1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pornhub, Youporn…

Allgemein zu Altersverifikation im Internet

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Allgemein zu Altersverifikation im Internet

    Autor: Hotohori 01.12.21 - 21:59

    Egal zu jetzt dem Thema hier benötigen wir das so oder so in der Zukunft.

    Sollte es wirklich so weit kommen, dass so etwas wie das Metaverse Wirklichkeit wird, dann brauchen wir so etwas definitiv, weil dadurch wird das Internet quasi noch realistischer. Aktuell ist jetzt schon so, dass auf den meisten Discord Servern direkt jeglicher pronografische Inhalt verboten ist und das primär weil dort eben auch Kinder anwesend sein könnten, obwohl das Thema des Servers eigentlich eher an Erwachsene gerichtet ist.

    Ohne eine Altersverifikation wird es jedenfalls schwierig, dass Erwachsene wirklich im virtuellen Raum allein unter sich sein können, weil sich überall Kids einschleichen könnten. Im realen Leben willst du auch nicht überall deine Kids dabei haben, da willst du dein Erwachsenen Leben auch mal führen ohne immer Kindgerecht zu agieren, weil immer Kinder anwesend sind.

    Und ich selbst hab wenig Lust auf ein USK/FSK 12 Metaverse (oder wie auch immer man es nennen mag - mir hängt das Wort inzwischen selbst zu den Ohren raus XD) ohne Erwachsenen Inhalte, nur damit ja die Kinder geschützt sind, weil es noch immer kein System gibt, das Kinder draußen hält. Erwachsene werden aber auch im virtuellen Space ihren eigenen Kinderfreien Raum haben wollen und auf virtuelle Erwachsenen Parties oder in die virtuelle Disco etc. gehen wollen.

    P.S. mir ist schon klar, dass das Thema Metaverse hier für sehr viele noch nicht wirklich greifbar ist. Aber es ist einfach das beste Beispiel warum wir nicht ewig ohne auskommen werden und da auch das Argument "Eltern haften für ihre Kinder" keines dagegen ist.

    Im Grunde hätten wir ja schon ein Mittel: unser elektronischer Ausweis + PIN, mit dem man sich anonym identifizieren kann... nützt halt nur nicht wenn es Niemand nutzt. XD

  2. Re: Allgemein zu Altersverifikation im Internet

    Autor: A.Stranger 01.12.21 - 22:10

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Im Grunde hätten wir ja schon ein Mittel: unser elektronischer Ausweis +
    > PIN, mit dem man sich anonym identifizieren kann... nützt halt nur nicht
    > wenn es Niemand nutzt. XD

    Würden Porno-Webseite das einführen, würden innerhalb von 2 Wochen 99% aller Bürger den elektronischen Ausweis nutzen. Natürlich nicht, um solche Webseite zu besuchen.

  3. Re: Allgemein zu Altersverifikation im Internet

    Autor: User_x 01.12.21 - 22:21

    Metaverse? Soll das dann wie Gattaca werden? man Kifft sich in Trance und das Gehirn wird dann stimmuliert irgendwas zu machen?

    Oder soll alles durch eine Brille ergänzt werden?

    Mir hat mal einer gesagt, dass Gedanken nicht so gut nachgebildet werden wie die Realität, weil wir sonst nie mehr wieder aufwachen würden und evolutionär gar kein Grund mehr zur Fortpflanzung bestünde. Also fällt 1. schon mal flach.

    Und beim 2. Frage ich wirklich, wie Gespräche mit anderen geführt werden sollen, die keine Brillen auf haben?

  4. Re: Allgemein zu Altersverifikation im Internet

    Autor: Muntermacher 02.12.21 - 08:15

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mir hat mal einer gesagt, dass Gedanken nicht so gut nachgebildet werden
    > wie die Realität, weil wir sonst nie mehr wieder aufwachen würden und
    > evolutionär gar kein Grund mehr zur Fortpflanzung bestünde.

    Bis zum "weil" hatte er auch recht, der Rest ist Unsinn. Dir Evolution hatvdamit nix zu tun, außer daß sie enden würde. Ohne Fortpflanzung keine Evolution. Mal abgesehen davon, daß man verhungdrn würde.

  5. Re: Allgemein zu Altersverifikation im Internet

    Autor: ThorstenMUC 02.12.21 - 09:06

    +1 :-)

  6. Re: Allgemein zu Altersverifikation im Internet

    Autor: Dakkaron 02.12.21 - 09:10

    A.Stranger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Im Grunde hätten wir ja schon ein Mittel: unser elektronischer Ausweis +
    > > PIN, mit dem man sich anonym identifizieren kann... nützt halt nur nicht
    > > wenn es Niemand nutzt. XD
    >
    > Würden Porno-Webseite das einführen, würden innerhalb von 2 Wochen 99%
    > aller Bürger den elektronischen Ausweis nutzen. Natürlich nicht, um solche
    > Webseite zu besuchen.

    Ist wie LEDs. Die waren teuer, funzelig und kaum sinnvoll nutzbar. Bis die Glühbirnen verboten wurden, und plötzlich sind die Dinger so toll, dass ich nichts Anderes als Beleuchtung verwenden will.

  7. Re: Allgemein zu Altersverifikation im Internet

    Autor: Steven Lake 02.12.21 - 11:49

    Das Internet braucht eine Altersverifikation, allerdings mit Top Datenschutz und so praktikabel wie möglich. Eine Seite für Erwachsenenunterhaltung braucht nur zu wissen, ob der Nutzer über 18 ist. Die Plattform die die Verifikation durchführt, sollte nicht wissen, für was man sich verifizieren lässt. Eine theoretische Lösung wäre eine Box, wo man sein Perso einführt und eine Lampe leuchtet auf, die preis gibt, dass man über 18 ist und davon macht man ein Foto. Ist allerdings nicht praktikabel.

    Die praktikabelste Lösung aktuell wäre die eID. Jeder deutsche Staatsbürger muss eine ab 16 einen gültigen Perso haben und es gibt nur noch die neuen. Mit einem NFC fähigem Smartphone ist das mit dem Ausweisen auch kein Problem.

    Wenn jeder aber dies nutzt, ist das immer noch ein Aufwand. Netter wäre eine Plattform im die dies übernimmt. Quasi das was Paypal im Bezahlwesen ist. Einen Onlineshop ohne Paypal findet man selten. Auf diesem Portal macht man eine volle Verifizierung und die bieten viele Wege an. Diese Seite bietet dann einige Programme an zb. Desktop Programm, App, Browser Addon usw.

    Eine Plattform die eine Verifikation durchführen will, kommuniziert mit diesem Programm. Da wird nach expliziten Daten gefragt + ggf. nach der Aktualität. Zb. kann eine Bank sagen, die möchte eine Adresse und Namen, aber diese darf nicht älter als 1 Monat sein. Andere Seiten die nur den Namen brauchen, können sagen, der soll nicht älter als das Ablaufdatum des Ausweises sein.
    Das Programm meldet dem Benutzer dass eine Verifikation angefragt wurde und was für Daten angefragt wurden. Man kann dies bestätigen oder ablehnen. Für den Endverbraucher bedeutet es einmal sich zu Verifizieren und dann nur noch ein Knopf zu drücken.

    Natürlich wird sich nicht jeder dran halten und es gibt Tricks das System aus zu tricksen. Kritische Dinge wie Banken können ein erneutes Login für die Verifikation anfordern, um eine höhere Sicherheit zu haben, was die Identität angeht.

    Es ist allerdings nur eine Lösung. Würde es einen zuverlässigen Jugendschutzfilter auf Endgeräte geben, der auch leicht genutzt werden kann, dann hätte man das Problem weniger. Ich kann auf meinen Konsolen einen Jugendschutz einrichten. Als Kind war meine Wii so abgesichert. Wo ich allerdings älter wurde und den Kontakt zu der Person abgebrochen habe, die den Pin hatte, stand ich vor einem Problem. Gut nach 5 Minuten Google war die Konsole entsperrt. Wäre aber damals durchaus aufgefallen, wenn der Pin nicht mehr vorhanden ist.

  8. Re: Allgemein zu Altersverifikation im Internet

    Autor: countzero 02.12.21 - 12:54

    Die Lösung gibt es schon und dafür braucht man auch keine Dienstleister. Dass die Anmeldung bei einer Webseite mit Ausweisapp und ePerso relativ problemlos funktioniert, zeigt Elster.de

    Die Betreiber von Ab-18-Seiten müssten statt der kompletten Abfrage der persönlichen Daten wie bei Elster, nur "Ist Volljährig ja/nein" anfragen. Eine entsprechende Funktion gibt es in der App-Schnittstelle meines Wissens bereits.

  9. Re: Allgemein zu Altersverifikation im Internet

    Autor: Extrawurst 02.12.21 - 17:54

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal zu jetzt dem Thema hier benötigen wir das so oder so in der Zukunft.
    >
    > Sollte es wirklich so weit kommen, dass so etwas wie das Metaverse
    > Wirklichkeit wird, dann brauchen wir so etwas definitiv, weil dadurch wird
    > das Internet quasi noch realistischer. Aktuell ist jetzt schon so, dass auf
    > den meisten Discord Servern direkt jeglicher pronografische Inhalt verboten
    > ist und das primär weil dort eben auch Kinder anwesend sein könnten, obwohl
    > das Thema des Servers eigentlich eher an Erwachsene gerichtet ist.
    >
    > Ohne eine Altersverifikation wird es jedenfalls schwierig, dass Erwachsene
    > wirklich im virtuellen Raum allein unter sich sein können, weil sich
    > überall Kids einschleichen könnten. Im realen Leben willst du auch nicht
    > überall deine Kids dabei haben, da willst du dein Erwachsenen Leben auch
    > mal führen ohne immer Kindgerecht zu agieren, weil immer Kinder anwesend
    > sind.
    >
    > Und ich selbst hab wenig Lust auf ein USK/FSK 12 Metaverse (oder wie auch
    > immer man es nennen mag - mir hängt das Wort inzwischen selbst zu den Ohren
    > raus XD) ohne Erwachsenen Inhalte, nur damit ja die Kinder geschützt sind,
    > weil es noch immer kein System gibt, das Kinder draußen hält. Erwachsene
    > werden aber auch im virtuellen Space ihren eigenen Kinderfreien Raum haben
    > wollen und auf virtuelle Erwachsenen Parties oder in die virtuelle Disco
    > etc. gehen wollen.
    >
    > P.S. mir ist schon klar, dass das Thema Metaverse hier für sehr viele noch
    > nicht wirklich greifbar ist. Aber es ist einfach das beste Beispiel warum
    > wir nicht ewig ohne auskommen werden und da auch das Argument "Eltern
    > haften für ihre Kinder" keines dagegen ist.
    >
    > Im Grunde hätten wir ja schon ein Mittel: unser elektronischer Ausweis +
    > PIN, mit dem man sich anonym identifizieren kann... nützt halt nur nicht
    > wenn es Niemand nutzt. XD

    Internet-Verträge sind ab 18.
    SIM-Karten sind ab 18.
    Trotzdem ist gefühlt fast jedes zweite Grundschulkind heute bereits online.
    Ergo: Altersverifikation versagen schon beim Internetzugang an sich.

    Eltern, die ihr 10-Jähriges Kind in deinen ü18-Film ins Kino mitschleifen riskieren eine Strafe.
    Eltern, die ihren 5-Jährigen ein Smartfön mit Internetzugang geben, müssen gar nichts fürchten.

    Anstatt alle Webseiten mit Altersverfikationen auszustatten wäre es doch viel sinnvoller (und leichter umsetzbar), den Internetzugang an sich mit einer Altersverifikation zu versehen. Dann müsste man sich als Erwachsener auch nur 1x verifiziern, und nicht im Zweifel bei 5 Webseiten am Tag. Auch würde man mit dieser Variante das Problem umgehen, dass sich ausländische Webseiten icht um Altersverifikationen scheren. Ist sichergestellt, dass jeder Internetanschluss von einem ü18-Jährigen genutzt wird bzw ein ü18-Jähriger dieser Nutzung gerade zustimmt, dann muss man nicht Millionen Webseiten zum Verifizieren verdonnern.

  10. Re: Allgemein zu Altersverifikation im Internet

    Autor: BLi8819 02.12.21 - 18:57

    > Anstatt alle Webseiten mit Altersverfikationen auszustatten wäre es doch viel sinnvoller (und leichter umsetzbar), den Internetzugang an sich mit einer Altersverifikation zu versehen
    Das ist der so ziemlich realitätsfernste Beitrag bis her.

  11. Re: Allgemein zu Altersverifikation im Internet

    Autor: crazypsycho 02.12.21 - 21:50

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > A.Stranger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hotohori schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Im Grunde hätten wir ja schon ein Mittel: unser elektronischer Ausweis
    > +
    > > > PIN, mit dem man sich anonym identifizieren kann... nützt halt nur
    > nicht
    > > > wenn es Niemand nutzt. XD
    > >
    > > Würden Porno-Webseite das einführen, würden innerhalb von 2 Wochen 99%
    > > aller Bürger den elektronischen Ausweis nutzen. Natürlich nicht, um
    > solche
    > > Webseite zu besuchen.
    >
    > Ist wie LEDs. Die waren teuer, funzelig und kaum sinnvoll nutzbar. Bis die
    > Glühbirnen verboten wurden, und plötzlich sind die Dinger so toll, dass ich
    > nichts Anderes als Beleuchtung verwenden will.

    Das hatte nie etwas mit dem Verbot zutun. Das Verbot hatte keinerlei Wirkung.
    Die Leds wurden einfach immer besser und auch günstiger als Glühbirnen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator/in (m/w/d)
    DYNACAST Deutschland GmbH, Bräunlingen
  2. Software-Entwickler (m/w/d) für Linux-Umgebung
    Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried
  3. Requirements Engineer Solvency II (m/w/d)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf, Hamburg
  4. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    God of War (PC) im Technik-Test: Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je
    God of War (PC) im Technik-Test
    Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je

    Bessere Optik, höhere Framerate und niedrigere Latenz: Die PC-Version von God of War lässt kaum Wünsche offen, selbst bei älteren Grafikkarten.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Sony Ultra-PC von God of War wird leistungshungrig
    2. God of War Kriegsgott Kratos kämpft sich auf PCs
    3. God of War Ragnarök schickt erneut Kratos und Sohn ins Abenteuer

    Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
    Digitale Souveränität
    Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

    Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

    1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
    2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
    3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage