1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Piratenpartei: Piratenpad wegen…

Überreagiert??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überreagiert??

    Autor: staeff 25.11.11 - 14:53

    Wenn man eine anonymisierende Diskussionsinfrastruktur zur verfügung stellt, muss man auch davon ausgehen, dass sie von Kriminellen ausgenutzt wird.

    Jetzt wie aus allen Wolken zu fallen und die gesamte Infrastruktur abzuschalten zeigt, dass sich bisher noch niemand darüber gedanken gemacht hat wie mit solchen Fällen umzugehen ist. Es ist aber definitiv eine Überreaktion. "Das hätte doch niemand ahnen können!!11!"

  2. Re: Überreagiert??

    Autor: Rapmaster 3000 25.11.11 - 16:50

    Bei Kipo ist das aber was anderes, da wird man ratzfatz sofort mit angeklagt.

    Ausserdem heissts sonst am Ende sofort "ja einfach weitermachen wie bisher???" oder "das war zuwenig, was die als Reaktion gezeigt haben".

  3. Re: Überreagiert??

    Autor: Guttroll 25.11.11 - 17:11

    Überreaktion?
    Ich finde sie angemessen, vor allem da die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass das wieder irgend eine Dreckslobby gemacht hat um sie zu diskreditieren.

  4. Re: Überreagiert??

    Autor: Yeeeeeeeeha 25.11.11 - 17:35

    Siehe https://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/piratenpartei-piratenpad-wegen-kinderpornografie-abgeschaltet/entschuldigung-von-anonymous-mehr-info/57743,2859852,2859852,read.html#msg-2859852

    Es geht nicht um Kriminelle oder Lobbyisten, sondern Anonymous-Aktivisten, die über das Pad u.a. URLs von sogenannten "Selbsthilfeforen" ausgetauscht haben, die sie übernehmen/DDoSen/löschen/wasauchimmer wollten.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  5. Re: Überreagiert??

    Autor: samy 26.11.11 - 17:53

    staeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jetzt wie aus allen Wolken zu fallen und die gesamte Infrastruktur
    > abzuschalten zeigt, dass sich bisher noch niemand darüber gedanken gemacht
    > hat wie mit solchen Fällen umzugehen ist.

    Jupp. Und das sind die Internetprofis? *lol*

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart
  2. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-58%) 16,99€
  3. 11,99€
  4. 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

  1. The Eliminator: Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus
    The Eliminator
    Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus

    Bis zu 72 Fahrer können an einem neuen Battle-Royale-Modus namens The Eliminator teilnehmen, den Microsoft kostenlos für das Rennspiel Forza Horizon 4 anbietet. Einzige Regel: möglichst lange überleben.

  2. Auto: Daimler startet Serienproduktion des Elektro-Sprinters
    Auto
    Daimler startet Serienproduktion des Elektro-Sprinters

    Im Daimler-Werk Düsseldorf ist die Serienproduktion des Elektro-Sprinters angelaufen, der Autobauer hat die ersten Modelle produziert. Ab 2020 kann der Elektrolieferwagen bestellt werden, ab dem Frühjahr soll die Auslieferung starten.

  3. Code-Verwaltung: Windows-Eigenheiten verursachen Lücken in Git
    Code-Verwaltung
    Windows-Eigenheiten verursachen Lücken in Git

    Ein bösartiges Git-Repository kann von Angreifern unter Umständen dazu genutzt werden, Code auf Client-Rechnern auszuführen. Diese und einige weitere Lücken sind auf Eigenheiten von Windows zurückzuführen und von Microsoft gefunden worden.


  1. 16:26

  2. 16:03

  3. 15:17

  4. 15:00

  5. 14:42

  6. 14:18

  7. 13:59

  8. 13:00