1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentstreit: Samsung muss 1…

Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: maxmaxmax 25.08.12 - 09:45

    Microsoft hat ein Patentabkommen mit Apple und darf all diese Trivial patente in seinen Produkten für wenige Bruchteile von Cent nutzen. Aber darf keinen 1:1 Clone von Anbieten.

    Das gleiche Patentabkommen hat man Samsung auch angeboten. Sogar noch 20% Rabatt. Samsung hat abgelehnt. Samsung hatte anders vor.

    Ergebnis:
    Microsoft hat mit Metro für Windows Phone & Desktop etwas neues & Innovatives geschaffen, statt die Kopierer zu starten. Ob man diese GUI nun mag. Ob sie auf Desktops Sinn macht, sei dahin gestellt. Aber sie ist wesentlich modernen und innovativer als Apples iOS. Ein Fortschritt für uns alle!

    Samsung nimmt den vorhandenen kostenlosen iOS Clone Android von Google, ohne sich an den Entwicklungskosten zu beteiligen und hat eigenen Dokumenten nach punkt für punkt versucht dieses dem iOS und iPhone so ähnlich wie möglich zu machen.

    Natürlich ist es toll sich ein iPhone ähnliches Gerät für 100 EUR bei Aldi auf dem Grabbeltisch kaufen zu können. Aber mit dieser CheapCheap-Korean-CopyCat Mentalität unserer Asiatischen Freunde zerstören wir jegliche Innovation & Fortschritt.

    Damit belohnen wir nur billiges kopieren. Ich möchte nicht, wie passiert bei den alten Nokia Telefonen, die nächsten 10 Jahre immer das gleiche kopierte Gerät nur in anderen Farben.

    Ich möchte das Innovation, Fortschritt und Revolution auch wirtschaftlich lohnen. Egal ob nun durch Microsoft, Apple oder wen auch immer. Billiges kopieren wirtschaftlich auszubeuten ist keine Innovation liebe CheapCheap Korea Freunde! Es ist der tot jeglicher Innovation.

    Ob man es nun mag oder nicht, aber Microsoft zeigt, man kann durchaus Moderne Innovative neue Smartphones entwickeln, ohne Apple kopieren zu müssen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.12 10:05 durch maxmaxmax.

  2. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: hachre 25.08.12 - 10:05

    Seh ich genau so. Die meisten Leute schreien hier ganz ganz laut gegen diejenigen Dinge, die wenn man sie wegließe unsere Abschaffung bedeuten würden - und checken das nichtmal.

    Aber klar: GANZ laut für pro Produktpiraterie schreien damit man sich selber besser fühlt wenn man den Photoshop demnächst mal wieder aus dem Internet downloadet - darum geht es nämlich den meisten hier... Weiter denken als ihren Tellerrand können sie nämlich nicht.

    Das war schliesslich auch Samsungs Hauptargument... Apple kopiert ja auch alle anderen, weil die machen alles genau wie wir auch. Darum ist es okay, dass auch wir kopieren. Dumm nur, dass es sich dann herausstellte, dass Apple genau das eben nicht tut.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.12 10:11 durch hachre.

  3. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: kmork 25.08.12 - 10:14

    hachre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war schliesslich auch Samsungs Hauptargument... Apple kopiert ja
    > schliesslich auch alle - weil die machen alles genau wie wir. Darum ist es
    > auch okay dass auch wir kopieren. Dumm nur, dass es sich dann
    > herausstellte, dass Apple das eben nicht tut.

    STEVE JOBS: Good artists copy great artists steal

    Das Apple Recht bekommen hat liegt daran, dass es ein US-Konzern ist und das Verfahren an einem amerikanischen Gericht stattfand. Schau dir ein paar vergleichbare Fälle an, es läuft immer so ab.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.12 10:23 durch kmork.

  4. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: hachre 25.08.12 - 10:15

    Das Zitat hat absolut gar nichts mit heutiger Produktpiraterie zu tun.

    In der damaligen Zeit bedeutete es ein Künstler, der nur 'gut' ist kopiert andere Werke nur, also fertigt Duplikate. Ein großartiger Künstler, allerdings, würde neue Werke erschaffen, anhand der Prägung, die vorausgegangene Werke bei ihm verursacht haben.

    Auf Produktpiraterie angewandt wäre 'copy' das was wir als 'Piraterie' bezeichnen und 'steal' wäre es ein entwickelteres, innovativeres Produkt herauszubringen, das von anderen, vorangegangenen grundlegend inspiriert war.

    Hier mal eine kleine Erklärung zu diesem Picasso Zitat:
    [answers.yahoo.com]

    Mehr Erklärungen hier:
    [discuss.fogcreek.com]



    8 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.12 10:29 durch hachre.

  5. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: smurfy 25.08.12 - 10:32

    Mit den heutigen trivialen Patenten - so wie sie angemeldet werden - ist es aber eben gar nicht mehr möglich etwas weiterzuentwickeln. Du kannst dich eben nicht mehr Inspirieren lassen und es weiterentwickeln, da diese trivialen Patente so allgemeingültig gefasst sind, dass sie alle weiterentwicklungen auch abdecken. Und das hat nichts mehr mit Innovation zu tun.

    Klar, das SGS1 ist eine Kopie wofür Samsung bestraft gehört. Aber diverse Patente, die von Apple und allen anderen Herstellern angemeldet werden, behindern nur die Weiterentwicklung. Grundsätzlich sind Patente vollkommen in Ordnung. Jedoch sollte da dann auch eine gewisse Erfindungshöhe dahinter stecken.

  6. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: hachre 25.08.12 - 10:35

    Das sehe ich genau so. Aber genau für diese Trivialpatente gibt es ja auch bereits eine besondere Regelung sobald ein Patent zu trivial herabgestuft wurde... Einzig der Vorgang des Herabstufens ist eventuell zu langsam, zu komplex oder zu schwer anzuleiern und kann mit solchen Entwicklungen wie der des Smartphones heutzutage nicht mehr schnell genug mithalten - klar hier gibt es auf jeden Fall Änderungsbedarf im Patent System.

    Aber das ist nicht Apples oder Steve Jobs Schuld. Zumal Apple gerade in diesem Fall ja gezeigt hat, dass sie bereit waren sogar ihre Non-Trivial-Patente für einen relativen Witzbetrag zu lizensieren. Richtig problematisch wäre es ja nur dann, wenn man die Lizenzierung verweigern würde, und damit wirklich die Möglichkeit anderer behindert innovativ zu sein. Und genau das ist rechtens so lange ein Patent nicht zu trivial herabgestuft wurde.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.12 10:39 durch hachre.

  7. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: Paritz 25.08.12 - 10:38

    > Microsoft hat ein Patentabkommen mit Apple und darf all diese Trivial
    > patente in seinen Produkten für wenige Bruchteile von Cent nutzen. Aber
    > darf keinen 1:1 Clone von Anbieten.
    >
    > Das gleiche Patentabkommen hat man Samsung auch angeboten. Sogar noch 20%
    > Rabatt. Samsung hat abgelehnt. Samsung hatte anders vor.

    Ehmm. 20% Rabatt auf 30 $ pro Gerät unter gleichzeitgem freiem Vollzugriff auf alle Samsung-Patente. Nun ja ...

    Apple nutzt für seine iPhones irgendwie um 200 000 Patente und zahlt dafür. Für alle zusammen vielleicht 30$ pro Gerät und nicht für ein paar - zugegeben sehr nette - Softwareneuentwicklungen.

  8. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: maxmaxmax 25.08.12 - 10:39

    smurfy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit den heutigen trivialen Patenten - so wie sie angemeldet werden - ist es
    > aber eben gar nicht mehr möglich etwas weiterzuentwickeln.

    Aber Microsoft hat doch genau das Gegenteil bewiesen. Ein Smartphone muss nicht wie iOS und iPhone aussehen. Mit Metro hat Microsoft etwa ganz eigenes geschaffen.

    Samsung hatte doch nicht mal probiert etwas eigenes zu entwickeln.

    Ein Smartphone muss nicht zwangsweise wie ein iPhone mit iOS aussehen. Und Microsoft hat es bewiesen und trotzdem den Apple Patentpool lizensiert.

    Samsung hat es abgelehnt zu lizensieren, einfach nur kopiert und auch nichts zu Googles Android beigetragen und riesige 3-stellige Milliardenbeträge Gewinne eingefahren, weil man sich die Entwicklungskosten gespart hat. Schön für den Geldbeutel der Koreanischen Eigentümerfamilie, schlecht für den Fortschritt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.12 10:45 durch maxmaxmax.

  9. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: Anonymer Nutzer 25.08.12 - 10:48

    maxmaxmax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smurfy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Aber Microsoft hat doch genau das Gegenteil bewiesen. Ein Smartphone muss
    > nicht wie iOS und iPhone aussehen. Mit Metro hat Microsoft etwa ganz
    > eigenes geschaffen.

    Ich finde Metro schrecklich und das nicht nur auf dem Desktop.

    > Samsung hatte doch nicht mal probiert etwas eigenes zu entwickeln.

    Samsung entwickelt immer was eigenes, genauso wie Apple. ;)

    > Ein Smartphone muss nicht zwangsweise wie ein iPhone mit iOS aussehen. Und
    > Microsoft hat es bewiesen und trotzdem den Apple Patentpool lizensiert.

    Merkst du schon was die Gehirnwäsche bei dir ausgelöst hat?

    > Samsung hat es abgelehnt zu lizensieren, einfach nur kopiert und auch
    > nichts zu Googles Android beigetragen und riesige 3-stellige
    > Milliardenbeträge Gewinne eingefahren, weil man sich die Entwicklungskosten
    > gespart hat. Billig, Billig behindert Fortschritt.

    Wie definierst du "nichts dazu beigetragen"? Samsung ist der beste und grösste Android-Hersteller auf dem Markt. Alleine dadurch tragen sie zu Android bei.

  10. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: divStar 25.08.12 - 10:49

    Genau deswegen sind Microsoft-Smartphones weitverbreitet und heiß begehrt [/ironie].

    Mir ist es absolut egal wer Recht hat und wer nicht - das sieht sowieso jeder anders. Ich will auch weiterhin in der Lage sein gute Smartphones zu einem guten Preis zu kaufen, die nicht das Apple-Logo auf ihrem Gehäuse, in ihrem Interface oder sonst irgendwo tragen.

    Der Spruch von Steve Jobs, der hier aufgezeigt wurde, stimmt vollkommen - immer noch. Und das ist es, was Apple zu seiner Anfangszeit getrieben hat. Klar sind Apples Computer relativ hochwertig - aber früher waren auch die Preise extrem.

    Was die i-Sachen angeht: solange es keine Trivialpatente sind, hat Apple auch das Recht dagegen zu klagen. Ein Viereck mit abgerundeten Kanten ist für mich aber ein Trivialpatent, denn selbiges erfordert keine große Eigenleistung und ist wohl auf die Unfähigkeit des Patentamtes zurück zu führen zu erkennen, ob es sich um ein Trivialpatent handelt oder nicht. Man kann jeden Pups auf 10-20 Seiten verpacken und "kompliziert" aussehen lassen.

  11. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: hachre 25.08.12 - 10:49

    Ich sehe du bist besonders objektiv.

  12. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: hachre 25.08.12 - 10:52

    Leider geht es jedoch bei diesem Prozess nicht ausschliesslich um dein 4-runde-Ecken Patent sondern um über 700 weitere Punkte.

    Klar, wie in meinem früheren Post schon erwähnt: den meisten Apple-Gegnern geht es hier darum Geld zu sparen und alles so billig wie möglich zu erhalten - koste es was es wolle. Dass das unweigerlich dazu führen wird, dass wir bald wie einst bei Nokia, alle 2 Jahre das selbe neue Handy in grün kaufen werden mag keiner so recht wahr haben. Hauptsache man hat so gut wie nix zahlen müssen. Yay!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.12 10:58 durch hachre.

  13. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: Anonymer Nutzer 25.08.12 - 11:07

    maxmaxmax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob man es nun mag oder nicht, aber Microsoft zeigt, man kann durchaus
    > Moderne Innovative neue Smartphones entwickeln, ohne Apple kopieren zu
    > müssen.

    1. microsoft hat aktuell maximal ein neues mobiles betriebssystem entwickelt
    2. wie erfolgreich diese betriebssystem ist, zeigt die popularität
    3. alle versuche microsofts hardware zu entwickeln, sind abgesehen von der xbox und eingabegeräten grandios gescheitert

    ergo

    microsoft zeigt im gegensatz zu samsung (die sehr erfolgreich mit ihrer hardware sind) wie man trotz Apple erfolgreich sein und bestehen kann ... und das hat nichts damit zu tun, dass sie alles kopieren ... denn das machen andere hersteller genauso - jene sind nur nicht so extrem erfolgreich und groß.

    P.S.: und eigentlich ist der vergleich von microsoft und apple und samsung nicht wirklich möglich ... dafür ist ihr produktportfolio viel zu unterschiedlich - bzw. beim einen fehlen dinge des anderen z.t. vollständig - oder verkauft samsung neuerdings software?!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.12 11:10 durch McNoise.

  14. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: smurfy 25.08.12 - 11:07

    maxmaxmax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Microsoft hat doch genau das Gegenteil bewiesen. Ein Smartphone muss
    > nicht wie iOS und iPhone aussehen. Mit Metro hat Microsoft etwa ganz
    > eigenes geschaffen.

    Ich habe ja auch nicht behauptet dass es JETZT schon ganz unmöglich ist. Ich habe lediglich gesagt dass dies in Zukunft noch weiter zunehmen wird. Die Firmen müssen nur entsprechende Patente (für z.B. "Kacheln") zugesprochen bekommen, und schon hätte Microsoft auch keine Metrooberfläche mehr Entwickeln können, ohne eine Lizenzgebühr dafür zahlen müssen.

    Aber auch Microsoft verwendet "ausblendbare Scrollbalken". Und was willst du nun als Entwickler eines Betriebssystems für mobile Geräte nun machen? Du kannst die Scrollbalken nicht anders Designen, denn das Design ist belanglos, da es ja um die Funktion geht. Du hast lediglich die Möglichkeit den Scrollbalken immer anzuzeigen, oder gar keinen. Aber das ist von der Usability her für den Nutzer blöd. Ergo sind alle anderen Systeme schon mal eingeschränkt, dank eines trivialen Patents mit Null Erfindungshöhe.

    Oder was ist mit dem NFC-Payment - Patent, welches Apple zuletzt zugesprochen bekommen hat. Dieses Patent ist ebenso allgemeingültig. Es Beschreibt nur die Funktion, dass man eine Bezahlung über das Smartphone und einem weiterem System (iTunes) tätigen kann. Das ist eine Idee, mehr aber nicht. Da ist keinerlei technisches dahinter. Dank diesem Patent darf aber künftig wohl kein anderer Hersteller einen Bezahlvorgang über NFC und seinem Smartphone durchführen können, ohne an Apple Lizenzgebühren dafür zahlen zu müssen

    Ebenso hat Apple auch das Patent auf einen "Controller" über NFC. Dank dieser Patentierten Idee kann kein anderer Hersteller nun aus seinem Smartphone einen Controller für andere Geräte über NFC machen, ohne Lizenzgebühren an Apple Bezahlen zu müssen [www.de.bgr.com]

    Und was sollen die anderen Hersteller nun machen? Sollen sie etwa einen neuen Standard statt NFC entwickeln? Das Patent "Controller über NFC" steht ja schon Apple zu. Man kann sonst keine andere Variante Entwickeln, die von diesem Patent nicht betroffen wäre.

    > Samsung hatte doch nicht mal probiert etwas eigenes zu entwickeln.

    Ja, Samsung hat mit diversen Produkten übertrieben (z.B. SGS1).

    > Ein Smartphone muss nicht zwangsweise wie ein iPhone mit iOS aussehen. Und
    > Microsoft hat es bewiesen und trotzdem den Apple Patentpool lizensiert.
    > Samsung hat es abgelehnt.

    Ich kann sehr gut verstehen warum Samsung es abgelehnt hat. Also eine Gebühr von 40$ für jedes verkaufte Tablet, welches Samsung an Apple zahlen müsste, würde ich auch ablehnen. Hast du dir mal angesehen welche Inhalte die drei Lizenzstufen von Apple beinhalten? Da kommt so etwas darin vor wie "nachladbare Anwendungen" oder "Objektorientierte Programmierung", welche mit so einer Lizenz erlaubt wären. So etwas überhaupt schon von einer Lizenz abhängig zu machen, ist schon sehr dreist. Und das geht eben genau wie schon angedeutet in diese Richtung, wenn erst mal die Software-Patente noch richtig in Schwung kommen. Dann muss man sich schon für die Anwendung von OOP eine Lizenz erwerben... arme Welt!

    Übrigens... ich bin mir ziemlich sicher, dass Microsoft nichts an Apple zahlt, sondern die beiden eine Vereinbarung zum gegenseitigen Nutzen ihrer Patente haben.

  15. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: Noppen 25.08.12 - 11:14

    @maxmaxmax:

    Von mir gibts dafür +1 und von der Jury noch mal +1.000.000.000 dazu ;)

  16. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: hubie 25.08.12 - 11:20

    apple, äääh amen.

  17. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: Nogger 25.08.12 - 11:31

    sehe ich auch so .... Samsung untergräbt Innovationen .... es hat ja niemand was dagegen vorhandene Ideen einfach weiterzuentwickle ... aber einfach nur kopieren ist einfach Schrott .... das es auch anderst geht hat Microsoft gerade mit Windows 8 gezeigt .... oder Sony mit seinem Design .... ich denke bei vielen gehst echt drum ich kann mir kein Apple leisten (bzw die ganze Apple Welt) also schrei ich hier mal rum

  18. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: smurfy 25.08.12 - 11:42

    Nogger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sehe ich auch so .... Samsung untergräbt Innovationen .... es hat ja
    > niemand was dagegen vorhandene Ideen einfach weiterzuentwickle ... aber
    > einfach nur kopieren ist einfach Schrott .... das es auch anderst geht hat
    > Microsoft gerade mit Windows 8 gezeigt .... oder Sony mit seinem Design
    > .... ich denke bei vielen gehst echt drum ich kann mir kein Apple leisten
    > (bzw die ganze Apple Welt) also schrei ich hier mal rum

    Es hat sehr wohl jemand etwas dagen wenn eine vorhandene Idee weiterentwickelt wird. Da hat JEDE Firma etwas dagegen. Oder wärst du als Hersteller froh (und hättest nichts dagegen) wenn jemand deine Idee aufgreift und ein besseres Produkt auf den Markt bringt? Sicherlich nicht. Und genau deswegen werden ja einfache IDEEN Patentiert, was dann triviale Patente sind. Diese sind eben so allgemeingültig, so dass man eine vorhandene Idee eben nicht mehr einfach weiterentwickeln kann. Das ganze läuft dann irgendwann darauf hinaus, dass man gar nichts mehr Entwickeln kann, ohne nicht schon mit dem ersten Gedanken bei der Entwicklung tausende von Patenten zu verletzen.

  19. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: lex 25.08.12 - 11:51

    Innovation ist mehr als die Gehäusefarbe/-form oder das GUI...
    Das die 3G-Patente, hinter denen wirklich Forschung und Entwicklung steckt, völlig außer acht gelassen werden, finde ich schon seltsam.

    Wenn man bedenkt, dass meines Wissens sogar Apple die Prozessoren von Samsung herstellen lässt, Samsung selbst hervorragende SoCs entwickelt und Apple auch OLED Displays von Samsung erwerben wollte, allerdings aufgrund der Knappheit ausweichen musste, dann kann Samsung ja gar nicht so viel falsch machen.

    Ohne die R&D ausgaben genau zu kennen, wird das bei Samsung nicht wenig sein. Zumal Samsung fast alles herstellt.

    Schade, dass also ein 3G-Patent, das für die Kernfunktion des Smartphones benötigt wird, nicht ähnlich gewürdigt wird, wie Kacheln, Icons oder die Gehäusefarbe....

  20. Re: Microsoft zeig allen wie es richtig geht! - Darum geht es hier! - INNOVATION!

    Autor: Abseus 25.08.12 - 14:24

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau deswegen sind Microsoft-Smartphones weitverbreitet und heiß begehrt
    > .
    >
    > Mir ist es absolut egal wer Recht hat und wer nicht - das sieht sowieso
    > jeder anders. Ich will auch weiterhin in der Lage sein gute Smartphones zu
    > einem guten Preis zu kaufen, die nicht das Apple-Logo auf ihrem Gehäuse, in
    > ihrem Interface oder sonst irgendwo tragen.

    Na dann darfst dir ja auch kein Samsung-copy-cat-Gerät kaufen...
    >
    > Der Spruch von Steve Jobs, der hier aufgezeigt wurde, stimmt vollkommen -
    > immer noch. Und das ist es, was Apple zu seiner Anfangszeit getrieben hat.
    > Klar sind Apples Computer relativ hochwertig - aber früher waren auch die
    > Preise extrem.
    >
    > Was die i-Sachen angeht: solange es keine Trivialpatente sind, hat Apple
    > auch das Recht dagegen zu klagen. Ein Viereck mit abgerundeten Kanten ist
    > für mich aber ein Trivialpatent, denn selbiges erfordert keine große
    > Eigenleistung und ist wohl auf die Unfähigkeit des Patentamtes zurück zu
    > führen zu erkennen, ob es sich um ein Trivialpatent handelt oder nicht. Man
    > kann jeden Pups auf 10-20 Seiten verpacken und "kompliziert" aussehen
    > lassen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  3. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. -36%) 31,99€
  2. (-71%) 5,75€
  3. (-79%) 12,50€
  4. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. Rip and Replace Act: Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar
    Rip and Replace Act
    Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar

    Der US-Senat hat dem sogenannten Rip and Replace Act zugestimmt, der die Demontage von Huawei-Technik finanziert. Das politische Verbot wird für den Steuerzahler teuer.

  2. Elektromobilität: Die Post baut keine Streetscooter mehr
    Elektromobilität
    Die Post baut keine Streetscooter mehr

    Der Streetscooter, ein elektrisch angetriebener Lieferwagen aus Aachen, galt als Vorzeigeprojekt der Elektromobilität. Ein wirtschaftlicher Erfolg war das Auto aber nicht. Deshalb hat die Deutsche Post bekannt gegeben, dass sie die Produktion des Elektroautos beende.

  3. 22FDX-Verfahren: Globalfoundries produziert eMRAM-Designs
    22FDX-Verfahren
    Globalfoundries produziert eMRAM-Designs

    Erste Tape-outs noch 2020: Globalfoundries hat die die Fertigung von Chips mit Embedded MRAM aufgenommen, dahinter steht das 22FDX-Verfahren. Foundries wie Samsung arbeiten ebenfalls an eMRAM-Designs.


  1. 18:16

  2. 17:56

  3. 17:05

  4. 16:37

  5. 16:11

  6. 15:48

  7. 15:29

  8. 15:12