1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › print@home: Eventim schafft…

Wann kommt endlich die Pflicht des Online-Tickets?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wann kommt endlich die Pflicht des Online-Tickets?

    Autor: Moridin 19.12.18 - 10:25

    Viel nerviger als diese Gebühr finde ich, dass es immer noch Tickets gibt, die man sich zuschicken lassen muss, und nicht selbst drucken kann.
    Vor allem bei kurzfristigeren Entscheidungen ist das sehr ärgerlich.
    Hier könnte auch der Anbieter sagen: entweder unsere Kunden können die Tickets drucken, oder wir verkaufen sie gar nicht!

  2. Re: Wann kommt endlich die Pflicht des Online-Tickets?

    Autor: Tekkie112 19.12.18 - 10:33

    Viele sammeln die Tickets...

  3. Re: Wann kommt endlich die Pflicht des Online-Tickets?

    Autor: Moridin 19.12.18 - 12:07

    Habe nicht geschrieben, dass man sie nur noch ausdrucken können soll.
    Ich will sie mir aber nicht zuschicken lassen.
    Das ist auch datensparsamer.

  4. Re: Wann kommt endlich die Pflicht des Online-Tickets?

    Autor: Spaghetticode 19.12.18 - 14:43

    Moridin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel nerviger als diese Gebühr finde ich, dass es immer noch Tickets gibt,
    > die man sich zuschicken lassen muss, und nicht selbst drucken kann.

    Naja, da solche Tickets nicht auf Echtheit geprüft werden können, muss die Einlasskontrolle aufwendiger werden: Statt einfach nur die Kontrolleure das Ticket kurz anschauen und abreißen zu lassen, müssen zufällig generierte Zahlen aufs Ticket gedruckt werden und die Ticketkontrolleure mit einem Zettel ausgestattet werden, auf dem die gültigen Ticketnummern stehen, und die Kontrolleure müssen die Ticketnummern abstreichen. Das dauert natürlich länger. Hierbei kann sich der Besucher nicht bei einem beliebigen Ticketkontrolleur anstellen, sondern muss sich bei dem Ticketkontrolleur anstellen, der für den eigenen Nummernbereich „zuständig“ ist.

    Zudem funktionieren Einlassschleusen nicht, die Tickets mit Magnetstreifen bzw. RFID-Chip erwarten.

  5. Re: Wann kommt endlich die Pflicht des Online-Tickets?

    Autor: ichbinsmalwieder 19.12.18 - 15:21

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > müssen zufällig generierte
    > Zahlen aufs Ticket gedruckt werden und die Ticketkontrolleure mit einem
    > Zettel ausgestattet werden, auf dem die gültigen Ticketnummern stehen, und
    > die Kontrolleure müssen die Ticketnummern abstreichen. Das dauert natürlich
    > länger. Hierbei kann sich der Besucher nicht bei einem beliebigen
    > Ticketkontrolleur anstellen, sondern muss sich bei dem Ticketkontrolleur
    > anstellen, der für den eigenen Nummernbereich „zuständig“ ist.

    Ist das Dein Ernst???
    In welchem Jahrtausend lebst du denn?
    Selbst im hintersten Provinzkino wo ich kürzlich war, hatte der Kontrolleur am Einlass ein Handy, mit dem er den QR-Code auf dem Display meines Handys einscannte (wahlweise ein ausgedrucktes Papierticket) und so das Ticket kontrollierte.

    Die Technik ist längst billige Massenware, es wäre überhaupt kein Problem, jeden Kontrolleur mit einem Scanner (=Smartphone) auszustatten und die Tickets direkt online zu verifizieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Ruptly GmbH, Berlin
  3. IKOR AG, Essen
  4. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
    Geforce Now im Test
    Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

    Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
    2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
    3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
      Elenion Technologies
      Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

      Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

    2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
      Spielestreaming
      Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

      Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

    3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
      EU-Kommission
      Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

      Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


    1. 19:08

    2. 17:21

    3. 16:54

    4. 16:07

    5. 15:43

    6. 15:23

    7. 15:00

    8. 14:45