Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paypal-Preisausschreiben: Nutzer…

In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: Rababer 09.12.14 - 12:08

    So was gibt es nicht erst seit Heute.
    'Außergerichtliche Einigung'... oder auch Vergleich, nennt man das.

    Das ist gang und gäbe.

  2. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: slashwalker 09.12.14 - 12:15

    Rababer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So was gibt es nicht erst seit Heute.
    > 'Außergerichtliche Einigung'... oder auch Vergleich, nennt man das.
    >
    > Das ist gang und gäbe.
    Aber nicht, wenn du quasi schon gewonnen hast!

  3. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: ansi4713 09.12.14 - 12:22

    Erinnert mich irgendwie an....

    "Wir machen Ihm ein Angebot das er nicht abschlagen kann."

    Bit denne...
    ansi4713

  4. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: M. 09.12.14 - 12:27

    > Aber nicht, wenn du quasi schon gewonnen hast!
    Nur wird dir ja bei einem Vergleich meist auch nicht mehr angeboten als der Streitwert. PayPal will vermutlich unbedingt vermeiden, dass das Urteil rechtskräftig wird und Forderungen von anderen Betroffenen nachkommen. Da ists billiger, einmalig statt den 500 EUR vielleicht 5000 EUR oder so zu zahlen.

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.

  5. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: g0r3 09.12.14 - 12:29

    Rababer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So was gibt es nicht erst seit Heute.
    > 'Außergerichtliche Einigung'... oder auch Vergleich, nennt man das.

    Nicht, wenn schon fest steht, dass und welche Seite gewonnen hat. Außergerichtliche Einigungen finden nur vor richterlichen Entscheidungen statt.


    Wobei es faszinierend zu sehen ist, wegen welchem Bullshit es machen Leuten zu klagen wert ist.

  6. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: violator 09.12.14 - 12:33

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei es faszinierend zu sehen ist, wegen welchem Bullshit es machen Leuten
    > zu klagen wert ist.

    Wieso Bullshit? Du machst bei nem Gewinnspiel mit, bekommst die Antwort dass du gewonnen hast und auf einmal sagt der Veranstalter, dass das gar nicht stimmt, obwohl er das vorher ja bestätigt hat. Und 500¤ sind wohl kaum Bullshit.

  7. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: elgooG 09.12.14 - 12:43

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > g0r3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wobei es faszinierend zu sehen ist, wegen welchem Bullshit es machen
    > Leuten
    > > zu klagen wert ist.
    >
    > Wieso Bullshit? Du machst bei nem Gewinnspiel mit, bekommst die Antwort
    > dass du gewonnen hast und auf einmal sagt der Veranstalter, dass das gar
    > nicht stimmt, obwohl er das vorher ja bestätigt hat. Und 500¤ sind wohl
    > kaum Bullshit.

    Vor allem ist die Chance den Rechtsstreit zu gewinnen und nicht auf den Gerichtskosten außergewöhnlich hoch. Gegen eine solche Klage würden im Grunde nur Trägheit, Zeitmangel oder moralische Bedenken sprechen. PayPal hätte es durchaus verdient, aber mir wären die 500 ¤ diesen ganzen Stress nicht wert. Es gibt Wichtigeres als jedem Euro nachzuhetzen den man bekommen könnte.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.14 12:45 durch elgooG.

  8. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: g0r3 09.12.14 - 12:46

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gegen eine solche Klage würden im Grunde nur [...] moralische Bedenken sprechen.

    Die zählen ja heute nicht mehr. Wenn Fehler aus Gewinnsucht ausgenutzt werden, ist das nur böse, wenn man selbst es war, der den Fehler gemacht hat.

  9. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: dabbes 09.12.14 - 12:55

    Wenn der Anbieter mir aber auf rückfrage glaubhaft versichern kann, dass es sich um einen Fehlfunktion gehandelt habe, dann würde ich warhscheinlich auch nicht klagen.
    Und klar sind 500 Euro viel Geld.

  10. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: Rababer 09.12.14 - 13:22

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rababer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So was gibt es nicht erst seit Heute.
    > > 'Außergerichtliche Einigung'... oder auch Vergleich, nennt man das.
    > >
    > > Das ist gang und gäbe.
    > Aber nicht, wenn du quasi schon gewonnen hast!

    Achso.. :/

  11. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: entonjackson 09.12.14 - 13:24

    Ich sehe 2 Optionen:

    1. Paypal hat dem Kläger ein besseres Angebot gemacht.
    2. Paypal konnte dem Kläger mit etwas drohen, zu dem der Kläger verklagt werden konnte

  12. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: Demiurge 09.12.14 - 13:41

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > g0r3 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wobei es faszinierend zu sehen ist, wegen welchem Bullshit es machen
    > > Leuten
    > > > zu klagen wert ist.
    > >
    > > Wieso Bullshit? Du machst bei nem Gewinnspiel mit, bekommst die Antwort
    > > dass du gewonnen hast und auf einmal sagt der Veranstalter, dass das gar
    > > nicht stimmt, obwohl er das vorher ja bestätigt hat. Und 500¤ sind wohl
    > > kaum Bullshit.
    >
    > Vor allem ist die Chance den Rechtsstreit zu gewinnen und nicht auf den
    > Gerichtskosten außergewöhnlich hoch. Gegen eine solche Klage würden im
    > Grunde nur Trägheit, Zeitmangel oder moralische Bedenken sprechen. PayPal
    > hätte es durchaus verdient, aber mir wären die 500 ¤ diesen ganzen Stress
    > nicht wert. Es gibt Wichtigeres als jedem Euro nachzuhetzen den man
    > bekommen könnte.

    Wieso zeitaufwendig? Du gehst zum Anwalt (der quasi kostenlos ist wenn du eine Rechtsschutz-Versicherung hast), setzt dich einen Tag hin um die E-Mails bzw den E-Mail-Verkehr zwischen dir und PayPal zu drucken und den Rest erledigt der Anwalt.

    Dem man ging es aber eher ums Prinzip, weshalb die Klage
    eingereicht wurde, und da das Urteil feststeht,dass PayPal zahlen muss, sollte den anderen betroffenen nichts zurück halten auch zu klagen.

  13. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: g0r3 09.12.14 - 13:59

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und klar sind 500 Euro viel Geld.
    Wahrscheinlich nimmt der Anwalt pro Stunde mehr. Und er wird auch deutlich länger als eine Stunde damit beschäftigt sein.

  14. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: Niaxa 09.12.14 - 14:41

    Du hast aber bis zu diesem Zeitpunkt an keinem Gewinnspiel teilgenommen! Also woher willst du bitte deine Ansprüche auf das Geld nehmen?

  15. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: Niaxa 09.12.14 - 14:42

    Wenn du einen Prozess gewinnst, zahlst auch nicht du deinen Anwalt sondern dein Streitgegner.

  16. "Forderungen von anderen Betroffenen nachkommen"

    Autor: Yes!Yes!Yes! 09.12.14 - 14:49

    Wieso sollten die nicht kommen? Wer sich für das Thema interessiert, weiß auch, wie er die aktuelle Entwicklung zu deuten hat.

  17. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: quineloe 09.12.14 - 22:13

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Wichtigeres als jedem Euro nachzuhetzen den man
    > bekommen könnte.

    Es sei denn du brauchst jeden Euro, den du bekommen könntest...

  18. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: g0r3 10.12.14 - 14:23

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du einen Prozess gewinnst, zahlst auch nicht du deinen Anwalt sondern
    > dein Streitgegner.

    Ja und? Siehst du darin was Sinnvolles? Irgendeine Gerechtigkeit, der Genüge getan wurde? Der einzige, der garantiert einen Vorteil hat, waren die Anwälte.

  19. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: Tobias Claren 10.12.14 - 17:15

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du einen Prozess gewinnst, zahlst auch nicht du deinen Anwalt sondern
    > dein Streitgegner.

    Man sollte aber erwwähnen, dass das für DEUTSCHLAND gilt.
    Nicht automatisch in jedem Land!
    In den Niederlanden zahlt z.B. immer jeder seine eigenen Anwaltskosten, auch wenn man einen Prozess gewinnt.

  20. Re: In Tausenden Gerichtsverfahren habe ich einen solchen Fall noch nicht erlebt.

    Autor: nostre 10.12.14 - 23:59

    M. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aber nicht, wenn du quasi schon gewonnen hast!
    > Nur wird dir ja bei einem Vergleich meist auch nicht mehr angeboten als der
    > Streitwert. PayPal will vermutlich unbedingt vermeiden, dass das Urteil
    > rechtskräftig wird und Forderungen von anderen Betroffenen nachkommen. Da
    > ists billiger, einmalig statt den 500 EUR vielleicht 5000 EUR oder so zu
    > zahlen.

    so sieht es aus, paypal hatte mehr oder weniger wegen Unterschlagung verloren bis sich die geschädigten kurz vor Ziel sich auf ein Vergleich einigten...

    paypal geht es nicht ums Geld. Es geht darum das man Rechtskräftige Urteile verhindert, bei dem der nächste Geschädigte sich bezieht um so langwierige Verfahren verhindert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC SE, München
  2. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth
  3. Haufe Group, Leipzig
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. 24,99€
  3. 5,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45