wesentlich gravierender als in anderen
    > kreativen Feldern!

    Angesichts dessen was man heute mit Technik innerhalb 1 Jahres verdient, sind 25J weit überzogen was auf max. 6-10J stehen sollte. Es würde einem Unternehmen verdiente Einnahmen garantieren und zugleich auch weiteren Fortschritt nicht behindern. Ebenso wäre es auch ein Ansporn für dieses Unternehmen sich nicht auf vorhandenem auszuruhen und ewig daran zu verdienen.
    Bei Musik ist es in der Tat lächerlich, wenn man überlegt das Musik irgendwelcher DSDS Pfeiffen unter Schutz steht, die man nichtmal unter Zwang auf den PC laden würde.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.12 15:14 durch posix.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. andagon GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Digitalsteuer: G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020
    Digitalsteuer
    G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020

    Nach Frankreich hat inzwischen auch Spanien eine nationale Digitalsteuer eingeführt. Bundesfinanzminister Scholz setzt dagegen trotz Widerstands der USA auf eine weltweite Reform des Steuersystems. Bis Ende 2020 soll es eine Einigung geben.

  2. Gigafactory Berlin: Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    Gigafactory Berlin
    Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt

    Trotz weiterer Baumbesetzungen ist der Wald für die geplante Gigafactory des US-Elektroautoherstellers Tesla so gut wie gefällt. Gegen die angeblich geforderte Aufhebung des Sonntagsfahrverbots für Elektro-Lkw dürfte es aber nicht nur in Grünheide Proteste geben.

  3. Bastelcomputer: Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern
    Bastelcomputer
    Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern

    Der Raspberry Pi 4 ließ sich ursprünglich nicht mit bestimmten USB-C-Netzteilen betreiben. Das Problem soll inzwischen behoben worden sein. Doch eine neue Revisionsnummer fehlt bislang.


  1. 17:37

  2. 17:08

  3. 14:41

  4. 12:29

  5. 12:05

  6. 15:33

  7. 14:24

  8. 13:37