1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playboy-Urteil: Verlinkung auf…

Was ist denn mit "flachen" links?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist denn mit "flachen" links?

    Autor: lear 08.09.16 - 17:59

    Also, bspw. wenn golem blog.fefe.de verlinkt und fefe plötzlich einen "illegalen" Link posted.
    Fefe darf ja, aber golem macht sich plötzlich strafbar?
    Müssen online-magazine jetzt ausschließlich tiefe Links setzen?

    Oder, um die Indirektion heraus- aber das ganze auch etwas konstruierter zu machen:
    Golem verlinkt foo.bar. Die Domain wird aufgegeben und später irgendwann mal von einer warez-seite übernommen.
    Müssen online-magazine jetzt alle jemals gesetzen Links täglich (stündlich?) prüfen?

    Links sind links. Wenn irgendwas unrechtmäßig verfügbar gemacht wird, muß es da weg. Aber die Vermittlung von Information, zumal in einem hyperventilierenden Medium, unter Strafandrohung zu stellen, halte ich für grotesk.
    Noch grotesker wird es, das ganze mit einer "Gewinnabsicht" zu koppeln. Was ist denn, wenn golem, heise, spon, ... einen gemeinnützigen linkdecrypter stiften? Ist das ganze dann plötzlich (eg. der Indirektion) legal?
    Und was ist überhaupt "Gewinnabsicht"?

    Verfolgen Stadler & co. mit ihren Blogs eine Gewinnabsicht?
    Bloggen sie denn nur aus altruistischen Gründen?

    Das Urteil ist Murks, sorry.

  2. Re: Was ist denn mit "flachen" links?

    Autor: RicoBrassers 09.09.16 - 08:05

    Idealerweise einfach nur einen Zeitstempel setzen, wann der Link das letzte Mal von der Redaktion "überprüft" wurde.

  3. Re: Was ist denn mit "flachen" links?

    Autor: emuuu 09.09.16 - 08:24

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, bspw. wenn golem blog.fefe.de verlinkt und fefe plötzlich einen
    > "illegalen" Link posted.
    > Fefe darf ja, aber golem macht sich plötzlich strafbar?
    > Müssen online-magazine jetzt ausschließlich tiefe Links setzen?
    >
    > Oder, um die Indirektion heraus- aber das ganze auch etwas konstruierter zu
    > machen:
    > Golem verlinkt foo.bar. Die Domain wird aufgegeben und später irgendwann
    > mal von einer warez-seite übernommen.
    > Müssen online-magazine jetzt alle jemals gesetzen Links täglich
    > (stündlich?) prüfen?
    >
    > Links sind links. Wenn irgendwas unrechtmäßig verfügbar gemacht wird, muß
    > es da weg. Aber die Vermittlung von Information, zumal in einem
    > hyperventilierenden Medium, unter Strafandrohung zu stellen, halte ich für
    > grotesk.
    > Noch grotesker wird es, das ganze mit einer "Gewinnabsicht" zu koppeln. Was
    > ist denn, wenn golem, heise, spon, ... einen gemeinnützigen linkdecrypter
    > stiften? Ist das ganze dann plötzlich (eg. der Indirektion) legal?
    > Und was ist überhaupt "Gewinnabsicht"?
    >
    > Verfolgen Stadler & co. mit ihren Blogs eine Gewinnabsicht?
    > Bloggen sie denn nur aus altruistischen Gründen?
    >
    > Das Urteil ist Murks, sorry.


    Gewinnabsicht ist immer, wenn du durch deine Tätigkeit nachher mehr Geld haben willst als vorher. Als Unternehmen bist du immer in der Gewinnerzielungsabsicht.

    Grenzwertig ist der Fall bei Privatpersonen: Wenn ich illegale Tittenbilder auf meiner privaten Website poste ist das nicht strafbar. Habe ich Werbebanner mit denen ich Geld generiere auf besagter Seite ist es wieder strafbar. Wobei hier der Grenzfall eintrtitt ob ich die Banner nur zum Decken laufender Kosten der Website eingesetzt werden.

    D.h. im Zweifel entscheidet dann ein Richter ob man Gewinnerzielungsabsicht hattte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.16 08:25 durch emuuu.

  4. Re: Was ist denn mit "flachen" links?

    Autor: lear 09.09.16 - 08:36

    Tritt denn ein selbsständiger je als Privatperson auf?
    Betreibt man auf einer privaten Seite nicht auch immer Eigenwerbung?
    Wenn ein solcher Link (und es geht um die Absicht hinter dem Link) meine Reputation stärkt, was die Leute dazu bringt, nicht nur meine (selbstständig oder nicht) Seite ohne, sondern auch mein Angebot mit Gewinnabsicht zu besuchen?
    Wenn ich auf der Seite meinen Arbeitgeber lobend erwähne?

    Wann handelt jemand denn *wahrhaft* altruistisch? Wenn er anonym bleibt. Und dann ist das ganze Witzlos.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. Blickle Leitstellen & Kommunikationstechnik GmbH & Co KG, Ludwigsburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  4. Polizeipräsidium Unterfranken, Aschaffenburg, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 289,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  3. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  4. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13