1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pressefreiheit…

Auf dem rechten Auge blind.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: grutzt 09.06.20 - 15:19

    Dafür sieht nan auf dem linken Auge Dinge, die nicht da sind.

    Rechtsstaat ist halt politisch gemeint und nicht juristisch.

  2. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: 7of9 09.06.20 - 15:29

    Auf dem rechten Auge blind, weil linke Extremisten gesperrt werden? Ich denke nicht.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  3. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: Phintor 09.06.20 - 15:50

    Im Gegenteil. Das eine Seite vom Netz genommen wurde auf der zu Straftaten aufgerufen wurde, sich im Nachhinein zu Straftaten bekannt wurde und/oder jene die sie begangen haben bejubelt wurde, ist absolut unterstützenswert und gerechtfertigt.
    Sonst müsste man dem Rechten Pack das selbe zugestehen und deren Seiten werden ja ebenfalls regelmäßig vom Netz genommen.

    Aber wie so oft. Wer sich selbst auf der Seite von radikalen befindet, wird jedwedes vorgehen gegen sich und seinesgleichen als ungerechtfertigt ansehen. Schließlich ist man ja der arme verfolgte, der doch nur das richtige macht. Da ist ein kleines bißchen Gewalt und hin und wieder mal ein Mord(Versuch) doch halb so schlimm.
    Nur bei den anderen, da ist (bewusst überspitzt) bereits ein offener Schnürsenkel etwas das man verfolgen muss.

  4. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: 7of9 09.06.20 - 15:51

    Phintor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegenteil. Das eine Seite vom Netz genommen wurde auf der zu Straftaten
    > aufgerufen wurde, sich im Nachhinein zu Straftaten bekannt wurde und/oder
    > jene die sie begangen haben bejubelt wurde, ist absolut unterstützenswert
    > und gerechtfertigt.
    > Sonst müsste man dem Rechten Pack das selbe zugestehen und deren Seiten
    > werden ja ebenfalls regelmäßig vom Netz genommen.
    >
    > Aber wie so oft. Wer sich selbst auf der Seite von radikalen befindet, wird
    > jedwedes vorgehen gegen sich und seinesgleichen als ungerechtfertigt
    > ansehen. Schließlich ist man ja der arme verfolgte, der doch nur das
    > richtige macht. Da ist ein kleines bißchen Gewalt und hin und wieder mal
    > ein Mord(Versuch) doch halb so schlimm.
    > Nur bei den anderen, da ist (bewusst überspitzt) bereits ein offener
    > Schnürsenkel etwas das man verfolgen muss.

    +1
    Alles andere wäre heuchlerische Doppemoral.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  5. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: Sharra 09.06.20 - 15:56

    Aber wenn man etwas gegen sie in der Hand gehabt hätte, hätte man sie nicht rechtswidrig als Verein einstufen müssen, um sie dann doch noch verbieten zu können.
    Das stinkt zum Himmel.

  6. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: firstdeathmaker 09.06.20 - 15:58

    Gegen Extremisten die Mordaufrufe verbreiten muss man vorgehen, keine Frage. Aber wieso bedient man sich solch seltsamer Mittel? Eine Erklärung zum Verein damit man diesen verbieten kann? Öffnen von anwaltlicher Post? Damit tut man dem Gericht und den Staatsanwälten keinen Gefallen, die das später bewerten müssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.20 15:58 durch firstdeathmaker.

  7. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: lemmer 09.06.20 - 16:11

    +1

  8. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: 7of9 09.06.20 - 16:13

    lemmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1


    Angemerkt sei noch, dass die rechten Extremisten genauso gesperrt werden müssen!
    Das muss man heute ja dazu sagen, weil sonst irgend einer mit dem Nazi Knüppel ankommt..

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  9. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: lemmer 09.06.20 - 16:14

    +2

  10. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: Quantium40 09.06.20 - 16:18

    7of9 schrieb:
    > Ich denke nicht.

    Das ist traurig.

  11. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: AllDayPiano 09.06.20 - 16:31

    Ist eine brennende Mülltonne genauso schwerwiegend, wie wenn ein Politiker in seinem Garten erschossen wird? Und muss eine Plattform geschlossen werden, wenn auf ihr zur Gewalt aufgerufen wird? Warum gibt es dann Facebook noch?

    Das Problem ist schlichtweg, dass es eine ganz starke Divergenz zwischen linkem und rechtem Extremismus gibt. Die einen kämpfen für ein faschistoides System, dass Menschenrechte nehmen will, die anderen für einen starken Sozialstaat oder die Abschaffung des Kapitalismus (diese Forderung ist nebenbei eindeutig vom Grundgesetz gedeckt, denn es schreibt keine Staatsform vor). Nicht nur bei der Anzahl schwerer Straftaten spielen rechtsextreme in einer ganz anderen Liga, sondern auch bei der Gewalt der Taten.

    Das Kernproblem ist, dass es in vielen Behörden - allen voran dem Verfassungsschutz - keine Differenzierung gibt, und linke sowie rechte Straftaten gleichgestellt werden. Das sind sie aber nicht im geringsten. Mehr noch: Man war sehr lange auf dem rechten Auge ausgesprochen blind. Maaßen sei da nur mal am Rande erwähnt.

    Ich möchte jedem, der das gleichsetzt, sehr die Kritik an der Hufeisentheorie nahelegen. Mal als ersten Anstoß:

    https://hpd.de/artikel/hufeisen-modell-17894

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  12. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: 7of9 09.06.20 - 16:37

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist eine brennende Mülltonne genauso schwerwiegend, wie wenn ein Politiker
    > in seinem Garten erschossen wird? Und muss eine Plattform geschlossen
    > werden, wenn auf ihr zur Gewalt aufgerufen wird? Warum gibt es dann
    > Facebook noch?
    >
    > Das Problem ist schlichtweg, dass es eine ganz starke Divergenz zwischen
    > linkem und rechtem Extremismus gibt. Die einen kämpfen für ein
    > faschistoides System, dass Menschenrechte nehmen will, die anderen für
    > einen starken Sozialstaat oder die Abschaffung des Kapitalismus (diese
    > Forderung ist nebenbei eindeutig vom Grundgesetz gedeckt, denn es schreibt
    > keine Staatsform vor). Nicht nur bei der Anzahl schwerer Straftaten spielen
    > rechtsextreme in einer ganz anderen Liga, sondern auch bei der Gewalt der
    > Taten.
    >
    > Das Kernproblem ist, dass es in vielen Behörden - allen voran dem
    > Verfassungsschutz - keine Differenzierung gibt, und linke sowie rechte
    > Straftaten gleichgestellt werden. Das sind sie aber nicht im geringsten.
    > Mehr noch: Man war sehr lange auf dem rechten Auge ausgesprochen blind.
    > Maaßen sei da nur mal am Rande erwähnt.
    >
    > Ich möchte jedem, der das gleichsetzt, sehr die Kritik an der
    > Hufeisentheorie nahelegen. Mal als ersten Anstoß:
    >
    > hpd.de


    nur das die Linken mehr Gewalt verüben als die Rechten..

    https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-linksextremismus/zahlen-und-fakten-linksextremismus/linksextremistisch-motivierte-straftaten-2018

    und hier mal wieder ein gutes Beispiel, wo von den Linken gefordert wird, dass "reiche" erschossen werden sollen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article206296277/Linke-Konferenz-Erschiessungen-von-Reichen-Skandal-in-Kassel.html

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  13. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: Test_The_Rest 09.06.20 - 17:03

    Straftaten SIND Straftaten, es spielt keine Rolle, ob sie von links oder rechts verübt werden.
    Da gibt es nichts zu differenzieren.

    Jeder, der etwas Anders behauptet, sollte sein Rechtsverständnis umgehend überprüfen und revidieren!

  14. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: AllDayPiano 09.06.20 - 17:06

    https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-rechtsextremismus/zahlen-und-fakten-rechtsextremismus/rechtsextremistische-straf-und-gewalttaten-2018

    19400 vs. 4600? Ernsthaft? Das ist dein Argument?

    Und wo wird von "den Linken" gefordert, dass irgendjemand erschossen wird? Hast Du Deine eigenen Quellen überhaupt gelesen? Ich denke nicht, denn das ist ja fast schon lächerlich!

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  15. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: 7of9 09.06.20 - 17:07

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Straftaten SIND Straftaten, es spielt keine Rolle, ob sie von links oder
    > rechts verübt werden.
    > Da gibt es nichts zu differenzieren.
    >
    > Jeder, der etwas Anders behauptet, sollte sein Rechtsverständnis umgehend
    > überprüfen und revidieren!


    +1 this!

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  16. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: AllDayPiano 09.06.20 - 17:08

    Was ist denn das für ein Kindergartenniveau? Alle Straftaten sind also gleich?

    Ach kommt schon, ein bisschen mehr würde ich jetzt hier schon erwarten.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  17. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: 7of9 09.06.20 - 17:14

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn das für ein Kindergartenniveau? Alle Straftaten sind also
    > gleich?
    >
    > Ach kommt schon, ein bisschen mehr würde ich jetzt hier schon erwarten.

    Mord bleibt Mord, egal ob links oder rechts.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  18. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: Test_The_Rest 09.06.20 - 17:23

    Nein, nicht alle Straftaten sind gleich.
    Das hat keiner gesagt!

    Aber es ist egal, aus welchen Motiven diese Straftaten begangen werden!

    Es ist egal, ob ein Rechter eine Brandstiftung durchführt, oder ein Linker!
    Oder einer ohne politische Motivation.

    Es ist egal, ob ein Linker einen Mord plant/durchführt, oder ein Rechter.
    Oder einer ohne politische Motivation.

    Da muß gar nichts differenziert werden!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.20 17:24 durch Test_The_Rest.

  19. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: lemmer 09.06.20 - 18:17

    +3

  20. Re: Auf dem rechten Auge blind.

    Autor: Quantium40 09.06.20 - 18:18

    7of9 schrieb:
    > Mord bleibt Mord, egal ob links oder rechts.

    Und wieviel Morde oder gar Mordserien gab es jetzt jeweils von links oder rechts?

    Wenn man sich mal die Kriminalitätsstatistiken zu Straftaten mit links- und rechtsextremen Hintergrund anschaut, dann fällt ziemlich auf, dass die Straftaten der Rechten typischerweise gegen Menschen gerichtet sind, wenn auch Sachbeschädigungen und Bedrohungen/Nötigung alles andere als untypisch sind, während es bei den Straftaten der Linken meist um Sachbeschädigung (z.T. allerdings auch in Form von Brandstiftungen) und sogenannte Widerstandsdelikte geht.
    Zudem entpuppen sich oft Delikte, die den Linksextremisten erstmal zugeschrieben werden, im Nachhinein als Taten von Krawalltouristen mit z.T. sogar rechtsextremem Hintergrund.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. Webasto Group, Stockdorf bei München
  3. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  4. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...
  3. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...
  4. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler