1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playboy-Urteil: Verlinkung auf…

One-Click-Hoster

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. One-Click-Hoster

    Autor: emuuu 08.09.16 - 15:45

    Die dürften damit dann auch Probleme kriegen oder?

    Bisher werden ja die illegalen Dateien (Filme, Musik, usw.) dort hochgeladen und die Links dann in einschlägigen Foren gepostet. Die Uploader haben ja meist durch die Bonussysteme eine gewissen "Gewinnerzielungsabsicht".

    Könnte interessant werden.

  2. Re: One-Click-Hoster

    Autor: Mauw 08.09.16 - 16:03

    Die die das richtig aktiv machen haben da schon mehr als "gewissen" Gewinnerzielungsabsichten. Damit kann man schon ordentlich Kohle machen, wenn man sich richtig anstellt. Zumindest war das mal so. KA wie die Modelle der OCHs aktuell aussehen.

    Du hast es aber richtig erkannt. Ich denke die tiefere Intention dahinter ist ... Postest du versehentlich etwas was nicht i.O. ist, dann kriegst du keine Probleme ... Betreibst du boerse.to (Whoops illegaler link? :D), dann wird es zukünftig sicher nicht angenehmer für dich. Wobei ein Gesetz und dessen Durchsetzung, zwei verschiedene Paar Schuhe sind. Gerade im WWW. Meist stehen deren Server ja in Ländern mit entsprechend vorteilhafter Gesetzeslage.

  3. Re: One-Click-Hoster

    Autor: ohinrichs 08.09.16 - 16:05

    Die Hoster wohl eher weniger, die verlinken ja nichts. Aber die entsprechenden Foren dazu, auf denen die Links zu finden sind, dürften Probleme bekommen. Da wird ja in der Regel Werbung eingeblendet und somit sind die auch kommerziell. Auch durch die Ref-links.

  4. Re: One-Click-Hoster

    Autor: emuuu 08.09.16 - 16:27

    ohinrichs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Hoster wohl eher weniger, die verlinken ja nichts. Aber die
    > entsprechenden Foren dazu, auf denen die Links zu finden sind, dürften
    > Probleme bekommen. Da wird ja in der Regel Werbung eingeblendet und somit
    > sind die auch kommerziell. Auch durch die Ref-links.


    Ich mein, dass damit dann final ein Mittel gefunden wurde den OCHs das Wasser abzugraben. Das galt ja bisher als "sicherste" Methode des Filesharings, weil die fast einzige Methode das zu unterbinden die Löschanträge für Links waren. Wenn jetzt die Uploader massenhaft belangt werden, würde es mich nicht wundern, wenn das mittelfristig die OCHs zu Grunde richten würde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.16 16:27 durch emuuu.

  5. Re: One-Click-Hoster

    Autor: lear 08.09.16 - 18:16

    Nein? Jedenfalls nicht mehr, als bis jetzt.

    Forenbetreiber haben ohnehin Haftungsprivileg. Sie müssen (bislang) bei Kenntnis löschen, aber nicht aktiv suchen.
    Derjenige, der den Link posted, hat keine (direkt ersichtliche) Gewinnabsicht und der OCH ist ohnehin zur Löschung verpflichtet, genießt aber sonst grundsätzlich auch Haftungsprivileg.

    Ähnlich wie in der kindischen "Nein-heißt-Nein" Debatte gibt es auf diesem Feld überhaupt keine Schutzlücke (jedenfalls keine, die durch dieses Urteil geschlossen würde), sondern lediglich ein Vollzugsdefizit.

    Die Uploader handeln illegal, die Linker verfolgen keine Gewinnabsicht (sofern sie nicht die uploader sind, dann ist es aber egal), die OCH müssen löschen (oder machen sich strafbar), die Leecher sind irgendwo in einer Grauzone (es ist nach der UrhG Novelle nicht legal, aber für den möglichen Streitwert steht niemand auf) und die Forenbetreiber (anders als kinox.to etc.) im Haftungsprivileg.
    Da ändert sich erstmal gar nichts.

    Du mußt das System dahinter nachweisen, bzw. die Verbindungen von Uploader, Forenbetreiber, Linker und OCH nachweisen.

  6. Re: One-Click-Hoster

    Autor: scrumdideldu 08.09.16 - 19:14

    ohinrichs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Hoster wohl eher weniger, die verlinken ja nichts. Aber die
    > entsprechenden Foren dazu, auf denen die Links zu finden sind, dürften
    > Probleme bekommen. Da wird ja in der Regel Werbung eingeblendet und somit
    > sind die auch kommerziell. Auch durch die Ref-links.

    Du meinst die Hoster die kein Impressum haben, die aktuell schon nicht für die ContentIndustrie per Mail oder sonst wie erreichbar sind?

    Die deren Seitenregistrierung für die .to oder sonst was Adresse irgendwo in der Südsee ist?

    Ja. Ich bin mir 100% sicher dass die durch dieses Urteil richtig Probleme bekommen!

  7. Re: One-Click-Hoster

    Autor: dahana 08.09.16 - 21:46

    Die Hoster wissen doch (angeblich) gar nicht was die User alles hochladen.
    Abmahnfähige verlinker werden aber schon immer von der Abmahnmafia abgemahnt.
    Nur hat sich von denen kaum einer die Mühe gemacht das Ganze von dem EuGH zu klären.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FEINGUSS BLANK GmbH, Riedlingen
  2. Controlware GmbH, Berlin
  3. ZEABORN Ship Management GmbH & Cie. KG, Hamburg
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion PC-System 799,00€, Asus VivoBook 17 für 549,00€, HP Ryzen 5 Preiskracher...
  2. (u. a. Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands 3 für 31,90€, Red Dead Redemption...
  3. (heute Astro Gaming A10 Headset PS4 für 45,00€)
  4. 249,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
    Radeon RX 5500 (4GB) im Test
    AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

    Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
    3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
    2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
    3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    1. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
      Internet
      Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

      Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.

    2. Google: Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten
      Google
      Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten

      Die aktuelle Version 79 von Chrome warnt Nutzer aktiv vor gehackten Zugangsdaten und fordert dazu auf, diese zu ändern. Außerdem wird der Phishing-Schutz deutlich ausgeweitet.

    3. Glyphosat-Gutachten: Stopp missbräuchlicher Urheberrechtsklagen gefordert
      Glyphosat-Gutachten
      Stopp missbräuchlicher Urheberrechtsklagen gefordert

      Der Streit um ein Gutachten zu den Auswirkungen des Herbizids Glyphosat entwickelt sich zum Präzedenzfall für den Umgang mit staatlichen Dokumenten und dem Urheberrecht. Wikimedia Deutschland und mehrere Journalistenverbände fordern eine Gesetzesänderung.


    1. 14:28

    2. 13:54

    3. 13:25

    4. 12:04

    5. 12:03

    6. 11:52

    7. 11:40

    8. 11:30