Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playboy-Urteil: Verlinkung auf…

Was ist denn mit "flachen" links?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist denn mit "flachen" links?

    Autor: lear 08.09.16 - 17:59

    Also, bspw. wenn golem blog.fefe.de verlinkt und fefe plötzlich einen "illegalen" Link posted.
    Fefe darf ja, aber golem macht sich plötzlich strafbar?
    Müssen online-magazine jetzt ausschließlich tiefe Links setzen?

    Oder, um die Indirektion heraus- aber das ganze auch etwas konstruierter zu machen:
    Golem verlinkt foo.bar. Die Domain wird aufgegeben und später irgendwann mal von einer warez-seite übernommen.
    Müssen online-magazine jetzt alle jemals gesetzen Links täglich (stündlich?) prüfen?

    Links sind links. Wenn irgendwas unrechtmäßig verfügbar gemacht wird, muß es da weg. Aber die Vermittlung von Information, zumal in einem hyperventilierenden Medium, unter Strafandrohung zu stellen, halte ich für grotesk.
    Noch grotesker wird es, das ganze mit einer "Gewinnabsicht" zu koppeln. Was ist denn, wenn golem, heise, spon, ... einen gemeinnützigen linkdecrypter stiften? Ist das ganze dann plötzlich (eg. der Indirektion) legal?
    Und was ist überhaupt "Gewinnabsicht"?

    Verfolgen Stadler & co. mit ihren Blogs eine Gewinnabsicht?
    Bloggen sie denn nur aus altruistischen Gründen?

    Das Urteil ist Murks, sorry.

  2. Re: Was ist denn mit "flachen" links?

    Autor: RicoBrassers 09.09.16 - 08:05

    Idealerweise einfach nur einen Zeitstempel setzen, wann der Link das letzte Mal von der Redaktion "überprüft" wurde.

  3. Re: Was ist denn mit "flachen" links?

    Autor: emuuu 09.09.16 - 08:24

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, bspw. wenn golem blog.fefe.de verlinkt und fefe plötzlich einen
    > "illegalen" Link posted.
    > Fefe darf ja, aber golem macht sich plötzlich strafbar?
    > Müssen online-magazine jetzt ausschließlich tiefe Links setzen?
    >
    > Oder, um die Indirektion heraus- aber das ganze auch etwas konstruierter zu
    > machen:
    > Golem verlinkt foo.bar. Die Domain wird aufgegeben und später irgendwann
    > mal von einer warez-seite übernommen.
    > Müssen online-magazine jetzt alle jemals gesetzen Links täglich
    > (stündlich?) prüfen?
    >
    > Links sind links. Wenn irgendwas unrechtmäßig verfügbar gemacht wird, muß
    > es da weg. Aber die Vermittlung von Information, zumal in einem
    > hyperventilierenden Medium, unter Strafandrohung zu stellen, halte ich für
    > grotesk.
    > Noch grotesker wird es, das ganze mit einer "Gewinnabsicht" zu koppeln. Was
    > ist denn, wenn golem, heise, spon, ... einen gemeinnützigen linkdecrypter
    > stiften? Ist das ganze dann plötzlich (eg. der Indirektion) legal?
    > Und was ist überhaupt "Gewinnabsicht"?
    >
    > Verfolgen Stadler & co. mit ihren Blogs eine Gewinnabsicht?
    > Bloggen sie denn nur aus altruistischen Gründen?
    >
    > Das Urteil ist Murks, sorry.


    Gewinnabsicht ist immer, wenn du durch deine Tätigkeit nachher mehr Geld haben willst als vorher. Als Unternehmen bist du immer in der Gewinnerzielungsabsicht.

    Grenzwertig ist der Fall bei Privatpersonen: Wenn ich illegale Tittenbilder auf meiner privaten Website poste ist das nicht strafbar. Habe ich Werbebanner mit denen ich Geld generiere auf besagter Seite ist es wieder strafbar. Wobei hier der Grenzfall eintrtitt ob ich die Banner nur zum Decken laufender Kosten der Website eingesetzt werden.

    D.h. im Zweifel entscheidet dann ein Richter ob man Gewinnerzielungsabsicht hattte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.16 08:25 durch emuuu.

  4. Re: Was ist denn mit "flachen" links?

    Autor: lear 09.09.16 - 08:36

    Tritt denn ein selbsständiger je als Privatperson auf?
    Betreibt man auf einer privaten Seite nicht auch immer Eigenwerbung?
    Wenn ein solcher Link (und es geht um die Absicht hinter dem Link) meine Reputation stärkt, was die Leute dazu bringt, nicht nur meine (selbstständig oder nicht) Seite ohne, sondern auch mein Angebot mit Gewinnabsicht zu besuchen?
    Wenn ich auf der Seite meinen Arbeitgeber lobend erwähne?

    Wann handelt jemand denn *wahrhaft* altruistisch? Wenn er anonym bleibt. Und dann ist das ganze Witzlos.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. Deloitte, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  3. 11,95€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00