1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › print@home: Eventim schafft…

Bucht einfach nicht mehr die Künstler die diesen Vertriebsweg nutzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bucht einfach nicht mehr die Künstler die diesen Vertriebsweg nutzen

    Autor: derdiedas 18.12.18 - 18:04

    Wenn Kunst überkommerzialisiert wird, beschwert euch nicht wenn es der Vertriebsweg auch ist.

    Ich buche sowas schon lange nicht(Ja ich war auch mal so blöde) mehr, wenn ein Künstler meint das er nur noch vor riesigen Stadien spielen kann darf er das gerne machen. Ich hab da kein Bock mehr drauf, denn der"Kunstgenuss" bleibt da dann doch auf der Strecke.

    Und bei Ticketpreisen von über 100 Euro denke ich mir das es 1000 Dinge gibt die ich damit besseres anstellen kann.

    Gruß DDD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.18 18:05 durch derdiedas.

  2. Re: Bucht einfach nicht mehr die Künstler die diesen Vertriebsweg nutzen

    Autor: Targi 18.12.18 - 18:15

    Sehe ich auch so. Mein letztes Konzert hat 15 Euro gekostet, es waren 200 Leute da und wir hatten jede Menge Spaß.
    Wer Musik nur genießen kann, wenn sie von einer globalen Werbemaschinerie vermarktet wird, der muss eben die Preise zahlen.

  3. Re: Bucht einfach nicht mehr die Künstler die diesen Vertriebsweg nutzen

    Autor: genussge 19.12.18 - 07:55

    Ich bin auch öfters auf kleineren Konzerten (bis 1.500) Leute aber internationale Top-Stars aus Übersee werden natürlich nicht alle paar Jahre eine Welttournee machen nur um dann im Club um die Ecke für 300 Leute aufzutreten. Und als Fan von XY kann ich es gut nachvollziehen, wenn man dann auch ins Stadion geht um seinen Lieblingskünstler mal live zu erleben.

    Alternative wäre nur in das Land des Künstlers zu reisen und dort ein kleineres Konzert zu besuchen aber selbst dann sind es öfters ein paar Tausend Leute pro Auftritt und natürlich um einiges aufwendiger / teurer.

  4. Re: Bucht einfach nicht mehr die Künstler die diesen Vertriebsweg nutzen

    Autor: Legacyleader 19.12.18 - 09:56

    Live auf der Display Wand.... Wenn man ganz hinten steht....
    Es geht auch anders. Liam Gallagher war in der Columbia Halle in Berlin anfang des Jahres...das war das geilste Konzert meines Lebens waren auch so knapp 3000 Leute (Ausverkauft und Super voll mit besoffenen Engländern :)

    Grade Künstler die in Clubs auftreten lohnen sich sehr auch wenn die vielleicht etwas unbekannter sind

    Ich hasse Computer!

  5. Re: Bucht einfach nicht mehr die Künstler die diesen Vertriebsweg nutzen

    Autor: brainslayer 19.12.18 - 12:42

    Legacyleader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Live auf der Display Wand.... Wenn man ganz hinten steht....
    > Es geht auch anders. Liam Gallagher war in der Columbia Halle in Berlin
    > anfang des Jahres...das war das geilste Konzert meines Lebens waren auch so
    > knapp 3000 Leute (Ausverkauft und Super voll mit besoffenen Engländern :)
    >
    > Grade Künstler die in Clubs auftreten lohnen sich sehr auch wenn die
    > vielleicht etwas unbekannter sind

    der hardticket vertriebsweg ist noch teuerer als online ticket. das argument kann ich nicht nachvollziehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. USG People Germany GmbH, München
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Media Cologne GmbH, Hürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
    Made in USA
    Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

    Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

  2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
    5G SA
    Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

    Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

  3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
    Youtube
    Influencer mögen "Clickbait" nicht

    Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


  1. 19:41

  2. 17:39

  3. 16:32

  4. 15:57

  5. 14:35

  6. 14:11

  7. 13:46

  8. 13:23