1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pfändung: Nerdcore.de geht…

wer die Geschichte kennt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer die Geschichte kennt

    Autor: Anonymer Nutzer 23.01.11 - 01:00

    ich halte eine Pfändung auch nicht für richtig, allerdings muss man auch mal Nachfragen ob R. Walter überhaupt zu so einem Urteil über Euroweb berechtigt war oder ist.

    Immer soll Euroweb diesen gebeten haben die Äußerungen zu unterlassen und die Inhalte darüber zu entfernen, was dieser aber ignorierte.

    Wie viel Mist ein Unternehmen produziert - solange keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen damit verbunden sind - sollte einem Unternehmen schon selbst überlassen bleiben. Es gibt immer Idioten/Trottel die auf irgendwelche Versprechen rein fallen oder sich davon etwas versprechen. Denen das Gegenteil klar zu machen ist fast unmöglich, weil diese ohnehin von sich selbst maßlos überzeugt sind und dabei dann auch noch jeden Cent im Blick behalten. Oft genug erlebt und zwecklos. Vielleicht werden die es irgendwann bemerken und dann sind solche Unternehmen ohnehin vom Markt verschwunden.

    So etwas kann man intern äußern aber sollte dies nicht auch noch auf diese Art und Weise im Netz publizieren.

    Den Wert allerdings so hoch einzuschätzen wie das Gericht es aufgrund der Zugriffsstatistik tat, halte ich allerdings auch für maßlos übertrieben.

    Leider geht Golem nicht näher darauf ein, so dass man sich den Hergang selbst recherchieren muss. Vielleicht ändert sich diese ja noch einmal.

  2. Re: wer die Geschichte kennt

    Autor: gisu 23.01.11 - 01:46

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie viel Mist ein Unternehmen produziert - solange keine gesundheitlichen
    > Beeinträchtigungen damit verbunden sind - sollte einem Unternehmen schon
    > selbst überlassen bleiben.

    Selbst bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen ist es nicht so weit mit der Ehrlichkeit, da wird solange gift in Essen gepackt bis nach Monaten irgendjemand drüber fällt. Dann gibts ein kurzes Mediengewitter, eine schnelle Insolvenz, neuer Gesellschafter (gerne auch mal die eigene Ehefrau) neuer Name neues Glück.

    Solange unseriöse keine Angst vorm Knast haben müssen solange werden diese eben weiter machen, und Reich werden.

  3. Re: wer die Geschichte kennt

    Autor: Anonymer Nutzer 23.01.11 - 02:55

    das war jetzt zu real :)

    Leider ist es so. Aber die Politik macht es ja auch vor.

  4. Re: wer die Geschichte kennt

    Autor: kallen 24.01.11 - 17:38

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie viel Mist ein Unternehmen produziert - solange keine gesundheitlichen
    > Beeinträchtigungen damit verbunden sind - sollte einem Unternehmen schon
    > selbst überlassen bleiben. Es gibt immer Idioten/Trottel die auf
    > irgendwelche Versprechen rein fallen oder sich davon etwas versprechen.


    Stiftung Warentest oder andere Tests sind also nicht nötig? Es ist jedem selbst überlassen was produziert wird?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. SDL, Leipzig / München
  3. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  4. KION Group AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 15,00€
  4. (-20%) 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12