1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation: Sony…

Altes Need For Speed...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Altes Need For Speed...

    Autor: JouMxyzptlk 14.09.21 - 13:21

    z.B.: Porsche aus dem Jahr 2000... Blos nirgendwo hängen bleiben, niemanden berühren... Sonst wackelt das Rad, das Blech ist verbogen, der CW-Wert dahin. Von echten Crashs wollen wir erst gar nicht anfangen!
    Und dann wurde es zur reinen Arcade-Serie.

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.

  2. Re: Altes Need For Speed...

    Autor: px 14.09.21 - 13:49

    Warum wohl? Wenn ich in der Realität gegen eine Mauer fahre, ist die Karre (auch) hin. Den "Spaß" braucht nicht zwingend jeder auch in einem Spiel. Da geht es doch eher um eben diesen Spaß, ohne die üblicherweise recht fatalen Nachteile beim Scheitern in der echten Welt.

    Genauso will auch die Mehrheit lieber Superman spielen als einen "Instant-Krüppel". Sobald Spiele so schwer und schmerzhaft werden, wie die Realität, wären sie das Spielen nicht mehr wert.

  3. Re: Altes Need For Speed...

    Autor: Muhaha 14.09.21 - 14:01

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und dann wurde es zur reinen Arcade-Serie.

    Das hatte rein rechtliche Gründe.

    Firmen, deren Fahrzeuge man lizensierte, wollten nicht, dass ihre Fahrzeuge im Spiel beschädigt werden können.

    Also hatte man die Wahl: Weiterhin bekannte Fahrzeuge verwenden, die jeder in einem NfS fahren will, aber kein Schadensfeature. Oder irgendwelche Fantasiemodelle verwenden, mit geilem Schadensmodell, aber geringe Nachfrage nach dem Spiel, weil man keine "echten" Autos fahren kann. Und was glaubst, wie wird EA entscheiden, die mit ihren Spielen möglichst viel Geld verdienen wollen? EA hat sich logischerweise für Türchen Nummer Eins entschieden.

  4. Re: Altes Need For Speed...

    Autor: Hotohori 15.09.21 - 02:40

    Und da ist es wieder "die Mehrheit"... die Mehrheit nimmt sich einfach immer zu wichtig. Es gab mal eine Zeit da wurden Spiele für eine klare Zielgruppe entwickelt und somit warst du schon mal nicht die Zielgruppe dieses Need for Speeds.

    Gerade bei Rennspielen gibt es mehr als genug Leute, die Realismus mögen und wer es nicht mag: gibt genug Arcade Rennspiele.

    Dank solchen Spielern wie du ist heute vieles nur noch eine graue breite Masse, weil alles Jedem gefallen muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.21 02:40 durch Hotohori.

  5. Re: Altes Need For Speed...

    Autor: Hotohori 15.09.21 - 02:42

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JouMxyzptlk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und dann wurde es zur reinen Arcade-Serie.
    >
    > Das hatte rein rechtliche Gründe.
    >
    > Firmen, deren Fahrzeuge man lizensierte, wollten nicht, dass ihre Fahrzeuge
    > im Spiel beschädigt werden können.
    >
    > Also hatte man die Wahl: Weiterhin bekannte Fahrzeuge verwenden, die jeder
    > in einem NfS fahren will, aber kein Schadensfeature. Oder irgendwelche
    > Fantasiemodelle verwenden, mit geilem Schadensmodell, aber geringe
    > Nachfrage nach dem Spiel, weil man keine "echten" Autos fahren kann. Und
    > was glaubst, wie wird EA entscheiden, die mit ihren Spielen möglichst viel
    > Geld verdienen wollen? EA hat sich logischerweise für Türchen Nummer Eins
    > entschieden.

    +1 genau das

    Damit hatten auch viele andere Rennspiel Entwickler zu kämpfen.

  6. Re: Altes Need For Speed...

    Autor: Gunslinger Gary 15.09.21 - 11:42

    > Firmen, deren Fahrzeuge man lizensierte, wollten nicht, dass ihre Fahrzeuge im Spiel beschädigt werden können.
    Ja, kann mich noch daran erinnern. War in einem GameStar-Printartikel gestanden und speziell Mercedes hatte Stress damit, dass deren Fahrzeuge beschädigt werden konnten => "stellen die sichersten Autos der Welt her".

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

  7. Destruction Derby™

    Autor: Truster 15.09.21 - 11:55

    Da ist es sogar ein essentiller Bestandteil. Mein Auto total schrott, fuhr aber irgendwie noch und hab damit oft noch die restlichen mit dem Heck verräumt in der Arena obwohl es kaum noch fahrbar war :D Das waren Zeiten. Aber durch die verwöhnte Grafik von heute ist das nurmehr Pixelbrei.

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior iOS-Entwickler (m/w/d)
    intive GmbH, Regensburg, München
  2. IT-Schnittstellenentwickler Subsystemanbindungen (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit
  3. Key-User Quadient Inspire / Fachinformatiker (m/w/d) im Bereich Output Management
    Lowell Financial Services GmbH, Gelsenkirchen
  4. IT-Mitarbeiter Infrastruktur (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Pforzheim, Müllheim, Dachau, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (u. a. Street Fighter V - Champion Edition für 15,99€, Lost Planet 2 für 3,30€, The Suicide...
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyte Revolt 3 im Test: Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich
Hyte Revolt 3 im Test
Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich

Kein anderes Mini-PC-Gehäuse kann mit einer 280-mm-AiO-Wasserkühlung und einer PCIe-Gen4-Grafikkarte hochkant ohne Riser-Band ausgestattet werden.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Regner Cooling System Gehäuse made in Germany kostet 1.700 Euro
  2. Hyte Revolt 3 Kompaktes Mini-ITX-Gehäuse stellt Grafikkarte auf den Kopf
  3. H1-Gehäuse NZXT tauscht PCIe-Riser wegen Brandgefahr

Crucial MX500 mit 4 TByte im Test: Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung
Crucial MX500 mit 4 TByte im Test
Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung

Die MX500 ist ein SSD-Klassiker, den Crucial für das 4-TByte-Modell komplett umgebaut hat. Uns gefallen jedoch nicht alle Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Crucial P5 Plus (SSD) im Test Spät und spitze
  2. X6 Portable Crucials externe SSD wird viel flotter

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller