1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Piratenpartei: Sebastian Nerz…

was wollen die?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was wollen die?

    Autor: ozelot012 16.09.12 - 17:33

    Wenn es ernst wird, kippen die um.

    Man kann nicht wählen:

    CDU/CSU: Mieße Energiepolitik

    Die Grünen: Können nichts alleine ohne die SPD

    SPD: Ist pro Gema

    FDP: Hmmm?

    Ich wähle irgendwas anderes, außer natürlich die Linke und die NPD.

  2. Re: was wollen die?

    Autor: ZeroSama 16.09.12 - 17:58

    Wieso so vehement nicht die Linken? oô

  3. Re: was wollen die?

    Autor: Mingfu 16.09.12 - 18:05

    ZeroSama schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso so vehement nicht die Linken? oô

    Spielt das irgendeine Rolle? Der TE wirft einfach nichtssagende Floskeln mit ein paar Parteinamen zusammen - so einfach ist Politik. Willst du wirklich erfahren, welches Schlagwort er der Linken zuteilt? Analog zur FDP hat er dafür vielleicht ein "Muhaha!" oder ein "Gähn!" übrig. Bist du damit dann viel schlauer? Auf dem Niveau hat eine Auseinandersetzung einfach gar keinen Sinn, deshalb interessiert mich die Meinung des TEs zu irgendwelchen Parteien absolut null.

  4. Re: was wollen die?

    Autor: ZeroSama 16.09.12 - 22:56

    Ich hatte gehofft, dass er sich seinen Eingangspost dann nochmal durchliest. ;)
    (vielleicht hat's ja geklappt und deshalb kommt nun nichts mehr, hehe)

  5. Re: was wollen die?

    Autor: San_Tropez 17.09.12 - 10:49

    ozelot012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es ernst wird, kippen die um.
    >
    > Man kann nicht wählen:
    >
    > CDU/CSU: Mieße Energiepolitik
    >
    > Die Grünen: Können nichts alleine ohne die SPD
    >
    > SPD: Ist pro Gema
    >
    > FDP: Hmmm?
    >
    > Ich wähle irgendwas anderes, außer natürlich die Linke und die NPD.

    Zunächst einmal finde ich es seltsam dass du Linke und NPD auf eine Höhe stellst. Die Linke ist immer noch viel zu gemäßigt in ihren Vorhaben um als radikale Partei durchzugehen. Wenn du schon ein Äquivalent zur NPD suchst, wie wäre es dann mit der DKP?

    Wenn für dich als Grund eine Partei nicht zu wählen ausreicht dass sich ein Parteimitglied pro GEMA geäußert hat dann ist dein Wahlverhalten extrem kindisch (gibt es für dich keine wichtigeren politischen Themen als die GEMA?).

    Und ohne jegliche Begründung die FDP mit Hmmm? zu disqualifizieren sieht nach FDP Bashing aus - weils grad cool ist.

    Die Grünen (und ich interpretiere das mal so) willst du nicht wählen, da sie deiner Meinung nach mangels Mehrheit nicht alleine Regierungsfähig sind. Hast du schon mal nachgedacht woran das liegen könnte?

    Deine Begründung für Piraten hinkt auch an allen Ecken und Enden. Ich glaube ich hätte eine Empfehlung für dich: Protestwähler! Geh einfach gar nicht um den Politikern zu zeigen dass du a) Keine Ahnung vom politischen Tagesgeschehen hast und b) Deshalb zur Einsicht gekommen bist dass man wenn man schon wählen geht sich vorher informieren sollte.

  6. Re: was wollen die?

    Autor: Moe479 17.09.12 - 15:22

    mich deucht du hast das prinzip von regierungsfähigkeit durch mehrheit durch stimmen nicht ganz verinnerlicht, jede partei die genug stimmen sammeln kann ist per definition regierungsfähig/legitimiert, egal ob man ihre politik und/oder köpfe selber mag oder nicht.

    ich wähle auch nach den themen die mir am wichtigsten sind, wenn das jeder so macht bekommen wir ein klares bild was den deutschen mehrheitlich am wichtigsten ist.

    da stand auch schonmal CDU-Kandidat und PDS gemeinsam auf dem Wahlzettel angekreuzt, egal wie die sich sonst beissen waren mir eben themen aus beiden lagern besonders wichtig.

    leuten die mit gefühlten 300 jahren gepflegten vorurteilen zur wahl gehen sage ich immer, dass sie das system besser kennen lernen sollten und es über alle parteien hinweg sehr wenig völlig unbewegliche themen existieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Dürr Systems AG, Goldkronach
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Release 7. Mai)
  2. 5,75€
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira