1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prime Now: Pariser Politikerin…
  6. Thema

100% selbst schuld!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 100% selbst schuld!

    Autor: Labbm 21.06.16 - 16:51

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Einzelhandel hat schon lange die Möglichkeit, auf die sich verändernde
    > Marktsituation zu reagieren.
    >
    > Es wäre ein leichtes für willige Händler, sich zu einem Verband
    > zusammenzuschließen, ein gesamtheitliches Online-Portal zu eröffnen, bei
    > dem Ladenartikel auch online angeboten werden und dann auch die
    > Möglichkeit, durch einen Lieferdienst diese Ware schnell, preiswert und
    > deutlich umweltschonender an den Mann zu bringen (z.B. Fahrradkurier).
    >
    > Aber nein - lieber jammert man jahrelang über den bösen bösen Kapitalismus
    > anstatt über seinen eigenen Schatten zu springen, und die neue
    > Marktsituation zu akzeptieren.
    >
    > "Das haben wir no nie so gemacht" ... -.-

    100%ige zustimmung, eigentlich sogar noch mehr. Egal was ich in den vergangenen Wochen/Monaten kaufen wollte, absolut nichts davon habe ich in irgend einem Laden gefunden. Meine smartwatch nicht, den Adapterrahmen für normale Bänder gab es nur aus Japan, keine Uhrenarmbänder, keine Halsketten, keine (flexfit) Mützen, kein bluetooth Kopfhörer, kein Quickquarge Ladegerät, kein gopro Zubehör, etc,etc.
    Zumindest nicht das was ich suchte.
    Am Ende lief es darauf raus das ich zig Läden abgeklappert hab, Sprit und Zeit für nichts verbraten hab und anschließend trotzdem bei Amazon bestellen musste. Inzwischen versuche ich es gar nicht mehr. Wenn ich spätschicht habe liegt durch Prime am nächsten Tag morgens mein Paket zuverlässig in meiner Garage. Wie schon geschrieben wurde, einfach selbst schuld, der Service von Amazon ist einfach unschlagbar.

    Mit der selbstabholung beim Media Markt hatte ich auch schon so meine Erfahrungen, vollig verzweifelt suchten die Mitarbeiter meine bestellte Ware die einfach nicht da war. Irgend jemand hatte da was bei der Inventur versaut. War auch sehr schön.

  2. Re: 100% selbst schuld!

    Autor: MüllerWilly 21.06.16 - 21:28

    Was haben die denn für eine dumme Website? Da kommt eine Popup ich muss meine PLZ eingeben. Dann kommt ein Popup, ich muss meine Emailadresse eingeben. Und das ist eine Endlosschleife.

    Man kann nichtmal das Impressum aufrufen.

    Vermutlich kommt man erst auf deren Website, wenn man eine PLZ gefunden hat, die beliefert wird. Vorher aber nicht.

  3. Re: 100% selbst schuld!

    Autor: florencka 22.06.16 - 09:18

    Funny77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja da finde ich auch MediaMarkt/Saturn das beste Beispiel. Lieferung nach
    > Hause kostet Versandkosten, Expressversand gibts gar nicht oder ist auch
    > schweine teuer. Abholung im Laden (sollte für die ja keine Kosten
    > verursachen) dauert einige Tage, völlig egal ob das Produkt vorrätig ist
    > oder nicht. Ich sehe es ist vorrätig und trotzdem muss man Tage warten bis
    > ich es noch selber abholen darf. Dann muss ich aber auch noch dahin fahren
    > und zahle am Ende wahrscheinlich genauso viel wie wenn es mit gratis von
    > Amazon innerhalb von 2 Stunden (now), ein paar Stunden (same-day) oder
    > einem Tag (prime) geliefert wird.
    >
    > Nun finde den Fehler... und idealerweise darf ich noch im Parkhaus
    > Parkgebühren zahlen.

    Den Stau in der Innenstadt und zusätzliche Luftverschmutzung wegen deinem herumfahren hast du auch vergessen.

  4. Re: 100% selbst schuld!

    Autor: Clown 22.06.16 - 14:45

    Funny77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenns das Produkt bei amazon now gibt: app öffnen, bestellen, warten, tür
    > aufmachen.

    ... um dann festzustellen, dass der leider hoffnungslos überlastete (und unterbezahlte) DHL-Mann gar nicht hoch kommt, sondern nur den vorher ausgefüllten Zettel in den Briefkasten stopft und sich sogleich vom Acker macht; man dann am nächsten Tag früher von der Arbeit Schluß machen darf, damit man noch vor Ende der Öffnungszeiten der völlig überlaufenen Postfiliale eine halbe bis ganze Stunde anstehen darf, um sein Bestelltes abzuholen.
    Wo Licht ist, ist auch Schatten.

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  5. Re: 100% selbst schuld!

    Autor: Clown 22.06.16 - 14:57

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber was ist mit Produkten, die vorrätig sind? Ich habe keine Lust in den
    > Laden zu fahren, um das Kleinteil, das ich benötige, auch noch erstmal zu
    > suchen. Die Verkäufer in den genannten Läden sind i.d.R. keine große Hilfe,
    > bis auf ein "Müsste da und da sein" kommt da nicht viel. Wenn es vorrätig
    > ist, würde ich es gerne vorher online zurücklegen und dann ~1 Stunde später
    > direkt abholen können. Das kann doch kein großes Problem sein?

    Die Kritik kann ich mit meinem Erfahrungsschatz nur ansatzweise nachvollziehen. Zum einen ist es mir noch nie passiert, dass die Verkäufer nur "kuggn se mal da oder da" gesagt haben, sondern haben mich immer(!) direkt dahin geführt, wo ich das entsprechende Produkt finden kann. Und zum anderen: Ja online bestellen und dann abholen scheint in den Prozessen der meisten Händler (noch) nicht vorgesehen zu sein. Aber was hindert Dich denn daran kurz anzurufen? Das hat bei mir bisher immer funktioniert.

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Programmierer / Softwareentwickler (w/m/d)
    Haux-Life-Support GmbH, Karlsbad
  2. Datenbankentwickler:in (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, Bad Segeberg
  3. Requirements Engineer / Anforderungsmanager (w/m/d) - Bildungstransfer
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Freiburg im Breisgau
  4. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

Elektronische Patientenakte: Ganz oder gar nicht
Elektronische Patientenakte
Ganz oder gar nicht

Zwischen dem Bundesdatenschutzbeauftragten und den Krankenkassen bahnt sich ein Rechtsstreit über die elektronische Patientenakte an.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. DSGVO Fax auch in Hessen nicht mehr Datenschutzkonform
  2. Spiegel, Zeit, Heise Datenschutzverein geht gegen Pur-Abos vor
  3. Daten gegen Service EuGH soll über Facebooks Geschäftsmodell entscheiden

Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
Direct Air Capture
Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Klimakrise Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
  2. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden