1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Protest: Barzahlung könnte…
  6. Thema

Wie ich es gemacht habe

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie ich es gemacht habe

    Autor: HowlingMadMurdock 05.06.15 - 16:06

    tezmanian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du ruinierst nicht deine Bonität. zumal jeder Eintrag nach begleichen der
    > Schuld aus jeden Verzeichnis sofort löschbar ist.


    Wenn dir das Finanzamt das Konto pfändet, bekommt das deine Bank mit und die stuft dich gleich runter, soviel ist mal sicher.

  2. Re: Wie ich es gemacht habe

    Autor: tezmanian 05.06.15 - 16:19

    Dürfen Sie, Die Bank kann man auch wechseln

  3. Re: Wie ich es gemacht habe

    Autor: HowlingMadMurdock 05.06.15 - 16:31

    Und die neue Bank erfährt es aus der SCHUFA oder sonstigen Auskunftei. Im Gegen zur SCHUFA speichern die anderen nämlich auch schon vor einem Titel.

  4. Re: Wie ich es gemacht habe

    Autor: Anonymer Nutzer 05.06.15 - 17:09

    Würde mich ja schon interessieren, wie Du das aus meinen Worten interpretieren konntest...

    Nein, ich finde es halt kontroproduktiv, wenn man zu hohe Gebühren vorwirft und alles dafür tut, dass der Arbeitsaufwand steigt und damit noch höhere Gebühren (oder zumindest die "Rechtfertigung" dafür) riskiert.

  5. Re: Wie ich es gemacht habe

    Autor: tingelchen 05.06.15 - 17:45

    Das nennt man eine Zwickmühle ;)

    Aber davon ab. Wenn alle zahlen würden, würde es auch nicht weniger werden. Denn solange die ÖR am Ende des Jahres nichts mehr übrig haben, können sie die Höhe des Beitrages rechtfertigen und sogar noch mehr verlangen. Und dies ist der Punkt. Denn irgendwo findet man immer einen Platz wo man Geld versenken kann.

    Dies war, ist und wird auch immer ein Problem bei einem solchen System bleiben. Denn es ist ein konzeptionelles Problem. Solange sich also nichts am Konzept ändert, wird die Kaufkraft weiterhin jedes Jahr um über 7 Mrd. Euro weniger sein als sie es könnte.

    Erst wenn die Zwangsgebühr entfällt und zu einem Abo wird. Wird sich auch der Wasserkopf verkleinern. Denn dann stehen sich die ÖR auf einen Schlag der Konkurrenz gegenüber.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Sicherheitsadministrator (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) für klinische Anwendungen und Digitalisierungsprojekte
    Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart
  3. Spezialist (m/w/d) IT-Security
    AOK Systems GmbH, Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. (Wirtschafts-)Informatikerin als IT-Serviceverantwortliche (m/w/d) für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 293,97€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  2. (u.a. Sony KE-55XH90/P für 729€ statt 884,61€ im Vergleich)
  3. 721,66€
  4. (u.a. DeepCool AS500 Plus für 54,90€ (Vergleichspreis: 74,24€), Fractal Design ION Gold 550W...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot