1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pauschallizenzen: CDU will ihre…

Pauschallizenz zu welchem Preis?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pauschallizenz zu welchem Preis?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.03.19 - 20:16

    Wenn die so teuer sind wie 40000¤ pro Weihnachtsmarktgedudel wird das wieder nur was für bereits etablierte Unternehmen.

  2. Re: Pauschallizenz zu welchem Preis?

    Autor: maverick1977 17.03.19 - 07:46

    Du vergisst die drei Punkte, von denen einer erfüllt sein muss, damit man zahlen muss.
    - Älter als 3 Jahre
    - 1.000.000 User pro Monat
    - und Millionen an Umsatz oder Einnahmen pro Jahr.

    Einzig die kleinen Hobbie-Foren und Projekte, die älter als 3 Jahre sind werden dann eingemottet.

  3. Re: Pauschallizenz zu welchem Preis?

    Autor: Eierspeise 17.03.19 - 10:22

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einzig die kleinen Hobbie-Foren und Projekte, die älter als 3 Jahre sind
    > werden dann eingemottet.

    Das ist mittelprächtiger Sarkasmus, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.19 10:23 durch Eierspeise.

  4. Re: Pauschallizenz zu welchem Preis?

    Autor: Kay_Ahnung 17.03.19 - 13:10

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du vergisst die drei Punkte, von denen einer erfüllt sein muss, damit man
    > zahlen muss.
    > - Älter als 3 Jahre
    > - 1.000.000 User pro Monat
    > - und Millionen an Umsatz oder Einnahmen pro Jahr.
    >
    > Einzig die kleinen Hobbie-Foren und Projekte, die älter als 3 Jahre sind
    > werden dann eingemottet.

    Meinst du das Ironisch? Den schließlich wird jedes Forum irgendwann älter als 3 Jahre und damit würde quasi jedes Forum nach 3 Jahren geschlossen.

  5. Re: Pauschallizenz zu welchem Preis?

    Autor: ul mi 17.03.19 - 19:18

    Kay_Ahnung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinst du das Ironisch? Den schließlich wird jedes Forum irgendwann älter
    > als 3 Jahre und damit würde quasi jedes Forum nach 3 Jahren geschlossen.

    Alle 6 Monate Passwort ändern ist out, die Energie stecken wir jetzt dahinein, alle 35 Monate den Domainnamen zu ändern.

  6. Re: Pauschallizenz zu welchem Preis?

    Autor: Porterex 17.03.19 - 20:09

    Bradolan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die so teuer sind wie 40000¤ pro Weihnachtsmarktgedudel wird das
    > wieder nur was für bereits etablierte Unternehmen.


    Das juckt die Lobyisten von Axel Springer und co. ziemlich wenig, ob das bezahlt werden kann oder nicht, denn wenn nicht ist erst mal der Laden auf dem der Content angeboten wird, dicht. Die freuen sich eher durch die Mehreinnahmen durch Artikel 12 und reiben sich fleißig die Hände.
    Somit haben sie das erreicht, was sie auch erreichen wollten.
    Mehr Kohle und mehr Macht.

    Urheber die Lizenzen wie die CC, GPL, usw. verwenden gehen leer aus und landen ggf. in der Sperrliste oder werden abgemahnt die Pauschale zu zahlen oder müssen sich einem großen Rechteverwerter/Verlag anbiedern.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.19 20:15 durch Porterex.

  7. Re: Pauschallizenz zu welchem Preis?

    Autor: Sharra 18.03.19 - 01:11

    Was für Mehreinnahmen? Bisher hat das deutsche Leistungsschutzrecht Springer so einiges gekostet, und nicht einen Cent generiert. Auf EU-Ebene wird das in keinster Weise anders aussehen. Im Gegenteil. Der Stuss kostet die Verlage jedes Jahr zusammen Millionen.

    Aber gut, gerade Springer ist ja nun nicht für intelligentes Handeln bekannt.

  8. Re: Pauschallizenz zu welchem Preis?

    Autor: RipClaw 18.03.19 - 09:50

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für Mehreinnahmen? Bisher hat das deutsche Leistungsschutzrecht
    > Springer so einiges gekostet, und nicht einen Cent generiert. Auf EU-Ebene
    > wird das in keinster Weise anders aussehen. Im Gegenteil. Der Stuss kostet
    > die Verlage jedes Jahr zusammen Millionen.
    >
    > Aber gut, gerade Springer ist ja nun nicht für intelligentes Handeln
    > bekannt.

    In Artikel 12 geht um die Einnahmen die man als Urheber von bestimmten Verwertungsgesellschaften bekommt. Beispielsweise die Abgabe die man auf USB Sticks, Kopierer, Drucker usw. bezahlt.

    Früher war das so das die Verwertungsgesellschaften einfach festgelegt haben das die Urheber ihre Einnahmen mit den Verlagen teilen mussten. Dann das der EuGH in einem Urteil gesagt das die Verlage keine Grundlage haben das sie was abbekommen die Kohle soll doch gefälligst an die Urheber ausbezahlt werden.

    [www.lto.de]

    Mit Artikel 12 wird jetzt gesagt das die Urheber ihre Einnahmen wieder mit den Verlagen teilen sollen und bei fest angestellten Journalisten z.B. fließt die ganze Kohle direkt an den Verlag weil gesagt wird das mit dem Arbeitsvertrag schon alles abgegolten ist.

    So viel zu dem Thema die Rechte der Urheber stärken.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.19 09:52 durch RipClaw.

  9. Re: Pauschallizenz zu welchem Preis?

    Autor: Captain 18.03.19 - 12:09

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Urheber die Lizenzen wie die CC, GPL, usw. verwenden gehen leer aus und
    > landen ggf. in der Sperrliste oder werden abgemahnt die Pauschale zu zahlen
    > oder müssen sich einem großen Rechteverwerter/Verlag anbiedern.

    Warum sollten CC und GPL gesperrt werden? Und solange sie nicht Mitglieder in einer mafiösen Verwertungsgesellschaft sind, müssen sie garnichts...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. W3L AG, Dortmund
  3. TECE GmbH, Emsdetten
  4. SySS GmbH, Tübingen, Wien, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Am Black Tuesday bis zu 20 Prozent Rabatt auf Werkzeug von Bosch, Kärcher etc., TV & Audio uvm.
  2. 49,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Samsung 860 EVO Basic SATA-SSD 1TB für 86,76€, Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 2TB für 138...
  4. (u. a. Cooler Master MasterLiquid ML360R RGB-Wasserkühlung für 107,90€, Transcend 430S SATA-SSD...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen