1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Proview Technology…

China ist jetzt in der Klemme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. China ist jetzt in der Klemme

    Autor: TomTom 15.02.12 - 09:16

    Wenn China diese Klage durchgehen lässt, gibt es, so wie ich Apple kenne, nur 2 Lösungen:
    1. Sich zu einigen, einige Dolla bezahlen und warten bis wieder so eine Klage kommt und wieder bezahlen.
    2. Sich zu einigen, einige Dolla bezahlen und langsam langsam wieder die Produktion in die USA oder ein anderes Land verlagern. Geldreserven gibt es ja genug.

    Ich bin der Meinung der 2. Fall tritt ein, und diesem Beispiel folgen auch andere.

    Das iPhone wird in China trotzdem über den Schwarzmarkt verkauft

  2. Re: China ist jetzt in der Klemme

    Autor: Blablablublub 15.02.12 - 10:01

    Nicht China - Apple ist in der Klemme. Und sie werden einsehen müssen, daß "bin ich billig drangekommen" um den Gewinn für die Kriegskasse zu maximieren eben doch nicht alles ist.

    _______________________________________________________
    http://www.forum.kaninchen-at-home.com/images/ranks/flotter_feger2.gif Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur http://www.naturheilkundeforen.de/images/smilies/eigene/07haushalt/putzen.gif
    _______________________________________________________

  3. Re: China ist jetzt in der Klemme

    Autor: ggggggggggg 15.02.12 - 10:13

    TomTom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das iPhone wird in China trotzdem über den Schwarzmarkt verkauft

    wieso das iPhone?
    um das geht es hier doch gar nicht..

    und China wird das relativ egal sein, die waren schon immer gut darin Know-How zu kopieren.
    Dafür hatten sie sicher schon genug Zeit. Früher oder später braucht China den Westen nicht mehr. Abgesehen von den westlichen Konsumenten, die werden gemelkt bis sie kein Geld mehr haben ;-)

  4. Re: China ist jetzt in der Klemme

    Autor: TomTom 15.02.12 - 12:53

    Ich glaube dass Apple relativ schnell die Produktion in ein anderes Land verlegen kann. Was macht dann China mit den 100.000 Arbeitslosen? Bei Foxcon gibt es dann ja nur die hälfte zu tun. Ja ich weiß dass es China relativ egal ist ob so viele arbeitslose dazukommen oder nicht, aber die Miliarden die Foxcon verdient (hat).

    Die "Kriegskasse" würde sich sicher Trotzdem füllen, halt nicht so schnell, aber dann würden auch die negativen Pressemeldungen bezüglich Arbeitsbedingungen verschwinden. Einige Vorteile hätte es schon.

    Was glaubst du was andere Firmen machen? Jeder will Gewinne machen!!!

  5. Re: China ist jetzt in der Klemme

    Autor: TomTom 15.02.12 - 12:57

    Das können sie ja schon seit Jahren und in jedem Bereich, aber Chinesische Firmen haben es bei uns schwehr. Meistens leidet di Qualität- Außerdem dauert es viel zu lange bis sie etwas GUT kopiert haben, vorallem im Elektornikbereich, inzwischen ist die Entwicklung schon wieder weiter.
    Ja ich bin auch deiner Meinung dass der Westen trotzdem aufpassen sollte und sich auf seine eigenen Kapazitäten und Stärken konzentrieren sollte.

  6. Re: China ist jetzt in der Klemme

    Autor: Hauptauge 15.02.12 - 12:58

    TomTom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was glaubst du was andere Firmen machen? Jeder will Gewinne machen!!!


    Also einige hier sind garantiert der festen Überzeugung, dass der Anbieter ihres mobile OS immer aus rein karitativer Überzeugung agiert :)

    Schliesslich gibts das OS ja für lau...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Niedersachsen, Hannover
  2. idw -Informationsdienst Wissenschaft, Bayreuth, Bochum, Clausthal
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 9,99€
  3. 27,99€
  4. 59,99€ (USK 18)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de