Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Piratenpartei: Server…

Richtig so

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtig so

    Autor: 12345678 25.05.11 - 17:30

    wer böse Sachen macht muss auch damit rechnen dass er seinen Rechner abschreiben kann...

  2. Das war ein öffentliches Forum!

    Autor: Nikolai 25.05.11 - 17:35

    Die Piratenpartei hat da gar nichts "böses" gemacht! Das waren irgendwelche Nutzer der Plattform.

  3. Re: Das war ein öffentliches Forum!

    Autor: Eurit 25.05.11 - 17:40

    Es ging nie darum, das die PP sie bösen sind, sie haben nur den bösen "Platz" geschaffen, ob freiwillig, oder durch fahrlässiges Dulden sei dahingestellt.

    Der Logik verpflichtet :)

  4. Re: und für so ....

    Autor: Anonymer Nutzer 25.05.11 - 17:54

    einen geistigen Abpfiff musstest Du dich extra hier registrieren?

    Wielange du für diesen Nick gebraucht hast möchte ich erst gar nicht wissen :/

  5. Re: Das war ein öffentliches Forum!

    Autor: Anonymer Nutzer 25.05.11 - 18:05

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ging nie darum, das die PP sie bösen sind, sie haben nur den bösen
    > "Platz" geschaffen, ob freiwillig, oder durch fahrlässiges Dulden sei
    > dahingestellt.


    OMG... man.. in welchen Jahrtausend lebt ihr?

    1. Kann sich jeder irgendwo einnisten. So wie du und ich hier.

    2. Sie haben keinen Platz für einen "Bösen" geschaffen und schon gar nicht fahrlässig. Letzteres solltest Du als Golem-Profi eigentlich wissen.

    3. Wer oder was diese "bösen Dinge" sind müsste bei alle den Lügen und Betrügereien unseren Bediensteten (Beamte, inkl. Politiker) erst mal noch geklärt werden.

  6. Re: Das war ein öffentliches Forum!

    Autor: Der Kaiser! 25.05.11 - 21:46

    > Es ging nie darum, das die PP die bösen sind, sie haben nur den bösen "Platz" geschaffen

    Mittelalter 2.0.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  7. Re: Richtig so

    Autor: fiesemoepps 25.05.11 - 22:35

    Facebook hat auch viele böse Sachen auf seinen Server udn wurde noch nie platt gemacht.

  8. Re: Das war ein öffentliches Forum!

    Autor: nf1n1ty 26.05.11 - 00:54

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es ging nie darum, das die PP die bösen sind, sie haben nur den bösen
    > "Platz" geschaffen
    >
    > Mittelalter 2.0.

    O_o Keine Ahnung von Rechtsprechung/Gesetzgebung, aber immerhin was geschrieben.
    (Beziehe mich nur auf den Kommentar, nicht auf die Geschehnisse.)

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  9. Re: Richtig so

    Autor: Robboe 26.05.11 - 08:13

    Don't feed the troll und hier der obligatorische Fisch: ><((((º>

  10. Re: Richtig so

    Autor: Himmerlarschundzwirn 26.05.11 - 08:31

    Womit du den Troll ja doch gefüttert hast...

    Ganz schön sinnlos, findest du nicht? ;-)

  11. Re: Richtig so

    Autor: antares 26.05.11 - 10:39

    ich finds ja lustig, wie die Golemianer immer wieder auf einen offensichtlichen Trollversuch anbeissen

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, mehrere Standorte
  2. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,00€
  2. 19,99€ (Release am 1. August)
  3. 374,00€
  4. 69,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  2. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden
  3. Zellproduktion EU macht Druck auf Altmaier wegen Batteriezellenfabrik

  1. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.

  2. Tracking: Smartphones anhand ihrer Sensoren verfolgen
    Tracking
    Smartphones anhand ihrer Sensoren verfolgen

    Über die Kalibrierungsdaten von Smartphone-Sensoren lässt sich eine eindeutige Tracking-ID erzeugen, die von Webseiten und Apps ausgelesen werden kann. Besonders gut klappt das Tracking mit Apple-Geräten.

  3. Wissenschaft: Schadet LED-Licht unseren Augen?
    Wissenschaft
    Schadet LED-Licht unseren Augen?

    Die LED-Angst geht um unter Anthroposophen und Lichtbiologen, aber auch in manchen Medien heißt es: Vorsicht, das blaue Licht der Leuchtdioden schadet unseren Augen! Wissenschaftlich fundierte Belege dafür gibt es nicht - im Gegenteil.


  1. 12:45

  2. 12:26

  3. 12:00

  4. 11:39

  5. 11:19

  6. 10:50

  7. 10:35

  8. 10:20