Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Piratenpartei: In Bremen mehr…

Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: morecomp 23.05.11 - 13:45

    Bei den großen Volksparteien und die Grünen müssen wir nun fast dazu nehmen, kommt nur bürgerfeindlicher Mist raus. Unter dem Deckmantel Kinderpornographie. Schön, bei den Grünen unter dem Deckmantel des Umweltschutzes. Hier muss einmal jemand für unsere Rechte und gegen Überwachung und Zensur eintreten. Die anderen können nur Geld verschenken und mehr zensieren. Ich bin ja praktisch ein Nichtwähler gewesen, bei dem Mist und es kommen auch immer die Gleichen dran, irgendwie sind immer die Selben in der Machtzone... mal genauer hinsehen. Jedenfalls haben sich die Piraten das dick auf die Fahnen geschrieben und somit sind sie wenigstens so lange bis sich herausstellt, dass sie den gleichen Scheiß bauen eine Alternative für mich.

  2. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: Himmerlarschundzwirn 23.05.11 - 13:52

    Und du darfst wählen...?

  3. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: DerKeks 23.05.11 - 13:59

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und du darfst wählen...?

    Na wenn sie dich an die Urne lassen, dann ihn auf jeden Fall.

  4. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: Himmerlarschundzwirn 23.05.11 - 14:00

    1. Was hat das mit dir zu tun?
    2. Was hat das mit mir zu tun?
    3. Woher nimmst du deine Erkenntnis?

  5. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: DerKeks 23.05.11 - 14:03

    1. Viel mehr als du wahrhaben willst
    2. Du hast hier gepostet
    3. Ich kann gut Raten!

  6. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: Himmerlarschundzwirn 23.05.11 - 14:12

    Deinem Beitrag kann ich entnehmen, dass du eigentlich selbst nicht weißt, warum du dich hier eingemischt hast. Können wir das so stehen lassen, oder kommt da noch was von Substanz hinterher? (Mit Substanz meine ich tatsächlichen Inhalt, also relevante Informationen, nicht nur "Ätschibätschi")

    Da du scheinbar neu hier bist, wünsche ich ansonsten einfach noch einen schönen Tag und tue mal so, als hättest du dich nicht zum Deppen gemacht ;-)

  7. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: morecomp 23.05.11 - 14:33

    Ihr habt wirklich keinen "blauen" oder? Ich bin Informatiker und habe auch inzwischen ein Alter, in dem man sich auch eine eigene Meinung erlauben darf.

    Schade ist, dass in Deutschland immer nur die Gleichen gewählt werden. Bei den Meisten vererbt sich das Wahlverhalten. Bescheuert...

    Ich sehe in den Piraten eine Chance zu einer besseren modernen Demokratie. Wer das nicht tut, der denkt über das Thema zu wenig nach oder ist wohl selbst noch nicht wahlberechtigt. Die Grünen schwimmen genauso Mainstream wie die anderen Parteien, deswegen sind sie keine Alternative. Und wieviele AKWs in Bremen abgeschaltet werden, wenn jetzt die Grünen dran sind werden wir ja sehen.

  8. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: Ena 23.05.11 - 14:43

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und du darfst wählen...?

    Und auf welcher Grundlage dürfen Sie ihn dafür denunzieren?

    Wenn der OP mit keiner der derzeitigen Parteien und deren Programm zufrieden ist, hat er das Recht seine Stimme einer, bisher von den Medien ignorierten, Partei geben.

  9. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: Himmerlarschundzwirn 23.05.11 - 14:44

    Dagegen spricht absolut nichts. Mir kam der Thread eben nur sehr naiv daher, im zweiten Anlauf klingt seine Aussage schon wesentlich vernünftiger.

  10. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: DerKeks 23.05.11 - 14:55

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deinem Beitrag kann ich entnehmen, dass du eigentlich selbst nicht weißt,
    > warum du dich hier eingemischt hast.
    Ich wollte halt auch mal inhaltslos Phrasendreschen, denn das sah bei dir so toll aus.
    Dachte wäre Thema hier, Hab ich mich wohl geirrt, Tut mir Leid!
    Konnt ich ja nicht Ahnen das du noch mehr drauf hast als Einzeiler!
    Sah halt nicht so aus.

    > Können wir das so stehen lassen, oder
    > kommt da noch was von Substanz hinterher?
    Keine Ahnung, wollst mal damit Anfangen?

    > Da du scheinbar neu hier bist, wünsche ich ansonsten einfach noch einen
    > schönen Tag und tue mal so, als hättest du dich nicht zum Deppen gemac
    Mach das, wenn dich das ruhig schlafen lässt.
    scheinbar -> anscheinend btw.
    Kommt aber in den besten Familien vor, es sei dir Verziehen.

    Zum Thema:
    Richard David Precht hatte mal in einer Diskussionsrunde bei (ich mein Maischberger war es) ganz interessante Ansätze gebracht die dieses Parlamentarische Wähler hin und her geschiebe zwischen den "Volksparteien" mal etwas auffrischen würde.
    Er sprach von dem Schweizer System was auf eine Mehr-Parteien Demokratie setzt und hier das Ziel die Konsensfindung ist.

    Irgendwie schon beängstigend das 50% der Meinungen der Bürger vertreten werden und die dann ausreichen sollen für die anderen 50%.

    Ich glaube jedenfalls nicht das "eine" oder maximal "zwei" Parteien eine Bürgermeinung ausreichend repräsentieren.

    Es geht nichtmal wirklich dabei um das "mitmischen" sondern einfach mal das "einbringen" von anderen Meinungen und Diskursen.

    Bei 2% der Wähler sind das schon mal gern 10.000 Leute die eine Meinung haben.
    Ich finde 10.000 jetzt nicht gerade Wenig, wenn die mal irgendwo stehen ist das schon ne ordentliche Masse.

  11. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: spanther 24.05.11 - 05:57

    Herzlich Willkommen im Forum, lieber Keks! :D

    Leute wie Dich, also Menschen mit Rückgrat, brauchen wir hier sehr dringend! ^^

  12. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: spanther 24.05.11 - 05:59

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dagegen spricht absolut nichts. Mir kam der Thread eben nur sehr naiv
    > daher, im zweiten Anlauf klingt seine Aussage schon wesentlich
    > vernünftiger.

    Und trotzdem steht die Denunzierung nun da. Da hätte man wohl lieber vorher mal genauer gelesen und drüber nachgedacht, bevor man angefangen hätte, etwas fieses dranzuhängen! :)

  13. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: tomchen 24.05.11 - 07:55

    morecomp ist es demokratischer, wenn Personen unerlaubt Werke vervielfältigen, weil sie nicht ermittelt werden können und deshalb heiter weiter machen? Ich wüsste nicht wie die Piratenpartei die Demokratie stärken könnte. Das ist genauso ein Unfug wie "SPD schaft Arbeitsplätze". Ja wie denn, wenn der Staat keine Unternehmen unterhält?

    Der Magnet der die Wähler wohl anzieht: Ja die sind cool.

    Höstens durch Förderungen, aber die kommen ja nicht nur aus Deutschland.

    *kopfschüttel*



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.11 07:57 durch tomchen.

  14. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: tomchen 24.05.11 - 08:02

    Außerdem wirst Du in Deutschland immer deine Meinung sagen dürfen. Malt mal den Teufel nicht an die Wand. Wir haben doch eine ganz andere Staatsform als China.
    Solang Demonstrationen friedlich und legal ablaufen, ist auch dieses möglich. Da kommen keine Panzer wie in China.

    Seid froh das ihr in Deutschland leben dürft. Andere Menschen versuchen krampfhaft hier zu bleiben, weil ihre Heimat wohl nicht ganz so super ist.

    Ihr habt natürlich als deutscher auch das Recht zu gehen. In der EU könnt ihr euch ja frei bewegen...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.11 08:20 durch tomchen.

  15. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: morecomp 24.05.11 - 11:09

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > morecomp ist es demokratischer, wenn Personen unerlaubt Werke
    > vervielfältigen, weil sie nicht ermittelt werden können und deshalb heiter
    > weiter machen? Ich wüsste nicht wie die Piratenpartei die Demokratie
    > stärken könnte. Das ist genauso ein Unfug wie "SPD schaft Arbeitsplätze".
    > Ja wie denn, wenn der Staat keine Unternehmen unterhält?
    >
    > Der Magnet der die Wähler wohl anzieht: Ja die sind cool.
    >
    > Höstens durch Förderungen, aber die kommen ja nicht nur aus Deutschland.
    >
    > *kopfschüttel*

    Da fährst du ja voll auf die Propaganda der anderen Parteien ab. Ich bin gegen Überwachung und gegen Urheberrechtsverstöße und wenn ich das noch richtig im Kopf habe die Piraten auch. Der Namen wurde bescheuert gewählt aber dazu wurde schon viel geschrieben. Ist wohl historisch entstanden. Die Piraten haben aufgezeigt wo die Fehler im System sind. Ein wenig Piraten würden unserer jetzigen Regierung nicht schlecht bekommen. Und keine Kinderpornos können mich vom Gegenteil überzeugen... die kriegen auch ohne Überwachung immer wieder KiPo-Ringe.
    Das Argument zieht bei mir nicht, dann lieber mehr Polizei für die KiPos.

  16. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: Rainer P 24.05.11 - 12:13

    morecomp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und wieviele AKWs in Bremen abgeschaltet werden, wenn jetzt die Grünen dran sind
    > werden wir ja sehen.

    Gar keins, in Bremen gibts kein AKW.

  17. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: morecomp 24.05.11 - 12:19

    Gut für Bremen und gut für die Grünen nicht? Aber das ist wie mit den Piraten, die müssen sehen, wir wollen das nicht, sonst ändert sich nie was!

  18. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: spanther 24.05.11 - 12:22

    morecomp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da fährst du ja voll auf die Propaganda der anderen Parteien ab. Ich bin
    > gegen Überwachung und gegen Urheberrechtsverstöße und wenn ich das noch
    > richtig im Kopf habe die Piraten auch. Der Namen wurde bescheuert gewählt
    > aber dazu wurde schon viel geschrieben. Ist wohl historisch entstanden. Die
    > Piraten haben aufgezeigt wo die Fehler im System sind. Ein wenig Piraten
    > würden unserer jetzigen Regierung nicht schlecht bekommen. Und keine
    > Kinderpornos können mich vom Gegenteil überzeugen... die kriegen auch ohne
    > Überwachung immer wieder KiPo-Ringe.
    > Das Argument zieht bei mir nicht, dann lieber mehr Polizei für die KiPos.

    Anstatt mehr Polizei für die KiPo's, lieber mehr Polizei für reale Opfer! Bedeutet für die Fahndung und für Verbrechensbekämpfung im Sinne von größerer Präsenz. Wenn mehr überwacht wird auf den Straßen, wird es schwerer für die, sich ein Kind heimlich zu schnappen und sowas erst überhaupt zu machen! So Leute müssen "direkt" weggeschnappt werden und die Polizei muss viel präsenter werden auf den Straßen!

    Irgendwelche Daten mit unschönen Inhalten sind da ein weitaus geringeres Problem, als die Tat, welche den Medien vorauseilte! Die Täter finden, hat höchste Priorität, NICHT die Symptombekämpfung!!!

    Genauso wie Stoppschilder keine Alternative sind, wegschauen hilft keinem Opfer!

  19. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: morecomp 24.05.11 - 13:35

    > Anstatt mehr Polizei für die KiPo's, lieber mehr Polizei für reale Opfer!
    > Bedeutet für die Fahndung und für Verbrechensbekämpfung im Sinne von
    > größerer Präsenz. Wenn mehr überwacht wird auf den Straßen, wird es
    > schwerer für die, sich ein Kind heimlich zu schnappen und sowas erst
    > überhaupt zu machen! So Leute müssen "direkt" weggeschnappt werden und die
    > Polizei muss viel präsenter werden auf den Straßen!
    >
    > Irgendwelche Daten mit unschönen Inhalten sind da ein weitaus geringeres
    > Problem, als die Tat, welche den Medien vorauseilte! Die Täter finden, hat
    > höchste Priorität, NICHT die Symptombekämpfung!!!
    >
    > Genauso wie Stoppschilder keine Alternative sind, wegschauen hilft keinem
    > Opfer!

    Wenn Pro7 oder RTL die Pädophilen finden, dann ist es meiner Meinung nach kein Personal oder Überwachungsproblem. Wenn sie wollen, dann finden sie auch. Auch wenn es manchmal eben lange dauert. Aber ihr müsst euch darüber bewusst sein, dass was ihr wollt, ist die totale Überwachung, nicht nur Verbrecher werden überwacht sondern auch ihr.

    Ihr werdet genauso immer wieder abgecheckt und die Kameras an den Autobahnen sind da noch das kleinste Problem. Ihr gebt eure Freiheit oder das was davon übrig ist für die wage Idee von Sicherheit auf. Wer ein Verbrechen begehen will, wird das auch weiterhin machen aber die Freiheit ist für immer weg. Big Brother gibts dann nicht nur im Fernsehen.

    Und das alles weil es hier doch so unsicher ist... meint ihr wirklich? Dann fragt mal die Amerikaner oder einfach mal in Europa nach...

  20. Re: Die Piraten gehören mehr als die Grünen in die Politik

    Autor: spanther 24.05.11 - 14:02

    morecomp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Pro7 oder RTL die Pädophilen finden, dann ist es meiner Meinung nach
    > kein Personal oder Überwachungsproblem. Wenn sie wollen, dann finden sie
    > auch. Auch wenn es manchmal eben lange dauert. Aber ihr müsst euch darüber
    > bewusst sein, dass was ihr wollt, ist die totale Überwachung, nicht nur
    > Verbrecher werden überwacht sondern auch ihr.

    RTL und Pro7? Diese Verdummungssender finden gar nichts! Diese untereinander Hand in Hand laufenden Privatsender unter einer "elitären Führung" spielen mit Vorurteilen und Lügen, bis mir übel wird! RTL2 und Co. kann man da auch gleich mit in den Sack packen. Sendungen wie "Mitten im Leben" usw. gehören verboten!

    Mit anständiger Ermittlung hat diese vorschnell vorverurteilende Sensationshascherei in privaten Sendungen NULL zu tun!

    > Ihr werdet genauso immer wieder abgecheckt und die Kameras an den
    > Autobahnen sind da noch das kleinste Problem. Ihr gebt eure Freiheit oder
    > das was davon übrig ist für die wage Idee von Sicherheit auf. Wer ein
    > Verbrechen begehen will, wird das auch weiterhin machen aber die Freiheit
    > ist für immer weg. Big Brother gibts dann nicht nur im Fernsehen.

    Welche Alternative bleibt denn bitte sonst? Weniger Polizei und dadurch nur noch Willkür und Anarchie auf den Straßen?

    > Und das alles weil es hier doch so unsicher ist... meint ihr wirklich? Dann
    > fragt mal die Amerikaner oder einfach mal in Europa nach...

    Solange gewisse Kriminalstatistiken nicht rapide gesunken sind, gibt es noch deutlich Kriminalität zu bekämpfen! Schon heute wird darüber geklagt, das es viel zu wenige Polizisten gibt und das stimmt auch, denn ständig werden Stellen abgebaut bzw. zusammengestrichen!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg
  3. Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH, Berlin
  4. Reply AG, Düsseldorf, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-34%) 22,99€
  2. 34,49€
  3. 4,99€
  4. (-80%) 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
    2. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen
    3. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos

    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    1. Einigung auf EU-Ebene: Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten
      Einigung auf EU-Ebene
      Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten

      Auf EU-Ebene müssen künftig auch auf Personalausweisen digitale Fingerabdrücke gespeichert sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren, jedoch nicht in Deutschland.

    2. Bus Simulator angespielt: Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
      Bus Simulator angespielt
      Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

      Öffentlicher Nahverkehr auf Basis der Unreal Engine 4: Im Bus Simulator können Spieler ein Transportunternehmen aufbauen, selbst durch eine Stadt fahren oder Tickets kontrollieren. Auf Windows-PC gibt's das schon länger, Golem.de hat nun vorab die Konsolenversion ausprobiert.

    3. Telekom: Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring
      Telekom
      Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring

      Die Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit einfachem Vectoring versorgt. Nach Ablauf von drei Jahren kann hier schon FTTH gefördert werden.


    1. 18:42

    2. 16:40

    3. 16:20

    4. 16:00

    5. 15:50

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:20