1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Protest: Barzahlung könnte…

weg mit den Rundfunkgebühren

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. weg mit den Rundfunkgebühren

    Autor: WolfgangHegel 05.06.15 - 15:39

    eine reine Abzocke. Hätte ich die freien Sender geguckt, wäre ich ja irgendwo einverstanden, aber jeder Streamingdienst ist günstiger!

  2. Re: weg mit den Rundfunkgebühren

    Autor: Lemo 06.06.15 - 10:28

    WolfgangHegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eine reine Abzocke. Hätte ich die freien Sender geguckt, wäre ich ja
    > irgendwo einverstanden, aber jeder Streamingdienst ist günstiger!


    Liefert aber eine ganz andere Programmqualität, ist in den allermeisten Dingen nicht objektiv und tut nichts für Bildung und Kultur.

  3. Re: weg mit den Rundfunkgebühren

    Autor: picaschaf 06.06.15 - 10:41

    Wenn Bildung und Kultur nachgefragt werden, wird es sich auch durchsetzen. Nur Müll muss staatlich aufgezwungen werden.

  4. Re: weg mit den Rundfunkgebühren

    Autor: Lemo 06.06.15 - 10:42

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Bildung und Kultur nachgefragt werden, wird es sich auch durchsetzen.
    > Nur Müll muss staatlich aufgezwungen werden.

    Dann muss ich einfach behaupten, dass du die Programmvielfalt nicht kennst und deswegen so urteilst.
    Du kannst doch Bildung und Kultur nicht nur auf Nachfrage vermitteln



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.15 10:43 durch Lemo.

  5. Re: weg mit den Rundfunkgebühren

    Autor: tezmanian 06.06.15 - 11:04

    Das ist deine Meinung, jedenfalls nicht meine.

  6. Re: weg mit den Rundfunkgebühren

    Autor: tezmanian 06.06.15 - 11:05

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du kannst doch Bildung und Kultur nicht nur auf Nachfrage vermitteln

    Doch, weil es sonst trotzdem nicht angeschaut wird. Zudem was ist Kultur und was ist Bildung...

  7. Re: weg mit den Rundfunkgebühren

    Autor: jes77 06.06.15 - 11:19

    Lemo schrieb:

    > Liefert aber eine ganz andere Programmqualität, ist in den allermeisten
    > Dingen nicht objektiv und tut nichts für Bildung und Kultur.

    Das ist eine nahezu vollständige Definition der Privatsender. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist hier bestenfalls in Nuancen besser, an vielen aber eben auch nicht. Objektive Berichterstattung gibt es nicht - bestenfalls weniger reißerische. Unabhängig ist sie so oder so nicht.

    Also überlege Dir, ob Du wirklich für diese Nuancen 210¤ p.a. zahlen willst. Danach überlege Dir, ob es in Ordnung ist, das sie jeder zahlen muss. Egal, ob er dieses Trash-Medium überhaupt nutzen möchte.

  8. Re: weg mit den Rundfunkgebühren

    Autor: jes77 06.06.15 - 11:24

    Lemo schrieb:

    > Du kannst doch Bildung und Kultur nicht nur auf Nachfrage vermitteln

    Der schönen Illusion, das sich nicht Bildungs- und Kulturinteressierte das reinziehen, nur, weil es im Fernsehen kommt, ist wirklich putzig. Ich bin ganz gerührt ob Deines Altruismus, über 200 ¤ pro Jahr zu zahlen, weil ja vielleicht jemand hinsehen könnte, wenn zufälligerweise einmal Bildung und Kultur kommt.

    Wenn auch immer ich mit diesem Medium konfrontiert werde, bewegt sich die Bildung im sehr seichten Bereich. Kultursendungen werden für eine winzige Sparte produziert, außer, du betrachtest das Musikantenstadl und die nächste Promi-Sendung als Kultur. Das mag sie wohl sein, aber es ist schwer einzusehen, hierfür gezwungen zu werden, sehr viel Geld zwangsweise dafür einzutreiben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  2. Spezialist für IT-Sicherheit (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Darmstadt, Kassel
  3. Spezialist (m/w/d) IT-Security
    AOK Systems GmbH, Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. Mitarbeiter im Service Desk (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39