1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Providerhaftung: Mit großer…

als user: "ich bin davon ausgegangen, dass der film legal angeboten wurde."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. als user: "ich bin davon ausgegangen, dass der film legal angeboten wurde."

    Autor: sedremier 25.11.13 - 13:46

    Kann man dann so argumentieren und sichnvon allen Abmahnungen absichern? Immerhin haftet man ja auch nicht im Spuermarkt, wenn die einem Günstiges Pferdefleusch als Steak verkaufen. Im Gegentwil: Kann ich dann von der Telekom einen Film in DVD Qualität fordern, wenn der über ihr Netz heruntergeladene Schund war?

    Hmmm. ;)

  2. Re: als user: "ich bin davon ausgegangen, dass der film legal angeboten wurde."

    Autor: Koto 25.11.13 - 13:56

    Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

    Denke das würde davon abhängen ob das jemand glaubt.

    Wenn man einen Film saugt der noch im Kino läuft. glaubt dir das eben keiner.

  3. Re: als user: "ich bin davon ausgegangen, dass der film legal angeboten wurde."

    Autor: DJD 25.11.13 - 14:10

    Die meisten wissen, wann sie einen Film illegal saugen/gucken

  4. Re: als user: "ich bin davon ausgegangen, dass der film legal angeboten wurde."

    Autor: Prypjat 25.11.13 - 14:10

    Na klar kannst Du das.
    Du kannst Dich auch bei den Publisher darüber beschweren, dass der Crack Dein frisch heruntergeladenes Spiel zum Absturz bringt.
    Die lassen Dir dann als Wiedergutmachung bestimmt die Super Sonder Hastenichgesehen Edition in der Metallbox zukommen.

    Man muss nur Nett fragen ;)

  5. Re: als user: "ich bin davon ausgegangen, dass der film legal angeboten wurde."

    Autor: tezmanian 25.11.13 - 17:09

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst Dich auch bei den Publisher darüber beschweren, dass der Crack
    > Dein frisch heruntergeladenes Spiel zum Absturz bringt.

    Naja ohne den würde das ganze Spiel ja nicht laufen oder glaubt wirklich jemand das ich zum spielen dauerhaft online bin ;-)

    > Die lassen Dir dann als Wiedergutmachung bestimmt die Super Sonder
    > Hastenichgesehen Edition in der Metallbox zukommen.

    Fände ich super, aber bitte ohne online Zwang.

    > Man muss nur Nett fragen ;)

    Schön wenn dem so wäre....

  6. Re: als user: "ich bin davon ausgegangen, dass der film legal angeboten wurde."

    Autor: Terrier 25.11.13 - 18:54

    DJD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten wissen, wann sie einen Film illegal saugen/gucken

    Sie wissen aber auch, dass deutsche Behörden im Ausland ansässige Provider und Hoster nicht belangen können und kein OCH mit Servern in der Niederlande und so zur Herausgabe von IP-Adressen verpflichtet werden kann.

    Die meisten Server stehen auch gerade in den Niederlanden. Von daher ist deutsche Politik und Rechtslage völlig unbedeutend. Nur hierzulande versteht das scheinbar niemand, dass man nichts an den Schwarzkopien ändern kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.13 18:56 durch Terrier.

  7. Re: als user: "ich bin davon ausgegangen, dass der film legal angeboten wurde."

    Autor: nille02 25.11.13 - 20:42

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
    >
    > Denke das würde davon abhängen ob das jemand glaubt.
    >
    > Wenn man einen Film saugt der noch im Kino läuft. glaubt dir das eben
    > keiner.

    Das Laden war doch bisher immer unter dem Recht der Privatkopie, wenn die Quelle nicht offensichtlich Illegal ist. Was nun offensichtlich Illegal ist, darüber müssten sich die Gerichte streiten.

  8. Re: als user: "ich bin davon ausgegangen, dass der film legal angeboten wurde."

    Autor: flow77 25.11.13 - 23:54

    Ja ganz sicher, man kann sich durch Unwissenheit nicht vor Strafe schützen.

    sedremier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man dann so argumentieren und sichnvon allen Abmahnungen absichern?
    > Immerhin haftet man ja auch nicht im Spuermarkt, wenn die einem Günstiges
    > Pferdefleusch als Steak verkaufen. Im Gegentwil: Kann ich dann von der
    > Telekom einen Film in DVD Qualität fordern, wenn der über ihr Netz
    > heruntergeladene Schund war?
    >
    > Hmmm. ;)

  9. Re: als user: "ich bin davon ausgegangen, dass der film legal angeboten wurde."

    Autor: Terrier 26.11.13 - 08:37

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ganz sicher, man kann sich durch Unwissenheit nicht vor Strafe
    > schützen.

    Und mit Wissen geht es also? Scheinbar stimmt es.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Komitee für UNICEF e.V., Köln
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München
  3. Oetker Group Human Resources GmbH, deutschlandweit
  4. ING Deutschland, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 65,95€
  2. 39,97€
  3. 424€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  4. 199,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    1. Microsoft: Xbox bekommt Remote Play unter iOS
      Microsoft
      Xbox bekommt Remote Play unter iOS

      Schnell mal aus der Ferne ein Spiel installieren oder es auf dem Tablet verwenden: Das klappt nun auch mit der Xbox auf iPad und iPhone.

    2. O2 my Home: Telefónica startet erste Tarife im Kabelnetz
      O2 my Home
      Telefónica startet erste Tarife im Kabelnetz

      Die neue Tarifgruppe O2 my Home Telefónica geht davon aus, dass es die Deutschen nicht interessiert, ob sie DSL, Kabelnetz, Glasfaser oder 4G/5G als Homerouter verwenden.

    3. Signature OLED R: LGs ausrollbarer OLED-Fernseher kostet 74.000 Euro
      Signature OLED R
      LGs ausrollbarer OLED-Fernseher kostet 74.000 Euro

      Nur in Südkorea kann der Signature OLED R von LG gekauft werden. Er richtet sich nicht nur wegen des rollbaren Panels an Individualisten.


    1. 14:12

    2. 13:12

    3. 12:30

    4. 12:09

    5. 11:57

    6. 11:37

    7. 11:20

    8. 10:55