1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Piratenpartei: In Bremen mehr…
  6. Thema

Erschreckend wenn 53% die demokratische Mehrheit bilden

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ist leider das selbe.

    Autor: watcher 23.05.11 - 14:35

    blablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ungültige Stimmen werden NICHT gezählt.

    Doch werden sie, sonst könnten sie nicht in die Statistik mit aufgenommen werden.

    > 100% sind immer NUR die gültigen Stimmen aller abgebenen Wahlzettel.

    Dies ist genau der Grund, warum wir KEINE repräsentative Demokratie haben.

    > Die ungültigen werden nur der Statistik wegen aufgeführt. Gültige Stimmen +
    > ungültige Stimmen sind dann sowas wie 105% aller abgegeben Stimmen.

    Und hier hast du auch schon deine Aussage von oben selbst widerlegt.. ;)

  2. Re: Erschreckend wenn 53% die demokratische Mehrheit bilden

    Autor: Icestorm 23.05.11 - 14:36

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob sich die Politiker darüber einmal Gedanken machen, anstatt sich nur im
    > Erreichten (?) zu sonnen?
    >
    > Für mich sind solche Wahlergebnisse kein Gewinn. Eher ein Verlust.
    > Ein Verlust der wohl hauptsächlich im verlorenen Vertrauen in die Politik
    > zu suchen ist.

    Ist doch wie überall - wer sich nicht zu Wort meldet wenns um Entscheidungen geht, der darf hinterher nicht meckern, ob nun unter Freunden oder auf der Arbeit.
    Allen Wählern ist der Wahltermin bekannt, ist also nix mit "... hab ich ja garnichts davon gewusst!"

  3. Re: Ist leider das selbe.

    Autor: Missingno. 23.05.11 - 14:39

    In der Statistik sind auch die Nichtwähler aufgenommen. Werden wohl auch gezählt. Zählen aber nichts.

    --
    Dare to be stupid!

  4. Re: Erschreckend wenn 53% die demokratische Mehrheit bilden

    Autor: benji83 23.05.11 - 14:42

    In meinen Augen ist das so als ob du einen Vergewaltiger auf frischer Tat ertappst und ihm den Rücken zukehrst um deiner Verachtung Ausdruck zu verleihen.

  5. Re: Ist leider das selbe.

    Autor: watcher 23.05.11 - 14:46

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Statistik sind auch die Nichtwähler aufgenommen. Werden wohl auch
    > gezählt. Zählen aber nichts.

    Die Nicht-Wähler errechnen sich aus den möglichen Stimmen abzüglich der Wählen - müssen also nicht separat gezählt werden. Die ungültigen jedoch schon um zu sehen, wie viele ungültige Stimmen vorhanden sind (auch, wenn diese später keinen Einfluss mehr haben). Wie bereits erwähnt ist dies auch genau der Grund, warum wir KEINE repräsentative Demokratie haben. ;)

  6. Re: Erschreckend wenn 53% die demokratische Mehrheit bilden

    Autor: syntax error 23.05.11 - 15:07

    Ich geh hin weil ich anschliessend da immer an ner Pommesbude vorbeikomme und mir dann als Wahlbelohnung was gönne. ^^

    Ändern wird sich aber wohl eh nie was. Seit über 50 Jahren nur CDU oder SPD an der Macht, je nachdem wen man grad scheisse findet. Und wenn man beide scheisse findet nennt man das was rauskommt "Große Koalition".

  7. Re: Erschreckend wenn 53% die demokratische Mehrheit bilden

    Autor: Tantalus 23.05.11 - 15:19

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ändern wird sich aber wohl eh nie was. Seit über 50 Jahren nur CDU oder SPD
    > an der Macht, je nachdem wen man grad scheisse findet. Und wenn man beide
    > scheisse findet nennt man das was rauskommt "Große Koalition".

    Naja, so langsm kommt aber doch Bewegung in die eingerosteten Strukturen. Die FDP, seit jeher der Juniorpartner der CxU schlechthin, versinkt in der Bedeutingslosigkeit, die CDU rauscht mit Volldampf hinterher, hier in BW gibts zum ersten mal nen grünen Ministerpräsi (wer sowas vor 10 Jahren vorhergesagt hätte wäre ausgelacht worden)...
    Ich denke, in den nächsten Jahren wird sich noch einiges tun, und ich hoffe, dass die Piraten da ein Wörtchen mitzureden haben. Und wenns nur dafür gut ist, allen anderen ans Bein zu pissen wenn sie Murks bauen (jetzt mal ganz ordinär ausgedrückt).

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  8. Re: Ist leider das selbe.

    Autor: Missingno. 23.05.11 - 15:21

    Und die Anzahl der ungültigen Stimmen errechnet sich durch die Anzahl abgegebener Stimmen abzüglich der Anzahl gültiger Stimmen. :P
    Es bleibt dabei, egal ob die nun gezählt werden oder nicht, sie zählen nichts. Und darum ging es schon die ganze Zeit.

    --
    Dare to be stupid!

  9. Re: Ist leider das selbe.

    Autor: blablub 23.05.11 - 15:42

    Ich glaube, wir verwenden das Wort "Statisktik" auf unterschiedliche Weise. ;)
    Statistik sind überhaupt ALLE Leute.
    Nur die Wähler bzw. die, die zur Urne gegangen sind, sind nicht "die Statistik", sondern nur die "aktiven Wähler".

    Die Diagrame, die man immer in den Nachrichten sieht, sind nicht "die Statistik", sondern NUR die gültigen Stimmen.

    110 Leute gehen zur Wahl, davon sind 100 gültig:
    100% sind genau 100 Stimmen.
    In der Statistik werden aber ungültige Stimmen Auftauchen: Gesamtzahl aller aktiven Wähler: 110%.

  10. Re: Erschreckend wenn 53% die demokratische Mehrheit bilden

    Autor: Himmerlarschundzwirn 23.05.11 - 15:48

    Ich hoffe ernsthaft, dass das nicht nur ein aktueller Trend ist, sondern dass die CDU (genauso die SPD) wirklich mal so lange pausieren muss, bis sie sich modernisiert hat. Leider vergessen die Leute ziemlich schnell. So wird vielleicht bei der nächsten Bundestagswahl nicht mehr die böse CDU gewählt, sondern die liebe SPD, die haben ja lange nix böses mehr gemacht. Wie auch, die waren in der Opposition. Aber die letzte Regierung sah mit denen auch nicht so rosig aus...

  11. Re: Erschreckend wenn 53% die demokratische Mehrheit bilden

    Autor: Tantalus 23.05.11 - 16:11

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe ernsthaft, dass das nicht nur ein aktueller Trend ist, sondern
    > dass die CDU (genauso die SPD) wirklich mal so lange pausieren muss, bis
    > sie sich modernisiert hat.

    Jo, ich denke, das wäre wirklich der Idealfall: dass CDU und SPD in einen Erneuerungsprozess gezwungen werden, der beide Parteien von der Basis an zu einem Neuanfang zwingt. Sogar für die FDP würde ich mir sowas wünschen, denn ganz ehrlich, eine Partei, die sich vornehmlich für die Belange von Unternehmen einsetzt (und damit meine ich nicht nur das obere Management, wie es im Moment leider der Fall ist), ist in einem Industrieland wie Deutschland grundsätzlich auch nicht verkehrt.

    > Wie auch, die waren in der Opposition. Aber die letzte Regierung sah mit
    > denen auch nicht so rosig aus...

    Och, der Schröder ist noch vielen negativ in Erinnerung. ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  12. Re: Erschreckend wenn 53% die demokratische Mehrheit bilden

    Autor: dumdideidum 23.05.11 - 16:22

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich geh hin weil ich anschliessend da immer an ner Pommesbude vorbeikomme
    > und mir dann als Wahlbelohnung was gönne. ^^
    >
    Vielleicht ist das die Lösung...man sollte jedem Wahlschein einen Gutschein für ne Fressbude beilegen. Die wird abgestempelt wenn man bei der Wahl war und darf anschließend eingelöst werden.

    Wahlweise könnte auch ne 0137iger Nummer für ein Gewinnspiel aufgedruckt werden. Da verlost man auf alle Wähler ein Auto und refinanziert sich über die 600Euro pro Minute die Kosten für die Wahl. Scheint ja gut zu funktionieren, da das private Fernsehen an dieser Idee so sehr festhält.

    Ein Kreuzworträtsel auf dem Anmeldeschein wäre auch noch ein guter Vorschlag.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.11 16:24 durch dumdideidum.

  13. Re: Erschreckend wenn 53% die demokratische Mehrheit bilden

    Autor: syntax error 23.05.11 - 16:25

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, so langsm kommt aber doch Bewegung in die eingerosteten Strukturen.
    > Die FDP, seit jeher der Juniorpartner der CxU schlechthin, versinkt in der
    > Bedeutingslosigkeit, die CDU rauscht mit Volldampf hinterher


    Ja bis zur nächsten Wahl, wenn alle die SPD und die Grünen scheisse finden. Dann wird nämlich "aus Protest" wieder CDU/FDP gewählt um es der SPD mal so richtig zu zeigen. Und dann gehts wieder von vorne los.

    Sah man bei der letzten großen Wahl doch, die SPD hat ne Klatsche wie nie zuvor bekommen und 1 Jahr später haben sich alle die Große Koalition zurückgewünscht, weils da doch sooo toll und viel besser war.

  14. Re: Erschreckend wenn 53% die demokratische Mehrheit bilden

    Autor: Tantalus 23.05.11 - 16:26

    dumdideidum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht ist das die Lösung...man sollte jedem Wahlschein einen Gutschein
    > für ne Fressbude beilegen. Die wird abgestempelt wenn man bei der Wahl war
    > und darf anschließend eingelöst werden.

    Das geht viel einfacher: Deine Wahlbenachrichtigungskarte musst ja sowieso abgeben, wenn Du das Wahllokal betrittst. In dem Zug bekommst nen Gutschein für die Pommesbude (alternativ bekommst den Gutschein auch erst bei Einwurf des Stimmzettels in die Urne). ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 23.05.11 - 18:01

    [gelöscht]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.11 18:04 durch burzum.

  16. Re: Erschreckend wenn 53% die demokratische Mehrheit bilden

    Autor: goldgelbesaggrokind 23.05.11 - 21:18

    Es wird Zeit für eine ECHTE neue Volkspartei!
    SPD, CDU/CSU, FDP und Grüne sind allesamt keine wählbaren Parteien mehr (zumindest in ihrer jetzigen Form).
    Die kleinen Themen-Parteien haben zwar ihre eigene Ideologie, aber mehr leider auch nicht. Auch wenn ich in letzter Zeit nach Möglichkeit immer die Piraten oder mir bekannte Personen gewählt habe (egal welcher Partei sie angehörten), so hatte ich doch nie ein gutes Gefühl dabei.

    In jeder Stadt/Gemeinde gibt es so etwas wie eine alternative Wählergemeinschaft. Diese Wählergemeinschaften + einige passende Themenparteien sollten unter einem großen Banner reformiert werden.
    Dazu würde ich auch die Piraten zählen. Mit einer solchen Basis wäre die 5% Hürde schnell genommen.

    -----------------------------------------
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/
    <= mit etwas Abstand und Hintergrundwissen betrachtet, eine gute Seite!

  17. Re: Du hast noch politische Ideale?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.11 - 22:35

    Mir kommt es so vor dass ich nur noch aus Hoffnung und Gegenwehr zur Wahlurne schreite. Von Idealismus würde ich das schon nicht mehr Schreiben und für eine Gewohnheitswahl gehe ich nicht Sonntags vor die Türe ;)


    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich die Politik der letzten Jahrzehnte so anschaut wundert es
    > mich dass überhaupt noch jemand zu Wahlen geht. Muss wohl die pure
    > Gewohnheit und Idealismus sein, wie bei mir.

  18. Re: Erschreckend wenn 53% die demokratische Mehrheit bilden

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.11 - 22:42

    omgrofllol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wieso sollten sie sich? Durch das Nicht-Wählen sagt man doch aus "Ich
    > stimme dem Ergebnis, welches ohne meine Stimme zustande kommt voll und ganz
    > zu". Also wo liegt das Problem?
    > 47% der Wahlberechtigten sind nicht im stande sich eine eigene Meinung zu
    > bilden bzw. diese auch zu vertreten und aktzeptieren das, was ihnen
    > vorgesetzt wird.
    >

    Dir ist klar was das für Folgen haben kann und auch, wenn man die Eigenschaften einiger Egomane nimmt, haben wird?

    Es kann allerdings auch anders kommen, wenn wir in der Geschichte mal zurückblicken. Dann könnte möglicherweise auf einmal ein kranker Egomane diese 47% für sich gewinnen.

    Es gibt Länder, Demokratien, da werden Ergebnisse unter 60% Wahlbeteiligung für ungültig erklärt. Das sollte auch hier so sein, ist aber leider nicht.

  19. Re: Ist leider das selbe.

    Autor: Lokster2k 23.05.11 - 23:57

    edit: bitte löschen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.11 00:15 durch Lokster2k.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  2. Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e. V., Bad Homburg
  3. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme