1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Kuiper: US-Behörde…

Warum nur die US-Behörden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nur die US-Behörden?

    Autor: David64Bit 31.07.20 - 17:18

    Das ist eine Entscheidung die auf Globaler Ebene getroffen werden muss.

    Das Kessler-Syndrom wäre so ziemlich das Ende jeglicher Satelliten Kommunkation und so ziemlich allem was damit zu tun hat, die Erde zu verlassen...

  2. Re: Warum nur die US-Behörden?

    Autor: Huanglong 31.07.20 - 22:16

    weil es ansonsten gar nicht mehr vorran geht, wenn sich da erstmal alle länder einigen sollen, die fahren sich da schon aus prinzip gegenseitig in die parade. die amerikaner haben da durchaus auch interesse dran, dass dieses ereignis nicht eintritt, die haben da erhebliche wissenschaftliche, kommerzielle und militärische interessen. und wenn einer aus prinzip alles zerschießen will, kann den ohnehin keiner daran hindern



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.20 22:17 durch Huanglong.

  3. Re: Warum nur die US-Behörden?

    Autor: M.P. 31.07.20 - 22:30

    Naja, wenn es nur begrenzten Platz für Satelliten gibt, und gerade mehrere US Konzerne alle Positionen im Himmel besetzen, könnte man da schon auf gewisse Gedanken kommen.

    Auf der anderen Seite kann man ja sicherlich auch unter Panamesischer Flagge eine Konstellation genehmigt bekommen....

  4. Re: Warum nur die US-Behörden?

    Autor: Peter V. 01.08.20 - 11:31

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eine Entscheidung die auf Globaler Ebene getroffen werden muss.
    >
    > Das Kessler-Syndrom wäre so ziemlich das Ende jeglicher Satelliten
    > Kommunkation und so ziemlich allem was damit zu tun hat, die Erde zu
    > verlassen...
    Und wer soll sie auf globaler Ebene treffen? Da müssten Menschen ja halbwegs vernünftig sein und an einem Strang ziehen.

  5. Re: Warum nur die US-Behörden?

    Autor: x2k 01.08.20 - 11:56

    Naja amerikaner stellen sich ja gerne über alle anderen menschen auf dieser welt.
    Ich frage mich aber was wohl passiert wenn ein Unternehmen einfach mal was in denn orbit bringt ohne sich genemigungen zu besorgen.

    Bis zu welcher höhe gillt überhaupt der nationale luftraum?

  6. Re: Warum nur die US-Behörden?

    Autor: AllDayPiano 01.08.20 - 21:39

    Man schafft ja nichtmal ein Atomabkommen einzuhalten.

    Abgesehen davon wird das ein Riesen Spaß, wenn Länder wie Nord Korea irgendwann auch so hoch kommen. Satelliten runter holen wird der Spaß des Jahres 2050.

    Ich entschuldige mich schon jetzt dafür: Falls ein Beitrag beim falschen Adressat landet, oder gar beim ganz falschen Thema landet, dann liegt es

    AN DER VERDAMMTEN SPRINGEREI VON GOLEM.DE!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MÜPRO Services GmbH, Hofheim-Wallau bei Wiesbaden
  2. über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Total Deutschland GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AVM Fritz!Box 7530 für 115,03€, Samsung Galaxy Tab S6 Lite + Samsung Itfit Book Cover...
  2. (aktuell u. a. Urban Empire für 4,99€, Dead Rising 4 für 9,99€, Need for Speed: Heat für 22...
  3. 326€ (mit Rabattcode "POWEREBAY7E" - Bestpreis!)
  4. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6" Full HD IPS Ryzen 5 3500U 8GB 256GB SSD für 528...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Homeoffice "Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen"
  2. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  3. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht