Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Piratenpartei gegen geplante GEZ…

"Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

    Autor: esr 11.12.09 - 19:55

    Darum geht es doch gar nicht!
    Schließlich sollten die ÖR selbst über ihre Inhalte bestimmen dürfen.

    Wieso kann die PP nicht anstelle dieser blöden Forderung darauf hinweisen, dass die Forderung einer Gebühr seitens der ÖR RECHTSWIDRIG ist, da diese Sender VON SICH AUS Webseiten betreiben und sie NIEMAND dazu gezwungen hat, in das Web zu EXPANDIEREN.

    Nein, aber stattdessen disqualifiziert sich die PP mit Bemerkungen, die einfach nur OFF-TOPIC sind.

    Eigentlich sehr schade, dachte ich doch, dass die Piraten die einzige freiheitliche Partei in Deutschland darstellen, aber so wie es aussieht sind sie nichts weiter als "Die Grünen 2.0", von deren Wahl ich hiermit DRINGEND abraten möchte.

  2. Re: "Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

    Autor: Ultrasonic 11.12.09 - 22:17

    Aber irgendwie seltsam ist es ja doch, dass einerseits die Inhalte auf den Internetseiten der ÖR gesetzlich verboten werden und man dafür dann das Dreifache zahlen soll.

    Wofür ist denn dann die Gebühr? Dafür dass man kurzfristig auf irgendwelche Dinge zugreifen kann, die einen eh im Moment nicht interessieren?

    Da ist es doch schon sinniger, wenn man für diese Gebühr, die man eh zahlen muss, jederzeit mit einem ausgeklügelten Suchalgorithmus den gesamten Bestand nach einer Information durchsuchen kann, die einen gerade interessiert. Je größer das Archiv wird, desto wahrscheinlicher wird es doch, dass tatsächlich mal irgendwas Interessantes darin gelandet ist.

  3. Re: "Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

    Autor: esr 11.12.09 - 22:51

    Ultrasonic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ist es doch schon sinniger, wenn man für diese Gebühr, die man eh zahlen
    > muss, jederzeit mit einem ausgeklügelten Suchalgorithmus den gesamten
    > Bestand nach einer Information durchsuchen kann, die einen gerade
    > interessiert. Je größer das Archiv wird, desto wahrscheinlicher wird es
    > doch, dass tatsächlich mal irgendwas Interessantes darin gelandet ist.
    Nein. Sinniger wäre es, diese Gebühr ganz abzuschaffen und die entsprechenden Webseiten mit Zugangsdaten zu versehen, die dann jedem gewöhnlichen GEZ-Zahler (TV, Radio) zur Verfügung gestellt werden.

    Außerdem geht es nicht darum, seitens der Medien irgendetwas zur Verfügung zu stellen, sondern es geht darum, ihre perfide Macht ins Web zu expandieren.

    Deswegen wollen sie auch nicht so vorgehen, wie ich und viele andere es hier vorschlagen.

  4. Re: "Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

    Autor: Senf 12.12.09 - 14:58

    esr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum geht es doch gar nicht!
    > Schließlich sollten die ÖR selbst über ihre Inhalte bestimmen dürfen.

    Naja, wenn ich mir überlege, dass z.B. sämtliche 700+ Tatort-Episoden durch das Volk finanziert wurden und dasselbe Volk nun 14,99 € pro Tatort-DVD zahlen soll, wird mir schlecht.

  5. Re: "Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

    Autor: Supreme 12.12.09 - 18:23

    esr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum geht es doch gar nicht!
    > Schließlich sollten die ÖR selbst über ihre Inhalte bestimmen dürfen.
    >
    > Wieso kann die PP nicht anstelle dieser blöden Forderung darauf hinweisen,
    > dass die Forderung einer Gebühr seitens der ÖR RECHTSWIDRIG ist,

    Wie kann rechtswidrig sein was Gesetzlich festgelegt und von keinem zuständigen Gericht beanstandet wurde?

    > da diese Sender VON SICH AUS Webseiten betreiben und sie
    > NIEMAND dazu gezwungen hat, in das Web zu EXPANDIEREN.

    Ja und? Sie betreiben auch von sich aus Rundfunksender und zwangs"beglücken" jeden damit.

    > sind sie nichts weiter als "Die Grünen 2.0", von deren Wahl ich hiermit
    > DRINGEND abraten möchte.

    Ach daher weht der Wind. Du bist in Wahrheit ein billiger Meinungsmacher. Was bezahlt man heute so für den Job?

  6. Re: "Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

    Autor: IchHasseDieSPD 12.12.09 - 18:54

    Supreme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > esr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Darum geht es doch gar nicht!
    > > Schließlich sollten die ÖR selbst über ihre Inhalte bestimmen dürfen.
    > >
    > > Wieso kann die PP nicht anstelle dieser blöden Forderung darauf
    > hinweisen,
    > > dass die Forderung einer Gebühr seitens der ÖR RECHTSWIDRIG ist,
    >
    > Wie kann rechtswidrig sein was Gesetzlich festgelegt und von keinem
    > zuständigen Gericht beanstandet wurde?

    Du scheinst wirklich nicht der intelligenteste zu sein.

    http://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Gesetze

    > > da diese Sender VON SICH AUS Webseiten betreiben und sie
    > > NIEMAND dazu gezwungen hat, in das Web zu EXPANDIEREN.
    >
    > Ja und? Sie betreiben auch von sich aus Rundfunksender und
    > zwangs"beglücken" jeden damit.
    >
    > > sind sie nichts weiter als "Die Grünen 2.0", von deren Wahl ich hiermit
    > > DRINGEND abraten möchte.
    >
    > Ach daher weht der Wind. Du bist in Wahrheit ein billiger Meinungsmacher.
    > Was bezahlt man heute so für den Job?

    Ich soll dich nach so einem Kommentar noch Ernst nehmen?
    Ich werde z.b. nicht bezahlt, um die SPD zu hassen.
    Schön wäre es, ich darin ziemlich gut.

  7. Re: "Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

    Autor: Supreme 12.12.09 - 19:30

    IchHasseDieSPD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du scheinst wirklich nicht der intelligenteste zu sein.

    Keine ahnung. Intelligenter als als Troll deines Niveaus aber allemal :-P

    > de.wikipedia.org

    Unabhängig davon wie man sie Moralisch und Ethisch bewertet, *Rechts*widrig sind die genannten GEsetze nicht.

    > Ich werde z.b. nicht bezahlt, um die SPD zu hassen.

    Ja, ich weiß, es gibt Kurzstreckendenker die ihre Zeit Freiwillig damit verschwenden die Welt mit ihrem Abfall zu belästigen. Aber trotzdem ist Entlohnung nicht an Auftraggeber und Monitäre Form gebunden.

  8. Re: "Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

    Autor: IchHasseDieSPD 13.12.09 - 02:06

    Supreme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IchHasseDieSPD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du scheinst wirklich nicht der intelligenteste zu sein.
    >
    > Keine ahnung. Intelligenter als als Troll deines Niveaus aber allemal :-P

    Dies wage ich zu bezweifeln.
    Hast Du irgendetwas etwas vorzuweisen, anhand dessen du deine Behauptung belegen könntest?
    Bist Du Mensamitglied?
    Hast Du besondere akademische Preise/Stipendien gewonnen?
    Wenn ja, welche?

    Wenn es ein Zeichen von Intelligenz wäre "als als du" zu schreiben, dann müsste ich Dir natürlich Recht geben. Dann wärest Du bei Weitem intelligenter als ich.

    > > de.wikipedia.org
    >
    > Unabhängig davon wie man sie Moralisch und Ethisch bewertet, *Rechts*widrig
    > sind die genannten GEsetze nicht.

    Ah echt. *gäähnnn*
    Lese Dir die Begründung für die Verurteilungen im Rahmen der Nürnberger Prozesse durch.

    Ich bin etwas enttäuscht darüber, dass so ein Langstreckendenker wie Du, den Inhalt der Begründung nicht kennt und dieses Forum mit seiner Unwissenheit belästigt.

    > > Ich werde z.b. nicht bezahlt, um die SPD zu hassen.
    >
    > Ja, ich weiß, es gibt Kurzstreckendenker die ihre Zeit Freiwillig damit
    > verschwenden die Welt mit ihrem Abfall zu belästigen. Aber trotzdem ist
    > Entlohnung nicht an Auftraggeber und Monitäre Form gebunden.


    Warum fängst Du nicht bei Dir an und schweigst/suchst Dir eine andere Freizeitbeschäftigung?



    PS Es heisst nicht monitäre Form. Es heisst monetäre Form.

  9. Re: "Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

    Autor: Supreme 13.12.09 - 10:47

    IchHasseDieSPD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es ein Zeichen von Intelligenz wäre "als als du" zu schreiben, dann
    > müsste ich Dir natürlich Recht geben. Dann wärest Du bei Weitem
    > intelligenter als ich.

    Da siehst du mal wie gering deine Vorgaben sind. Selbst ein Trottel wie ist ist dir noch weit überlegen *g*

  10. Re: "Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

    Autor: IchHasseDieSPD 13.12.09 - 21:38

    Supreme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IchHasseDieSPD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn es ein Zeichen von Intelligenz wäre "als als du" zu schreiben, dann
    > > müsste ich Dir natürlich Recht geben. Dann wärest Du bei Weitem
    > > intelligenter als ich.
    >
    > Da siehst du mal wie gering deine Vorgaben sind. Selbst ein Trottel wie ist
    > ist dir noch weit überlegen *g*

    Das Wort "ist" bedeutet nicht das gleiche wie das Wort "ich".
    Es müsste lauten:"Selbst ein Trottel wie ich ist"
    Noch besser wäre:"Selbst ein Trottel wie ich wäre", da ich strikt im Irrealis verblieb.

  11. Re: "Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

    Autor: K.A.I.N. 13.12.09 - 22:07

    Senf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn ich mir überlege, dass z.B. sämtliche 700+ Tatort-Episoden durch
    > das Volk finanziert wurden und dasselbe Volk nun 14,99 € pro Tatort-DVD
    > zahlen soll, wird mir schlecht.

    Glaubst du Herstellung und Transport gibt es für Lau?

  12. Re: "Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

    Autor: K.A.I.N. 13.12.09 - 22:10

    IchHasseDieSPD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich werde z.b. nicht bezahlt, um die SPD zu hassen.

    *lol*
    Wie minderwertig dafür Energie zu verschwenden.

  13. Re: "Archive der Öffentlich-Rechtlichen für alle öffnen"

    Autor: Besserwisser01 04.01.10 - 20:03

    glaubst du das interessiert einen Raubkopierer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  2. itsc GmbH, Hannover
  3. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Meckenheim, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Universal Serial Bus: Erfinder erklärt, warum USB-A nur einseitig einsteckbar ist
      Universal Serial Bus
      Erfinder erklärt, warum USB-A nur einseitig einsteckbar ist

      In einem Interview spricht einer der Entwickler von USB einmal mehr über den Standard und die Entscheidung, Stecker nur einseitig zu konstruieren. Dies sei eine Frage der niedrigeren Kosten gewesen, die auch Steve Jobs mit dem iMac überzeugt hätten. 1998 gab es nervige Probleme mit Anschlüssen.

    2. Elektromobilität: Solarauto Lightyear One kann vorreserviert werden
      Elektromobilität
      Solarauto Lightyear One kann vorreserviert werden

      Es ist schick, solar und teuer: Das niederländische Unternehmen Lightyear hat sein erstes Modell vorgestellt. Das Elektroauto mit Solarzellen kostet knapp 150.000 Euro und soll 2021 auf den Markt kommen.

    3. Retro-Gaming: Star Wars für den Game Boy und NES wieder erhältlich
      Retro-Gaming
      Star Wars für den Game Boy und NES wieder erhältlich

      Limited Run Games bringt den Konsolenklassiker Star Wars in einer limitierten Edition wieder in den Handel - als Cartridges für den NES und den Game Boy. Für Vitrinenbesitzer interessant: Die Verpackung kann von der Rückseite aus geöffnet werden.


    1. 14:00

    2. 13:45

    3. 13:30

    4. 13:15

    5. 12:43

    6. 12:02

    7. 11:56

    8. 11:51