1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Positionswechsel: CSU-Netzrat…

Lustige Sätze...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lustige Sätze...

    Autor: Trash 30.01.11 - 15:53

    >Die Netzpolitik ist bis heute ein weitgehend weißer Fleck in der deutschen >Parteienlandschaft.

    Naja nicht ganz. Eine kleine Partei gibt es da schon...

    >Bisher hat noch keine große politische Kraft in Deutschland ihre Einzelpositionen rund >um das Internet zu einem geschlossenen Bild zusammengefasst.

    Hier liegt wohl die Betonung auf "große" ;)

    >Die CSU will hier eine Vorreiterrolle übernehmen.

    lol
    (Sind die denn schon in der Vorreiterrolle, wenn sie überhaupt etwas zum Internet sagen (ob sinnvoll oder nicht), weil die anderen es ja angeblich nicht tun?)


    Der beste Satz ist aber immer noch der hier^^:
    >Die CSU stand schon immer an der Spitze des technischen Fortschritts.

  2. Re: Lustige Sätze...

    Autor: Ainer v. Fielen 30.01.11 - 16:43

    Der Satz stimmt aber: Die CSU hat immer die modernsten Methoden der Korruption und Vetterleswirtschaft genutzt...

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  3. Re: Lustige Sätze...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.11 - 16:54

    Trash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Die Netzpolitik ist bis heute ein weitgehend weißer Fleck in der deutschen
    > >Parteienlandschaft.
    >
    > Naja nicht ganz. Eine kleine Partei gibt es da schon...
    >

    Wo?
    Meinste jene die auch alles in ihren Reihen aufnehmen oder wohin sich Ausgestoßene flüchten um ihr Sein zu rechtfertigen?

    Ok. alles wir Tauss mal raus. War ja sein "Recht".

    Die PP wird aber noch lange brauchen bis die so weit sind. Für mich sind die derweil nur Regional wählbar. Werde mich bei den kommenden Wahlen jedoch umorientieren. Graue Haare habe ich zwar mittlerweile auch so schon und nicht nur vom warten auf Veränderungen ^^


    >
    > >Bisher hat noch keine große politische Kraft in Deutschland ihre
    > Einzelpositionen rund >um das Internet zu einem geschlossenen Bild
    > zusammengefasst.
    >
    > Hier liegt wohl die Betonung auf "große" ;)
    >

    Gibt es, aber mehr darf man ja nicht verraten.
    Das Problem ist nur ob die sich "auch" daran halten.
    Was übrigens auf alle Parteien zutrifft. Nur von den anderen wissen wir mittlerweile dass die es nicht tun.

    Fakt ist aber auch dass die Konservativen mit ihren altertümlichen Ansichten einfach nicht wählbar sind und deren Wählerschaft zum größten Teil nur noch aus einer bildungsarmen, teils Alzheimer erkrankten, aussterbenden Gesellschaft oder egomanen Interessengemeinschaften besteht.

    >
    > >Die CSU will hier eine Vorreiterrolle übernehmen.
    >

    Will... vor der Wahl.

    Möchte... während der Wahl.

    Und wollte... nach der Wahl

    :D

    >
    > lol
    > (Sind die denn schon in der Vorreiterrolle, wenn sie überhaupt etwas zum
    > Internet sagen (ob sinnvoll oder nicht), weil die anderen es ja angeblich
    > nicht tun?)
    >
    > Der beste Satz ist aber immer noch der hier^^:
    > >Die CSU stand schon immer an der Spitze des technischen Fortschritts.
    >

    Jo, Bayern in ihrer Selbstherrlichkeit. Wie sie eben halt so sind :)

    Aber ich denke dass die meisten bayrischen Landsleute schon kapiert haben, dass das was ist ohne die anderen nicht wäre. Nur bei den Parteien scheint dies noch nicht so recht angekommen zu sein.

    Deren einzig "fortgeschrittene technologische" Verbindung besteht bestenfalls zu den Lobbyverbänden der Aktiengesellschaften und wirtschaftlich führender Interessengemeinschaften.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Category Development Manager / Space Planning (w/m/d)
    dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  2. Trainee (m/w/d)
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf
  3. Systemadministrator*in Desktopmanagement Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  4. Senior Berater Informationssicherheit (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (PC), 69,99€ (Xbox One/PS4), 79,99€ (Xbox Series X/PS5) - Release 22.10.
  2. (u. a. Battlefield V für 9,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 19,99€, Battlefield 1 für 5...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    2. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck
    3. Elektromobilität Italien testet induktive Ladetechnik unterm Straßenbelag