Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Per Videobotschaft: Assange…

Wasser bis zum Hals -.-

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wasser bis zum Hals -.-

    Autor: cyzz 05.02.11 - 18:06

    Man kann von ihm persönlich halten was man will aber welcher 0815-Bürger hat bei diesen Anklagepunkten(ob verurteilt oder nicht) die gleichen Chancen die er für sich beansprucht?
    Man sympathisiert mit der Organisation und räumt ihm vielleicht zuviel Spielraum ein.
    Wenn er unschuldig ist, wovon ich und viele andere ausgehn, sollte er sich endlich stellen und der Rechtsprechung die Möglichkeit geben um zu beweisen, dass wir immernoch in Freiheit und Demokratie leben.

  2. Re: Wasser bis zum Hals -.-

    Autor: AppleCultist 05.02.11 - 18:14

    Huh?

    1. Er hat sich gestellt. Schon lange. Vor dem alten paganischem Fest der Saturnalien (Gruss an Sheldon Cooper) mit der Coca-Cola Werbefigur schon.

    2. Die Chancen für einen Otto-Normal-Bürger wären vermutlich sogar höher, da Julien als "Staatsfeind" wohl eher nicht so leicht vom Haken gelassen wird. Die meisten nicht-öffentlichen Fälle dürften in einem solchem Bagatell-Fall wohl eher eingestellt werden.

  3. Re: Wasser bis zum Hals -.-

    Autor: samy 05.02.11 - 18:38

    AppleCultist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 2. Die Chancen für einen Otto-Normal-Bürger wären vermutlich sogar höher,
    > da Julien als "Staatsfeind" wohl eher nicht so leicht vom Haken gelassen
    > wird. Die meisten nicht-öffentlichen Fälle dürften in einem solchem
    > Bagatell-Fall wohl eher eingestellt werden.

    Genau Otto-Normal-Bürger macht in so einem Fall eine Videobotschaft an seine Regierung mit der Bitte um Rückkehr (So ein Schwachsinn!!!) und die Botschaft wird dann in den Medien verbreitet ja???

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  4. Re: Wasser bis zum Hals -.-

    Autor: AppleCultist 05.02.11 - 18:49

    Nein, Samy. Wie immer hast du nichts verstanden.

    Ein Otto-Normal-Bürger hätte sowas vermutlich gar nicht erst nötig. Weniger blind um dich schlagen, sondern mehr reflektieren und verstehen.

  5. Re: Wasser bis zum Hals -.-

    Autor: cyzz 05.02.11 - 19:00

    AppleCultist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huh?
    >
    > 1. Er hat sich gestellt. Schon lange. Vor dem alten paganischem Fest der
    > Saturnalien (Gruss an Sheldon Cooper) mit der Coca-Cola Werbefigur schon.
    >
    > 2. Die Chancen für einen Otto-Normal-Bürger wären vermutlich sogar höher,
    > da Julien als "Staatsfeind" wohl eher nicht so leicht vom Haken gelassen
    > wird. Die meisten nicht-öffentlichen Fälle dürften in einem solchem
    > Bagatell-Fall wohl eher eingestellt werden.

    Ich zähl die US-Regierung trotzdem noch zur freien Welt.
    Sollte er sich Wochen und Monate ohne Anklage bzw. Verurteilung/Freispruch in Haft befinden, muss die Opposition mit dem Hammer auf den Tisch haun!
    Ergo... es kommt zum Freispruch und Wikileaks kann endlich wieder zur Tagesordnung übergehn.
    Ich liebe meine Naivität (:

  6. Fragen über Fragen

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 05.02.11 - 23:14

    > sollte er sich endlich stellen

    Das hat er am 6.12.2010 getan.

    > und der Rechtsprechung die Möglichkeit geben um zu
    > beweisen, dass wir immernoch in Freiheit und Demokratie leben.

    Wer ist "wir" und warum erwartest Du von Regierungen, die schon mehrfach bewiesen haben, dass sie Recht beugen, um Assange mundtot zu machen, Gerechtigkeit? Und was hat das alles mit Demokratie zu tun?

  7. Re: Wasser bis zum Hals -.-

    Autor: samy 06.02.11 - 00:29

    AppleCultist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Samy. Wie immer hast du nichts verstanden.
    >
    > Ein Otto-Normal-Bürger hätte sowas vermutlich gar nicht erst nötig. Weniger
    > blind um dich schlagen, sondern mehr reflektieren und verstehen.

    Ich hab es wohl richtig verstanden. Auch Otto Normalbürger würde bei gleichen Sachverhalt in Schweden vor Gericht stehen...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  8. Re: Fragen über Fragen

    Autor: Trockenobst 06.02.11 - 14:28

    Mit_linux_wär_das_nicht_passiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bewiesen haben, dass sie Recht beugen, um Assange mundtot zu machen,
    > Gerechtigkeit? Und was hat das alles mit Demokratie zu tun?

    Hm? Wo haben sie Recht gebeugt und wo kann ich das mit Aktenzeichen
    nachlesen? Der Guardian und die Times und der Spiegel haben im
    Archiv nichts...

    Und "Mundtot" sieht er auch nicht aus. Der muss nur seine Nase aus
    seinem Luxus-Domizil halten und schon hat er 1080p Kameras die
    weltweite seine kleine Millionen-Show übertragen.

    Bisher liest man nur Gerüchte und Verschwörungstheorien. Jetzt
    kommt erst mal, so wie es alle Leute die sich mit diesen
    Sachverhalten auskennen (also die Fachleute, nicht die Leute
    die zu viel Auspuffabgase von schwarzen Hubschraubern
    eingeatmet haben) vorhergesagt haben, nach Schweden.

    Die Australier werden einen Purz tun sich in eine Untersuchung
    in Schweden einzumischen. Und von dort aus, was immer die Schweden
    wollen, direkt an die Australische Botschaft. Das ist auch Gesetz so.

    Und dann kann sein *Heimatland* entscheiden ob er nach USA geht
    oder nicht. Wir Europäer haben dann damit nichts mehr am Hut.
    Alles absolut korrekt nach legalen Gesetzen, keine Trickserei
    oder politische Einflussnahme notwendig.

    Das einzige was hier gebeugt wird ist die Interpretation der Realität.
    Von einigen Leuten die sowieso anscheinend jede Art von gelebter
    Demokratie ablehnen wenn sie nicht in ihren Kram passt. Momentan werden in
    EU mehr als 200 Sexualverbrecher per EU-Hilfeabkommen gesucht. Da ist
    Assange nur einer davon, und das ist kein Spezialfall.

    Das ist alles absolutes Tagesgeschäft, viele rationale Beobachter
    fragen sich schon seit Tag 1 was der ganze sinnlose Hype soll.

  9. Re: Fragen über Fragen

    Autor: azeu 06.02.11 - 14:47

    > Momentan werden in EU mehr als 200 Sexualverbrecher per EU-Hilfeabkommen gesucht. Da ist Assange nur einer davon, und das ist kein Spezialfall.

    genau das ist der knackpunkt. es besteht der verdacht, dass hier mit schmutziger wäsche gewaschen wird. man möchte (wer auch immer) das image von Herrn Assange beschädigen und zwar über den stempel "sexualverbrecher". denn mit dem stempel "sexualverbrecher" auf der stirn könnte man jedes mögliche verbrechen aufklären und keine sau würde einem glauben.

    und in den medien wird ja auch nur das thema sex in verbindung mit assange gebracht.

    an diesem fall scheint mehr dran zu sein als es den anschein hat. ob da jetzt die CIA oder sonst jemand seine (drecks)finger im spiel hat, darüber kann man spekulieren. nur, ganz koscha ist das ganze jedenfalls nicht.

    ... OVER ...

  10. Re: Fragen über Fragen

    Autor: Trockenobst 06.02.11 - 15:05

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > von Herrn Assange beschädigen und zwar über den stempel "sexualverbrecher".
    > denn mit dem stempel "sexualverbrecher" auf der stirn könnte man jedes
    > mögliche verbrechen aufklären und keine sau würde einem glauben.

    Das Image-Beschädigen macht man zu 90% selbst.

    Das ist wie wenn man einen Firmenchef der Geld veruntreut in Brasilien
    festnimmt und dann "ungerecht als Verbrecher" darstellen möchte. Aber
    wenn man Geld veruntreut und dann wegläuft ist es genau das: ein Verbrecher!

    Assange hat die Eskalation selbst erzwungen. Es ist vollkommen irrelevant
    ob er in Schweden war oder nicht oder gegangen ist oder nicht. Er hätte
    sofort zurückkehren müssen, bevor sie den Antrag auf Auslieferung
    gestellt haben.

    Wer immer ihn hat "gehen lassen" hatte wohl nicht die Bandbreite der
    Probleme erkannt. Alles andere ist pure Spekulation. Es gibt ein Rechts-
    system, auch in Schweden. Viele Fachleute in Schweden halte den Fall
    für die Staatsanwaltschaft für nicht gewinnbar. D.h. es geht hier
    offensichtlich darum, dass sich diese komische Staatsanwältin nach
    "innen" absichert und jede Spur zu Ende geprüft hat.

    Die will den Assange so schnell wie möglich vom Tisch haben, das wird
    immer offensichtlicher. Sicherlich freut sie sich auch über den Medien-
    rummel (welcher Beamter tut das nicht, vor allem wenn er auf der
    richtigen Seite steht?).

    Das hätte alles längst abgehakt sein können. Und was soll bei Assange bitte
    noch mit "Rufmord" zu erreichen sein? Die Leute die ihn für einen Pseudo-
    Terroristen halten (speziell politische Amokläufer in den UesseA)
    interessieren sich nicht für seine Sex-Geschichten und für andere ist
    er der unfehlbare Heiland, der nie irgendwas falsch machen kann. Nie.

    Das Sexzeug macht ihn im "Old Boys Club" der Weltpolitik eher noch zu
    einer Respektperson. Siehe den Regierungsopa in Italien, der sicherlich
    schon zum X Male nachweislich mit einer unter 18j seinen Spass hatte.

    Rechtlich ist da auch nie was passiert. Und wird es auch nie.

  11. Re: Fragen über Fragen

    Autor: azeu 06.02.11 - 16:21

    > Siehe den Regierungsopa in Italien, der sicherlich schon zum X Male nachweislich mit einer unter 18j seinen Spass hatte.

    soviel man mitbekommt, hatten die 17jährigen mädchen freiwillig mitgemacht, wahrscheinlich weil sie sich davon etwas erhofft haben, mehr weiss man nicht.

    beim thema sex wird eine 17jährige in den medien als minderjährige bezeichnet, während die 15- und 16-jährigen beiden jugendlichen als "junge männer" gelten, die in zusammenhang mit den ddos-attacken gebracht werden. man sollte schon mit dem gleichen mass messen. auch wenn eine 17jährige minderjährig ist, ist sie fast erwachsen. die medien tun aber so als ob berlusconi mit 7jährigen ins bett gestiegen wäre, so scheint mir. ein bisschen manipuliert wird hier schon. ich mag berlusconi überhaupt nicht - nicht, dass hier ein falscher eindruck entsteht - nur mag ich ihn nicht weil er mit der mafia dubios verstrickt ist, und nicht einfach nur deswegen weil er mit fast volljährigen mädchen freiwilligen spass hatte.

    ... OVER ...

  12. Re: Wasser bis zum Hals -.-

    Autor: Baron Münchhausen. 06.02.11 - 19:48

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AppleCultist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, Samy. Wie immer hast du nichts verstanden.
    > >
    > > Ein Otto-Normal-Bürger hätte sowas vermutlich gar nicht erst nötig.
    > Weniger
    > > blind um dich schlagen, sondern mehr reflektieren und verstehen.
    >
    > Ich hab es wohl richtig verstanden. Auch Otto Normalbürger würde bei
    > gleichen Sachverhalt in Schweden vor Gericht stehen...

    Das allwissende Samy. Wenn seine Kristallkugel nicht die Wahrheit weiss, wer dann?

  13. Re: Wasser bis zum Hals -.-

    Autor: samy 06.02.11 - 21:33

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > samy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AppleCultist schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nein, Samy. Wie immer hast du nichts verstanden.
    > > >
    > > > Ein Otto-Normal-Bürger hätte sowas vermutlich gar nicht erst nötig.
    > > Weniger
    > > > blind um dich schlagen, sondern mehr reflektieren und verstehen.
    > >
    > > Ich hab es wohl richtig verstanden. Auch Otto Normalbürger würde bei
    > > gleichen Sachverhalt in Schweden vor Gericht stehen...
    >
    > Das allwissende Samy. Wenn seine Kristallkugel nicht die Wahrheit weiss,
    > wer dann?

    Du weist aber schon das der Baron von Münchhausen ein Lügenbaron war?? Also warum sollte ich was auf einen Lügenbaron geben? ;-)

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  14. Re: Wasser bis zum Hals -.-

    Autor: Baron Münchhausen. 07.02.11 - 07:42

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Baron Münchhausen. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > samy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > AppleCultist schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Nein, Samy. Wie immer hast du nichts verstanden.
    > > > >
    > > > > Ein Otto-Normal-Bürger hätte sowas vermutlich gar nicht erst nötig.
    > > > Weniger
    > > > > blind um dich schlagen, sondern mehr reflektieren und verstehen.
    > > >
    > > > Ich hab es wohl richtig verstanden. Auch Otto Normalbürger würde bei
    > > > gleichen Sachverhalt in Schweden vor Gericht stehen...
    > >
    > > Das allwissende Samy. Wenn seine Kristallkugel nicht die Wahrheit weiss,
    > > wer dann?
    >
    > Du weist aber schon das der Baron von Münchhausen ein Lügenbaron war?? Also
    > warum sollte ich was auf einen Lügenbaron geben? ;-)

    Ja samy, wir wissen, dass du gern nichtsnütziges Zeug von dir gibst. Du hast es uns ordentlich bewiesen. Jegliche Mühe, dir deine Fehltritte zu erklären, würden mich selbst lächerlich machen, da ich damit auf einen Troll eingehe, der doch sowieso weiss, dass er mist schreibt.

  15. Re: Wasser bis zum Hals -.-

    Autor: samy 07.02.11 - 10:20

    AppleCultist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Samy. Wie immer hast du nichts verstanden.
    >
    > Ein Otto-Normal-Bürger hätte sowas vermutlich gar nicht erst nötig. Weniger
    > blind um dich schlagen, sondern mehr reflektieren und verstehen.

    Natürlich. Wenn Otto-Normal-Bürger was viel schlimmeres passiert, interessiert es keiner...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  16. Re: Wasser bis zum Hals -.-

    Autor: Bouncy 07.02.11 - 10:29

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab es wohl richtig verstanden. Auch Otto Normalbürger würde bei
    > gleichen Sachverhalt in Schweden vor Gericht stehen...
    Klar, Otto Normal würde bei so einem Vorwurf sicher auch von Scotland Yard gejagt werden, mit dem Risiko noch vor dem eigentlich Strafprozess als Verräter an die USA ausgeliefert zu werden. Ein ganz typischer, alltäglicher Fall, der keiner Sonderbehandlung bedarf...

  17. Re: Wasser bis zum Hals -.-

    Autor: samy 07.02.11 - 11:25

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > samy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab es wohl richtig verstanden. Auch Otto Normalbürger würde bei
    > > gleichen Sachverhalt in Schweden vor Gericht stehen...
    > Klar, Otto Normal würde bei so einem Vorwurf sicher auch von Scotland Yard
    > gejagt werden, mit dem Risiko noch vor dem eigentlich Strafprozess als
    > Verräter an die USA ausgeliefert zu werden. Ein ganz typischer,
    > alltäglicher Fall, der keiner Sonderbehandlung bedarf...

    Gejagt von Scottland Yard, schon klar ;-) Und wenn Otto Normalbürger von Scottland Yard gejagt würde würde das keinen Interessieren. Natürlich Assange wird an die USA ausgeliefert und der Weihnachtsmann verteilt die Ostereier... Assange will wohl wohl Werbung für sein Buch machen (ist Sarrazin sein Vorbild??)...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth (bei Nürnberg), Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,49€
  2. 4,19€
  3. 2,19€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
    Tiangong-2
    Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

    Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.

  2. Breitbandausbau: Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen
    Breitbandausbau
    Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen

    Nicht nur Bürokratie und hohe Baukosten behindern das 50-MBit/s-Förderprogramm der Bundesregierung, sondern auch ein nicht durchdachtes Regelwerk: Mitten in der Planungsphase scheitern viele Breitband-Förderprogramme.

  3. Have I been pwned: Firefox überprüft gespeicherte Zugangsdaten auf Leaks
    Have I been pwned
    Firefox überprüft gespeicherte Zugangsdaten auf Leaks

    Sind seit Jahren nicht mehr geänderte, im Browser hinterlegte Zugangsdaten geleakt worden? Ab Firefox 70 soll der Browser dies mit Firefox Monitor und Have I been pwned überprüfen - und im Fall des Falles den Nutzer warnen.


  1. 11:33

  2. 10:46

  3. 10:27

  4. 10:15

  5. 09:55

  6. 09:13

  7. 09:00

  8. 08:55